Kommentare zu »Philemon«


Die Reihe "Tag für Tag die Schriften" ist eine tägliche Andacht zu einem Abschnitt der Bibel. Sie behandelt alle Bibelbücher und gibt kurze praktische und belehrende Hinweise.

Die folgende Übersicht, auch als Synopsis bekannt, hat J.N.Darby ursprünglich in Französisch verfasst. Er behandelt dabei alle Bücher der Bibel und stellt bedeutende Grundsätze und Wahrheiten heraus, die in den einzelnen Büchern zu finden sind und dem Leser beim Studieren der Schrift helfen können.

Eine Auslegung zum Philemonbrief

Der Brief an Philemon ist ein besonderer Brief – nicht wegen der Kürze, sondern vor allem wegen des Inhalts. Er befasst sich nämlich nicht mit der christlichen Lehre, sondern mit der persönlichen Angelegenheit eines Christen, dem ein Sklave entlaufen war. Dieses scheinbar unbedeutende Ereignis aus der Antike nahm Gott zum Anlass, ein Dokument anfertigen zu lassen, dass uns im Alltag eine große Hilfe ist.

Wie können wir uns in den Herausforderungen von Familie und Beruf als Christen richtig verhalten? Wie können wir Konflikte im zwischenmenschlichen Bereich in der rechten Art und Weise lösen? Gerade darauf gibt der Brief eine Antwort und deshalb ist er für uns heute so wertvoll.

 

Eine kurze, gut verständliche und doch tiefgehende Betrachtung. Es zeigt die wesentlichen Linien des Briefs präzise und anschaulich auf.

Zu diesem Kommentar können E-Books erworben werden.
6 Seiten (A4)

Im Brief an Philemon wird uns die praktische Verwirklichung der offenbarten Lehre durch den Apostel Paulus in den sogenannten Lehrbriefen gezeigt. In der Bibel finden wir eben nicht nur die Lehre, die mehr unseren Verstand anspricht, sondern auch Berichte einer lebendigen Verwirklichung, die unser Herz und unsere Gefühle ansprechen.

Übersetzt aus The Christian's Friend: 1882

Der kurze Brief an Philemon liefert uns ein liebliches Bild von den Wegen, in denen die Gnade Christi in den Beziehungen und Umständen des täglichen Lebens wirkt.

Die einführenden Vorträge geben eine Übersicht über die jeweiligen Kapitel des Buches. Ähnlich der Synopsis von John Nelson Darby werden Grundsätze und Kernaussagen gut dargestellt.

Der Brief an Philemon ist ein besonderer Brief. Er behandelt eine sehr persönliche Angelegenheit - ein Problem zwischen Philemon und seinem entlaufenen Sklaven Onesimus. Paulus übernimmt die Rolle eines Vermittlers.

Dann hat der Brief eine Botschaft für jedes Kind Gottes, das ihn liest. Es geht um Beziehungen unter Brüdern und wie Schwierigkeiten im Geist der Liebe gelöst werden können. Er ist gleichzeitig eine Mahnung an jeden ungläubigen Menschen, sich zu bekehren und zu Gott zurückzukehren.


Weblinks