Strong H5414 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 5413H 5415

נתן

nâthan

Direkte Übersetzungen

Zusammengesetzte Wörter

Links im Bibel-Lexikon


geben 1238 Vorkommen in 1124 Bibelstellen
1. Mo. 1,29 Und Gott sprach: Siehe, ich habe euch gegeben alles samenbringende Kraut, das auf der Fläche der ganzen Erde ist, und jeden Baum, an dem samenbringende Baumfrucht ist: Es soll euch zur Speise sein;
1. Mo. 3,6 Und die Frau sah, dass der Baum gut zur Speise und dass er eine Lust für die Augen und dass der Baum begehrenswert wäre, um Einsicht zu geben; und sie nahm von seiner Frucht und aß, und sie gab auch ihrem Mann mit ihr, und er aß. [?]
1. Mo. 3,12 Und der Mensch sprach: Die Frau, die du mir beigegeben5973 5414 hast, sie gab mir von dem Baum, und ich aß. [?]
1. Mo. 4,12 Wenn du den Erdboden bebaust, soll er dir von nun an seine Kraft nicht geben; unstet und flüchtig sollst du sein auf der Erde. [?]
1. Mo. 9,2 und die Furcht und der Schrecken vor euch sei auf allen Tieren der Erde und auf allen Vögeln des Himmels! Alles, was sich auf dem Erdboden regt, und alle Fische des Meeres, in eure Hände sind sie gegeben:
  + 1120 weitere Stellen
machen 91 Vorkommen in 85 Bibelstellen
1. Mo. 17,5 Und von nun an soll dein Name nicht mehr Abram{erhabener Vater} heißen, sondern Abraham{Vater einer Menge} soll dein Name sein; denn zum Vater einer Menge Nationen habe ich dich gemacht. [?]
1. Mo. 17,6 Und ich werde dich sehr, sehr fruchtbar machen, und ich werde dich zu Nationen machen, und Könige sollen aus dir hervorkommen.
1. Mo. 17,20 Und um Ismael habe ich dich erhört: Siehe, ich habe ihn gesegnet und werde ihn fruchtbar machen und ihn sehr, sehr vermehren; zwölf Fürsten wird er zeugen, und ich werde ihn zu einer großen Nation machen.
1. Mo. 48,4 und sprach zu mir: Siehe, ich will dich fruchtbar machen und dich vermehren und dich zu einem Haufen Völker machen, und ich will dieses Land deinen Nachkommen nach dir zum ewigen Besitztum geben. [?]
2. Mo. 31,6 Und ich, siehe, ich habe ihm Oholiab, den Sohn Achisamaks, vom Stamm Dan, beigegeben; und in das Herz eines jeden, der weisen Herzens ist, habe ich Weisheit gelegt, dass sie alles machen, was ich dir geboten habe:
  + 81 weitere Stellen
legen 84 Vorkommen in 82 Bibelstellen
1. Mo. 15,10 Und er holte ihm diese alle und zerteilte sie in der Mitte und legte die Hälfte eines jeden der anderen gegenüber; aber das Geflügel zerteilte er nicht. [?]
1. Mo. 39,20 Und Josephs Herr nahm ihn und legte ihn in das Gefängnis, an den Ort, wo die Gefangenen des Königs gefangen lagen; und er war dort im Gefängnis. [?]
2. Mo. 7,4 Und der Pharao wird nicht auf euch hören; und ich werde meine Hand an Ägypten legen, und meine Heere, mein Volk, die Kinder Israel, aus dem Land Ägypten herausführen durch große Gerichte.
2. Mo. 25,30 Und auf den Tisch sollst du Schaubrote{W. Brot des Angesichts, d.h. das beständig vor dem HERRN lag} legen vor meinem Angesicht beständig.
2. Mo. 26,34 Und lege den Deckel auf die Lade des Zeugnisses im Allerheiligsten.
  + 78 weitere Stellen
setzen 71 Vorkommen in 69 Bibelstellen
1. Mo. 1,17 Und Gott setzte sie an die Ausdehnung des Himmels, um auf die Erde zu leuchten,
1. Mo. 9,13 Meinen Bogen setze ich in die Wolken, und er soll das Zeichen des Bundes sein zwischen mir und der Erde.
1. Mo. 17,2 Und ich will meinen Bund setzen zwischen mir und dir und will dich sehr, sehr vermehren.
1. Mo. 40,3 und er setzte sie in Gewahrsam in das Haus des Obersten der Leibwache, in das Gefängnis, an den Ort, wo Joseph gefangen lag.
1. Mo. 41,10 Der Pharao war sehr zornig über seine Knechte und setzte mich in Gewahrsam in das Haus des Obersten der Leibwache, mich und den Obersten der Bäcker.
  + 65 weitere Stellen
[?] 33 Vorkommen in 35 Bibelstellen
1. Mo. 41,48 Und er sammelte alle Speise der sieben Jahre, die im Land Ägypten waren, und legte die Speise in die Städte; die Speise des Gefildes der Stadt, das um sie her war, legte er darein. [?] [?] [?] [?] [?] [?]
2. Mo. 18,16 Wenn sie eine Sache haben, so kommt es zu mir, und ich richte zwischen dem einen und dem anderen und teile ihnen die Satzungen Gottes und seine Gesetze mit. [?] [?]
2. Mo. 29,6 Und setze den Kopfbund auf sein Haupt und lege das heilige Diadem an den Kopfbund. [?]
2. Mo. 40,18 Und Mose richtete die Wohnung auf und setzte ihre Füße und stellte ihre Bretter auf und setzte ihre Riegel ein und richtete ihre Säulen auf. [?]
2. Mo. 40,33 Und er richtete den Vorhof auf, rings um die Wohnung und um den Altar, und hing den Vorhang vom Tor des Vorhofs auf. Und so vollendete Mose das Werk. [?] [?]
  + 31 weitere Stellen
tun 25 Vorkommen in 24 Bibelstellen
1. Mo. 41,42 Und der Pharao nahm seinen Siegelring von seiner Hand und tat ihn an die Hand Josephs, und er kleidete ihn in Kleider von Byssus{feinste weiße Baumwolle} und legte die goldene Kette um seinen Hals.
2. Mo. 7,9 Wenn der Pharao zu euch reden und sagen wird: Tut ein Wunder für euch!, so sollst du zu Aaron sagen: Nimm deinen Stab und wirf ihn hin vor dem Pharao; er soll zur Schlange werden.
2. Mo. 12,7 Und sie sollen von dem Blut nehmen und es an die beiden Pfosten und an die Oberschwelle tun, an den Häusern, in denen sie es essen. [?]
2. Mo. 29,20 Und du sollst den Widder schlachten und von seinem Blut nehmen und es auf das rechte Ohrläppchen Aarons tun und auf das rechte Ohrläppchen seiner Söhne und auf den Daumen ihrer rechten Hand und auf die große Zehe ihres rechten Fußes; und du sollst das Blut an den Altar sprengen ringsum.
3. Mo. 2,15 Und du sollst Öl darauf tun und Weihrauch darauf legen: Es ist ein Speisopfer.
  + 20 weitere Stellen
bringen 22 Vorkommen in 22 Bibelstellen
2. Mo. 32,29 Und Mose sprach: Weiht euch heute dem HERRN, ja, jeder in seinem Sohn und in seinem Bruder{O. dem HERRN; jeder sei gegen seinen Sohn und gegen seinen Bruder}, um heute Segen auf euch zu bringen.
5. Mo. 7,15 Und der HERR wird jede Krankheit von dir abwenden; und keine der bösen Seuchen Ägyptens, die du kennst, wird er auf dich legen, sondern er wird sie auf alle deine Hasser bringen.
1. Kön. 2,5 Und du weißt ja auch, was mir Joab getan hat, der Sohn der Zeruja, was er den zwei Heerobersten Israels, Abner, dem Sohn Ners, und Amasa, dem Sohn Jeters, getan hat, indem er sie ermordete und Kriegsblut im Frieden vergoss, so dass er Kriegsblut an seinen Gürtel gebracht hat, der um seine Lenden war, und an seine Schuhe, die an seinen Füßen waren. [?]
1. Kön. 8,32 so höre du im Himmel und handle und richte deine Knechte, indem du den Schuldigen schuldig sprichst, dass du seinen Weg auf seinen Kopf bringst, und indem du den Gerechten gerecht sprichst, dass du ihm gibst nach seiner Gerechtigkeit.
2. Chr. 6,23 so höre du vom Himmel und handle und richte deine Knechte, indem du dem Schuldigen vergiltst, dass du seinen Weg auf seinen Kopf bringst, und indem du den Gerechten gerecht sprichst, dass du ihm gibst nach seiner Gerechtigkeit.
  + 18 weitere Stellen
hingeben 20 Vorkommen in 20 Bibelstellen
3. Mo. 18,21 Und von deinen Kindern{W. und von deinen Nachkommen} sollst du nicht hingeben, um sie dem Molech durch das Feuer gehen zu lassen,{And. üb.: um sie dem Molech darzubringen. Molech war ein ammonitischer Götze, dem Kinder geopfert wurden. (Vergl. 2. Könige 23,10)} und du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht entweihen. Ich bin der HERR. [?] [?]
2. Chr. 29,8 Und der Zorn des HERRN ist über Juda und Jerusalem gekommen, und er hat sie der Misshandlung, der Verwüstung und dem Gezisch hingegeben, wie ihr mit euren Augen seht. [?]
2. Chr. 30,7 Und seid nicht wie eure Väter und wie eure Brüder, die treulos gehandelt haben gegen den HERRN, den Gott ihrer Väter, so dass er sie der Verwüstung hingegeben hat, wie ihr es seht.
Spr. 6,31 und wenn er gefunden wird, kann er siebenfach erstatten, kann alles Gut seines Hauses hingeben.
Jes. 34,2 Denn der Zorn des HERRN ergeht gegen alle Nationen, und sein Grimm{Eig. Denn der HERR hat einen Zorn ... und einen Grimm; d.h. er ist im Begriff, ihn zu verwirklichen} gegen all ihr Heer. Er hat sie der Vertilgung geweiht{Eig. sie verbannt, mit dem Bann belegt}, zur Schlachtung hingegeben. [?]
  + 16 weitere Stellen
hineinlegen 20 Vorkommen in 19 Bibelstellen
2. Mo. 25,16 Und lege in die Lade das Zeugnis, das ich dir geben werde.
2. Mo. 35,34 und zu unterweisen hat er ihm ins Herz gelegt, ihm und Oholiab, dem Sohn Achisamaks, vom Stamm Dan.
Jos. 6,24 Und die Stadt und alles, was darin war, verbrannten sie mit Feuer; nur das Silber und das Gold und die kupfernen und die eisernen Geräte legten sie in den Schatz des Hauses des HERRN.
1. Kön. 7,51 Und so war das ganze Werk vollendet, das der König Salomo für das Haus des HERRN machte. Und Salomo brachte die geheiligten Dinge seines Vaters David hinein: das Silber und das Gold und die Geräte legte er in die Schatzkammern des Hauses des HERRN.
2. Kön. 12,10 Und der Priester Jojada nahm eine Lade und bohrte ein Loch in ihren Deckel, und er stellte sie neben den Altar, zur Rechten, wenn man in das Haus des HERRN hineingeht; und die Priester, die die Schwelle hüteten, legten alles Geld darein, das in das Haus des HERRN gebracht wurde. [?]
  + 15 weitere Stellen
lassen 17 Vorkommen in 17 Bibelstellen
2. Mo. 3,19 Aber ich weiß wohl, dass der König von Ägypten euch nicht ziehen lassen wird, auch nicht durch eine starke Hand.
2. Mo. 16,3 Und die Kinder Israel sprachen zu ihnen: Wären4310 5414 wir doch im Land Ägypten durch die Hand des HERRN gestorben, als wir bei den Fleischtöpfen saßen, als wir Brot aßen bis zur Sättigung! Denn ihr habt uns in diese Wüste herausgeführt, um diese ganze Versammlung Hungers sterben zu lassen.
5. Mo. 2,30 Aber Sihon, der König von Hesbon, wollte uns nicht bei sich durchziehen lassen; denn der HERR, dein Gott, hatte seinen Geist verhärtet und sein Herz verstockt, damit er ihn in deine Hand gäbe, wie es an diesem Tag ist.
Jos. 10,19 Ihr aber, steht nicht still, jagt euren Feinden nach und schlagt ihren Nachtrab; lasst sie nicht in ihre Städte kommen, denn der HERR, euer Gott, hat sie in eure Hand gegeben! [?]
Ri. 3,28 Und er sprach zu ihnen: Jagt mir nach, denn der HERR hat eure Feinde, die Moabiter{H. Moab; so überall}, in eure Hand gegeben! Und sie zogen hinab, ihm nach, und nahmen den Moabitern die Furten des Jordan{O. und besetzten die Furten des Jordan, die nach Moab führten}, und ließen niemand hinübergehen.
  + 13 weitere Stellen
stellen 17 Vorkommen in 17 Bibelstellen
2. Mo. 30,6 Und stelle ihn dem Vorhang gegenüber, der vor der Lade des Zeugnisses ist, dem Deckel gegenüber, der über dem Zeugnis ist, wo ich mit dir zusammenkommen werde.
2. Mo. 40,5 Und stelle den goldenen Altar zum Räucherwerk vor die Lade des Zeugnisses, und hänge den Vorhang des Eingangs zur Wohnung auf. [?]
2. Mo. 40,6 Und stelle den Brandopferaltar vor den Eingang der Wohnung des Zeltes der Zusammenkunft.
2. Mo. 40,7 Und stelle das Becken zwischen das Zelt der Zusammenkunft und den Altar, und tu Wasser darein. [?]
5. Mo. 1,8 Siehe, ich habe das Land vor euch gestellt; geht hinein und nehmt das Land in Besitz, das der HERR euren Vätern, Abraham, Isaak und Jakob, geschworen hat, ihnen zu geben und ihren Nachkommen nach ihnen.
  + 13 weitere Stellen
gestatten 16 Vorkommen in 16 Bibelstellen
1. Mo. 20,6 Und Gott sprach zu ihm im Traum: Auch ich weiß, dass du in Lauterkeit deines Herzens dies getan hast, und so habe ich dich auch davon abgehalten, gegen mich zu sündigen; darum habe ich dir nicht gestattet, sie zu berühren.
1. Mo. 31,7 Und euer Vater hat mich betrogen und hat meinen Lohn zehnmal verändert; aber Gott hat ihm nicht gestattet, mir Übles zu tun. [?]
3. Mo. 25,24 Und im ganzen Land eures Eigentums sollt ihr dem Land Lösung gestatten.
4. Mo. 20,21 Und so weigerte sich Edom, Israel zu gestatten, durch sein Gebiet zu ziehen; und Israel bog von ihm ab.
4. Mo. 21,23 Aber Sihon gestattete Israel nicht, durch sein Gebiet zu ziehen; und Sihon versammelte all sein Volk und zog aus, Israel entgegen in die Wüste, und kam nach Jahaz und kämpfte gegen Israel. [?]
  + 12 weitere Stellen
gewähren 15 Vorkommen in 15 Bibelstellen
1. Sam. 1,17 Und Eli antwortete und sprach: Geh hin in Frieden; und der Gott Israels gewähre deine Bitte, die du von ihm erbeten hast!
1. Sam. 1,27 Um diesen Knaben habe ich gefleht, und der HERR hat mir meine Bitte gewährt, die ich von ihm erbeten habe. [?]
Neh. 1,11 Ach, Herr, lass doch dein Ohr aufmerksam sein auf das Gebet deines Knechtes und auf das Gebet deiner Knechte, die Gefallen daran finden, deinen Namen zu fürchten; und lass es doch deinem Knecht heute gelingen und gewähre ihm Barmherzigkeit vor diesem Mann! – Ich war nämlich Mundschenk des Königs.
Est. 5,6 Und der König sprach zu Esther beim Weingelage: Was ist deine Bitte? Und sie soll dir gewährt werden. Und was ist dein Begehr? Bis zur Hälfte des Königreiches, und es soll geschehen!
Est. 5,8 Wenn ich Gnade gefunden habe in den Augen des Königs, und wenn der König es für gut hält, meine Bitte zu gewähren und mein Begehr zu tun, so möge der König und Haman zu dem Mahl kommen, das ich ihnen bereiten will; und morgen will ich tun nach dem Wort des Königs.
  + 11 weitere Stellen
übergeben 13 Vorkommen in 13 Bibelstellen
1. Mo. 39,22 Und der Oberste des Gefängnisses übergab alle Gefangenen, die im Gefängnis waren, der Hand Josephs; und alles, was dort zu tun war, das tat er.
2. Sam. 10,10 und das übrige Volk übergab er der Hand seines Bruders Abisai, und dieser stellte sich auf, den Kindern Ammon gegenüber.
1. Chr. 19,11 und das übrige Volk übergab er der Hand seines Bruders Abisai, und sie stellten sich auf, den Kindern Ammon gegenüber.
2. Chr. 34,16 Und Schaphan brachte das Buch zu dem König; und er brachte dem König außerdem Nachricht und sprach: Alles, was der Hand deiner Knechte übergeben worden ist, das tun sie: [?] [?]
Esra 8,36 Und sie übergaben die Befehle des Königs den Satrapen des Königs und den Statthaltern diesseits des Stromes; und diese unterstützten das Volk und das Haus Gottes. [?]
  + 9 weitere Stellen
erschallen lassen 12 Vorkommen in 12 Bibelstellen
Ps. 18,14 Und es donnerte der HERR in den Himmeln, und der Höchste ließ seine Stimme erschallen – Hagel und feurige Kohlen.
Ps. 68,34 den, der auf{O. in} den Himmeln einherfährt, den Himmeln der Vorzeit! Siehe, er lässt seine Stimme erschallen, eine mächtige Stimme.
Ps. 77,18 Die Wolken ergossen Wasser; das Gewölk{S. die Anm. zu Hiob 35,5} ließ eine Stimme erschallen, und deine Pfeile fuhren hin und her.
Ps. 104,12 an denselben wohnen die Vögel des Himmels, zwischen den Zweigen hervor lassen sie ihre Stimme erschallen. [?]
Spr. 1,20 Die Weisheit schreit draußen, sie lässt auf den Straßen ihre Stimme erschallen.
  + 8 weitere Stellen
richten 12 Vorkommen in 12 Bibelstellen
1. Mo. 30,40 Und Jakob schied die Lämmer aus, und er richtete das Gesicht der Herde auf das Gestreifte und alles Dunkelfarbige in der Herde Labans; und so machte er sich Herden besonders und tat sie nicht zu der Herde Labans.
1. Chr. 22,19 Richtet nun euer Herz und eure Seele darauf, den HERRN, euren Gott, zu suchen; und macht euch auf und baut das Heiligtum Gottes, des HERRN, dass ihr die Lade des Bundes des HERRN und die Geräte des Heiligtums Gottes in das Haus bringt, das dem Namen des HERRN gebaut werden soll.
2. Chr. 11,16 Und ihnen folgten aus allen Stämmen Israels die, die ihr Herz darauf richteten, den HERRN, den Gott Israels, zu suchen; sie kamen nach Jerusalem, um dem HERRN, dem Gott ihrer Väter, zu opfern.
2. Chr. 20,3 Da fürchtete sich Josaphat, und er richtete sein Angesicht darauf, den HERRN zu suchen; und er rief ein Fasten aus über ganz Juda.
Pred. 1,13 Und ich richtete mein Herz darauf, alles mit Weisheit zu erforschen und zu erkunden, was unter dem Himmel geschieht: ein übles Geschäft{Das hebr. Wort bedeutet eine Beschäftigung, die Mühe und Anstrengung kostet}, das Gott den Menschenkindern gegeben hat, sich damit abzuplagen. [?]
  + 8 weitere Stellen
befestigen 12 Vorkommen in 10 Bibelstellen
2. Mo. 28,14 und zwei Ketten von reinem Gold: Schnurähnlich sollst du sie machen, in Flechtwerk, und die geflochtenen Ketten an die Einfassungen befestigen.
2. Mo. 28,23 Und mache an das Brustschild zwei Ringe aus Gold, und befestige die zwei Ringe an die beiden Enden des Brustschildes.
2. Mo. 28,24 Und befestige die zwei geflochtenen Schnüre aus Gold an die beiden Ringe an den Enden des Brustschildes;
2. Mo. 28,25 und die beiden anderen Enden der zwei geflochtenen Schnüre sollst du an die beiden Einfassungen befestigen und sie an die Schulterstücke des Ephods befestigen, an seine Vorderseite.
2. Mo. 28,27 und mache zwei Ringe aus Gold und befestige sie an die beiden Schulterstücke des Ephods, unten an seine Vorderseite, gerade bei seiner Zusammenfügung, oberhalb des gewirkten Gürtels des Ephods.
  + 6 weitere Stellen
dahingeben 9 Vorkommen in 9 Bibelstellen
5. Mo. 7,23 Und der HERR, dein Gott, wird sie vor dir dahingeben und sie in große Verwirrung versetzen, bis sie vertilgt sind.
5. Mo. 28,7 Der HERR wird deine Feinde, die gegen dich aufstehen, geschlagen vor dir dahingeben; auf einem Weg werden sie gegen dich ausziehen, und auf sieben Wegen werden sie vor dir fliehen.
5. Mo. 28,25 Der HERR wird dich geschlagen vor deinen Feinden dahingeben; auf einem Weg wirst du gegen sie ausziehen, und auf sieben Wegen wirst du vor ihnen fliehen, und du wirst umhergetrieben werden in allen{O. wirst zum Entsetzen sein allen} Königreichen der Erde. [?]
Jos. 11,6 Da sprach der HERR zu Josua: Fürchte dich nicht vor ihnen; denn morgen um diese Zeit will ich sie allesamt erschlagen vor Israel dahingeben: Ihre Pferde sollst du lähmen und ihre Wagen mit Feuer verbrennen.
1. Kön. 14,16 Und er wird Israel dahingeben um der Sünden Jerobeams willen, die er begangen und wodurch er Israel sündigen gemacht hat. [?] [?] [?]
  + 5 weitere Stellen
darauf richten 9 Vorkommen in 9 Bibelstellen
3. Mo. 17,10 Und jedermann aus dem Haus Israel und von den Fremden, die sich in ihrer Mitte aufhalten, der irgend Blut essen wird, – gegen die Seele, die das Blut isst, werde ich mein Angesicht richten und sie ausrotten aus der Mitte ihres Volkes. [?] [?]
3. Mo. 20,3 Und ich werde mein Angesicht gegen diesen Mann richten und ihn ausrotten aus der Mitte seines Volkes, weil er von seinen Kindern dem Molech gegeben hat, mein Heiligtum zu verunreinigen und meinen heiligen Namen zu entweihen. [?]
3. Mo. 20,6 Und die Seele, die sich zu den Totenbeschwörern und zu den Wahrsagern wendet, um ihnen nachzuhuren, gegen diese Seele werde ich mein Angesicht richten und sie ausrotten aus der Mitte ihres Volkes.
3. Mo. 26,17 und ich werde mein Angesicht gegen euch richten, dass ihr vor euren Feinden geschlagen werdet; und eure Hasser werden über euch herrschen, und ihr werdet fliehen, obwohl niemand euch jagt.
Pred. 1,17 und ich habe mein Herz darauf gerichtet, Weisheit zu erkennen, und Unsinn{Eig. Tollheit; so auch Kap. 2,12} und Torheit zu erkennen: Ich habe erkannt, dass auch das ein Haschen nach Wind ist.
  + 5 weitere Stellen
einsetzen 8 Vorkommen in 7 Bibelstellen
2. Mo. 40,18 Und Mose richtete die Wohnung auf und setzte ihre Füße und stellte ihre Bretter auf und setzte ihre Riegel ein und richtete ihre Säulen auf. [?]
5. Mo. 16,18 Richter und Vorsteher sollst du dir einsetzen, nach deinen Stämmen, in allen deinen Toren, die der HERR, dein Gott, dir gibt, damit sie das Volk richten mit gerechtem Gericht.
1. Kön. 2,35 Und der König setzte Benaja, den Sohn Jojadas, an seiner Statt über das Heer; und Zadok, den Priester, setzte der König an die Stelle Abjathars. [?]
2. Kön. 23,5 Und er schaffte die Götzenpriester{Hebr. Kemarim} ab, die die Könige von Juda eingesetzt hatten und die auf den Höhen, in den Städten von Juda und in der Umgebung von Jerusalem geräuchert hatten; und die, die dem Baal, der Sonne und dem Mond und dem Tierkreis{O. den Sternbildern} und dem ganzen Heer des Himmels räucherten.
1. Chr. 12,19 Da kam der Geist über{Eig. bekleidete der Geist} Amasai, das Haupt der Anführer{O. der Ritter. Nach and. Lesart: der Dreißig}: Dein sind wir, David, und mit dir, Sohn Isais! Friede{O. Heil; so auch nachher}, Friede dir, und Friede deinen Helfern! Denn dein Gott hilft dir! – Und David nahm sie auf und setzte sie zu Häuptern von Scharen.
  + 3 weitere Stellen
hineintun 7 Vorkommen in 7 Bibelstellen
2. Mo. 16,33 Und Mose sprach zu Aaron: Nimm einen Krug und tu Man darein, einen Gomer voll, und lege es vor den HERRN nieder zur Aufbewahrung für eure Geschlechter. [?]
2. Mo. 40,7 Und stelle das Becken zwischen das Zelt der Zusammenkunft und den Altar, und tu Wasser darein. [?]
2. Mo. 40,30 Und er stellte das Becken zwischen das Zelt der Zusammenkunft und den Altar und tat Wasser darein zum Waschen. [?]
3. Mo. 10,1 Und die Söhne Aarons, Nadab und Abihu, nahmen jeder seine Räucherpfanne und taten Feuer hinein und legten Räucherwerk darauf und brachten fremdes Feuer vor dem HERRN dar, das er ihnen nicht geboten hatte.
4. Mo. 16,7 und morgen tut Feuer darein und legt Räucherwerk darauf vor dem HERRN; und es soll geschehen, der Mann, den der HERR erwählen wird, der sei der Heilige. Lasst es genug sein, ihr Söhne Levis! [?]
  + 3 weitere Stellen
aufstellen 6 Vorkommen in 6 Bibelstellen
2. Chr. 24,8 Und der König befahl, und man machte eine Lade und stellte sie an das Tor des Hauses des HERRN, auswärts. [?]
Hes. 4,2 Und mache eine Belagerung gegen sie und baue Belagerungstürme gegen sie und schütte gegen sie einen Wall auf und stelle Heerlager gegen sie und errichte Sturmböcke gegen sie ringsum. [?]
Hes. 14,3 Menschensohn, diese Männer haben ihre Götzen in ihrem Herzen aufkommen lassen und den Anstoß zu ihrer Ungerechtigkeit vor ihr Angesicht gestellt; sollte ich mich wohl von ihnen befragen lassen?
Hes. 26,8 Er wird deine Töchter auf dem Gefilde mit dem Schwert töten; und er wird Belagerungstürme gegen dich aufstellen und einen Wall gegen dich aufschütten und Schilde{d.h. Schilddächer} gegen dich aufrichten, [?]
Dan. 11,31 Und Streitkräfte von ihm werden dastehen; und sie werden das Heiligtum, die Feste entweihen und werden das beständige Opfer abschaffen und den verwüstenden Gräuel aufstellen.
  + 2 weitere Stellen
daran tun 6 Vorkommen in 6 Bibelstellen
2. Mo. 29,12 und nimm von dem Blut des Stieres und tu es mit deinem Finger an die Hörner des Altars, und alles Blut sollst du an den Fuß des Altars gießen. [?]
2. Mo. 30,33 Wer desgleichen mischt und wer davon auf einen Fremden tut, der soll ausgerottet werden aus seinen Völkern. [?] [?]
2. Mo. 39,31 Und sie taten daran eine Schnur von blauem Purpur, um es oben an den Kopfbund zu befestigen: so wie der HERR dem Mose geboten hatte.
3. Mo. 9,9 Und die Söhne Aarons reichten ihm das Blut dar; und er tauchte seinen Finger in das Blut und tat davon an die Hörner des Altars, und er goss das Blut an den Fuß des Altars.
3. Mo. 16,18 Und er soll hinausgehen zu dem Altar, der vor dem HERRN ist, und Sühnung für ihn tun; und er nehme von dem Blut des Stieres und von dem Blut des Bockes und tue es an die Hörner des Altars ringsum, [?] [?] [?]
  + 2 weitere Stellen
darauf tun 6 Vorkommen in 6 Bibelstellen
3. Mo. 14,14 Und der Priester nehme von dem Blut des Schuldopfers, und der Priester tue es auf das rechte Ohrläppchen dessen, der zu reinigen ist, und auf den Daumen seiner rechten Hand und auf die große Zehe seines rechten Fußes. [?]
3. Mo. 14,17 Und von dem Übrigen des Öls, das in seiner Hand ist, soll der Priester auf das rechte Ohrläppchen dessen tun, der zu reinigen ist, und auf den Daumen seiner rechten Hand und auf die große Zehe seines rechten Fußes, auf das Blut des Schuldopfers. [?]
3. Mo. 14,18 Und das Übrige des Öls, das in der Hand des Priesters ist, soll er auf das Haupt dessen tun, der zu reinigen ist; und der Priester soll Sühnung für ihn tun vor dem HERRN.
3. Mo. 14,25 Und er schlachte das Lamm des Schuldopfers; und der Priester nehme von dem Blut des Schuldopfers und tue es auf das rechte Ohrläppchen dessen, der zu reinigen ist, und auf den Daumen seiner rechten Hand und auf die große Zehe seines rechten Fußes. [?]
3. Mo. 14,28 Und der Priester tue von dem Öl, das in seiner Hand ist, auf das rechte Ohrläppchen dessen, der zu reinigen ist, und auf den Daumen seiner rechten Hand und auf die große Zehe seines rechten Fußes, auf die Stelle des Blutes des Schuldopfers.
  + 2 weitere Stellen
erlassen 6 Vorkommen in 6 Bibelstellen
Est. 3,14 Und damit der Befehl{O. das Edikt, der Erlass} in jeder einzelnen Landschaft erlassen würde, wurde eine Abschrift des Schreibens allen Völkern bekannt gemacht, damit sie auf diesen Tag bereit wären. [?]
Est. 3,15 Die Eilboten zogen auf das Wort des Königs eilends aus. Und der Befehl{O. das Edikt, der Erlass} wurde in der Burg Susan erlassen. Und der König und Haman saßen und tranken; aber die Stadt Susan war in Bestürzung. [?] [?]
Est. 8,13 Und damit der Befehl in jeder einzelnen Landschaft erlassen würde, wurde eine Abschrift des Schreibens allen Völkern bekannt gemacht, und zwar damit die Juden auf diesen Tag bereit wären, sich an ihren Feinden zu rächen. [?]
Est. 8,14 Die Eilboten, die auf den königlichen Rennern ritten, zogen auf das Wort des Königs schleunig und eilends aus. Und der Befehl{O. das Edikt, der Erlass} wurde in der Burg Susan erlassen. [?] [?]
Est. 9,14 Da befahl der König, dass so geschehen sollte; und der Befehl wurde in Susan erlassen, und man hängte die zehn Söhne Hamans. [?] [?]
  + 2 weitere Stellen
anlegen 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
3. Mo. 8,7 Und er legte ihm den Leibrock an und umgürtete ihn mit dem Gürtel; und er bekleidete ihn mit dem Oberkleid und legte ihm das Ephod an um umgürtete ihn mit dem gewirkten Gürtel des Ephods und band es ihm damit an;
Hes. 4,8 Und siehe, ich lege dir Stricke an, dass du dich nicht von einer Seite auf die andere wirst umwenden können, bis du die Tage deiner Belagerung vollendet hast. [?] [?]
Hes. 30,8 Und sie werden wissen, dass ich der HERR bin, wenn ich Feuer anlege in Ägypten und alle seine Helfer zerschmettert werden.
Hes. 30,14 Und ich werde Pathros verwüsten und Feuer anlegen in Zoan und Gerichte üben an No{Theben, die Hauptstadt Oberägyptens}.
Hes. 30,16 Und ich werde Feuer anlegen in Ägypten; Sin wird beben vor Angst, und No wird erobert{Eig. aufgebrochen} werden, und Noph – Feinde bei Tag!
bestimmen 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
Jos. 20,2 Rede zu den Kindern Israel und sprich: Bestimmt euch die Zufluchtstädte, von denen ich durch Mose zu euch geredet habe{4. Mose 35,6 usw.; 5. Mose 19,1 usw.},
Jos. 20,8 Und jenseits des Jordan von Jericho, im Osten, bestimmten sie Bezer in der Wüste, in der Ebene, vom Stamm Ruben; und Ramot in Gilead, vom Stamm Gad; und Golan in Basan, vom Stamm Manasse.
1. Chr. 17,22 Und du hast dir dein Volk Israel zum Volk bestimmt auf ewig; und du, HERR, bist ihr Gott{Eig. ihnen zum Gott} geworden. [?] [?]
Spr. 31,15 Und sie steht auf, wenn es noch Nacht ist, und bestimmt die Speise für ihr Haus und das Tagewerk{O. und den Tagesbedarf; eig. das Zugemessene} für ihre Mägde.
Jes. 53,9 Und man hat sein Grab bei Gottlosen bestimmt; aber bei einem Reichen ist er gewesen in seinem Tod{Eig. seinem qualvollen Tod; vergl. die Anm. zu Hes. 28,8}, weil er kein Unrecht begangen hat{O. (aber bei einem Reichen usw.), obwohl er kein Unrecht begangen hat} und kein Trug in seinem Mund gewesen ist.
erheben 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
1. Mo. 45,2 Und er erhob seine Stimme mit Weinen; und die Ägypter hörten es, und das Haus des Pharaos hörte es.
Spr. 2,3 ja, wenn du dem Verstand rufst, deine Stimme erhebst zum Verständnis,
Jer. 12,8 Mein Erbteil ist mir geworden wie ein Löwe im Wald; es hat seine Stimme gegen mich erhoben, darum habe ich es gehasst.
Jer. 22,20 Steige auf den Libanon und schreie, und erhebe deine Stimme auf dem Gebirg Basan und schreie vom Abarim her; denn zerschmettert sind alle deine Buhlen. [?]
Klgl. 2,7 Der Herr hat seinen Altar verworfen, sein Heiligtum verschmäht; er hat die Mauern ihrer{d.h. der Tochter Zion} Prachtgebäude der Hand des Feindes preisgegeben: sie haben im Haus des HERRN Lärm erhoben wie an einem Festtag.
herausgeben 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
Ri. 20,13 So gebt nun die Männer, die Söhne Belials, heraus, die in Gibea sind, dass wir sie töten und das Böse aus Israel wegschaffen! Aber die Kinder Benjamin wollten nicht auf die Stimme ihrer Brüder, der Kinder Israel, hören;
2. Sam. 14,7 Und siehe, das ganze Geschlecht ist gegen deine Magd aufgestanden, und sie sprechen: Gib den heraus, der seinen Bruder erschlagen hat, dass wir ihn töten für die Seele seines Bruders, den er ermordet hat, und auch den Erben vertilgen! Und so wollen sie meine Kohle auslöschen, die mir übriggeblieben ist, um meinem Mann weder Namen noch Überrest auf dem Erdboden zu lassen. [?] [?]
2. Sam. 20,21 sondern ein Mann vom Gebirge Ephraim, sein Name ist Scheba, der Sohn Bikris, hat seine Hand gegen den König, gegen David, erhoben; ihn allein gebt heraus, so will ich von der Stadt abziehen. Und die Frau sprach zu Joab: Siehe, sein Kopf soll dir über die Mauer zugeworfen werden.
2. Chr. 31,14 Und Kore, der Sohn Jimnas, der Levit, der Torhüter im Osten, war über die freiwilligen Gaben Gottes, um das Hebopfer des HERRN und das Hochheilige herauszugeben.
Jes. 43,6 Ich werde zum Norden sagen: Gib heraus!, und zum Süden: Halte nicht zurück, bring meine Söhne von fernher und meine Töchter vom Ende der Erde,
preisgeben 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
1. Kön. 13,26 Als nun der Prophet, der ihn von dem Weg zurückgeführt hatte, es hörte, sprach er: Das ist der Mann Gottes, der gegen den Befehl des HERRN widerspenstig gewesen ist; und so hat der HERR ihn dem Löwen preisgegeben: der hat ihn zerrissen und getötet, nach dem Wort des HERRN, das er zu ihm geredet hat. [?]
2. Chr. 25,20 Aber Amazja hörte nicht; denn es war von Gott, damit er sie preisgäbe, weil sie die Götter von Edom gesucht hatten.
2. Chr. 32,11 Verführt euch Jehiskia nicht, um euch dem Tod durch Hunger und Durst preiszugeben, indem er spricht: Der HERR, unser Gott, wird uns aus der Hand des Königs von Assyrien erretten?
Ps. 27,12 Gib mich nicht preis der Gier meiner Bedränger! Denn falsche Zeugen sind gegen mich aufgestanden und der, der Gewalttat schnaubt.
Ps. 41,3 Der HERR wird ihn bewahren und ihn am Leben erhalten; er wird glücklich sein auf der Erde{O. im Land}, und nicht wirst du ihn preisgeben der Gier seiner Feinde.
verbreiten 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
Hes. 32,23 Seine Gräber sind in der tiefsten Grube gemacht, und seine Schar ist rings um sein Grab. Sie alle sind erschlagen, durchs Schwert gefallen, die Schrecken verbreiteten im Land der Lebendigen.
Hes. 32,24 Dort ist Elam{Die persische Provinz, deren Hauptstadt Susa war} und seine ganze Menge rings um sein Grab. Sie alle sind erschlagen, durchs Schwert Gefallene, die unbeschnitten hinabfuhren in die untersten Örter der Erde, die ihren Schrecken verbreiteten im Land der Lebendigen; und sie tragen ihre Schmach bei denen, die in die Grube hinabgefahren sind.
Hes. 32,25 Mitten unter Erschlagenen hat man ihm ein Lager gegeben mit seiner ganzen Menge; rings um ihn her sind ihre Gräber. Sie alle, unbeschnitten, sind vom Schwert erschlagen, weil ihr Schrecken verbreitet war im Land der Lebendigen; und sie tragen ihre Schmach bei denen, die in die Grube hinabgefahren sind. Mitten unter Erschlagene ist er gelegt.
Hes. 32,26 Dort ist Mesech-Tubal und seine ganze Menge; rings um ihn her ihre Gräber. Sie alle, unbeschnitten, sind vom Schwert erschlagen, weil sie ihren Schrecken verbreiteten im Land der Lebendigen.
Hes. 32,32 Denn ich ließ ihn seinen Schrecken verbreiten im Land{Eig. Denn ich habe seinen Schrecken gelegt in das Land} der Lebendigen; und so wird er hingelegt werden inmitten der Unbeschnittenen zu den vom Schwert Erschlagenen, der Pharao und seine ganze Menge, spricht der Herr, HERR.
verleihen 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
Rt. 4,13 Und Boas nahm Ruth, und sie wurde seine Frau, und er ging zu ihr ein; und der HERR verlieh ihr Schwangerschaft, und sie gebar einen Sohn.
1. Sam. 2,10 Der HERR – es werden zerschmettert werden, die mit ihm hadern; über ihnen im Himmel wird er donnern. Der HERR wird richten die Enden der Erde und Macht verleihen seinem König und erhöhen das Horn seines Gesalbten. –
2. Sam. 4,8 Und sie brachten den Kopf Isboseths zu David nach Hebron und sprachen zu dem König: Siehe da, der Kopf Isboseths, des Sohnes Sauls, deines Feindes, der nach deinem Leben trachtete; und so hat der HERR meinem Herrn, dem König, an diesem Tag Rache verliehen an Saul und an seinen Nachkommen. [?]
Esra 9,9 Denn Knechte sind wir; aber in unserer Knechtschaft hat unser Gott uns nicht verlassen; und er hat uns Güte zugewandt vor den Königen von Persien, so dass sie uns ein Aufleben verliehen, um das Haus unseres Gottes aufzubauen und seine Trümmer aufzurichten, und uns eine Mauer{d.i. einen ummauerten Ort: einen sicheren Wohnsitz} zu geben in Juda und in Jerusalem.
Spr. 4,9 Sie wird deinem Haupt einen anmutigen Kranz verleihen, wird dir darreichen eine prächtige Krone.
vorsetzen 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
1. Mo. 18,8 Und er holte dicke und süße Milch und das Kalb, das er zubereitet hatte, und setzte es ihnen vor; und er stand vor ihnen unter dem Baum, und sie aßen.
2. Kön. 4,44 Und er setzte es ihnen vor; und sie aßen und ließen übrig, nach dem Wort des HERRN.
Jer. 35,5 Und ich setzte den Söhnen des Hauses der Rekabiter Kelche, mit Wein gefüllt, und Becher vor und sprach zu ihnen: Trinkt Wein!
Hes. 16,18 Und du nahmst deine buntgewirkten Kleider und bedecktest sie damit; und mein Öl und mein Räucherwerk setztest du ihnen vor;
Hes. 16,19 und meine Speise, die ich dir gegeben, Feinmehl und Öl und Honig, womit ich dich gespeist hatte, die setztest du ihnen vor zum lieblichen Geruch. Und das ist geschehen, spricht der Herr, HERR.
aufhängen 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
2. Mo. 26,32 Und hänge ihn auf{W. setze (tu) ihn; so auch nachher} an vier Säulen von Akazienholz, überzogen mit Gold, ihre Haken aus Gold, auf vier Füßen aus Silber;
2. Mo. 26,33 und hänge den Vorhang auf unter die Klammern; und bring dorthin, innerhalb des Vorhangs, die Lade des Zeugnisses. Und der Vorhang soll euch eine Scheidung machen zwischen dem Heiligen und dem Allerheiligsten{W. dem Heiligen der Heiligen}.
2. Mo. 40,8 Und richte den Vorhof auf ringsum und hänge den Vorhang vom Tor des Vorhofs auf. [?]
2. Mo. 40,33 Und er richtete den Vorhof auf, rings um die Wohnung und um den Altar, und hing den Vorhang vom Tor des Vorhofs auf. Und so vollendete Mose das Werk. [?] [?]
erschallen 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
Ps. 46,7 Es toben die Nationen, die Königreiche wanken; er lässt seine Stimme erschallen: Die Erde zerschmilzt.
Spr. 8,1 Ruft nicht die Weisheit, und lässt nicht die Einsicht ihre Stimme erschallen?
Jer. 48,34 Von dem Geschrei Hesbons haben sie bis Elale, bis Jahaz ihre Stimme erschallen lassen, von Zoar bis Horonaim, bis Eglath-Schelischija; denn auch die Wasser von Nimrim sollen zu Wüsten werden. [?]
Jer. 51,55 Denn der HERR verwüstet Babel und tilgt aus demselben das laute Getöse; und es brausen seine Wogen wie große Wasser, es erschallt das Geräusch ihres Getöses. [?]
gewisslich 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
4. Mo. 21,2 Da tat Israel dem HERRN ein Gelübde und sprach: Wenn du dieses Volk gewisslich in meine Hand gibst, so werde ich seine Städte verbannen.
2. Sam. 5,19 Und David befragte den HERRN und sprach: Soll ich gegen die Philister hinaufziehen? Wirst du sie in meine Hand geben? Und der HERR sprach zu David: Zieh hinauf, denn ich werde die Philister gewisslich in deine Hand geben.
Jer. 32,4 und Zedekia, der König von Juda, wird der Hand der Chaldäer nicht entkommen, sondern gewisslich in die Hand des Königs von Babel gegeben werden; und sein Mund wird mit dessen Munde reden, und seine Augen werden dessen Augen sehen;
Jer. 38,3 So spricht der HERR: Diese Stadt wird gewisslich in die Hand des Heeres des Königs von Babel gegeben werden, und er wird sie einnehmen.
hätte 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
Hiob 31,35 O dass ich einen hätte, der auf mich hörte – hier ist meine Unterschrift; der Allmächtige antworte mir! – und die Klageschrift, die mein Gegner geschrieben! [?]
Ps. 55,7 Und ich sprach: O dass ich Flügel hätte wie die Taube! Ich wollte hinfliegen und ruhen.
Jes. 27,4 Grimm habe ich nicht. O hätte ich Dornen und Disteln vor mir, im Krieg würde ich auf sie losschreiten, sie verbrennen allzumal! [?] [?]
Jer. 9,1 O dass ich in der Wüste eine Wanderer-Herberge hätte, so wollte ich mein Volk verlassen und von ihnen wegziehen! Denn sie sind allesamt Ehebrecher, eine Rotte Treuloser.
auferlegen 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Neh. 10,33 Und wir verpflichteten uns dazu{W. Und wir setzten uns Gebote fest}, uns den dritten Teil eines Sekels im Jahr für den Dienst des Hauses unseres Gottes aufzuerlegen:
Hes. 4,6 Und hast du diese vollendet, so lege dich zum zweiten auf deine rechte Seite und trage die Ungerechtigkeit des Hauses Juda 40 Tage; je einen Tag für ein Jahr habe ich dir auferlegt{Eig. gemacht}. – [?]
Jona 1,14 Da riefen sie zu dem HERRN und sprachen: Ach, HERR! Lass uns doch nicht umkommen um der Seele dieses Mannes willen, und lege nicht unschuldiges Blut auf uns. Denn du, HERR, hast getan, wie es dir gefallen hat.
aufsetzen 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
1. Sam. 17,38 Und Saul zog David seinen Rock an und setzte einen kupfernen Helm auf sein Haupt und zog ihm einen Panzer an. [?]
2. Kön. 11,12 Und er führte den Sohn des Königs heraus und setzte ihm die Krone auf und gab ihm das Zeugnis, und sie machten ihn zum König und salbten ihn; und sie klatschten in die Hände und riefen: Es lebe der König!
2. Chr. 23,11 Und sie führten den Sohn des Königs heraus und setzten ihm die Krone auf und gaben ihm das Zeugnis, und sie machten ihn zum König; und Jojada und seine Söhne salbten ihn und riefen: Es lebe der König!
bestellen 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
1. Chr. 16,4 Und er bestellte vor die Lade des HERRN einige von den Leviten als Diener, dass sie des HERRN, des Gottes Israels, gedächten{d.h. preisend gedächten} und ihn priesen{O. ihm dankten} und rühmten:
Jer. 1,5 Ehe ich dich im Mutterleib bildete, habe ich dich erkannt, und ehe du aus dem Mutterschoß hervorkamst, habe ich dich geheiligt: zum Propheten an die Nationen habe ich dich bestellt{Eig. eingesetzt}. [?] [?]
Jer. 8,13 Wegraffen werde ich sie, spricht der HERR. Keine Trauben am Weinstock und keine Feigen am Feigenbaum, und das Blatt ist verwelkt: So will ich ihnen solche bestellen, die sie verheeren werden{Eig. so setze ich für sie solche, die sie feindlich überziehen werden}.
bezahlen 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Hes. 27,12 Tarsis{Älteste Niederlassung der Tyrer in Südspanien, berühmt durch ihre Silberbergwerke} trieb Handel mit dir wegen der Menge von allerlei Gütern; mit Silber, Eisen, Zinn und Blei bezahlten sie deinen Absatz. [?]
Hes. 27,16 Aram{Eine allgem. Benennung der in Syrien und Mesopotamien sesshaften Völker} trieb Handel mit dir wegen der Menge deiner Erzeugnisse; mit Karfunkeln, rotem Purpur und Buntwirkerei und Byssus und Korallen und Rubinen bezahlten sie deinen Absatz. [?]
Hes. 27,22 Die Kaufleute von Scheba und Raghma{im südöstlichen Arabien} waren deine Kaufleute; mit den vorzüglichsten Gewürzen und mit allerlei Edelsteinen und Gold bezahlten sie deinen Absatz. [?]
dahingibt 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
5. Mo. 7,2 und der HERR, dein Gott, sie vor dir dahingibt, und du sie schlägst, so sollst du sie ganz und gar verbannen; du sollst keinen Bund mit ihnen machen, noch Gnade gegen sie üben. [?]
5. Mo. 31,5 Und wenn der HERR sie vor euch dahingibt, so sollt ihr ihnen tun nach dem ganzen Gebot, das ich euch geboten habe.
Ri. 11,9 Und Jephta sprach zu den Ältesten von Gilead: Wenn ihr mich zurückholt, um gegen die Kinder Ammon zu kämpfen, und der HERR sie vor mir dahingibt, werde ich euch dann wirklich zum Haupt sein?
erlauben 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
2. Mo. 12,23 Und der HERR wird hindurchgehen, die Ägypter zu schlagen; und sieht er das Blut an der Oberschwelle und an den beiden Pfosten, so wird der HERR an der Tür vorübergehen und wird dem Verderber nicht erlauben, in eure Häuser zu kommen, um zu schlagen. [?] [?]
Hiob 9,18 er erlaubt mir nicht Atem zu holen, denn er sättigt mich mit Bitterkeiten.
Hiob 31,30 nie habe ich ja meinem Gaumen erlaubt zu sündigen, durch einen Fluch seine Seele zu fordern –;
erweisen 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Spr. 26,8 Wie das Binden eines Steins in eine Schleuder, so ist, wer einem Toren Ehre erweist.
Hes. 39,21 Und ich werde meine Herrlichkeit unter den Nationen erweisen{Eig. unter die Nationen setzen}; und alle Nationen sollen mein Gericht sehen, das ich gehalten habe, und meine Hand, die ich an sie gelegt habe.
Mich. 7,20 Du wirst an Jakob Wahrheit, an Abraham Güte erweisen, die du von den Tagen der Vorzeit her unseren Vätern geschworen hast. [?]
schenken 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
3. Mo. 19,20 Und wenn ein Mann bei einer Frau liegt zur Begattung, und sie ist eine Magd, einem Mann verlobt, und sie ist keineswegs losgekauft noch ist ihr die Freiheit geschenkt, so soll Züchtigung stattfinden; sie sollen nicht getötet werden, denn sie ist nicht frei gewesen.
Est. 7,3 Da antwortete die Königin Esther und sprach: Wenn ich Gnade gefunden habe in deinen Augen, o König, und wenn der König es für gut hält, so möge mir mein Leben geschenkt werden um meiner Bitte willen, und mein Volk um meines Begehrs willen.
Jer. 16,13 so werde ich euch aus diesem Land wegschleudern in ein Land, das ihr nicht gekannt habt, weder ihr noch eure Väter; und dort werdet{O. mögt} ihr anderen Göttern dienen Tag und Nacht, weil ich euch keine Gnade schenken werde.
senden 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
2. Mo. 9,23 Und Mose streckte seinen Stab aus zum Himmel, und der HERR sandte Donner{Eig. gab Stimmen; so auch V. 28 usw.} und Hagel, und Feuer fuhr zur Erde. Und der HERR ließ Hagel auf das Land Ägypten regnen.
2. Sam. 24,15 Da sandte der HERR eine Pest unter Israel, vom Morgen an bis zur bestimmten Zeit; und es starben von dem Volk, von Dan bis Beerseba, 77000 Mann. [?]
1. Chr. 21,14 Und der HERR sandte eine Pest unter Israel; und es fielen von Israel 70000 Mann.
treiben 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Hes. 27,13 Jawan{Griechenland}, Tubal und Mesech{Tubal und Meschek waren ursprünglich Völkerstämme zwischen dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer} waren deine Kaufleute: Mit Menschenseelen und kupfernen Geräten trieben sie Tauschhandel mit dir.
Hes. 27,17 Juda und das Land Israel waren deine Kaufleute; mit Weizen von Minnit und süßem Backwerk und Honig und Öl und Balsam trieben sie Tauschhandel mit dir.
Hes. 36,8 Ihr aber, Berge Israels, ihr sollt meinem Volk Israel eure Zweige treiben und eure Frucht tragen, denn sie{d.h. die Zweige und die Frucht} sind nahe daran zu kommen.
wäre 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Hiob 29,2 O dass ich wäre wie in den Monden der Vorzeit, wie in den Tagen, da Gott mich bewahrte,
Ps. 14,7 O dass aus Zion die Rettung Israels da wäre! Wenn der HERR die Gefangenschaft seines Volkes wendet, soll Jakob frohlocken, Israel sich freuen.
Jer. 8,23 O dass mein Haupt Wasser wäre und mein Auge eine Tränenquelle, so wollte ich Tag und Nacht beweinen die Erschlagenen der Tochter meines Volkes! [?]
werfen 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
3. Mo. 16,8 Und Aaron soll Lose werfen über die zwei Böcke, ein Los für den HERRN und ein Los für Asasel{Abwendung, od. der abwendet, od. der davongeht}. [?]
3. Mo. 26,30 Und ich werde eure Höhen{Höhenaltäre oder Höhentempel (1. Kön. 13,32)} vertilgen und eure Sonnensäulen ausrotten und werde eure Leichname auf die Leichname eurer Götzen{Eig. Gerölle, Klötze; ein verächtlicher Ausdruck} werfen, und meine Seele wird euch verabscheuen.
Jes. 37,19 und sie haben ihre Götter ins Feuer geworfen, denn sie waren nicht Götter, sondern ein Werk von Menschenhänden, Holz und Stein, und sie haben sie zerstört. [?]
zulassen 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Ps. 55,23 Wirf auf den HERRN, was dir auferlegt{O. zugewiesen} ist, und er wird dich erhalten; er wird nimmermehr zulassen, dass der Gerechte wanke! [?]
Ps. 66,9 der unsere Seele am Leben erhalten{W. ins Leben versetzt} und nicht zugelassen hat, dass unsere Füße wankten!
Ps. 121,3 Er wird nicht zulassen, dass dein Fuß wanke; dein Hüter schlummert nicht.
abgeben 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Pred. 2,21 Denn da ist ein Mensch, dessen Mühe mit Weisheit und mit Kenntnis und mit Tüchtigkeit geschieht; und doch muss er sie einem Menschen als sein Teil abgeben, der sich nicht darum gemüht hat. Auch das ist Eitelkeit und ein großes Übel. –
Pred. 2,26 Denn dem Menschen, der ihm wohlgefällig ist, gibt er Weisheit und Kenntnis und Freude; dem Sünder aber gibt er das Geschäft, einzusammeln und aufzuhäufen, um es dem abzugeben, der Gott wohlgefällig ist. Auch das ist Eitelkeit und ein Haschen nach Wind. [?]
abliefern 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
2. Mo. 5,18 Und nun geht hin, arbeitet! Und Stroh wird euch nicht gegeben werden, und das Maß Ziegel sollt ihr liefern.
Spr. 31,24 Sie fertigt Hemden an und verkauft sie, und Gürtel liefert sie dem Kaufmann{O. dem Kanaaniter, Phönizier}.
ausliefern 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Ri. 15,13 Und sie sprachen zu ihm und sagten: Nein, sondern binden wollen wir dich und dich in ihre Hand liefern; aber töten wollen wir dich nicht. Und sie banden ihn mit zwei neuen Stricken und führten ihn aus dem Felsen herauf.
Jer. 43,3 sondern Baruk, der Sohn Nerijas, hetzt dich gegen uns auf, um uns in die Hand der Chaldäer zu liefern, damit sie uns töten und uns nach Babel wegführen.
bewirken 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jer. 10,13 Wenn er beim Schall{Eig. Beim Schall, wenn er usw.} des Donners Wasserrauschen am Himmel bewirkt und Dünste aufsteigen lässt vom Ende der Erde, Blitze zum Regen macht{S. die Anm. zu Ps. 135,7} und den Wind herausführt{O. so lässt er Dünste aufsteigen ... macht Blitze ... führt heraus usw.} aus seinen Vorratskammern –:
Jer. 51,16 Wenn er beim Schall des Donners Wasserrauschen am Himmel bewirkt und Dünste aufsteigen lässt vom Ende der Erde, Blitze zum Regen macht und den Wind herausführt aus seinen Vorratskammern –:
dahingegeben 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Hes. 28,17 Dein Herz hat sich erhoben ob deiner Schönheit, du hast deine Weisheit zunichte gemacht wegen deines Glanzes{O. samt deinem Glanz}; ich habe dich zu Boden geworfen, habe dich vor Königen dahingegeben, damit sie ihre Lust an dir sehen. [?] [?] [?] [?] [?] [?]
Dan. 11,6 Und nach Verlauf von Jahren werden sie sich verbünden; und die Tochter des Königs des Südens wird zu dem König des Nordens kommen{d.i. als Gattin}, um einen Ausgleich zu bewirken. Aber sie wird die Kraft des Armes nicht behalten, und er{der König des Südens} wird nicht bestehen noch sein Arm; und sie wird dahingegeben werden, sie und die sie eingeführt haben, und der sie gezeugt, und der sie in jenen Zeiten unterstützt hat. [?]
dahingibst 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Kön. 8,46 Wenn sie gegen dich sündigen, – denn da ist kein Mensch, der nicht sündigte – und du über sie erzürnst und sie vor dem Feind dahingibst und ihre Besieger{W. diejenigen, die sie gefangen führen} sie gefangen wegführen in das Land des Feindes, ein fernes oder ein nahes;
2. Chr. 6,36 Wenn sie gegen dich sündigen – denn da ist kein Mensch, der nicht sündigte – und du über sie erzürnst und sie vor dem Feind dahingibst und ihre Besieger{S. die Anm. zu 1. Kön. 8,46} sie gefangen wegführen in ein fernes oder in ein nahes Land;
dahinzugeben 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
5. Mo. 2,31 Und der HERR sprach zu mir: Siehe, ich habe begonnen, Sihon und sein Land vor dir dahinzugeben; beginne, nimm in Besitz, damit du sein Land besitzest.
5. Mo. 23,15 Denn der HERR, dein Gott, wandelt inmitten deines Lagers, um dich zu erretten und deine Feinde vor dir dahinzugeben; und dein Lager soll heilig sein, dass er nichts Schamwürdiges unter dir sehe und sich von dir abwende. [?]
eingeben 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
2. Kön. 19,7 Siehe, ich will ihm einen Geist eingeben, dass er ein Gerücht hören und in sein Land{O. dass, wenn er ein Gerücht hört, er in sein Land usw.} zurückkehren wird; und ich will ihn durchs Schwert fällen in seinem Land.
Jes. 37,7 Siehe, ich will ihm einen Geist eingeben, dass er ein Gerücht hören und in sein Land zurückkehren wird{S. die Anm. zu 2. Kön. 19,7}; und ich will ihn durchs Schwert fällen in seinem Land.
ganz 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
4. Mo. 3,9 Und du sollst die Leviten dem Aaron und seinen Söhnen geben; ganz zu eigen sind sie ihm gegeben vonseiten der Kinder Israel. [?]
4. Mo. 8,16 Denn sie sind mir ganz zu eigen gegeben aus der Mitte der Kinder Israel; anstatt alles dessen, was die Mutter bricht, anstatt jedes Erstgeborenen aus den Kindern Israel habe ich sie mir genommen. [?] [?] [?]
liefern 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
5. Mo. 19,12 so sollen die Ältesten seiner Stadt hinsenden und ihn von dort holen lassen und ihn in die Hand des Bluträchers liefern, dass er sterbe.
Ri. 15,12 Da sprachen sie zu ihm: Um dich zu binden, sind wir herabgekommen, dass wir dich in die Hand der Philister liefern. Und Simson sprach zu ihnen: Schwört mir, dass ihr nicht über mich herfallen werdet!
nehmen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Pred. 7,2 Besser, in das Haus der Trauer zu gehen, als in das Haus des Gelages zu gehen, indem jenes das Ende aller Menschen ist; und der Lebende nimmt es zu Herzen. – [?] [?]
Pred. 9,1 Denn dies alles habe ich mir zu Herzen genommen{O. in Erwägung gezogen}, und zwar um dies alles zu prüfen{O. und ich suchte dies alles mir klar zu machen}: dass die Gerechten und die Weisen und ihre Werke in der Hand Gottes sind; weder Liebe noch Hass kennt der Mensch im voraus: alles ist vor ihnen{d.h. in der Zukunft verborgen}.
strecken 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Hes. 31,10 Darum, so sprach der Herr, HERR: Weil du hoch geworden bist an Wuchs und er seinen Wipfel bis zwischen die Wolken streckte und sein Herz sich erhob wegen seiner Höhe,
Hes. 31,14 damit keine Bäume am Wasser wegen ihres Wuchses sich überheben und ihren Wipfel bis zwischen die Wolken strecken und keine Wassertrinkenden{d.h. im Sinn des Bildes: Fürsten, die durch reichl. Hilfsmittel zu großer Macht gelangt sind} auf sich selbst sich stützen wegen ihrer Höhe; denn sie alle sind dem Tod hingegeben in die untersten Örter der Erde, mitten unter den Menschenkindern, zu denen hin, die in die Grube hinabgefahren sind. [?]
zahlen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Hes. 27,14 Die vom Haus Togarma{Wahrsch. Armenien} zahlten Pferde und Reitpferde und Maulesel für deinen Absatz. [?]
Hes. 27,19 Wedan und Jawan von Usal zahlten bearbeitetes Eisen für deinen Absatz; Kassia und Würzrohr waren für deinen Tauschhandel. [?]
zufügen 3 Vorkommen in 2 Bibelstellen
3. Mo. 24,19 Und wenn jemand seinem Nächsten eine Verletzung zufügt: Wie er getan hat, so soll ihm getan werden:
3. Mo. 24,20 Bruch um Bruch, Auge um Auge, Zahn um Zahn; wie er einem Menschen eine Verletzung zufügt, so soll ihm zugefügt werden.
zukehren 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
2. Mo. 23,27 Meinen Schrecken werde ich vor dir hersenden und alle Völker verwirren, zu denen du kommst, und dir zukehren den Rücken aller deiner Feinde.
2. Chr. 29,6 Denn unsere Väter haben treulos gehandelt und getan, was böse ist in den Augen des HERRN, unseres Gottes, und haben ihn verlassen; und sie haben ihr Angesicht von der Wohnung des HERRN abgewandt und ihr den Rücken zugekehrt;
zurückziehen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Neh. 9,29 Und du zeugtest gegen sie{O. warntest, ermahntest sie; so auch V. 30 usw.}, um sie zu deinem Gesetz zurückzuführen; sie aber waren übermütig und gehorchten deinen Geboten nicht, sondern sündigten gegen deine Rechte, durch die der Mensch, wenn er sie tut, leben wird; und sie zogen die Schulter widerspenstig zurück und verhärteten ihren Nacken und gehorchten nicht.
Sach. 7,11 Aber sie weigerten sich aufzumerken, und zogen die Schulter widerspenstig zurück und machten ihre Ohren schwer, um nicht zu hören.
ablegen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Esra 10,11 So legt nun Bekenntnis ab vor dem HERRN, dem Gott eurer Väter; und tut sein Wohlgefallen und sondert euch ab von den Völkern des Landes und von den fremden Frauen!
ansetzen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 26,9 und wird seine Mauerbrecher gegen deine Mauern ansetzen und deine Türme mit seinen Eisen niederreißen.
anwenden 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 30,21 Menschensohn, den Arm des Pharaos, des Königs von Ägypten, habe ich zerbrochen; und siehe, er ist nicht verbunden worden, dass man Heilmittel angewandt, dass man einen Verband angelegt hätte, ihn zu verbinden, um ihn zu stärken, damit er das Schwert fasse.
aufgeben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Chr. 2,13 den Sohn einer Frau von den Töchtern Dans{Vergl. die Anm. zu 1. Kön. 7,14}, und dessen Vater ein Tyrer war, der zu arbeiten weiß in Gold und Silber, in Kupfer, in Eisen, in Steinen und in Holz, in rotem Purpur, in blauem Purpur und in Byssus und in Karmesin, und allerlei Schnitzarbeit zu machen, und allerlei Kunstwerk zu ersinnen, das ihm aufgegeben wird, zusammen mit deinen Kunstverständigen und den Kunstverständigen meines Herrn David, deines Vaters. [?] [?]
auflegen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
4. Mo. 5,18 Und der Priester stelle die Frau vor den HERRN und entblöße das Haupt der Frau und lege auf ihre Hände das Speisopfer des Gedächtnisses; es ist ein Speisopfer der Eifersucht; und das fluchbringende Wasser der Bitterkeit soll in der Hand des Priesters sein. [?]
auftragen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Chr. 16,7 Damals, an jenem Tag, trug David zum ersten Mal Asaph und seinen Brüdern auf, den HERRN zu preisen:
ausführen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
4. Mo. 31,3 Und Mose redete zu dem Volk und sprach: Rüstet von euch Männer zum Heer{O. Kriege; so auch V. 4 usw.; Kap. 1,3; 26,2} aus, dass sie gegen Midian ziehen{W. seien}, um die Rache des HERRN an Midian auszuführen. [?] [?]
ausstoßen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 50,20 Du saßest da, redetest gegen deinen Bruder, gegen den Sohn deiner Mutter stießest du Schmähung aus.
behandeln 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 42,30 Der Mann, der Herr des Landes, redete hart mit uns und behandelte uns wie Kundschafter des Landes.
beigegeben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 31,6 Und ich, siehe, ich habe ihm Oholiab, den Sohn Achisamaks, vom Stamm Dan, beigegeben; und in das Herz eines jeden, der weisen Herzens ist, habe ich Weisheit gelegt, dass sie alles machen, was ich dir geboten habe:
bleiben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 47,11 Seine Sümpfe und seine Lachen werden nicht gesund werden, sie werden salzig bleiben{Eig. dem Salz sind sie hingegeben}.
dahin 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 41,2 Wer hat vom Aufgang her den erweckt, dem Gerechtigkeit auf Schritt und Tritt begegnet? Er gab{O. gibt; so auch weiterhin in diesem und dem folgenden Vers} Nationen vor ihm dahin und ließ ihn Könige unterjochen, machte sie wie Staub vor seinem Schwert, wie fortgetriebene Stoppeln vor seinem Bogen.
dahingab 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jos. 10,12 Damals redete Josua zu dem HERRN, an dem Tag, da der HERR die Amoriter vor den Kindern Israel dahingab, und sprach vor den Augen Israels: Sonne, steh still in Gibeon; und du, Mond, im Tal Ajjalon!
daran setzen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
3. Mo. 14,34 Wenn ihr in das Land Kanaan kommt, das ich euch zum Eigentum gebe, und ich ein Aussatz-Übel an ein Haus setze im Land eures Eigentums,
darauf legen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 25,21 Und lege den Deckel oben über die Lade; und in die Lade sollst du das Zeugnis legen, das ich dir geben werde. [?]
darbieten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 50,6 Ich bot meinen Rücken den Schlagenden und meine Wangen den Raufenden, mein Angesicht verbarg ich nicht vor Schmach{Eig. Beschimpfungen} und Speichel.
darbringen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 6,13 Und ihr werdet wissen, dass ich der HERR bin, wenn ihre Erschlagenen mitten unter ihren Götzen sein werden, um ihre Altäre her, auf jedem hohen Hügel, auf allen Gipfeln der Berge und unter jedem grünen Baum und unter jeder dichtbelaubten Terebinthe, an den Orten, wo sie allen ihren Götzen lieblichen Geruch dargebracht haben. [?]
darreichen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 33,16 der wird auf Höhen wohnen, Felsenfestungen sind seine Burg; sein Brot wird ihm dargereicht, sein Wasser versiegt nie{Eig. ist beständig}.
draufsetzen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Kön. 18,23 Und nun, lass dich doch ein{d.h. geh eine Wette ein} mit meinem Herrn, dem König von Assyrien: Ich will dir 2000 Pferde geben, wenn du dir Reiter darauf setzen kannst.
drauftun 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
3. Mo. 11,38 Wenn aber Wasser auf den Samen getan wurde, und es fällt von ihrem Aas auf denselben, so soll er euch unrein sein. [?]
einflößen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 26,17 Und sie werden ein Klagelied über dich erheben und zu dir sprechen: Wie bist du untergegangen, du von den Meeren her{Eig. aus den Meeren heraus} Bewohnte, du berühmte Stadt, die mächtig auf dem Meer war, sie und ihre Bewohner, die allen, die darin wohnten, ihren Schrecken einflößten! [?]
eintragen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 12,12 Den Gottlosen gelüstet nach dem Raub der Bösen, aber die Wurzel der Gerechten trägt ein.
entrichten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
3. Mo. 27,23 so soll ihm der Priester den Betrag deiner Schätzung berechnen bis zum Jubeljahr; und er soll deine Schätzung am gleichen Tag, als ein dem HERRN Heiliges, entrichten. [?]
entstehen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 37,10 Durch den Odem Gottes{El} entsteht Eis, und die Breite der Wasser zieht sich zusammen.
errichten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 25,4 darum siehe, werde ich dich den Kindern des Ostens zum Besitztum geben, und sie werden ihre Zeltlager in dir aufschlagen und ihre Wohnungen in dir errichten; sie werden deine Früchte essen, und sie werden deine Milch trinken.
erstatten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 21,19 wenn er aufsteht und draußen an seinem Stab wandelt, so soll der Schläger schuldlos sein; nur so soll er sein Versäumnis{Eig. sein Stillsitzen} erstatten und ihn völlig heilen lassen. [?]
erteilen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 11,29 Und es soll geschehen, wenn der HERR, dein Gott, dich in das Land bringt, wohin du kommst, um es in Besitz zu nehmen, so sollst du den Segen erteilen auf{O. an. Vergl. Kap. 27,12 usw.; Jos. 8,33} dem Berg Gerisim und den Fluch auf{O. an. Vergl. Kap. 27,12 usw.; Jos. 8,33} dem Berg Ebal.
ertönen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 81,3 Erhebt Gesang und lasst das Tamburin ertönen, die liebliche Laute samt der Harfe!
Gabe 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
4. Mo. 8,19 und ich habe die Leviten dem Aaron und seinen Söhnen als Gabe{W. als Gegebene} aus der Mitte der Kinder Israel gegeben, um den Dienst der Kinder Israel am Zelt der Zusammenkunft zu verrichten und um für die Kinder Israel Sühnung zu tun, damit unter den Kindern Israel keine Plage dadurch entstehe, dass die Kinder Israel dem Heiligtum nahen.
gern 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ri. 8,25 Und sie sprachen: Gern wollen wir sie geben. Und sie breiteten ein Oberkleid aus und warfen darauf jeder die Ohrringe seiner Beute.
gönnen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Klgl. 2,18 Ihr{bezieht sich auf die Einwohner von Jerusalem} Herz schreit zu dem Herrn. Du Mauer der Tochter Zion, lass, einem Bach gleich, Tränen rinnen Tag und Nacht; gönne dir keine Rast, deinem Augapfel keine Ruhe{Eig. dein Augapfel ruhe nicht}! [?]
haben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Chr. 1,12 so sind dir Weisheit und Erkenntnis gegeben; und Reichtum und Güter und Ehre will ich dir geben, dergleichen die Könige, die vor dir gewesen sind, nicht gehabt haben und dergleichen keiner nach dir haben wird.
herausstrecken 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 38,28 Und es geschah, während sie gebar, da streckte einer die Hand heraus, und die Hebamme nahm sie und band einen Karmesinfaden um seine Hand und sprach: Dieser ist zuerst herausgekommen.
hergeben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Kön. 12,8 Da rief der König Joas den Priester Jojada und die Priester und sprach zu ihnen: Warum bessert ihr das Baufällige des Hauses nicht aus? Und nun sollt ihr kein Geld von euren Bekannten nehmen, sondern ihr sollt es für das Baufällige des Hauses hergeben.
hinein legen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 25,21 Und lege den Deckel oben über die Lade; und in die Lade sollst du das Zeugnis legen, das ich dir geben werde. [?]
hinein tun 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 30,18 Mache auch ein Becken aus Kupfer und sein Gestell aus Kupfer zum Waschen; und setze es zwischen das Zelt der Zusammenkunft und den Altar und tu Wasser darein. [?]
hineinbringen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Chr. 22,11 Aber Joschabat, die Tochter des Königs, nahm Joas, den Sohn Ahasjas, und stahl ihn weg aus der Mitte der Königssöhne, die getötet wurden, und sie tat ihn und seine Amme in das Schlafgemach{S. die Anm. zu 2. Kön. 11,2}. Und so verbarg ihn Joschabat, die Tochter des Königs Joram, die Frau Jojadas, des Priesters, (denn sie war die Schwester Ahasjas) vor Athalja, so dass sie ihn nicht tötete. [?] [?]
hineinsetzen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Chr. 35,3 Und er sprach zu den Leviten, die ganz Israel unterwiesen, die dem HERRN geheiligt waren: Setzt die heilige Lade in das Haus, das Salomo, der Sohn Davids, der König von Israel, gebaut hat; ihr habt sie nicht mehr auf der Schulter zu tragen. Dient von jetzt an dem HERRN, eurem Gott, und seinem Volk Israel; [?]
hineinwerfen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Kön. 19,18 und sie haben ihre Götter ins Feuer geworfen; denn sie waren nicht Götter, sondern ein Werk von Menschenhänden, Holz und Stein, und sie haben sie zerstört. [?]
hinlegen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 6,5 und die Leichname der Kinder Israel werde ich vor ihre Götzen hinlegen und eure Gebeine rings um eure Altäre streuen.
hinsetzen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 40,18 Und Mose richtete die Wohnung auf und setzte ihre Füße und stellte ihre Bretter auf und setzte ihre Riegel ein und richtete ihre Säulen auf. [?]
hinzufügen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 69,28 Füge Ungerechtigkeit zu ihrer Ungerechtigkeit, und lass sie nicht kommen zu{Eig. eingehen in} deiner Gerechtigkeit!
hören 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 2,15 Junge Löwen haben gegen ihn gebrüllt, ließen ihre Stimme hören und haben sein Land zur Wüste gemacht; seine Städte sind verbrannt worden, so dass niemand darin wohnt.
in 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 40,22 Und er setzte den Tisch in das Zelt der Zusammenkunft an die Seite der Wohnung nach Norden, außerhalb des Vorhangs;
kommen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 14,4 Wie könnte ein Reiner aus einem Unreinen kommen? Nicht ein einziger!
liefere 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 38,19 Und der König Zedekia sprach zu Jeremia: Ich fürchte mich vor den Juden, die zu den Chaldäern übergelaufen sind, dass man mich in ihre Hand liefere und sie mich misshandeln.
reichen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Klgl. 5,6 Ägypten reichen wir die Hand{d.h. unterwerfen wir uns} und Assyrien, um mit Brot gesättigt zu werden.
schreien 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
4. Mo. 14,1 Da erhob die ganze Gemeinde ihre Stimme und schrie, und das Volk weinte in dieser Nacht. [?]
schweben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 18,9 Und Absalom stieß auf die Knechte Davids; und Absalom ritt auf einem Maultier, und das Maultier kam unter die verschlungenen Zweige einer großen Terebinthe; und er blieb mit dem Haupt an der Terebinthe hangen, und schwebte zwischen Himmel und Erde; das Maultier aber, das unter ihm war, lief davon.
sein 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
4. Mo. 11,29 Aber Mose sprach zu ihm: Eiferst du für mich? Möchte doch das ganze Volk des HERRN Propheten sein, dass der HERR seinen Geist auf sie legte!
stechen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 15,17 so sollst du eine Pfrieme nehmen und sie durch sein Ohr in die Tür stechen, und er wird dein Knecht sein für immer; und auch deiner Magd sollst du so tun.
stiften 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 9,12 Und Gott sprach: Dies ist das Zeichen des Bundes, den ich stifte zwischen mir und euch und jeder lebendigen Seele, die bei euch ist, auf ewige Geschlechter hin:
übergehen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 18,21 Darum übergib ihre Kinder dem Hunger, und gib sie preis der Gewalt des Schwertes, damit ihre Frauen kinderlos und Witwen werden und ihre Männer vom Tod erwürgt, ihre Jünglinge vom Schwert erschlagen werden im Krieg.
überlassen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 45,8 Als Land soll es ihm gehören, als Eigentum in Israel; und meine Fürsten sollen nicht mehr mein Volk bedrücken, sondern das Land dem Haus Israel nach seinen Stämmen überlassen{Eig. geben}.
umlegen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 27,2 so sprach der HERR zu mir:
Mache dir Fesseln und Jochstäbe und lege sie um deinen Hals;
veranstalten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Neh. 5,7 Und mein Herz pflegte Rats in mir, und ich stritt mit den Edlen und mit den Vorstehern und sprach zu ihnen: Auf Wucher leiht ihr, jeder seinem Bruder! Und ich veranstaltete eine große Versammlung gegen sie{O. ihretwegen}; [?]
vergelten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 10,14 Du hast es gesehen, denn du, du schaust auf Mühsal und Kummer, um zu vergelten durch deine Hand. Dir überlässt es der Unglückliche. Der Waise Helfer bist du.
verschaffen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 13,15 Gute Einsicht verschafft Gunst, aber der Weg der Treulosen ist hart.
verursachen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 10,10 Wer mit den Augen zwinkert, verursacht Kränkung; und ein närrischer Schwätzer{Eig. ein Lippen-Narr} kommt zu Fall.
vorlegen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 11,32 Und so achtet darauf, alle die Satzungen und die Rechte zu tun, die ich euch heute vorlege. [?]
vorstellen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 1,21 Siehe, der HERR, dein Gott, hat das Land vor dich gestellt; zieh hinauf, nimm in Besitz, so wie der HERR, der Gott deiner Väter, zu dir geredet hat; fürchte dich nicht und verzage nicht!
willig 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 15,10 Willig sollst du ihm geben, und dein Herz soll nicht ärgerlich sein, wenn du ihm gibst; denn um dieser Sache willen wird der HERR, dein Gott, dich segnen in all deinem Werk und in allem Geschäft deiner Hand. [?] [?]
wirklich 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ri. 11,30 Und Jephta gelobte dem HERRN ein Gelübde und sprach: Wenn du die Kinder Ammon wirklich in meine Hand gibst,
würden 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 19,23 O dass doch meine Worte aufgeschrieben würden! O dass4310 5414 sie in ein Buch gezeichnet würden,
zeigen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 23,31 Sieh den Wein nicht an, wenn er sich rot zeigt, wenn er im Becher blinkt5414 5869, leicht hinuntergleitet.
zu eigen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
4. Mo. 3,9 Und du sollst die Leviten dem Aaron und seinen Söhnen geben; ganz zu eigen sind sie ihm gegeben vonseiten der Kinder Israel. [?]
zugeben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 16,10 Denn meine Seele wirst du dem Scheol nicht lassen, wirst nicht zugeben, dass dein Frommer die Verwesung sehe.
zur Begattung liegen 0 Vorkommen in 1 Bibelstelle
3. Mo. 20,15 Und wenn ein Mann bei einem Vieh liegt, so soll er gewisslich getötet werden, und das Vieh sollt ihr umbringen. [?] [?] [?]
zuschreiben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 1,22 Bei diesem allem sündigte Hiob nicht und schrieb Gott nichts Ungereimtes zu.
zuwenden 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 42,12 Und ich werde euch Barmherzigkeit zuwenden, dass er sich euer erbarme und euch in euer Land zurückkehren lasse.

Zusammengesetzte Wörter

vorlegen 7 Vorkommen in 7 Bibelstellen
5. Mo. 30,1 Und es wird geschehen, wenn alle diese Worte über dich kommen, der Segen und der Fluch, die ich dir vorgelegt6440 5414 habe, und du es zu Herzen nimmst unter all den Nationen, wohin der HERR, dein Gott, dich vertrieben hat,
5. Mo. 30,15 Siehe, ich habe dir heute das Leben und das Glück, und den Tod und das Unglück vorgelegt6440 5414,
5. Mo. 30,19 Ich nehme heute den Himmel und die Erde zu Zeugen gegen euch: Das Leben und den Tod habe ich euch vorgelegt6440 5414, den Segen und den Fluch! So wähle das Leben, damit du lebest, du und deine Nachkommenschaft, [?]
1. Kön. 9,6 Wenn ihr aber, ihr und eure Kinder, euch hinter mir abwenden und meine Gebote, meine Satzungen, die ich euch vorgelegt6440 5414 habe, nicht beobachten werdet, und werdet hingehen und anderen Göttern dienen und euch vor ihnen niederbeugen,
2. Chr. 7,19 Wenn ihr euch aber abwenden und meine Satzungen und meine Gebote, die ich euch vorgelegt6440 5414 habe, verlassen werdet, und werdet hingehen und anderen Göttern dienen und euch vor ihnen niederbeugen,
  + 3 weitere Stellen
vorlegen 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
5. Mo. 4,8 Und welche große Nation gibt es, die so gerechte Satzungen und Rechte hätte, wie dieses ganze Gesetz, das ich euch heute vorlege5414 6440?
Jer. 26,4 Und sprich zu ihnen: So spricht der HERR: Wenn ihr nicht auf mich hört, dass ihr in meinem Gesetz wandelt, das ich euch vorgelegt5414 6440 habe,
Dan. 9,10 und wir haben der Stimme des HERRN, unseres Gottes, nicht gehorcht, um in seinen Gesetzen zu wandeln, die er uns durch seine Knechte, die Propheten, vorgelegt5414 6440 hat.
auferlegen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
2. Kön. 18,14 Da sandte Hiskia, der König von Juda, an den König von Assyrien nach Lachis und ließ ihm sagen: Ich habe gefehlt, kehre um von mir; was du mir auferlegen5921 5414 wirst, will ich tragen. Und der König von Assyrien legte Hiskia, dem König von Juda, 300 Talente Silber und 30 Talente Gold auf. [?]
2. Kön. 23,33 Und der Pharao Neko setzte ihn gefangen in Ribla im Land Hamat, dass er nicht mehr König wäre{Nach and. Les.: während er König war} in Jerusalem; und er legte5921 5414 dem Land eine Buße von 100 Talenten Silber und 1 Talent Gold auf5921 5414.
dass 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Hiob 13,5 O dass4310 5414 ihr doch stille schwiegt! Das würde euch Weisheit bringen.
Hiob 19,23 O dass doch meine Worte aufgeschrieben würden! O dass4310 5414 sie in ein Buch gezeichnet würden,
geben 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Hes. 2,8 Und du, Menschensohn, höre, was ich zu dir rede; sei nicht widerspenstig wie das widerspenstige Haus: öffne deinen Mund und iss was ich dir gebe5414 413. – [?] [?]
Hes. 3,3 Und er sprach zu mir: Menschensohn, speise deinen Bauch und fülle deinen Leib mit dieser Rolle, die ich dir gebe5414 413. Und ich aß sie, und sie war in meinem Mund süß wie Honig.
liegen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
3. Mo. 18,20 Und bei der Frau deines Nächsten sollst du nicht liegen5414 7903 zur Begattung, dass du durch sie unrein wirst.
3. Mo. 18,23 Und bei keinem Vieh sollst du liegen5414 7903, so dass du dich an ihm verunreinigst; und eine Frau soll sich nicht vor ein Vieh hinstellen, um mit ihm zu schaffen zu haben: Es ist eine schändliche Befleckung. [?] [?]
ach wäre doch 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 19,1 Da wurde der König sehr bewegt, und er stieg hinauf in das Obergemach des Tores und weinte; und während er ging, sprach er so: Mein Sohn Absalom! Mein Sohn, mein Sohn Absalom! Wäre4310 5414 ich doch4310 5414 an deiner Statt gestorben! Absalom, mein Sohn, mein Sohn! [?]
anlegen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 3,25 Und du, Menschensohn, siehe, man wird dir Stricke anlegen5414 5921 und dich damit binden, dass du nicht wirst hinausgehen können in ihre Mitte.
ausrufen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Chr. 24,9 Und man rief5414 6963 in Juda und in Jerusalem aus5414 6963, dass man dem HERRN die Steuer Moses, des Knechtes Gottes, bringen sollte, die er Israel in der Wüste auferlegt hatte.
beigeben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 3,12 Und der Mensch sprach: Die Frau, die du mir beigegeben5973 5414 hast, sie gab mir von dem Baum, und ich aß. [?]
bleiben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 5,29 Möchte doch dieses ihr Herz ihnen bleiben5414 1961{W. sein}, mich allezeit zu fürchten und alle meine Gebote zu beobachten, damit es ihnen und ihren Kindern wohlgehe ewiglich! [?] [?] [?] [?]
blinken 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 23,31 Sieh den Wein nicht an, wenn er sich rot zeigt, wenn er im Becher blinkt5414 5869, leicht hinuntergleitet.
duften 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hld. 7,14 Die Liebesäpfel{wie 1. Mose 30,14; Mandragoren, Alraunen} duften5414 7381, und über unseren Türen sind allerlei edle Früchte, neue und alte, die ich, mein Geliebter, dir aufbewahrt habe. [?]
eintreffen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 6,8 O, dass doch meine Bitte einträfe5414 935 und Gott mein Verlangen gewährte,
ergeben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 50,15 Erhebt ein Schlachtgeschrei gegen dasselbe ringsum! Es hat sich ergeben5414 3027{W. Es hat seine Hand gereicht}; gefallen sind seine Festungswerke, niedergerissen seine Mauern. Denn es ist die Rache des HERRN. Rächt euch an ihm, tut ihm, wie es getan hat! [?]
Hätte 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ri. 9,29 Hätte4310 5414 ich nur dieses Volk unter meiner Hand, so wollte ich Abimelech wegschaffen! Und er sprach von Abimelech: Mehre nur dein Heer und zieh aus!
kleiden 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 69,12 als ich mich in Sacktuch kleidete5414 3830, da wurde ich ihnen zum Sprichwort.
o dass doch 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 23,3 O4310 5414 dass4310 5414 ich ihn zu finden wüsste, dass ich kommen könnte bis zu seiner Wohnstätte!
trocken 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 30,12 Und ich werde die Ströme{S. die Anm. zu Kap. 29,3} trocken2724 5414 legen und das Land in die Hand von Bösewichtern verkaufen und das Land und seine Fülle durch die Hand Fremder verwüsten. Ich, der HERR, habe geredet. [?]
übergeben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 39,14 sie sandten hin und ließen Jeremia aus dem Gefängnishof holen; und sie übergaben5414 413 ihn Gedalja, dem Sohn Achikams, des Sohnes Schaphans, dass er ihn ins Haus{in dem Gedalja als Statthalter wohnte} hinausführe. Und so wohnte er inmitten des Volkes.
verstecken 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 14,13 O dass du in dem Scheol mich verstecktest5414 6845, mich verbärgest, bis dein Zorn sich abwendete, mir eine Frist setztest und dann meiner gedächtest!
vorsetzen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Kön. 4,43 Und sein Diener sprach: Wie soll ich dieses 100 Männern vorsetzen5414 6440? Und er sprach: Gib es den Leuten, dass sie essen! Denn so spricht der HERR: Man wird essen und übriglassen. [?] [?] [?]
Wäre 2 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 28,67 Am Morgen wirst du sagen: Wäre4310 5414 es doch Abend! Und am Abend wirst du sagen: Wäre4310 5414 es doch Morgen! Wegen der Furcht deines Herzens, womit du dich fürchten, und wegen des Anblicks deiner Augen, den du erblicken wirst.
Wären 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 16,3 Und die Kinder Israel sprachen zu ihnen: Wären4310 5414 wir doch im Land Ägypten durch die Hand des HERRN gestorben, als wir bei den Fleischtöpfen saßen, als wir Brot aßen bis zur Sättigung! Denn ihr habt uns in diese Wüste herausgeführt, um diese ganze Versammlung Hungers sterben zu lassen.
[?] 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 11,5 Aber möchte Gott doch reden und seine Lippen gegen dich öffnen [?]4310 5414
[?] 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Dan. 8,12 Und das Heer wurde dahingegeben samt dem{And. üb.: Und eine Zeit der Mühsal wurde auferlegt dem} beständigen Opfer, um des Frevels{O. des Abfalls} willen. Und es warf{O. wird dahingegeben ... wirft usw.} die Wahrheit zu Boden und handelte und hatte Gelingen. – [?] [?]5921 5414
[?] 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 37,19 so rede zu ihnen: So spricht der Herr, HERR: Siehe, ich werde das Holz Josephs nehmen, das in der Hand Ephraims ist, und die Stämme Israels, seine Gefährten; und ich werde sie dazu tun, zu dem Holz Judas und werde sie zu einem Holz machen, so dass sie eins seien in meiner Hand. [?] [?]5414 5921 [?] [?]
[?] 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 29,21 An jenem Tag{O. In jener Zeit} werde ich dem Haus Israel ein Horn hervorsprossen lassen, und dir werde ich den Mund öffnen in ihrer Mitte; und sie werden wissen, dass ich der HERR bin. [?]5414 6610
liegen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
4. Mo. 5,20 wenn du aber, unter deinem Mann seiend, ausgeschweift bist und dich verunreinigt hast und ein Mann bei dir gelegen5414 853 7903 hat außer deinem Mann, –
unterwerfen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Chr. 29,24 Und alle Fürsten und die Helden und auch alle Söhne des Königs David unterwarfen5414 3027 8478 sich dem König Salomo.