2. Chronika 7 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und1 als SalomoSalomo geendigt hatte zu betenbeten, da fuhr das FeuerFeuer vom HimmelHimmel herab und verzehrte das BrandopferBrandopfer und die SchlachtopferSchlachtopfer; und die HerrlichkeitHerrlichkeit des HERRNHERRN erfüllte das HausHaus. 2 Und die PriesterPriester konnten nicht in das HausHaus des HERRNHERRN hineingehen, denn die HerrlichkeitHerrlichkeit des HERRNHERRN erfüllte das HausHaus des HERRNHERRN. 3 Und als alle KinderKinder IsraelIsrael das FeuerFeuer herabfahren sahen und die HerrlichkeitHerrlichkeit des HERRNHERRN über dem HausHaus, da beugten sie sich mit dem Gesicht zur ErdeErde auf das Pflaster und beteten an, und sie priesen den HERRNHERRN, weil er gütig ist, weil2 seine Güte ewiglich währt.

4 Und der König und das ganze Volk opferten SchlachtopferSchlachtopfer vor dem HERRNHERRN. 5 Und der König SalomoSalomo opferte als SchlachtopferSchlachtopfer 22000 RinderRinder und 120000 SchafeSchafe3. Und der König und das ganze Volk weihten das HausHaus GottesGottes ein. 6 Und die PriesterPriester standen auf ihren Posten4, und die LevitenLeviten mit den Musikinstrumenten des HERRNHERRN, die der König DavidDavid gemacht hatte, um den HERRNHERRN zu preisenpreisen5 – denn seine Güte währt ewiglich – wenn DavidDavid durch sie lobpries; und die PriesterPriester trompeteten ihnen gegenüber, und ganz IsraelIsrael stand. 7 Und SalomoSalomo heiligte die Mitte des Hofes, der vor dem HausHaus des HERRNHERRN lag; denn er opferte dort die BrandopferBrandopfer und die Fettstücke der FriedensopferFriedensopfer; denn der kupferne AltarAltar, den SalomoSalomo gemacht hatte, konnte das BrandopferBrandopfer und das SpeisopferSpeisopfer und die Fettstücke nicht fassen.

8 Und so feierten SalomoSalomo und ganz IsraelIsrael mit ihm, eine sehr große VersammlungVersammlung, von dem Eingang HamatsHamats bis an den FlussFluss ÄgyptensÄgyptens, in dieser ZeitZeit siebensieben TageTage das Fest6. 9 Und am achten TagTag hielten sie eine Festversammlung, denn sie feierten die Einweihung des AltarsAltars siebensieben TageTage und das Fest siebensieben TageTage. 10 Und am 23. TagTag des 7. Monats entließ er das Volk nach ihren Zelten, fröhlich und guten Mutes wegen des Guten, das der HERRHERR dem DavidDavid und dem SalomoSalomo und seinem Volk IsraelIsrael erwiesen hatte.

11 Und7 so vollendetevollendete SalomoSalomo das HausHaus des HERRNHERRN und das HausHaus des Königs; und alles, was SalomoSalomo ins HerzHerz gekommen war, im HausHaus des HERRNHERRN und in seinem HausHaus zu machen, war ihm gelungen. 12 Da erschien der HERRHERR dem SalomoSalomo in der NachtNacht und sprach zu ihm: Ich habe dein GebetGebet gehört und mir diesen Ort zum Opferhaus erwählt. 13 Wenn ich den HimmelHimmel verschließe und kein RegenRegen sein wird, und wenn ich der HeuschreckeHeuschrecke gebiete, das Land abzufressen, und wenn ich eine PestPest unter mein Volk sende; 14 und mein Volk, das nach meinem NamenNamen genannt wird8, demütigt sich, und sie betenbeten und suchen mein Angesicht und kehren um von ihren bösen Wegen: so werde ich vom HimmelHimmel her hören und ihre Sünden vergebenvergeben und ihr Land heilen. 15 Nun werden meine AugenAugen offen und meine Ohren aufmerksam sein auf das GebetGebet an diesem Ort. 16 Und nun habe ich dieses HausHaus erwählt und geheiligt, dass mein Name dort sei ewiglich; und meine AugenAugen und mein HerzHerz sollen dort sein alle TageTage. 17 Und du, wenn du vor mir wandelnwandeln wirst, so wie dein VaterVater DavidDavid gewandelt hat, dass9 du tust nach allem, was ich dir geboten habe, und wenn du meine SatzungenSatzungen und meine Rechte beobachten wirst, 18 so werde ich den ThronThron deines Königtums befestigenbefestigen, so wie ich mit deinem VaterVater DavidDavid einen BundBund gemacht und gesagt habe: Es soll dir nicht an einem MannMann fehlen, der über IsraelIsrael herrsche. 19 Wenn ihr euch aber abwenden und meine SatzungenSatzungen und meine GeboteGebote, die ich euch vorgelegt habe, verlassen werdet, und werdet hingehen und anderen GötternGöttern dienen und euch vor ihnen niederbeugenniederbeugen, 20 so werde ich sie herausreißen aus meinem Land, das ich ihnen gegeben habe; und dieses HausHaus, das ich meinem NamenNamen geheiligt habe, werde ich von meinem Angesicht wegwerfen, und werde es zum SprichwortSprichwort und zur Spottrede machen unter allen Völkern. 21 Und dieses HausHaus, das erhaben war – jeder, der an demselben vorbeigeht, wird sich entsetzen und sagen: Warum hat der HERRHERR diesem Land und diesem HausHaus so getan? 22 Und man wird sagen: Weil sie den HERRNHERRN, den GottGott ihrer VäterVäter, der sie aus dem Land ÄgyptenÄgypten herausgeführt hat, verlassen und andere GötterGötter angenommen10 und sich vor ihnen niedergebeugt und ihnen gedient haben; darum hat er all dieses Unglück über sie gebracht.

Fußnoten

  • 1 1. Kön 8,54
  • 2 O. denn er ist gütig, denn usw.
  • 3 Eig. Stück Kleinvieh
  • 4 Eig. in ihren Ämtern, d.h. sie warteten ihres Amtes
  • 5 O. zu danken
  • 6 S. die Anm. zu 1. Kön 8,2
  • 7 1. Kön 9
  • 8 O. über dem mein Nam angerufen wird
  • 9 Eig. nämlich dass
  • 10 W. ergriffen