Hesekiel 40 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Im 25. JahrJahr unserer WegführungWegführung, im AnfangAnfang des JahresJahres, am 10. des Monats, im 14. JahrJahr, nachdem die Stadt geschlagen war, an genau diesem TagTag kam die Hand des HERRNHERRN über mich, und er brachte mich dorthin. 2 In Gesichten GottesGottes brachte er mich in das Land IsraelIsrael, und er ließ mich nieder auf einen sehr hohen BergBerg; und auf demselben, nach SüdenSüden, war es wie der Bau einer Stadt. 3 Und er brachte mich dorthin; und siehe da, ein MannMann, dessen Aussehen war wie das Aussehen aus KupferKupfer; und in seiner Hand war eine leineneleinene Schnur und eine Messrute; und er stand im TorTor. 4 Und der MannMann redete zu mir: Menschensohn, sieh mit deinen AugenAugen und höre mit deinen Ohren und richte dein HerzHerz auf alles, was ich dir zeigen werde; denn damit es dir gezeigt werde, bist du hierher gebracht worden. Berichte dem HausHaus IsraelIsrael alles, was du siehst.

5 Und siehe, eine Mauer1 war außerhalb des Hauses ringsherum; und in der Hand des MannesMannes war eine Messrute von 6 Ellen, jede von einer ElleElle und einer HandbreiteHandbreite2. Und er maßmaß die Breite des Baues: 1 RuteRute, und die HöheHöhe: 1 RuteRute. – 6 Und er ging zu dem TorTor, das nach OstenOsten gerichtet war, und stieg dessen Stufen hinauf. Und er maßmaß die Schwelle des ToresTores: 1 RuteRute breit, und zwar die erste Schwelle 1 RuteRute breit3; 7 und jedes Wachtzimmer4: 1 RuteRute lang und 1 RuteRute breit, und zwischen den Wachtzimmern 5 Ellen; und die Torschwelle neben der Torhalle nach dem HausHaus hin5: 1 RuteRute. 8 Und er maßmaß die Torhalle nach dem HausHaus hin: 1 RuteRute6; 9 und er maßmaß die Torhalle: 8 Ellen7; und ihre PfeilerPfeiler: 2 Ellen dick, und die Torhalle war nach dem HausHaus hin. 10 Und der Wachtzimmer des ToresTores nach OstenOsten8 waren dreidrei auf dieser und dreidrei auf jener Seite; ein MaßMaß hatten alle dreidrei, und ein MaßMaß die PfeilerPfeiler auf dieser und auf jener Seite. 11 Und er maßmaß die Breite der Toröffnung: 10 Ellen, und die Länge des ToresTores9: 13 Ellen. 12 Und eine Grenzwehr10 war vor den Wachtzimmern, von 1 ElleElle auf dieser Seite; und 1 ElleElle Grenzwehr war auf jener Seite. Und jedes Wachtzimmer war 6 Ellen auf dieser und 6 Ellen auf jener Seite. 13 Und er maßmaß das TorTor vom Dach eines Wachtzimmers bis zum Dach des anderen: 25 Ellen Breite, TürTür gegen TürTür11. 14 Und er bestimmte12 die PfeilerPfeiler zu 60 Ellen HöheHöhe. Und an die PfeilerPfeiler stieß der Vorhof rings um das Torgebäude. 15 Und von der Vorderseite des Eingangstores bis zur Vorderseite der HalleHalle des inneren ToresTores waren 50 Ellen13. 16 Und vergitterte14 FensterFenster waren an den Wachtzimmern, und zwar an ihren PfeilernPfeilern, nach dem Inneren des Torgebäudes zu, ringsherum, und ebenso an den Wandvorsprüngen; und so waren FensterFenster ringsherum nach innen zu; und an den PfeilernPfeilern waren Palmen.

17 Und er brachte mich in den äußeren Vorhof. Und siehe, da waren Zellen und ein SteinpflasterSteinpflaster ringsum am Vorhof gemacht; 30 Zellen waren auf dem SteinpflasterSteinpflaster. 18 Und das SteinpflasterSteinpflaster war zur Seite der ToreTore, entsprechend der Länge der ToreTore15, nämlich das untere16 SteinpflasterSteinpflaster. 19 Und er maßmaß die Breite von der Vorderseite des ToresTores17 des unteren Vorhofs bis vor den inneren Vorhof, von außen, 100 Ellen; so war es an der Ostseite und an der Nordseite.

20 Und das TorTor, das nach NordenNorden gerichtet war, am äußeren Vorhof: Er maßmaß seine Länge und seine Breite; 21 und seine Wachtzimmer, dreidrei auf dieser und dreidrei auf jener Seite; und seine PfeilerPfeiler und seine Wandvorsprünge. Es war nach dem MaßMaß des ersten ToresTores, 50 Ellen seine Länge und 25 Ellen die Breite18. 22 Und seine FensterFenster und seine Wandvorsprünge und seine Palmen waren nach dem MaßMaß des ToresTores, das nach OstenOsten gerichtet war; und auf siebensieben Stufen stieg man hinauf, und seine Wandvorsprünge waren vor ihnen19. 23 Und ein TorTor zum inneren Vorhof war dem TorTor nach NordenNorden und nach OstenOsten gegenüber; und er maßmaß von TorTor zu TorTor 100 Ellen20.

24 Und er führte mich nach SüdenSüden. Und siehe, da war ein TorTor nach SüdenSüden; und er maßmaß seine PfeilerPfeiler und seine Wandvorsprünge nach jenen Maßen. 25 Und FensterFenster waren an ihm und an seinen Wandvorsprüngen ringsherum, gleich jenen FensternFenstern. Die Länge war 50 Ellen und die Breite 25 Ellen. 26 Und siebensieben Stufen bildeten seine Stiege, und seine Wandvorsprünge waren vor ihnen; und es hatte Palmen an seinen PfeilernPfeilern, eine auf dieser und eine auf jener Seite. 27 Und ein TorTor zum inneren Vorhof war nach SüdenSüden; und er maßmaß vom TorTor21 zu dem TorTor nach SüdenSüden: 100 Ellen.

28 Und er brachte mich durch das Südtor in den inneren Vorhof. Und er maßmaß das Südtor nach jenen Maßen, 29 und seine Wachtzimmer und seine PfeilerPfeiler und seine Wandvorsprünge nach jenen Maßen. Und FensterFenster waren an ihm und an seinen Wandvorsprüngen ringsherum. Die Länge war 50 Ellen und die Breite 25 Ellen. 30 Und Wandvorsprünge waren ringsherum, die Länge 25 Ellen und die Breite 5 Ellen. 31 Und seine Wandvorsprünge waren gegen den äußeren Vorhof hin; und Palmen waren an seinen PfeilernPfeilern; und 8 Stufen bildeten seine Stiege.

32 Und er brachte mich in den inneren Vorhof nach OstenOsten. Und er maßmaß das TorTor nach jenen Maßen, 33 und seine Wachtzimmer und seine PfeilerPfeiler und seine Wandvorsprünge nach jenen Maßen. Und FensterFenster waren an ihm und an seinen Wandvorsprüngen ringsherum. Die Länge war 50 Ellen und die Breite 25 Ellen. 34 Und seine Wandvorsprünge waren gegen den äußeren Vorhof hin; und Palmen waren an seinen PfeilernPfeilern auf dieser und auf jener Seite; und 8 Stufen bildeten seine Stiege.

35 Und er brachte mich zu dem Nordtor. Und er maßmaß es nach jenen Maßen: 36 seine Wachtzimmer, seine PfeilerPfeiler und seine Wandvorsprünge. Und FensterFenster waren an ihm ringsherum. Die Länge war 50 Ellen und die Breite 25 Ellen. 37 Und seine PfeilerPfeiler waren nach dem äußeren Vorhof zu; und Palmen waren an seinen PfeilernPfeilern auf dieser und auf jener Seite; und 8 Stufen bildeten seine Stiege.

38 Und eine Zelle und ihr Eingang war an den PfeilernPfeilern der ToreTore; dort spülte man das BrandopferBrandopfer ab. 39 Und in der Torhalle waren zwei Tische auf dieser und zwei Tische auf jener Seite, um auf dieselben das geschlachtete BrandopferBrandopfer und SündopferSündopfer und SchuldopferSchuldopfer zu legen22. 40 Und draußen, an der dem zum Toreingang Hinaufgehenden nördlich liegenden Seite23, waren zwei Tische; und an der anderen Seite24 der Torhalle zwei Tische: 41 viervier Tische auf dieser und viervier Tische auf jener Seite, an der Seite25 des ToresTores: 8 Tische, auf die man das geschlachtete FleischFleisch legte. 42 Und bei der Stiege waren viervier Tische aus behauenen Steinen, anderthalb Ellen lang und anderthalb Ellen breit und eine ElleElle hoch; auf diese legte man die Geräte, womit man das BrandopferBrandopfer und das SchlachtopferSchlachtopfer schlachtete. 43 Und die Doppelpflöcke26, eine HandbreitHandbreit lang, waren ringsherum am Torhaus befestigt; und auf die Tische kam das Opferfleisch.

44 Und außerhalb des inneren ToresTores waren zwei Zellen im inneren Vorhof: eine an der Seite27 des Nordtores und ihre Vorderseite nach SüdenSüden; eine an der Seite28 des Südtores29 in der Richtung nach NordenNorden. 45 Und er sprach zu mir: Diese Zelle, deren Vorderseite nach SüdenSüden liegt, ist für die PriesterPriester, die der HutHut des Hauses warten. 46 Und die Zelle, deren Vorderseite nach NordenNorden liegt, ist für die PriesterPriester, die der HutHut des AltarsAltars warten. Das sind die Söhne ZadoksZadoks, die aus den Söhnen LevisLevis dem HERRNHERRN nahen, um ihm zu dienen. 47 Und er maßmaß den Vorhof: die Länge 100 Ellen und die Breite 100 Ellen ins Geviert. Und der AltarAltar war vor dem HausHaus.

48 Und er brachte mich zur HalleHalle des Hauses. Und er maßmaß den PfeilerPfeiler30 der HalleHalle: 5 Ellen auf dieser und 5 Ellen auf jener Seite; und die Breite des ToresTores: 3 Ellen auf dieser und 3 Ellen auf jener Seite. 49 Die Länge der HalleHalle war 20 Ellen und die Breite 11 Ellen, und zwar an den Stufen, auf denen man zu ihr hinaufstieg. Und Säulen waren an den PfeilernPfeilern, eine auf dieser und eine auf jener Seite.

Fußnoten

  • 1 die Ringmauer des äußeren Vorhofs
  • 2 die alte hebr. Elle von 7 Handbreiten
  • 3 der Dicke des Baues (d.h. der Mauer, V. 5) entsprechend
  • 4 für die Torwache
  • 5 d.h. die zweite Schwelle am Ausgang des Torgebäudes in den äußeren Vorhof
  • 6 O. 6 Ellen, für die Tiefe des inneren Raumes
  • 7 für die Tiefe des äußeren Raumes
  • 8 d.h. des östlichen Torgebäudes (V. 6)
  • 9 d.h. viell. eines jeden der beiden bedeckten Teile des Torweges, in dessen Mitte ein unbedeckter Raum war
  • 10 W. eine Grenze
  • 11 d.i. die Breite des ganzen Torgebäudes, die an beiden Seiten des Torweges befindlichen Wachtzimmer inbegriffen
  • 12 Eig. machte
  • 13 Das war die Länge oder Tiefe des ganzen Osttorgebäudes
  • 14 Eig. geschlossene; vergl. 1. Kön 6,4
  • 15 d.h. die Breite des Pflasters innerhalb der Ringmauer entsprach der Tiefe der Torgebäude des äußeren Vorhofs
  • 16 Der äußere Vorhof lag tiefer als der innere
  • 17 Eig. von vor dem Tor
  • 18 Vergl. V. 13
  • 19 d.h. vor den Stufen
  • 20 wie V. 19
  • 21 d.h. von dem soeben beschriebenen Tore des äußeren Vorhofs
  • 22 W. um auf dieselben hin das Brandopfer usw. zu schlachten; so auch V. 41
  • 23 Eig. Schulter: der äußere Vorsprung, den die Torhalle bildete. (Diese Beschreibung bezieht sich auf alle drei Tore des inneren Vorhofs)
  • 24 Eig. Schulter: der äußere Vorsprung, den die Torhalle bildete. (Diese Beschreibung bezieht sich auf alle drei Tore des inneren Vorhofs)
  • 25 Eig. auf jener Seite der Schulter
  • 26 zum Aufhängen der geschlachteten Tiere
  • 27 W. Schulter; wie V. 18 u. 40
  • 28 W. Schulter; wie V. 18 u. 40
  • 29 So nach der alexandr. Übersetzung. Im hebr. Text steht: waren die Zellen der Sänger im inneren Vorhof, der an der Seite des Nordtores war, und ihre Vorderseite nach Süden; eine an der Seite des Osttores
  • 30 d.h. das Pfeilerwerk: zwei Pfeiler von je 5 Ellen Breite