2. Chronika 9 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und1 die KöniginKönigin von SchebaScheba hörte den RufRuf SalomosSalomos; und sie kam nach JerusalemJerusalem, um SalomoSalomo mit Rätseln zu versuchenversuchen, mit einem sehr großen Zuge und mit Kamelen, die GewürzeGewürze und GoldGold trugen in Menge und Edelsteine. Und sie kam zu SalomoSalomo und redete mit ihm alles, was in ihrem Herzen war. 2 Und SalomoSalomo erklärte ihr alles, um was sie fragte2; und keine Sache war vor SalomoSalomo verborgen, die er ihr nicht erklärt hätte. 3 Und als die KöniginKönigin von SchebaScheba die Weisheit SalomosSalomos sah und das HausHaus, das er gebaut hatte, 4 und die Speise seines Tisches und das Sitzen seiner KnechteKnechte und das Aufwarten3 seiner DienerDiener und ihre KleidungKleidung und seine Mundschenken und ihre KleidungKleidung und seinen AufgangAufgang, auf dem er in das HausHaus des HERRNHERRN hinaufging, da geriet sie außer sich 5 und sprach zu dem König: Das WortWort ist WahrheitWahrheit gewesen, das ich in meinem Land über deine Sachen und über deine Weisheit gehört habe. 6 Und ich habe ihren Worten nicht geglaubt, bis ich gekommen bin und meine AugenAugen es gesehen haben. Und siehe, nicht die Hälfte ist mir berichtet worden von der Größe deiner Weisheit; du übertriffst den Bericht, den ich gehört habe. 7 Glückselig sind deine Leute, und glückselig diese deine KnechteKnechte, die beständig vor dir stehen und deine Weisheit hören! 8 Gepriesen sei der HERRHERR, dein GottGott, der Gefallen an dir gehabt hat, dich auf seinen ThronThron zu setzen als König für den HERRNHERRN, deinen GottGott! Weil dein GottGott IsraelIsrael liebt, um es ewiglich bestehen zu lassen, so hat er dich zum König über sie gesetzt, um Recht und GerechtigkeitGerechtigkeit zu üben.

9 Und sie gab dem König 120 TalenteTalente GoldGold, und GewürzeGewürze in großer Menge, und Edelsteine; und nie ist dergleichen4 Gewürz gewesen wie dieses, das die KöniginKönigin von SchebaScheba dem König SalomoSalomo gab. 10 (Und auch die KnechteKnechte HuramsHurams und die KnechteKnechte SalomosSalomos, die GoldGold aus OphirOphir holten, brachten SandelholzSandelholz und Edelsteine. 11 Und der König machtemachte von dem SandelholzSandelholz Stiegen für das HausHaus des HERRNHERRN und für das HausHaus des Königs, und Lauten und Harfen für die Sänger; und desgleichen5 ist vorher nicht gesehen worden im Land JudaJuda.) 12 Und der König SalomoSalomo gab der KöniginKönigin von SchebaScheba all ihr Begehr, das sie verlangte, außer dem Gegengeschenk für das, was sie dem König gebracht hatte. Und sie wandte sich und zog in ihr Land, sie und ihre KnechteKnechte.

13 Und das Gewicht des GoldesGoldes, das dem SalomoSalomo in einem JahrJahr einkam, war 666 TalenteTalente GoldGold, 14 außer dem, was die Händler und die Handelsleute brachten; und alle KönigeKönige von ArabienArabien und die StatthalterStatthalter des Landes brachten dem SalomoSalomo GoldGold und SilberSilber. 15 Und der König SalomoSalomo machtemachte 200 SchildeSchilde6 von getriebenem GoldGold: 600 SekelSekel getriebenes GoldGold zog er über jeden SchildSchild; 16 und 300 Tartschen von getriebenem GoldGold: 300 SekelSekel GoldGold zog er über jede TartscheTartsche; und der König tat sie in das HausHaus des WaldesWaldes LibanonLibanon. 17 Und der König machtemachte einen großen ThronThron von ElfenbeinElfenbein und überzog ihn mit reinem GoldGold. 18 Und sechs Stufen waren an dem ThronThron und ein goldener FußschemelFußschemel, die an dem ThronThron befestigt waren; und Armlehnen waren auf dieser und auf jener Seite an der Stelle des Sitzes, und zwei Löwen standen neben den Armlehnen; 19 und zwölf Löwen standen da auf den sechs Stufen, auf dieser und auf jener Seite. Desgleichen ist nicht gemacht worden in irgendeinem Königreich. 20 Und alle Trinkgefäße des Königs SalomoSalomo waren aus GoldGold, und alle Geräte des Hauses des WaldesWaldes LibanonLibanon waren von geläutertem GoldGold; das SilberSilber wurde für nichts geachtet in den Tagen SalomosSalomos. 21 Denn die SchiffeSchiffe des Königs fuhren nach TarsisTarsis mit den Knechten HuramsHurams; einmal in dreidrei Jahren kamen TarsisTarsis-SchiffeSchiffe, beladen mit GoldGold und SilberSilber, ElfenbeinElfenbein und Affen und Pfauen7.

22 Und der König SalomoSalomo war größer als alle KönigeKönige der ErdeErde an Reichtum und Weisheit. 23 Und alle KönigeKönige der ErdeErde suchten das Angesicht SalomosSalomos, um seine Weisheit zu hören, die GottGott in sein HerzHerz gegeben hatte. 24 Und sie brachten jeder sein Geschenk: Geräte aus SilberSilber und Geräte aus GoldGold und Gewänder, WaffenWaffen und GewürzeGewürze, PferdePferde und MaultiereMaultiere, jährlich die Gebühr des JahresJahres. 25 Und SalomoSalomo hatte 4000 Stände für PferdePferde und WagenWagen8 und 12000 Reiter; und er verlegte sie in die Wagenstädte und zu dem König nach JerusalemJerusalem. 26 Und er war Herrscher über alle KönigeKönige, von dem Strom9 an bis zu dem Land der PhilisterPhilister und bis zu der Grenze ÄgyptensÄgyptens. 27 Und der König machtemachte das SilberSilber in JerusalemJerusalem den Steinen gleich, und die ZedernZedern machtemachte er den Sykomoren gleich, die in der Niederung10 sind, an Menge. 28 Und man führte PferdePferde aus für SalomoSalomo aus ÄgyptenÄgypten und aus allen Ländern.

29 Und das Übrige der Geschichte SalomosSalomos, die erste und die letzte, ist das nicht geschrieben in der Geschichte NathansNathans, des ProphetenPropheten, und in der Weissagung AchijasAchijas, des SilonitersSiloniters, und in den Gesichten Jedos, des SehersSehers, über Jerobeam, den SohnSohn NebatsNebats? 30 Und SalomoSalomo regierte in JerusalemJerusalem 40 JahreJahre über ganz IsraelIsrael. 31 Und SalomoSalomo legte sich zu seinen VäternVätern, und man begrub ihn in der Stadt seines VatersVaters DavidDavid. Und RehabeamRehabeam, sein SohnSohn, wurde König an seiner Statt.

Fußnoten

  • 1 1. Kön 10
  • 2 W. alle ihre Sachen
  • 3 W. das Stehen
  • 4 O. so viel
  • 5 O. so viel
  • 6 Hier der große Schild, der den ganzen Mann deckte
  • 7 S. die Anm. zu 1. Kön 10,22
  • 8 O. Pferdestände und Wagen; vergl. 1. Kön 4,26
  • 9 dem Euphrat
  • 10 s. die Anm. zu 5. Mose 1,7