Hesekiel 6 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und das WortWort des HERRNHERRN erging an mich, indem er sprach: 2 Menschensohn, richte dein Angesicht gegen die BergeBerge IsraelsIsraels und weissage über sie 3 und sprich: BergeBerge IsraelsIsraels, hört das WortWort des HerrnHerrn, des HERRNHERRN! So spricht der HerrHerr, HERRHERR, zu den Bergen und zu den Hügeln, zu den Tälern und zu den Gründen: Siehe, ich, ich bringe das SchwertSchwert über euch und werde eure Höhen zerstören; 4 und eure Altäre sollen verwüstet und eure Sonnensäulen zerbrochen werden. Und ich werde eure Erschlagenen fallen machen vor euren Götzen1; 5 und die Leichname der KinderKinder IsraelIsrael werde ich vor ihre Götzen hinlegen und eure Gebeine rings um eure Altäre streuen. 6 In allen euren Wohnsitzen sollen die Städte verödet und die Höhen verwüstet werden, damit eure Altäre verödet und wüst und eure Götzen zerbrochen und vernichtet2 und eure Sonnensäulen umgehauen und eure Machwerke vertilgt seien; 7 und Erschlagene sollen in eurer Mitte fallen. Und ihr werdet wissenwissen3, dass ich der HERRHERR bin.

8 Doch will ich einen ÜberrestÜberrest lassen, indem ihr unter den NationenNationen solche haben werdet, die dem SchwertSchwert entronnen sind, wenn ihr in die Länder zerstreut seid. 9 Und eure Entkommenen werden meiner gedenken unter den NationenNationen, wohin sie gefangen weggeführt sind, wenn ich mir ihr hurerisches HerzHerz, das von mir abgewichen ist, und ihre AugenAugen, die ihren Götzen nachhurten, zerschlagen haben werde; und sie werden an sich selbst Ekel empfinden wegen der bösen Taten, die sie begangen haben nach allen ihren Gräueln. 10 Und sie werden wissenwissen, dass ich der HERRHERR bin. Nicht umsonst habe ich geredet, dass ich ihnen dieses Übel tun würde.

11 So spricht der HerrHerr, HERRHERR: Schlage in deine Hand und stampfe mit deinem Fuß und sprich: WeheWehe über alle bösen GräuelGräuel des Hauses IsraelIsrael! Denn sie müssen fallen durch das SchwertSchwert, durch den Hunger und durch die PestPest! 12 Wer fern ist, wird an der PestPest sterbensterben, und wer nahe ist, wird durch das SchwertSchwert fallen, und wer übriggeblieben und bewahrt worden ist, wird vor Hunger sterbensterben; und ich werde meinen Grimm an ihnen vollenden. 13 Und ihr werdet wissenwissen, dass ich der HERRHERR bin, wenn ihre Erschlagenen mitten unter ihren Götzen sein werden, um ihre Altäre her, auf jedem hohen Hügel, auf allen Gipfeln der BergeBerge und unter jedem grünen Baum und unter jeder dichtbelaubten TerebintheTerebinthe, an den Orten, wo sie allen ihren Götzen lieblichen Geruch dargebracht haben. 14 Und ich werde meine Hand gegen sie ausstrecken und das Land zur WüsteWüste und VerwüstungVerwüstung machen, mehr als die WüsteWüste DiblatDiblat, in allen ihren Wohnsitzen. Und sie werden wissenwissen, dass ich der HERRHERR bin.

Fußnoten

  • 1 Eig. Klötzen (eine verächtliche Bezeichnung der Götzen); so fast immer in Hesekiel
  • 2 Eig. zerbrochen seien und ein Ende nehmen
  • 3 O. erkennen, erfahren; so auch nachher