Strong H1366 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 1365H 1367

גּבל גּבוּל

gebûl gebûl

Direkte Übersetzungen

Zusammengesetzte Wörter


Grenze 149 Vorkommen in 124 Bibelstellen
1. Mo. 23,17 So wurde das Feld Ephrons, das bei Machpela, vor{d.h. östlich von} Mamre, lag, das Feld und die Höhle, die darin war, und alle Bäume, die auf dem Feld innerhalb seiner ganzen Grenze ringsum standen,
1. Mo. 47,21 Und das Volk, das versetzte er in die verschiedenen Städte{W. je nach den Städten}, von einem Ende der Grenze Ägyptens bis zu ihrem anderen Ende.
2. Mo. 23,31 Und ich werde deine Grenze setzen vom Schilfmeer bis an das Meer der Philister, und von der Wüste bis an den Strom{der Euphrat; vergl. 1. Mose 15,18; 4. Mose 34,1–12}; denn ich werde die Bewohner des Landes in deine Hand geben, dass du sie vor dir vertreibst.
2. Mo. 34,24 Denn ich werde die Nationen vor dir austreiben und deine Grenze erweitern; und niemand wird deines Landes begehren, wenn du hinaufziehst, um vor dem Angesicht des HERRN, deines Gottes, zu erscheinen, dreimal im Jahr. [?] [?]
4. Mo. 20,23 Und der HERR redete zu Mose und zu Aaron am Berg Hor, an der Grenze des Landes Edom, und sprach:
  + 120 weitere Stellen
Gebiet 50 Vorkommen in 46 Bibelstellen
1. Mo. 10,19 Und das Gebiet der Kanaaniter erstreckte sich von Sidon nach Gerar hin{W. wenn du nach ... kommst oder gehst: eine stehende Redensart. So auch V. 30; Kap. 13,10;25,18 usw.}, bis Gaza; nach Sodom und Gomorra und Adama und Zeboim hin{W. wenn du nach ... kommst oder gehst: eine stehende Redensart. So auch V. 30; Kap. 13,10;25,18 usw.}, bis Lescha.
2. Mo. 7,27 Und wenn du dich weigerst, es ziehen zu lassen, siehe, so will ich dein ganzes Gebiet mit Fröschen schlagen.
2. Mo. 10,4 Denn wenn du dich weigerst, mein Volk ziehen zu lassen, siehe, so will ich morgen Heuschrecken in dein Gebiet bringen;
2. Mo. 10,14 Und die Heuschrecken kamen herauf über das ganze Land Ägypten und ließen sich in dem ganzen Gebiet Ägyptens nieder, in gewaltiger Menge; vor ihnen sind nicht derart Heuschrecken gewesen wie diese, und nach ihnen werden nicht derart sein.
2. Mo. 10,19 Und der HERR wandte den Wind in einen sehr starken Westwind, der hob die Heuschrecken auf und warf sie ins Schilfmeer. Es blieb nicht eine Heuschrecke übrig in dem ganzen Gebiet Ägyptens. [?]
  + 42 weitere Stellen
[?] 18 Vorkommen in 18 Bibelstellen
2. Mo. 13,7 Die sieben Tage soll Ungesäuertes gegessen werden; und nicht soll Gesäuertes bei dir gesehen werden, noch soll Sauerteig bei dir gesehen werden in allen deinen Grenzen. [?] [?]
4. Mo. 34,6 Und die Westgrenze1366 3220: Sie sei euch das große Meer und das Angrenzende{d.h. die Küste}; das soll euch die Westgrenze1366 3220 sein. [?]
5. Mo. 3,16 Und den Rubenitern und den Gaditern gab ich von Gilead bis zum Fluss Arnon, bis zur Mitte des Flusses und das Angrenzende{d.h. den Uferrand}, und bis zum Fluss Jabbok, der Grenze der Kinder Ammon; [?] [?] [?] [?]
5. Mo. 3,17 und die Ebene und den Jordan und das Angrenzende{d.h. den Uferrand}, von Kinnereth bis zum Meer der Ebene, dem Salzmeer, unter den Abhängen des Pisga gegen Sonnenaufgang. [?]
Jos. 13,23 Und die Grenze der Kinder Ruben war der Jordan und das Angrenzende{d.h. der Uferrand}. Das war das Erbteil der Kinder Ruben, nach ihren Geschlechtern, die Städte und ihre Dörfer. [?] [?]
  + 14 weitere Stellen
Gesims 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Hes. 43,13 Und dies sind die Maße des Altars{des Brandopferaltars} nach Ellen, die Elle eine Elle und eine Handbreite: ein Untersatz, 1 Elle{Eig. diese (beschriebene) Elle} hoch und 1 Elle breit{d.h. vorspringend}; und sein Gesims an seinem Rand ringsum: 1 Spanne; und das ist der Sockel des Altars. [?]
Hes. 43,17 Und die untere Umwandung: 14 Ellen Länge mal 14 Ellen Breite, an ihren vier Seiten; und das Gesims rings um dieselbe: eine halbe Elle{= 1 Spanne (s. V. 13)}, und ihr Untersatz 1 Elle ringsum. Und seine Stufen waren nach Osten gerichtet. [?]
Hes. 43,20 Und du sollst von seinem Blut nehmen und es an seine vier Hörner tun und an die vier Ecken der Umwandung und an das Gesims ringsum; und so sollst du ihn entsündigen und Sühnung für ihn tun.
grenze 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Hes. 47,18 Und was die Ostseite betrifft, so ist zwischen Hauran und Damaskus und Gilead und dem Land Israel der Jordan; von der Nordgrenze nach dem östlichen Meer hin sollt ihr messen. Und das ist die Ostseite. [?]
Hes. 47,20 Und die Westseite: das große Meer, von der Südgrenze, bis man Hamat gegenüber kommt; das ist die Westseite.
Den 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Chr. 6,39 Und dies waren ihre Wohnsitze, nach ihren Gehöften{O. Niederlassungen} in ihren Grenzen:
Den Söhnen Aarons von dem Geschlecht der Kehatiter, (denn für sie war das erste Los) [?] [?]
Grenzwehr 2 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 40,12 Und eine Grenzwehr{W. eine Grenze} war vor den Wachtzimmern, von 1 Elle auf dieser Seite; und 1 Elle Grenzwehr war auf jener Seite. Und jedes Wachtzimmer war 6 Ellen auf dieser und 6 Ellen auf jener Seite. [?] [?] [?]
Land 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 105,33 und er schlug ihre Weinstöcke und Feigenbäume, und zerbrach die Bäume ihres Landes{Eig. ihrer Grenzen}.

Zusammengesetzte Wörter

Westgrenze 4 Vorkommen in 3 Bibelstellen
4. Mo. 34,6 Und die Westgrenze1366 3220: Sie sei euch das große Meer und das Angrenzende{d.h. die Küste}; das soll euch die Westgrenze1366 3220 sein. [?]
Hes. 45,7 Und dem Fürsten sollt ihr geben auf dieser und auf jener Seite des heiligen Hebopfers und des Eigentums der Stadt, längs des heiligen Hebopfers und längs des Eigentums der Stadt, an der Westseite westwärts und an der Ostseite ostwärts, und der Länge nach{d.h. eigentlich der Breite nach, da es die Schmalseite ist; aber hier und in Kap. 48 bedeutet der Ausdruck „Länge“ stets die von Osten nach Westen sich erstreckende Seite. S. Die Anm. zu Kap. 48,21} gleichlaufend einem der Stammteile, die von der Westgrenze1366 3220 bis zur Ostgrenze1366 6921 liegen.
Hes. 48,21 Und das Übrige soll dem Fürsten gehören; auf dieser und auf jener Seite des heiligen Hebopfers und des Eigentums der Stadt, längs der 25000 Ruten des Hebopfers bis zur Ostgrenze1366 6921, und nach Westen längs der 25000, nach der Westgrenze1366 3220 hin, gleichlaufend den Stammteilen{Das Gebiet des Fürsten soll demnach auf beiden Seiten des Gebietes der Priester, der Leviten und der Stadt liegen, und zwar westlich bis zum Meer und östlich bis zum Jordan hin reichen, indem es sich westlich und östlich so weit wie die Stammgebiete erstreckt. (Vergl. Kap. 45,7)}, soll dem Fürsten gehören. Und das heilige Hebopfer und das Heiligtum des Hauses soll in dessen Mitte sein. [?]
Nordgrenze 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
4. Mo. 34,7 Und dies soll euch die Nordgrenze6828 1366 sein: Vom großen Meer aus sollt ihr euch den Berg Hor abmarken; [?] [?]
4. Mo. 34,9 und die Grenze laufe nach Siphron hin, und ihr Ausgang sei bei Hazar-Enan. Das soll euch die Nordgrenze6828 1366 sein. [?]
Ostgrenze 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Hes. 45,7 Und dem Fürsten sollt ihr geben auf dieser und auf jener Seite des heiligen Hebopfers und des Eigentums der Stadt, längs des heiligen Hebopfers und längs des Eigentums der Stadt, an der Westseite westwärts und an der Ostseite ostwärts, und der Länge nach{d.h. eigentlich der Breite nach, da es die Schmalseite ist; aber hier und in Kap. 48 bedeutet der Ausdruck „Länge“ stets die von Osten nach Westen sich erstreckende Seite. S. Die Anm. zu Kap. 48,21} gleichlaufend einem der Stammteile, die von der Westgrenze1366 3220 bis zur Ostgrenze1366 6921 liegen.
Hes. 48,21 Und das Übrige soll dem Fürsten gehören; auf dieser und auf jener Seite des heiligen Hebopfers und des Eigentums der Stadt, längs der 25000 Ruten des Hebopfers bis zur Ostgrenze1366 6921, und nach Westen längs der 25000, nach der Westgrenze1366 3220 hin, gleichlaufend den Stammteilen{Das Gebiet des Fürsten soll demnach auf beiden Seiten des Gebietes der Priester, der Leviten und der Stadt liegen, und zwar westlich bis zum Meer und östlich bis zum Jordan hin reichen, indem es sich westlich und östlich so weit wie die Stammgebiete erstreckt. (Vergl. Kap. 45,7)}, soll dem Fürsten gehören. Und das heilige Hebopfer und das Heiligtum des Hauses soll in dessen Mitte sein. [?]
Südgrenze 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
4. Mo. 34,3 Und die Südseite soll euch sein von der Wüste Zin an, Edom entlang, und die Südgrenze5045 1366 soll euch sein vom Ende des Salzmeeres im Osten.
Jos. 18,19 und die Grenze ging hinüber nach der Nordseite von Beth-Hogla, und der Ausgang der Grenze war nach der nördlichen Zunge des Salzmeeres, nach dem südlichen Ende des Jordan hin. Das war die Südgrenze5045 1366. – [?] [?] [?] [?]
Südgrenze 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jos. 15,2 Und ihre Südgrenze1366 5045 war vom Ende des Salzmeeres, von der Zunge, die sich nach Süden wendet;
Jos. 15,4 und sie ging hinüber nach Azmon und lief aus an dem Bach Ägyptens; und der Ausgang der Grenze war nach dem Meer hin. Das soll eure Südgrenze1366 5045{d.h. zugleich die Südgrenze des Landes Kanaan (4. Mose 34,3–5)} sein. [?]
Ostgrenze 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
4. Mo. 34,10 Und zur Ostgrenze6924 1366 sollt ihr euch abmarken von Hazar-Enan nach Schepham. [?] [?]
Westgrenze 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jos. 15,12 Und die Westgrenze3220 1366 war das große Meer und das Angrenzende{d.h. die Küste; so auch V. 47}. Das war die Grenze der Kinder Juda ringsum nach ihren Geschlechtern. [?] [?]