2. Chronika 13 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Im1 18. JahreJahre des Königs Jerobeam, da wurde AbijaAbija König über JudaJuda. 2 Er regierte 3 JahreJahre in JerusalemJerusalem; und der Name seiner MutterMutter war MikajaMikaja, die TochterTochter UrielsUriels von GibeaGibea. Und es war Krieg zwischen AbijaAbija und Jerobeam. 3 Und AbijaAbija eröffnete den Krieg mit einem Heer von tapferen Kriegern, 400000 auserlesenen Männern; und Jerobeam stellte sich gegen ihn in Schlachtordnung auf mit 800000 auserlesenen Männern, tapferen Helden. 4 Da stellte sich AbijaAbija oben auf den BergBerg ZemaraimZemaraim, der im GebirgeGebirge EphraimEphraim liegt, und sprach: Hört mich, Jerobeam und ganz IsraelIsrael! 5 Solltet ihr nicht wissenwissen, dass der HERRHERR, der GottGott IsraelsIsraels, das Königtum über IsraelIsrael dem DavidDavid gegeben hat ewiglich, ihm und seinen Söhnen durch einen Salzbund2? 6 Aber Jerobeam, der Sohnder Sohn NebatsNebats, der KnechtKnecht SalomosSalomos, des SohnesSohnes DavidsDavids, erhob sich und empörte sich gegen seinen HerrnHerrn; 7 und es versammelten sich zu ihm lose Männer, Söhne BelialsBelials, und widersetzten sich3 RehabeamRehabeam, dem SohnSohn SalomosSalomos; RehabeamRehabeam aber war ein Jüngling und schwachen Herzens, und er hielt nicht stand vor ihnen. 8 Und nun gedenkt ihr stand zu halten vor dem Königtum des HERRNHERRN in der Hand der Söhne DavidsDavids, weil ihr eine große Menge seid und die goldenen Kälber bei euch sind, die Jerobeam euch zu GötternGöttern gemacht hat! 9 Habt ihr nicht die PriesterPriester des HERRNHERRN, die Söhne AaronsAarons, und die LevitenLeviten verstoßen, und euch PriesterPriester gemacht wie die Völker der Länder? Wer mit einem jungen StierStier und siebensieben Widdern kam, um sich weihenweihen zu lassen, der wurde ein PriesterPriester der Nicht-Götter. 10 Wir aber – der HERRHERR ist unser GottGott, und wir haben ihn nicht verlassen; und PriesterPriester, Söhne AaronsAarons, dienen dem HERRNHERRN, und die LevitenLeviten sind in ihrem Geschäft; 11 und sie räuchern dem HERRNHERRN BrandopferBrandopfer MorgenMorgen für MorgenMorgen und AbendAbend für AbendAbend, und wohlriechendes RäucherwerkRäucherwerk; und wir haben das Schichtbrot auf dem reinen Tisch und den goldenen LeuchterLeuchter und seine Lampen zum Anzünden AbendAbend für AbendAbend; denn wir warten der HutHut des HERRNHERRN4, unseres GottesGottes; ihr aber habt ihn verlassen. 12 Und siehe, GottGott ist mit uns an unserer Spitze und seine PriesterPriester und die Lärmtrompeten, um Lärm zu blasen gegen euch. KinderKinder IsraelIsrael! Kämpft nicht gegen den HERRNHERRN, den GottGott eurer VäterVäter; denn es wird euch nicht gelingen.

13 Aber Jerobeam ließ den HinterhaltHinterhalt eine Umgehung machen, dass er ihnen in den Rücken käme; und so standen sie im Angesicht JudasJudas und der HinterhaltHinterhalt in ihrem5 Rücken. 14 Und als JudaJuda sich umsah, siehe, da hatten sie den KampfKampf vorn und hinten. Da schrien sie zu dem HERRNHERRN, und die PriesterPriester bliesen mit den TrompetenTrompeten, 15 und die Männer von JudaJuda erhoben ein Kriegsgeschrei. Und es geschah, als die Männer von JudaJuda das Kriegsgeschrei erhoben, da schlug GottGott Jerobeam und ganz IsraelIsrael vor AbijaAbija und JudaJuda. 16 Und die KinderKinder IsraelIsrael flohen vor JudaJuda, und GottGott gab sie in ihre Hand. 17 Und AbijaAbija und sein Volk richteten eine große Niederlage unter ihnen an, und es fielen von IsraelIsrael Erschlagene, 500000 auserlesene Männer. 18 Und die KinderKinder IsraelIsrael wurden in dieser ZeitZeit gedemütigt; aber die KinderKinder JudaJuda wurden stark, weil sie sich auf den HERRNHERRN, den GottGott ihrer VäterVäter, gestützt hatten. 19 Und AbijaAbija jagte Jerobeam nach, und er nahm ihm Städte weg: BethelBethel und seine TochterstädteTochterstädte, und JeschanaJeschana und seine TochterstädteTochterstädte, und EphronEphron und seine TochterstädteTochterstädte. 20 Und Jerobeam behielt keine KraftKraft mehr in den Tagen AbijasAbijas. Und der HERRHERR schlug ihn, und er starb. 21 AbijaAbija aber erstarkte. Und er nahm 14 Frauen und zeugte 22 Söhne und 16 Töchter.

22 Und das Übrige der Geschichte AbijasAbijas und seine Wege und seine Reden sind geschrieben in der Beschreibung6 des ProphetenPropheten IddoIddo. 23 Und7 AbijaAbija legte sich zu seinen VäternVätern, und man begrub ihn in der Stadt DavidsDavids. Und AsaAsa, sein SohnSohn, wurde König an seiner statt. In seinen Tagen hatte das Land RuheRuhe 10 JahreJahre.

Fußnoten

  • 1 1. Kön 15
  • 2 Vergl. 4. Mose 18,19
  • 3 Eig. machten sich stark gegen
  • 4 Eig. beobachten was der HERR zu beobachten ist
  • 5 d.h. der Männer von Juda
  • 6 Eig. ausführlichen Beschreibung
  • 7 1. Kön 15,8