Strong H3588 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 3587H 3589

כּי

kîy

Direkte Übersetzungen

Zusammengesetzte Wörter


denn 1538 Vorkommen in 1456 Bibelstellen
1. Mo. 2,3 Und Gott segnete den siebten Tag und heiligte ihn; denn an demselben ruhte er von all seinem Werk, das Gott geschaffen hatte, indem er es machte.
1. Mo. 2,5 und ehe alles Gesträuch des Feldes auf der Erde war, und ehe alles Kraut des Feldes sprosste; denn Gott der HERR hatte nicht regnen lassen auf die Erde, und kein Mensch war da, um den Erdboden zu bebauen.
1. Mo. 2,17 aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen, davon sollst du nicht essen; denn an dem Tag, da du davon isst, wirst du gewisslich sterben. [?] [?]
1. Mo. 2,23 Und der Mensch sprach: Diese ist einmal Gebein von meinen Gebeinen und Fleisch von meinem Fleisch; diese soll Männin heißen, denn vom Mann ist diese genommen. [?]
1. Mo. 3,10 Und er sprach: Ich hörte deine Stimme im Garten, und ich fürchtete mich, denn ich bin nackt, und ich versteckte mich.
  + 1452 weitere Stellen
Denn 1089 Vorkommen in 1075 Bibelstellen
1. Mo. 3,19 Im Schweiß deines Angesichts wirst du dein Brot essen, bis du zurückkehrst zur Erde{Eig. zum Erdboden}, denn von ihr bist du genommen. Denn Staub bist du, und zum Staub wirst du zurückkehren!
1. Mo. 4,25 Und Adam erkannte wiederum seine Frau, und sie gebar einen Sohn und gab ihm den Namen Seth{H. Scheth: Ersatz}: Denn Gott hat mir einen anderen Nachkommen gesetzt an Stelle Abels, weil Kain ihn erschlagen hat.
1. Mo. 7,4 Denn in noch sieben Tagen, so lasse ich auf die Erde regnen 40 Tage und 40 Nächte und werde vertilgen von der Fläche des Erdbodens alles Bestehende, das ich gemacht habe.
1. Mo. 13,15 Denn das ganze Land, das du siehst, dir will ich es geben und deinen Nachkommen auf ewig. [?] [?]
1. Mo. 16,13 Da nannte sie den HERR, der zu ihr redete: Du bist ein Gott{El}, der sich schauen lässt{O. der mich sieht; W. des Schauens}! Denn sie sprach: Habe ich nicht auch hier geschaut, nachdem er sich hat schauen lassen{W. nach dem Schauen; And. üb: Habe ich auch hier dem nachgeschaut, der mich sieht, od. gesehen hat?}? [?] [?] [?]
  + 1071 weitere Stellen
dass 726 Vorkommen in 677 Bibelstellen
1. Mo. 1,4 Und Gott sah das Licht, dass es gut war. Und Gott schied das Licht von der Finsternis.
1. Mo. 1,10 Und Gott nannte das Trockene Erde, und die Sammlung der Wasser nannte er Meere. Und Gott sah, dass es gut war.
1. Mo. 1,12 Und die Erde brachte Gras hervor, Kraut, das Samen hervorbringt nach seiner Art, und Bäume, die Frucht tragen, in der ihr Same ist nach ihrer Art. Und Gott sah, dass es gut war.
1. Mo. 1,18 und um zu herrschen am Tag und in der{O. über den Tag und über die} Nacht und das Licht von der Finsternis zu scheiden. Und Gott sah, dass es gut war.
1. Mo. 1,21 Und Gott schuf die großen Seeungeheuer und jedes sich regende, lebendige Wesen, wovon die Wasser wimmeln, nach ihrer Art, und alle geflügelten Vögel nach ihrer Art. Und Gott sah, dass es gut war.
  + 673 weitere Stellen
wenn 234 Vorkommen in 214 Bibelstellen
1. Mo. 12,12 und es wird geschehen, wenn die Ägypter dich sehen, so werden sie sagen: Sie ist seine Frau; und sie werden mich erschlagen und dich leben lassen.
1. Mo. 30,33 Und meine Gerechtigkeit wird für mich{Eig. gegen mich, d.h. die Gerechtigkeit Jakobs wird gleichsam als seine Gegenpartei auftreten und bezeugen, dass er nichts gestohlen hat} zeugen am morgigen Tag{d.h. in Zukunft}, wenn sie wegen meines Lohnes vor dich kommt{O. wenn du kommst wegen meines Lohnes vor dir}; alles, was nicht gesprenkelt und gefleckt ist unter den Ziegen, und dunkelfarbig unter den Schafen, das sei gestohlen bei mir.
1. Mo. 31,49 und Mizpa{Warte}, weil er sprach: Der HERR sei Wächter zwischen mir und dir, wenn wir einer vor dem anderen verborgen sein werden!
2. Mo. 1,10 Wohlan, lasst uns klug gegen dasselbe handeln, dass es sich nicht mehre und es nicht geschehe, wenn Krieg eintritt, dass es sich auch zu unseren Feinden schlage und gegen uns kämpfe und aus dem Land hinaufziehe. [?]
2. Mo. 3,21 Und ich werde diesem Volk Gnade geben in den Augen der Ägypter, und es wird geschehen, wenn ihr auszieht, sollt ihr nicht leer ausziehen:
  + 210 weitere Stellen
weil 189 Vorkommen in 177 Bibelstellen
1. Mo. 4,25 Und Adam erkannte wiederum seine Frau, und sie gebar einen Sohn und gab ihm den Namen Seth{H. Scheth: Ersatz}: Denn Gott hat mir einen anderen Nachkommen gesetzt an Stelle Abels, weil Kain ihn erschlagen hat.
1. Mo. 18,20 Und der HERR sprach: Weil das Geschrei von Sodom und Gomorra groß und weil ihre Sünde sehr schwer ist,
1. Mo. 19,13 Denn wir wollen diesen Ort verderben, weil ihr{d.h. der Einwohner} Geschrei groß geworden ist vor dem HERRN; und der HERR hat uns gesandt, die Stadt{W. sie} zu verderben.
1. Mo. 21,13 Doch auch den Sohn der Magd werde ich zu einer Nation machen, weil er dein Nachkomme ist.
1. Mo. 21,31 Daher nannte man diesen Ort Beerseba{Eides-Brunnen}, weil sie beide dort geschworen hatten.
  + 173 weitere Stellen
Wenn 143 Vorkommen in 143 Bibelstellen
1. Mo. 4,12 Wenn du den Erdboden bebaust, soll er dir von nun an seine Kraft nicht geben; unstet und flüchtig sollst du sein auf der Erde. [?]
1. Mo. 4,24 Wenn Kain siebenfach gerächt wird, so Lamech siebenundsiebzigfach.
1. Mo. 24,41 Wenn du zu meinem Geschlecht kommst, dann sollst du meines Eides ledig sein; und wenn sie sie dir nicht geben, so bist du meines Eides ledig. [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?]
1. Mo. 32,18 Und er gebot dem Ersten und sprach: Wenn mein Bruder Esau dir begegnet und dich fragt und spricht: Wem gehörst du an, und wohin gehst du, und wem gehören diese da vor dir?,
2. Mo. 7,9 Wenn der Pharao zu euch reden und sagen wird: Tut ein Wunder für euch!, so sollst du zu Aaron sagen: Nimm deinen Stab und wirf ihn hin vor dem Pharao; er soll zur Schlange werden.
  + 139 weitere Stellen
sondern 136 Vorkommen in 134 Bibelstellen
1. Mo. 3,5 sondern{Eig. denn} Gott weiß, dass an dem Tag, da ihr davon esst, eure Augen aufgetan werden und ihr sein werdet wie Gott, erkennend Gutes und Böses.
1. Mo. 17,15 Und Gott sprach zu Abraham: Sarai, deine Frau, sollst du nicht Sarai nennen, sondern Sara{Fürstin} soll ihr Name sein.
1. Mo. 19,2 und er sprach: Ach siehe, meine Herren! Kehrt doch ein in das Haus eures Knechtes und übernachtet und wascht eure Füße; und ihr macht euch früh auf und geht eures Weges. Aber sie sprachen: Nein, sondern wir wollen auf dem Platz{der Marktplatz am Stadttor. O. auf der Straße} übernachten.
1. Mo. 24,4 sondern in mein Land und zu meiner Verwandtschaft sollst du gehen und eine Frau nehmen meinem Sohn, dem Isaak.
1. Mo. 42,12 Und er sprach zu ihnen: Nein, sondern ihr seid gekommen, um zu sehen, wo das Land offen ist.
  + 130 weitere Stellen
als 36 Vorkommen in 36 Bibelstellen
1. Mo. 6,1 Und es geschah, als die Menschen begannen, sich auf der Fläche des Erdbodens zu vermehren und ihnen Töchter geboren wurden,
1. Mo. 26,8 Und es geschah, als er längere Zeit dort gewesen war, da blickte Abimelech, der König der Philister, durchs Fenster, und er sah und siehe, Isaak scherzte mit Rebekka, seiner Frau.
1. Mo. 27,1 Und es geschah, als Isaak alt geworden und seine Augen zu schwach waren, um zu sehen, da rief er Esau, seinen älteren Sohn, und sprach zu ihm: Mein Sohn! Und er sprach zu ihm: Hier bin ich!
1. Mo. 28,17 Und er fürchtete sich und sprach: Wie furchtbar ist dieser Ort! Dies ist nichts anderes als Gottes Haus, und dies die Pforte des Himmels.
1. Mo. 39,9 Niemand ist größer in diesem Haus als ich, und er hat mir gar nichts vorenthalten als nur dich, indem du seine Frau bist; und wie sollte ich diese große Bosheit tun und gegen Gott sündigen? [?]
  + 32 weitere Stellen
Weil 26 Vorkommen in 26 Bibelstellen
1. Mo. 3,14 Und Gott der HERR sprach zu der Schlange: Weil du dieses getan hast, sollst du verflucht sein vor{O. unter} allem Vieh und vor{O. unter} allen Tieren des Feldes! Auf deinem Bauch sollst du kriechen und Staub fressen alle Tage deines Lebens.
1. Mo. 3,17 Und zu Adam sprach er: Weil du auf die Stimme deiner Frau gehört und gegessen hast von dem Baum, von dem ich dir geboten und gesprochen habe: Du sollst nicht davon essen, – so sei der Erdboden verflucht um deinetwillen: mit Mühsal sollst du davon essen alle Tage deines Lebens;
1. Mo. 18,20 Und der HERR sprach: Weil das Geschrei von Sodom und Gomorra groß und weil ihre Sünde sehr schwer ist,
1. Mo. 20,11 Und Abraham sprach: Weil ich mir sagte: Gewiss ist keine{O. Es ist gar keine} Gottesfurcht an diesem Ort, und sie werden mich töten um meiner Frau willen.
1. Mo. 26,9 Da rief Abimelech den Isaak und sprach: Siehe, sie ist ja deine Frau; und wie hast du gesagt: Sie ist meine Schwester? Und Isaak sprach zu ihm: Weil ich mir sagte: Dass ich nicht sterbe ihretwegen.
  + 22 weitere Stellen
[?] 26 Vorkommen in 24 Bibelstellen
1. Mo. 4,23 Und Lamech sprach zu seinen Frauen:
Ada und Zilla, hört meine Stimme; Frauen Lamechs, horcht auf meine Rede!
Einen Mann{O. Ja, einen Mann} erschlug{O. erschlage} ich für meine Wunde und einen Jüngling für meine Strieme! [?] [?] [?]
1. Mo. 18,15 Und Sara leugnete und sprach: Ich habe nicht gelacht!, denn sie fürchtete sich. Er aber sprach: Nein, sondern du hast gelacht. [?]
2. Mo. 13,15 Und es geschah, da der Pharao sich hartnäckig weigerte, uns ziehen zu lassen, tötete der HERR alle Erstgeburt im Land Ägypten, vom Erstgeborenen des Menschen bis zum Erstgeborenen des Viehes; darum opfere ich dem HERRN alles, was die Mutter bricht, die Männlichen, und jeden Erstgeborenen meiner Söhne löse ich. [?] [?] [?]
2. Mo. 21,2 So du einen hebräischen Knecht kaufst, soll er sechs Jahre dienen, und im siebten soll er frei ausgehen, umsonst. [?]
2. Mo. 22,4 So jemand ein Feld oder einen Weingarten{O. ein Gartenland} abweiden lässt und er sein Vieh hintreibt, und es weidet auf dem Feld eines anderen, so soll er es vom Besten seines Feldes und vom Besten seines Weingartens erstatten. [?] [?] [?]
  + 20 weitere Stellen
ja 22 Vorkommen in 21 Bibelstellen
2. Mo. 32,29 Und Mose sprach: Weiht euch heute dem HERRN, ja, jeder in seinem Sohn und in seinem Bruder{O. dem HERRN; jeder sei gegen seinen Sohn und gegen seinen Bruder}, um heute Segen auf euch zu bringen.
Hiob 8,6 wenn du lauter und rechtschaffen bist, ja, dann wird er zu deinen Gunsten aufwachen und Wohlfahrt geben der Wohnung deiner Gerechtigkeit; [?]
Spr. 2,3 ja, wenn du dem Verstand rufst, deine Stimme erhebst zum Verständnis,
Spr. 30,2 Ja, ich{Viell. ist zu üb. mit veränderten Vokalen: Es spricht der Mann: Ich habe mich abgemüht, o Gott! Ich habe mich abgemüht, o Gott! Und bin verschmachtet. Denn ich usw.} bin unvernünftiger als irgendeiner, und Menschenverstand habe ich nicht.
Jes. 28,11 Ja, durch stammelnde Lippen{d.h. durch solche, die eine unverständliche Sprache reden; vergl. Kap. 33,19} und durch eine fremde Sprache wird er zu diesem Volk reden,
  + 17 weitere Stellen
wie 16 Vorkommen in 16 Bibelstellen
1. Mo. 42,30 Der Mann, der Herr des Landes, redete hart mit uns und behandelte uns wie Kundschafter des Landes.
2. Mo. 29,41 Und das zweite Lamm sollst du opfern zwischen den zwei Abenden; wie das Morgen-Speisopfer{Vergl. die Anm. zu 3. Mose 2,1} und wie dessen Trankopfer, so sollst du zu diesem opfern, zum lieblichen Geruch, ein Feueropfer dem HERRN: [?]
3. Mo. 15,25 Und wenn eine Frau ihren Blutfluss viele Tage hat außer der Zeit ihrer Unreinheit, oder wenn sie den Fluss hat über ihre Unreinheit hinaus, so soll sie alle die Tage des Flusses ihrer Unreinigkeit sein wie in den Tagen ihrer Unreinheit: sie ist unrein. [?]
4. Mo. 11,7 Das Man aber war wie Koriandersamen, und sein Ansehen wie das Ansehen des Bdellion{S. die Anm. zu 1. Mose 2,12}. [?]
4. Mo. 22,4 Und Moab sprach zu den Ältesten von Midian: Nun wird dieser Haufen alle unsere Umgebungen abfressen, wie das Rind das Grüne des Feldes abfrisst. Und Balak, der Sohn Zippors, war zu jener Zeit König von Moab. [?] [?]
  + 12 weitere Stellen
Doch 12 Vorkommen in 12 Bibelstellen
2. Mo. 23,22 Doch wenn du fleißig auf seine Stimme hörst und alles tust, was ich sagen werde, so werde ich deine Feinde befeinden und deine Dränger bedrängen. [?] [?]
Rt. 1,10 und sie sprachen zu ihr: Doch, wir wollen mit dir zu deinem Volk zurückkehren!
1. Sam. 28,13 Und der König sprach zu ihr: Fürchte dich nicht! Doch was siehst du? Und die Frau sprach zu Saul: Ich sehe einen Gott aus der Erde heraufsteigen.
2. Chr. 12,8 Doch sollen sie ihm zu Knechten sein, damit sie meinen Dienst kennen lernen und den Dienst der Königreiche der Länder.
2. Chr. 30,18 Denn ein großer Teil des Volkes, viele von Ephraim und Manasse, Issaschar und Sebulon, hatten sich nicht gereinigt, sondern aßen das Passah nicht, wie es vorgeschrieben ist. Doch Jehiskia bat für sie und sprach: Der HERR, der Gütige, möge jedem vergeben,
  + 8 weitere Stellen
gewiss 7 Vorkommen in 7 Bibelstellen
1. Mo. 31,42 Wenn nicht der Gott meines Vaters, der Gott Abrahams, und die Furcht{O. der Schrecken; so auch V. 53} Isaaks, für mich gewesen wäre, gewiss, du würdest mich jetzt leer entlassen haben. Gott hat mein Elend und die Arbeit meiner Hände angesehen und hat gestern Nacht entschieden.
1. Mo. 43,10 denn hätten wir nicht gezögert, gewiss, wir wären jetzt schon zweimal zurückgekehrt.
1. Sam. 20,26 Saul aber sagte nichts an diesem Tag, denn er dachte: Es ist ihm etwas widerfahren{O. Es ist ein Zufall}; er ist nicht rein, gewiss, er ist nicht rein.
Hiob 37,20 Soll ihm gemeldet werden, dass ich reden wolle? Wenn jemand zu ihm spricht, er wird gewiss verschlungen werden{O. Sollte wohl jemand wünschen verschlungen zu werden?}.
Ps. 118,10 Alle Nationen hatten mich umringt; gewiss, im Namen des HERRN vertilgte ich sie.
  + 3 weitere Stellen
so 7 Vorkommen in 7 Bibelstellen
4. Mo. 22,29 Und Bileam sprach zu der Eselin: Weil du Spott mit mir getrieben hast; wäre doch ein Schwert in meiner Hand, so hätte ich dich jetzt totgeschlagen{O. gewiss, ich hätte dich jetzt totgeschlagen; so auch V. 33}!
4. Mo. 22,33 Und die Eselin sah mich und bog vor mir aus nun dreimal; wenn sie nicht vor mir ausgebogen wäre, so hätte ich dich jetzt auch erschlagen, sie aber am Leben gelassen. [?] [?]
1. Sam. 14,39 Denn so wahr der HERR lebt, der Israel gerettet hat, wenn3588 518 sie an meinem Sohn Jonathan wäre, so sollte er gewisslich sterben! Und niemand antwortete ihm aus dem ganzen Volk.
1. Kön. 1,30 so wie ich dir bei dem HERRN, dem Gott Israels, geschworen habe, indem ich sprach: Dein Sohn Salomo soll nach mir König sein, und er soll auf meinem Thron sitzen an meiner Statt! So3588 3651 werde ich an diesem Tag tun.
Hiob 34,33 Soll nach deinem Sinn er es vergelten? Denn du hast seine Vergeltung verworfen, und so musst du wählen{W. denn du hast verworfen, denn du musst wählen}, und nicht ich; was du weißt, rede denn!
  + 3 weitere Stellen
da 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
1. Mo. 19,8 Sieh doch, ich habe zwei Töchter, die keinen Mann erkannt haben; lasst mich sie doch zu euch herausbringen, und tut ihnen, wie es gut ist in euren Augen; nur diesen Männern tut nichts, da sie nun einmal{O. denn darum sind sie} unter den Schatten meines Daches gekommen sind.
5. Mo. 19,6 damit nicht der Bluträcher, weil sein Herz entbrannt ist, dem Totschläger nachsetze und ihn erreiche, weil der Weg lang ist, und ihn totschlage, obwohl ihm kein Todesurteil gebührt, da er ihn vorher nicht hasste.
2. Sam. 18,20 Aber Joab sprach zu ihm: Du sollst nicht Bote sein an diesem Tag, sondern du magst an einem anderen Tag Botschaft bringen; doch an diesem Tag sollst du nicht Botschaft bringen, da ja der Sohn des Königs tot ist.
Spr. 6,3 tu dann dieses, mein Sohn, und reiß dich los, da du in die Hand deines Nächsten gekommen bist; geh hin, wirf dich nieder, und bestürme deinen Nächsten;
Jer. 29,28 da er ja zu uns nach Babel gesandt und gesagt hat{And. üb.: denn darum hat er ... gesagt}: Es wird lange dauern; baut Häuser und bewohnt sie, und pflanzt Gärten und esst ihre Frucht.“ ...
Da 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
1. Mo. 31,37 Da du all mein Gerät durchtastet hast, was hast du gefunden von allem Gerät deines Hauses? Lege es hierher vor meine Brüder und deine Brüder, und sie mögen zwischen uns beiden entscheiden!
Jos. 17,18 sondern das Gebirge soll dir zuteil werden. Da es ein Wald ist, so haue ihn aus, und seine Ausläufer sollen dir gehören; denn du wirst die Kanaaniter austreiben, wenn sie auch eiserne Wagen haben und wenn sie auch stark sind. [?] [?]
2. Sam. 11,23 Und der Bote sprach zu David: Da die Männer die Oberhand über uns hatten und gegen uns aufs Feld herauszogen, so drangen wir auf sie ein bis zum Eingang des Tores.
2. Chr. 28,23 Und er opferte den Göttern von Damaskus, die ihn geschlagen hatten, und sprach: Da die Götter der Könige von Syrien ihnen helfen, so will ich ihnen opfern, und sie werden mir helfen; sie aber dienten ihm und ganz Israel zum Fall. [?]
Jer. 38,4 Und die Fürsten sprachen zu dem König: Möge doch dieser Mann getötet werden! Da er ja nur die Hände der Kriegsleute schlaff macht{And. üb.: denn darum (and.: warum) macht er ... schlaff}, die in dieser Stadt übriggeblieben sind, und die Hände des ganzen Volkes, indem er nach allen diesen Worten zu ihnen redet; denn dieser Mann sucht nicht den Frieden{O. die Wohlfahrt}, sondern3588 518 das Unglück dieses Volkes. [?] [?]
obwohl 6 Vorkommen in 5 Bibelstellen
2. Mo. 13,17 Und es geschah, als der Pharao das Volk ziehen ließ, da führte Gott sie nicht den Weg durch das Land der Philister, obwohl er nahe war; denn Gott sprach: Damit es das Volk nicht gereue, wenn sie den Kampf sehen, und sie nicht nach Ägypten zurückkehren.
2. Sam. 23,5 Obwohl mein Haus nicht so ist bei Gott, so hat er mir doch einen ewigen Bund gesetzt, geordnet in allem und verwahrt; denn dies ist all meine Rettung und all mein Begehr, obwohl er es nicht sprossen lässt!{O. Denn ist nicht so mein Haus bei Gott? Denn er hat mir einen ewigen Bund gesetzt ...; denn all meine Rettung und all mein Begehr, sollte er sie nicht sprossen lassen?} [?] [?]
1. Chr. 26,10 Und Hosa, von den Söhnen Meraris, hatte Söhne: Schimri, das Haupt (obwohl er nicht der Erstgeborene war, setzte sein Vater ihn doch zum Haupt);
2. Chr. 24,24 Obwohl das Heer der Syrer nur mit wenigen Männern gekommen war, gab doch der HERR ein sehr zahlreiches Heer in ihre Hand, weil sie den HERRN, den Gott ihrer Väter, verlassen hatten. Und sie übten Gericht an Joas.
Esra 9,13 Und nach allem, was wegen unserer bösen Taten und wegen unserer großen Schuld über uns gekommen ist – obwohl du, unser Gott, mehr geschont hast, als unsere Ungerechtigkeiten es verdienten, und du uns Entkommene gegeben hast, wie diese hier[?]
doch 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
2. Mo. 5,11 geht ihr selbst hin, holt euch Stroh, wo ihr es findet; doch an eurem Dienst wird nichts gemindert werden.
2. Sam. 23,5 Obwohl mein Haus nicht so ist bei Gott, so hat er mir doch einen ewigen Bund gesetzt, geordnet in allem und verwahrt; denn dies ist all meine Rettung und all mein Begehr, obwohl er es nicht sprossen lässt!{O. Denn ist nicht so mein Haus bei Gott? Denn er hat mir einen ewigen Bund gesetzt ...; denn all meine Rettung und all mein Begehr, sollte er sie nicht sprossen lassen?} [?] [?]
1. Kön. 20,6 doch morgen um diese Zeit werde ich meine Knechte zu dir senden, und sie werden dein Haus und die Häuser deiner Knechte durchsuchen; und es wird geschehen, alle Lust deiner Augen werden sie in ihre Hand tun und mitnehmen.
Hiob 31,18 ist er doch von meiner Jugend an bei mir aufgewachsen, wie bei einem Vater, und von meiner Mutter Leib an habe ich sie{d.h. die Witwe} geleitet –;
Als 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Ps. 73,21 Als mein Herz sich erbitterte und es mich in meinen Nieren stach,
Jer. 37,16 Als Jeremia in den Kerker{W. Haus der Grube; wahrsch. ein unterirdischer Kerker}, und zwar in die Gewölbe, gekommen war, und Jeremia viele Tage dort gesessen hatte,
Hos. 11,1 Als Israel jung war, da liebte ich es, und aus Ägypten habe ich meinen Sohn gerufen.
Aber 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
2. Kön. 5,7 Und es geschah, als der König von Israel den Brief gelesen hatte, da zerriss er seine Kleider und sprach: Bin ich Gott, um zu töten und lebendig zu machen, dass dieser zu mir sendet, einen Mann von seinem Aussatz zu heilen? Aber bestimmt, erkennt doch und seht, dass er einen Anlass an mir sucht! [?] [?]
2. Chr. 6,18 Aber sollte Gott wirklich bei dem Menschen auf der Erde wohnen? Siehe, die Himmel und der Himmel Himmel können dich nicht fassen; wieviel weniger dieses Haus, das ich gebaut habe! [?]637 3588 [?]637 3588
Dass 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jes. 14,32 Und was antwortet man den Boten{O. Und was für Antwort bringen die Boten} der Nationen? Dass der HERR Zion gegründet hat und dass die Elenden seines Volkes darin Zuflucht finden.
Jes. 29,16 O über eure Verkehrtheit! Soll denn der Töpfer dem Ton gleichgeachtet werden? Dass das Werk von seinem Meister spreche: Er hat mich nicht gemacht! Und das Gebilde von seinem Bildner spreche: Er versteht es nicht! [?] [?]
Dein 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Kön. 1,13 Geh hin und tritt zum König David hinein, und sprich zu ihm: Hast du, mein Herr König, nicht deiner Magd geschworen und gesagt: Dein Sohn Salomo soll nach mir König sein, und er soll auf meinem Thron sitzen? Und warum ist Adonija König geworden?
1. Kön. 1,17 Und sie sprach zu ihm: Mein Herr, du hast ja deiner Magd bei dem HERRN, deinem Gott, geschworen: Dein Sohn Salomo soll nach mir König sein, und er soll auf meinem Thron sitzen;
der 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Sam. 17,27 Und das Volk sprach zu ihm nach jenem Wort und sagte: So soll dem Mann geschehen, der ihn erschlägt.
Hiob 15,16 wieviel weniger der Abscheuliche und Verdorbene, der Mann, der Unrecht trinkt wie Wasser! [?] [?] [?]
etwa 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Ri. 16,27 Das Haus war aber voll von Männern und Frauen, und alle Fürsten der Philister waren dort; und auf dem Dach waren etwa 3000 Männer und Frauen, die zusahen, wie{O. während} Simson spielte. [?]
Hiob 6,22 Habe ich etwa gesagt: Gebt mir und macht mir ein Geschenk von eurem Vermögen
Ich 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Ri. 6,16 Und der HERR sprach zu ihm: Ich werde mit dir sein, und du wirst Midian schlagen wie einen Mann.
Jer. 2,35 Und du sagst{O. mit veränderter Interpunktion: ... hast du sie betroffen. Aber trotz alledem sagst du usw.}: Ich bin unschuldig, ja, sein Zorn hat sich von mir abgewandt. Siehe, ich werde Gericht an dir üben, weil du sagst: Ich habe nicht gesündigt.
ich 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jer. 3,14 Kehrt um, ihr abtrünnigen Kinder, spricht der HERR, denn ich habe mich ja mit euch vermählt; und ich werde euch nehmen, einen aus einer Stadt und zwei aus einem Geschlecht, und euch nach Zion bringen. [?]
Hes. 29,16 Und nicht mehr soll es dem Haus Israel zu einer Zuversicht sein, die Ungerechtigkeit in Erinnerung bringt, indem sie sich nach ihnen hinwenden. Und sie werden wissen, dass ich der Herr, HERR, bin. [?]
nach 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
2. Mo. 16,21 Und sie sammelten es Morgen für Morgen, jeder nach dem Maß seines Essens; und wenn die Sonne heiß wurde, so zerschmolz es.
3. Mo. 25,50 Und er soll mit seinem Käufer rechnen von dem Jahr an, da er sich ihm verkauft hat, bis zum Jubeljahr; und der Preis, für den er sich verkauft hat, soll der Zahl der Jahre gemäß sein; nach den Tagen eines Tagelöhners soll er bei ihm sein{d.h. seine Arbeitszeit soll derjenigen eines Tagelöhners entsprechend ihm angerechnet werden}. [?]
nicht 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
2. Mo. 21,18 Und wenn Männer streiten, und einer schlägt den anderen mit einem Stein oder mit der Faust, und er stirbt nicht, sondern wird bettlägerig:
Jes. 8,23 Doch{O. denn} nicht bleibt Finsternis dem Land, das Bedrängnis hat. Um die erste Zeit hat er das Land Sebulon und das Land Naphtali verächtlich gemacht; und in der letzten bringt er zu Ehren den Weg am Meer{d.h. am Meer Tiberias}, das Jenseitige des Jordan, den Kreis{Hebr. Gelil; das nördliche Grenzgebiet Palästinas, ein Teil des späteren Galiläa} der Nationen.
nur 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Sam. 20,3 Und David fuhr fort und schwur und sprach: Dein Vater weiß wohl, dass ich Gnade gefunden habe in deinen Augen, und er hat gedacht: Jonathan soll dieses nicht wissen, damit er sich nicht betrübe. Aber doch, so wahr der HERR lebt und deine Seele lebt, nur ein Schritt ist zwischen mir und dem Tod! [?] [?]
Hes. 44,25 Und keiner soll zu dem Leichnam eines Menschen gehen, dass er unrein werde; nur allein wegen Vater und Mutter und wegen Sohn und Tochter, wegen eines Bruders und wegen einer Schwester, die keines Mannes gewesen ist, dürfen sie sich verunreinigen. [?] [?] [?] [?]
ob 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Ps. 49,19 Ob er auch seine Seele segnete in seinem Leben, – und man wird dich loben, wenn du dir selbst Gutes tust –
Hos. 8,10 Ob sie auch unter den Nationen anwerben, nun will ich sie sammeln; und sie werden anfangen, sich zu vermindern wegen der Last des Königs der Fürsten{nämlich des Königs von Assyrien; vergl. Jes. 10,8}.
Und 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jos. 2,24 Und sie sprachen zu Josua: Der HERR hat das ganze Land in unsere Hand gegeben, und auch sind alle Bewohner des Landes vor uns verzagt.
1. Sam. 2,21 Und der HERR suchte Hanna heim, und sie wurde schwanger; und sie gebar drei Söhne und zwei Töchter. Und der Knabe Samuel wurde groß bei dem HERRN. [?] [?]
vielmehr 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Hiob 22,2 Kann ein Mann Gott Nutzen bringen? Vielmehr sich selbst nützt der Einsichtige.
Pred. 5,6 Denn bei vielen Träumen und Worten sind auch viele Eitelkeiten.{So mit Umstellung des hebr. Satzes} Vielmehr fürchte Gott.
aber 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Kön. 11,22 Und der Pharao sprach zu ihm: Was3588 4100 mangelt dir bei mir? Und siehe, du begehrst in dein Land zu ziehen? Und er sprach: Nichts; aber entlasse mich doch! [?]
An 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Amos 3,14 An dem Tag, da ich Israels Übertretungen an ihm heimsuchen werde, werde ich auch die Altäre von Bethel heimsuchen; und die Hörner des Altars sollen abgehauen werden und zu Boden fallen.
außer 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
3. Mo. 21,2 außer wegen seines Blutsverwandten, der ihm nahe steht: wegen seiner Mutter und wegen seines Vaters und wegen seines Sohnes und wegen seiner Tochter und wegen seines Bruders
Bin 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 13,28 Und Absalom gebot seinen Knaben und sprach: Seht doch zu, wenn Amnon fröhlichen Herzens wird vom Wein und ich zu euch spreche: Erschlagt Amnon! So tötet ihn, fürchtet euch nicht! Bin ich es nicht, der es euch geboten hat? Seid stark und seid tapfer! [?] [?]
dann 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 2,27 Da sprach Joab: So wahr Gott lebt, wenn3588 3884 du nicht geredet hättest{S. V. 14}, dann wäre schon seit dem Morgen das Volk weggezogen, jeder von der Verfolgung seines Bruders!
darum 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 116,10 Ich glaubte, darum redete ich{Eig. denn ich redete}. Ich bin sehr gebeugt gewesen.
das 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Sach. 14,5 Und ihr werdet in das Tal meiner Berge fliehen, und das Tal der Berge wird bis Azel reichen; und ihr werdet fliehen, wie ihr vor dem Erdbeben geflohen seid in den Tagen Ussijas, des Königs von Juda. Und kommen wird der HERR, mein Gott, und alle Heiligen mit dir.
denn sonst 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 15,14 Da sprach David zu allen seinen Knechten, die in Jerusalem bei ihm waren: Macht euch auf und lasst uns fliehen; denn sonst wird es kein Entkommen für uns geben vor Absalom. Eilt, wegzugehen, dass er nicht schnell uns erreiche und das Unglück über uns treibe und die Stadt schlage mit der Schärfe des Schwertes! [?] [?]
dennoch 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Kön. 15,4 Dennoch gab ihm der HERR, sein Gott, um Davids willen eine Leuchte in Jerusalem, indem er seinen Sohn nach ihm erweckte{Eig. aufstehen ließ} und Jerusalem bestehen ließ;
Die 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 21,30 Und er sprach: Die sieben jungen Schafe sollst du von meiner Hand annehmen, damit es mir zum Zeugnis sei, dass ich diesen Brunnen gegraben habe.
ebenso 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 35,15 Wie du deine Freude hattest an dem Erbteil des Hauses Israel, weil es verwüstet war, ebenso werde ich dir tun: Eine Wüste sollst du werden, Gebirge Seir und ganz Edom insgesamt! Und sie werden wissen, dass ich der HERR bin.
Ein 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 4,25 Da nahm Zippora einen scharfen Stein und schnitt die Vorhaut ihres Sohnes ab und warf sie an seine Füße und sprach: Ein Blutbräutigam bist du mir!
gewisslich 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Zeph. 2,9 Darum, so wahr ich lebe, spricht der HERR der Heerscharen, der Gott Israels, soll Moab gewisslich wie Sodom und die Kinder Ammon wie Gomorra werden, ein Besitztum der Brennnesseln und eine Salzgrube und eine Wüste ewiglich. Der Überrest meines Volkes wird sie berauben, und das Überbleibsel meiner Nation sie beerben{O. als Erbteil besitzen; vergl. Jes. 14,2}. [?] [?] [?]
indem 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Kön. 1,30 so wie ich dir bei dem HERRN, dem Gott Israels, geschworen habe, indem ich sprach: Dein Sohn Salomo soll nach mir König sein, und er soll auf meinem Thron sitzen an meiner Statt! So3588 3651 werde ich an diesem Tag tun.
mögen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 6,35 Er nimmt keine Rücksicht auf irgendwelche Sühne und willigt nicht ein, magst du das Geschenk auch vergrößern. [?] [?]
Nein 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 28,28 Wird Brotkorn zermalmt? Nein, nicht unaufhörlich drischt er es; und wenn er das Rad seines Wagens und seine Pferde darüber hintreibt, so zermalmt er es nicht. [?]
noch 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Kön. 22,31 Der König von Syrien hatte aber seinen 32 Obersten der Wagen geboten und gesagt: Ihr sollt weder gegen einen Geringen kämpfen, noch gegen einen Großen, sondern3588 518 nur gegen den König von Israel.
oder 2 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Kön. 18,27 Und es geschah am Mittag, da verspottete sie Elia und sprach: Ruft mit lauter Stimme, denn er ist ja ein Gott! Denn er ist in Gedanken, oder er ist beiseite gegangen, oder er ist auf der Reise; vielleicht schläft er und wird aufwachen.
sobald 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 29,10 Denn so spricht der HERR: Sobald 70 Jahre für Babel voll sind{Vergl. Kap. 25,11 usw.}, werde ich mich euer annehmen und mein gutes Wort an euch erfüllen, euch an diesen Ort zurückzubringen.
sogar 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 23,40 Ja, sie haben sogar zu Männern gesandt, die von fern kommen sollten – zu denen ein Bote gesandt wurde, und siehe, sie kamen – für die du dich badetest, deine Augen schminktest und dir Schmuck anlegtest,
sondern dass 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 8,18 Sondern du sollst des HERRN, deines Gottes, gedenken, dass er es ist, der dir Kraft gibt, Vermögen zu schaffen; damit er seinen Bund aufrecht halte, den er deinen Vätern geschworen hat, wie es an diesem Tag ist. [?] [?] [?] [?]
über 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 30,9 Und der HERR, dein Gott, wird dir Überfluss geben bei allem Werk deiner Hand, an der Frucht deines Leibes und an der Frucht deines Viehes und an der Frucht deines Landes, zur Wohlfahrt; denn der HERR wird sich wieder über dich freuen zum Guten, so wie er sich über deine Väter gefreut hat: [?]
Um 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Kön. 2,23 Und der König Salomo schwur bei dem HERRN und sprach: So soll mir Gott tun und so hinzufügen! Um{O. gegen} sein Leben hat Adonija dieses Wort geredet!
und 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 51,53 Wenn auch Babel bis zum Himmel hinaufstiege und die Höhe seiner Stärke befestigte, von mir aus werden ihm Verwüster kommen, spricht der HERR.
Wie 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 46,18 So wahr ich lebe, spricht der König, HERR der Heerscharen ist sein Name: Wie der Tabor unter den Bergen und wie der Karmel am Meer wird er{d.h. der alle anderen überragende König von Babel} kommen!
wohl 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Kön. 20,5 Und die Boten kamen wieder und sprachen: So spricht Ben-Hadad und sagt: Wohl habe ich zu dir gesandt und gesprochen: Dein Silber und dein Gold, und deine Frauen und deine Söhne sollst du mir geben;

Zusammengesetzte Wörter

sondern 51 Vorkommen in 51 Bibelstellen
1. Mo. 15,4 Und siehe, das Wort des HERRN erging an ihn, indem er sprach: Nicht dieser wird dich beerben, sondern3588 518 der aus deinem Leib hervorgehen wird, der wird dich beerben.
1. Mo. 32,29 Da sprach er: Nicht Jakob soll von nun an dein Name heißen, sondern3588 518 Israel{Kämpfer Gottes}; denn du hast mit Gott und mit Menschen gerungen und hast obgesiegt. [?]
1. Mo. 35,10 Und Gott sprach zu ihm: Dein Name ist Jakob; dein Name soll von nun an nicht mehr Jakob heißen, sondern3588 518 Israel soll dein Name sein. Und er gab ihm den Namen Israel. [?]
3. Mo. 21,14 Eine Witwe und eine Verstoßene und eine Entehrte, eine Hure, diese soll er nicht nehmen; sondern3588 518 eine Jungfrau aus seinen Völkern soll er zur Frau nehmen.
3. Mo. 22,6 Einer, der so etwas anrührt, der wird unrein sein bis an den Abend; und er soll nicht von den heiligen Dingen essen, sondern3588 518 soll sein Fleisch im Wasser baden;
  + 47 weitere Stellen
[?] 9 Vorkommen in 11 Bibelstellen
5. Mo. 31,27 Denn ich kenne deine Widerspenstigkeit und deinen harten Nacken wohl. Siehe, während ich heute noch bei euch lebe, seid ihr widerspenstig gegen den HERRN gewesen; und wieviel mehr nach meinem Tod! [?]637 3588
2. Sam. 4,11 wieviel mehr637 3588, da gottlose Männer einen gerechten Mann in seinem Haus auf seiner Lagerstätte ermordet haben, sollte ich jetzt nicht sein Blut von eurer Hand fordern und euch wegschaffen von der Erde? [?]637 3588 [?]637 3588 [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?]
1. Kön. 8,27 Aber sollte Gott wirklich auf der Erde wohnen? Siehe, die Himmel und der Himmel Himmel können dich nicht fassen; wieviel weniger dieses Haus, das ich gebaut habe! [?]637 3588 [?]
2. Kön. 5,13 Da traten seine Knechte herzu und redeten zu ihm und sprachen: Mein Vater, hätte der Prophet etwas Großes zu dir geredet, würdest du es nicht tun? Wieviel mehr637 3588 denn, da er zu dir gesagt hat: Bade dich, und du wirst rein sein! [?]637 3588 [?]637 3588
2. Chr. 6,18 Aber sollte Gott wirklich bei dem Menschen auf der Erde wohnen? Siehe, die Himmel und der Himmel Himmel können dich nicht fassen; wieviel weniger dieses Haus, das ich gebaut habe! [?]637 3588 [?]637 3588
  + 7 weitere Stellen
außer 10 Vorkommen in 10 Bibelstellen
1. Mo. 39,6 Und er überließ alles, was er hatte, der Hand Josephs und kümmerte sich um gar nichts bei ihm, außer3588 518 um das Brot, das er aß. Und Joseph war schön von Gestalt und schön von Angesicht{O. Ansehen}. [?]
4. Mo. 14,30 Wenn ihr in das Land kommen werdet, darinnen euch wohnen zu lassen ich meine Hand erhoben habe, außer3588 518 Kaleb, dem Sohn Jephunnes, und Josua, dem Sohn Nuns! [?]
4. Mo. 26,65 Denn der HERR hatte von ihnen gesagt: Sie sollen gewisslich in der Wüste sterben! Und kein Mann von ihnen war übriggeblieben außer3588 518 Kaleb, dem Sohn Jephunnes, und Josua, dem Sohn Nuns. [?]
4. Mo. 35,33 Und ihr sollt das Land nicht entweihen, in dem ihr seid; denn das Blut, das entweiht das Land; und für das Land kann keine Sühnung getan werden wegen des Blutes, das darin vergossen worden, außer3588 518 durch das Blut dessen, der es vergossen hat.
Jos. 14,4 Denn die Söhne Josephs bildeten zwei Stämme, Manasse und Ephraim; und man gab den Leviten kein Teil im Land, außer3588 518 Städten zum Wohnen und deren Bezirken für ihr Vieh und für ihre Habe.
  + 6 weitere Stellen
denn 6 Vorkommen in 6 Bibelstellen
1. Mo. 32,27 Da sprach er: Lass mich los, denn die Morgenröte ist aufgegangen; und er sprach: Ich lasse dich nicht los, du habest mich denn3588 518 gesegnet. [?]
1. Sam. 21,6 Und David antwortete dem Priester und sprach zu ihm: Ja, denn3588 518 Frauen sind uns versagt seit gestern und vorgestern, als ich auszog und die Gefäße der Knaben sind heilig. Und es ist einigermaßen gemeines Brot, und das um so mehr, als heute neues in den Gefäßen geheiligt wird. [?] [?]
2. Sam. 3,13 Und David{W. Und er} sprach: Gut, ich will einen Bund mit dir machen; nur eine Sache fordere ich von dir, nämlich: Du sollst mein Angesicht nicht sehen, du bringst denn3588 518 zuvor Michal, die Tochter Sauls, wenn du kommst, um mein Angesicht zu sehen. [?]
1. Kön. 17,1 Und Elia{H. Elijah: Jah ist mein Gott}, der Tisbiter, von den Beisassen Gileads{And.: von Tischbe-Gilead}, sprach zu Ahab: So wahr der HERR lebt, der Gott Israels, vor dessen Angesicht ich stehe, wenn es in diesen Jahren Tau und Regen geben wird, es sei denn3588 518 auf mein Wort!
Hiob 42,8 Und nun nehmt euch sieben Stiere und sieben Widder und geht zu meinem Knecht Hiob und opfert ein Brandopfer für euch. Und Hiob, mein Knecht, möge für euch bitten; denn3588 518{O. nur} ihn will ich annehmen, damit ich nicht an euch tue nach eurer Torheit; denn nicht angemessen habt ihr von mir geredet wie mein Knecht Hiob. [?]
  + 2 weitere Stellen
Weil 6 Vorkommen in 6 Bibelstellen
1. Kön. 13,21 Und er rief dem Mann Gottes zu, der aus Juda gekommen war, und sprach: So spricht der HERR: Weil3282 3588 du gegen den Befehl des HERRN widerspenstig gewesen bist und nicht beobachtet hast das Gebot, das der HERR, dein Gott, dir geboten hat, [?] [?]
1. Kön. 21,29 Hast du gesehen, dass Ahab sich vor mir gedemütigt hat? Weil3282 3588 er sich vor mir gedemütigt hat, will ich das Unglück in seinen Tagen nicht bringen; in den Tagen seines Sohnes will ich das Unglück über sein Haus bringen.
Jes. 3,16 Und der HERR sprach: Weil3282 3588 die Töchter Zions stolz sind, und umhergehen mit gerecktem Hals und blinzelnden Augen, und trippelnd umhergehen und mit ihren Fußspangen klirren: [?]
Jes. 7,5 Weil3282 3588 Syrien Böses gegen dich beratschlagt hat, Ephraim und der Sohn Remaljas, und gesagt: [?]
Jes. 8,6 Weil3282 3588 dieses Volk die Wasser von Siloah verachtet, die still fließen, und Freude hat an Rezin und an dem Sohn Remaljas:
  + 2 weitere Stellen
als 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
Neh. 2,2 Und der König sprach zu mir: Warum ist dein Angesicht traurig? Und doch bist du nicht krank; es ist nichts anderes als3588 518 Traurigkeit des Herzens. Da fürchtete ich mich gar sehr.
Pred. 3,12 Ich habe erkannt, dass es nichts Besseres unter ihnen gibt, als3588 518 sich zu freuen und sich in seinem Leben gütlich zu tun;
Pred. 8,15 Und ich pries die Freude, weil es für den Menschen nichts Besseres unter der Sonne gibt, als3588 518 zu essen und zu trinken und sich zu freuen; und dies wird{O. möge} ihn begleiten bei seiner Mühe, die Tage seines Lebens hindurch, die Gott ihm unter der Sonne gegeben hat.
Jer. 22,17 Denn deine Augen und dein Herz{O. Sinn} sind auf nichts gerichtet als3588 518 auf deinen Gewinn und auf das Blut des Unschuldigen, um es zu vergießen, und auf Bedrückung und Gewalttat, um sie zu verüben.
Mich. 6,8 Er hat dir mitgeteilt, o Mensch, was gut ist; und was fordert der HERR von dir, als3588 518 Recht zu üben und Güte zu lieben und demütig zu wandeln mit deinem Gott? [?]
wenn 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
2. Mo. 22,22 Wenn du sie irgend bedrückst, so werde ich, wenn3588 518 sie irgendwie zu mir schreit, ihr Geschrei gewisslich erhören; [?]
1. Sam. 14,39 Denn so wahr der HERR lebt, der Israel gerettet hat, wenn3588 518 sie an meinem Sohn Jonathan wäre, so sollte er gewisslich sterben! Und niemand antwortete ihm aus dem ganzen Volk.
2. Sam. 3,35 Und alles Volk kam, um David zu bewegen, dass er Brot esse, während es noch Tag war. Aber David schwur und sprach: So soll mir Gott tun und so hinzufügen, wenn3588 518 ich vor Untergang der Sonne Brot oder irgend etwas koste! [?]
2. Kön. 5,20 Da sprach Gehasi, der Knabe Elisas, des Mannes Gottes: Siehe, mein Herr hat Naaman, diesen Syrer, verschont, dass er nicht aus seiner Hand genommen hat, was er gebracht hat; so wahr der HERR lebt, wenn3588 518 ich ihm nicht nachlaufe und etwas von ihm nehme!
Jer. 22,24 So wahr ich lebe, spricht der HERR, wenn3588 518 auch Konja{Der Name Konja oder Jekonja ist gleichbedeutend mit Jojakin}, der Sohn Jojakims, der König von Juda, ein Siegelring wäre an meiner rechten Hand, so würde ich dich doch von dort wegreißen.
[?] 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
Rt. 3,18 Und sie sprach: Bleibe, meine Tochter, bis du weißt, wie die Sache ausfällt; denn der Mann wird nicht ruhen, er habe denn die Sache heute zu Ende geführt. [?]3588 518
Spr. 23,18 Wahrlich, es gibt ein Ende{O. eine Zukunft}, und deine Hoffnung wird nicht vernichtet werden. [?]3588 518
Jes. 55,10 Denn wie der Regen und der Schnee vom Himmel herabfällt und nicht dahin zurückkehrt, er habe denn die Erde getränkt und befruchtet und sie sprossen gemacht, und dem Sämann Samen gegeben und Brot dem Essenden: [?]3588 518
Jes. 65,6 Siehe, das ist vor mir aufgeschrieben. Ich werde nicht schweigen, ich habe denn vergolten; und in ihren Schoß werde ich vergelten [?]3588 518
Hes. 44,10 Wahrlich, die Leviten, die sich von mir entfernt haben bei der Verirrung Israels, das von mir abgeirrt ist, seinen Götzen nach, sie sollen ihre Ungerechtigkeit{O. Schuld; so auch nachher} tragen; [?]3588 518
bis 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
1. Mo. 41,49 Und Joseph schüttete Getreide auf wie Sand des Meeres, über die Maßen viel, bis5704 3588 man aufhörte zu zählen, denn es war ohne Zahl.
1. Mo. 49,10 Nicht weichen wird das Zepter von Juda, noch der Herrscherstab{And.: Gesetzgeber} zwischen seinen Füßen weg, bis5704 3588 Schilo{d.h. der Ruhebringende, Friedenschaffende} kommt, und ihm werden die Völker gehorchen{And. üb.: sich anschließen}.
2. Sam. 23,10 Dieser machte sich auf und schlug unter den Philistern, bis5704 3588 seine Hand ermüdete und seine Hand am Schwert klebte; und der HERR schaffte an jenem Tag eine große Rettung. Das Volk aber kehrte um, ihm nach, nur um zu plündern. [?]
2. Chr. 26,15 Und er machte in Jerusalem Maschinen, ein Kunstwerk des Künstlers, dass sie auf den Türmen und auf den Zinnen sein sollten, um mit Pfeilen und mit großen Steinen zu schießen. Und sein Name ging aus bis in die Ferne; denn wunderbar wurde ihm geholfen, bis5704 3588 er stark wurde. [?] [?]
weil 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
5. Mo. 31,17 Und mein Zorn wird an jenem Tag gegen dasselbe entbrennen, und ich werde sie verlassen und mein Angesicht vor ihnen verbergen; und es wird verzehrt werden, und viele Übel und Drangsale werden es treffen. Und es wird an jenem Tag sagen: Haben nicht darum diese Übel mich getroffen, weil5921 3588 mein Gott nicht in meiner Mitte ist?
Ri. 3,12 Und die Kinder Israel taten wiederum, was böse war in den Augen des HERRN; und der HERR stärkte Eglon, den König von Moab, gegen Israel, weil5921 3588 sie taten, was böse war in den Augen des HERRN.
Jer. 4,28 Darum wird die Erde trauern und der Himmel oben schwarz werden, weil5921 3588 ich es geredet, beschlossen habe; und ich werde es mich nicht gereuen lassen und nicht davon zurückkommen. [?]
wie viel mehr 1 Vorkommen in 3 Bibelstellen
2. Sam. 4,11 wieviel mehr637 3588, da gottlose Männer einen gerechten Mann in seinem Haus auf seiner Lagerstätte ermordet haben, sollte ich jetzt nicht sein Blut von eurer Hand fordern und euch wegschaffen von der Erde? [?]637 3588 [?]637 3588 [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?]
2. Kön. 5,13 Da traten seine Knechte herzu und redeten zu ihm und sprachen: Mein Vater, hätte der Prophet etwas Großes zu dir geredet, würdest du es nicht tun? Wieviel mehr637 3588 denn, da er zu dir gesagt hat: Bade dich, und du wirst rein sein! [?]637 3588 [?]637 3588
Spr. 15,11 Scheol und Abgrund{S. die Anm. zu Ps. 88,11} sind vor dem HERRN, wieviel mehr637 3588 die Herzen der Menschenkinder! [?]637 3588 [?]637 3588
denn 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Pred. 8,16 Als ich mein Herz darauf richtete, Weisheit zu erkennen und das Treiben{S. die Anm. zu Kap. 1,13} zu besehen, das auf der Erde geschieht (denn3588 1571 weder bei Tag noch bei Nacht sieht er{nämlich der Mensch} den Schlaf mit seinen Augen)
Hos. 9,12 Ja, wenn sie auch ihre Söhne großziehen, so werde ich sie doch derselben berauben, so dass kein Mann mehr bleibt; denn3588 1571 wehe ihnen{Eig. ja ihnen, od. eben ihnen}, wenn ich von ihnen weichen werde! [?]
es 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jos. 10,2 da fürchteten sie sich sehr; denn Gibeon war eine große Stadt, wie eine der Königsstädte, und es3588 1931 war größer als Ai, und alle seine Männer waren Helden.
Pred. 5,5 Gestatte deinem Mund nicht, dass er dein Fleisch sündigen mache; und sprich nicht vor dem Boten{Vergl. Mal. 2,7} Gottes, es3588 1931 sei ein Versehen gewesen: Warum sollte Gott über deine Stimme zürnen und das Werk deiner Hände verderben? [?] [?]
heute 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Kön. 2,24 Und nun, so wahr der HERR lebt, der mich befestigt hat und mich hat sitzen lassen auf dem Thron meines Vaters David und der mir ein Haus gemacht, so wie er geredet hat: Heute3588 3117 soll Adonija getötet werden!
1. Kön. 18,15 Aber Elia sprach: So wahr der HERR der Heerscharen lebt, vor dessen Angesicht ich stehe, heute3588 3117 werde ich mich ihm zeigen!
so 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
2. Sam. 3,9 So möge Gott Abner tun und so ihm hinzufügen, wenn ich nicht, wie der HERR dem David geschworen hat, ihm so3588 3651 tun werde:
Ps. 128,4 Siehe, so3588 3651 wird gesegnet sein der Mann, der den HERRN fürchtet.
Was 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Kön. 11,22 Und der Pharao sprach zu ihm: Was3588 4100 mangelt dir bei mir? Und siehe, du begehrst in dein Land zu ziehen? Und er sprach: Nichts; aber entlasse mich doch! [?]
2. Kön. 8,13 Da sprach Hasael: Was3588 4100 ist dein Knecht, der Hund, dass er diese große Sache tun sollte? Und Elisa sprach: Der HERR hat mich dich sehen lassen als König über Syrien.
was 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Kön. 22,14 Aber Micha sprach: So wahr der HERR lebt, was3588 834 der HERR mir sagen wird, das werde ich reden!
2. Chr. 18,13 Aber Micha sprach: So wahr der HERR lebt, was3588 834 mein Gott mir sagen wird, das werde ich reden!
wenn 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Sam. 25,34 Doch aber, so wahr der HERR lebt, der Gott Israels, der mich verhindert hat, dir Übles zu tun, wenn3588 3884 du nicht geeilt hättest und mir nicht entgegengekommen wärst, so3588 518 wäre3588 518 dem Nabal bis zum Morgenlicht nicht übriggeblieben was männlich ist! [?] [?]
2. Sam. 2,27 Da sprach Joab: So wahr Gott lebt, wenn3588 3884 du nicht geredet hättest{S. V. 14}, dann wäre schon seit dem Morgen das Volk weggezogen, jeder von der Verfolgung seines Bruders!
Aber 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 40,14 Aber3588 518 gedenke meiner bei dir, wenn es dir wohlgeht, und erweise doch Güte an mir und erwähne meiner bei dem Pharao und bring mich aus diesem Haus heraus; [?] [?] [?] [?] [?]
als nur 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 12,3 Der Arme hatte aber gar nichts als3588 518 nur3588 518 ein einziges kleines Lamm{Eig. weibliches Lamm}, das er gekauft hatte; und er nährte es, und es wurde groß bei ihm und mit seinen Kindern zugleich; es aß von seinem Bissen und trank aus seinem Becher und schlief an seiner Brust, und es war ihm wie eine Tochter. [?]
an 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 15,21 Aber Ittai antwortete dem König und sprach: So wahr der HERR lebt und mein Herr König lebt, an3588 518 dem Ort, wo mein Herr, der König, sein wird, sei es zum Tod, sei es zum Leben, dort3588 8033 wird auch dein Knecht sein!
auch 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 51,14 Der HERR der Heerscharen hat bei sich selbst geschworen: Habe ich dich auch3588 518 mit Menschen gefüllt wie mit Heuschrecken, so wird man doch Triumphgeschrei{O. den Kriegsruf} über dich anstimmen!
auch 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Rt. 2,21 Und Ruth, die Moabitin, sprach: Er hat auch1571 3588 zu mir gesagt: Du sollst dich zu meinen Leuten halten, bis sie meine ganze Ernte beendigt haben. [?]
Da 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ri. 6,22 Da sah Gideon, dass es der Engel des HERRN war, und Gideon sprach: Ach, Herr, HERR! Da3588 5921 ich ja den Engel des HERRN gesehen habe von Angesicht zu Angesicht!
dann 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 11,15 ja, dann3588 227 wirst du dein Angesicht erheben ohne Makel, und wirst unerschütterlich sein und dich nicht fürchten.
Das 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 22,8 Bei jedem Fall von Veruntreuung bezüglich eines Ochsen, eines Esels, eines Stückes Kleinvieh, eines Kleides, bezüglich alles Verlorenen, wovon man sagt: „Das3588 1931 ist es“, soll beider Sache vor die Richter kommen; wen die Richter schuldig sprechen, der soll seinem Nächsten das Doppelte erstatten.
dass 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 6,2 da sahen die Söhne Gottes, dass3588 2007 die Töchter der Menschen schön waren, und sie nahmen sich zu Frauen, die sie irgend erwählten.
dass 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 47,18 Als dieses Jahr zu Ende war, da kamen sie im zweiten Jahr zu ihm und sprachen zu ihm: Wir wollen es meinem Herrn nicht verschweigen, dass3588 518, da das Geld ausgegangen ist und der Besitz des Viehes{O. der Viehstand, die Viehherden} an meinen Herrn gekommen, nichts mehr übrigbleibt vor meinem Herrn, als nur unser Leib und unser Land. [?] [?] [?] [?] [?]
denn 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 34,7 während das Heer des Königs von Babel gegen Jerusalem und gegen alle übriggebliebenen Städte Judas kämpfte, gegen Lachis und gegen Aseka; denn3588 2007 diese waren als feste Städte unter den Städten Judas übriggeblieben. [?] [?] [?]
Denn 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 34,2 Denn3588 518 der Zorn des HERRN ergeht gegen alle Nationen, und sein Grimm{Eig. Denn der HERR hat einen Zorn ... und einen Grimm; d.h. er ist im Begriff, ihn zu verwirklichen} gegen all ihr Heer. Er hat sie der Vertilgung geweiht{Eig. sie verbannt, mit dem Bann belegt}, zur Schlachtung hingegeben. [?]
Denn 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 45,6 Denn3588 2088 schon zwei Jahre ist die Hungersnot im Land, und noch sind fünf Jahre, dass kein Pflügen noch Ernten sein wird. [?]
doch 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
4. Mo. 24,22 doch3588 518 der Keniter{W. Kain} soll vertilgt werden, bis{O. wenn} Assur dich gefangen wegführt. –
dort 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 15,21 Aber Ittai antwortete dem König und sprach: So wahr der HERR lebt und mein Herr König lebt, an3588 518 dem Ort, wo mein Herr, der König, sein wird, sei es zum Tod, sei es zum Leben, dort3588 8033 wird auch dein Knecht sein!
er 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 45,26 Und sie berichteten ihm und sprachen: Joseph lebt noch, und er3588 1931 ist Herrscher über das ganze Land Ägypten. Da erstarrte sein Herz, denn er glaubte ihnen nicht.
es sei denn 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Est. 2,14 Am Abend kam sie, und am Morgen kehrte sie in das zweite Frauenhaus zurück, unter die Aufsicht Schaaschgas', des königlichen Kämmerers, des Hüters der Nebenfrauen. Sie kam nicht wieder zu dem König, es3588 518 sei3588 518 denn3588 518, dass der König Gefallen an ihr hatte, und sie mit Namen gerufen wurde. [?] [?]
Ist 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 9,1 Und David sprach: Ist3588 3426 noch jemand da, der vom Haus Sauls übriggeblieben ist, dass ich Güte an ihm erweise um Jonathans willen? [?]
ja wenn 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 2,22 Ja3588 518, wenn3588 518 du dich mit Natron wüschest und viel Laugensalz nähmst: Schmutzig bleibt deine Ungerechtigkeit{O. Schuld} vor mir, spricht der Herr, HERR.
kommen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 21,12 Und es soll geschehen, wenn sie zu dir sprechen: Warum seufzt du? So sollst du sprechen: Wegen der kommenden3588 935 Nachricht{W. Wegen der Nachricht, weil sie kommt}; und jedes Herz wird zerschmelzen, und alle Hände werden erschlaffen, und jeder Geist wird verzagen, und alle Knie werden zerfließen wie Wasser; siehe, es kommt und wird geschehen, spricht der Herr, HERR.
mehr 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 11,31 Siehe, dem Gerechten wird auf der Erde vergolten, wieviel mehr637 3588 dem Gottlosen und Sünder!
nichts 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 19,29 Denn das ganze Haus meines Vaters war nichts3588 518 anderes als Männer des Todes vor meinem Herrn, dem König; und doch hast du deinen Knecht unter die gesetzt, die an deinem Tisch essen. Und was für ein Recht habe ich noch? Und um was hätte ich noch zum König zu schreien?
nun 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Rt. 3,12 Und nun6258 3588, wahrlich551 3588, ich bin ein Blutsverwandter; doch ist auch ein näherer Blutsverwandter da als ich.
nun 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 16,11 Und David sprach zu Abisai und zu allen seinen Knechten: Siehe, mein Sohn, der aus meinem Leib hervorgegangen ist, trachtet mir nach dem Leben; wieviel mehr nun3588 6258 dieser Benjaminiter! Lasst ihn, dass er fluche; denn der HERR hat es ihm geboten. [?] [?] [?]
nur 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Sam. 8,9 Und nun höre auf ihre Stimme; nur389 3588 zeuge ernstlich gegen sie{O. verwarne sie ernstlich} und teile ihnen die Weise{O. das Recht} des Königs mit, der über sie herrschen wird. [?] [?]
obwohl 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Pred. 4,14 Denn aus dem Haus der Gefangenen ging er hervor, um König zu sein, obwohl3588 1571 er im Königreich jenes arm geboren war.
Oder 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Klgl. 5,22 Oder3588 518 solltest du uns gänzlich verworfen haben, gar zu sehr auf uns zürnen? [?] [?] [?]
So 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Kön. 1,30 so wie ich dir bei dem HERRN, dem Gott Israels, geschworen habe, indem ich sprach: Dein Sohn Salomo soll nach mir König sein, und er soll auf meinem Thron sitzen an meiner Statt! So3588 3651 werde ich an diesem Tag tun.
so 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 29,16 ja, so3588 3541 spricht der HERR von dem König, der auf dem Thron Davids sitzt, und von dem ganzen Volk, das in dieser Stadt wohnt, euren Brüdern, die nicht mit euch in die Gefangenschaft{Eig. in die Wegführung, Verbannung} weggezogen sind –
so wäre 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Sam. 25,34 Doch aber, so wahr der HERR lebt, der Gott Israels, der mich verhindert hat, dir Übles zu tun, wenn3588 3884 du nicht geeilt hättest und mir nicht entgegengekommen wärst, so3588 518 wäre3588 518 dem Nabal bis zum Morgenlicht nicht übriggeblieben was männlich ist! [?] [?]
überdies 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hab. 2,5 Und überdies637 3588: Der Wein ist treulos{O. tückisch}; der übermütige Mann, der bleibt{And. üb.: rastet} nicht, er, der seinen Schlund weit aufsperrt wie der Scheol, und er ist wie der Tod und wird nicht satt; und er rafft an sich alle Nationen und sammelt zu sich alle Völker.
wahrlich 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Rt. 3,12 Und nun6258 3588, wahrlich551 3588, ich bin ein Blutsverwandter; doch ist auch ein näherer Blutsverwandter da als ich.
weil 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
4. Mo. 11,20 bis zu einem ganzen Monat, bis es euch zur Nase herauskommt, und es euch zum Ekel wird; weil3282 3588 ihr den HERRN, der in eurer Mitte ist, verachtet{O. verworfen} und vor ihm geweint und gesprochen habt: Warum doch sind wir aus Ägypten herausgezogen?
weil 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 4,37 Und weil3588 8478 er deine Väter geliebt und ihre Nachkommen nach ihnen erwählt hat, hat er dich mit seinem Angesicht, mit seiner großen Kraft aus Ägypten herausgeführt,
Weil 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Mal. 2,14 Und ihr sprecht: Warum? Weil5921 3588 der HERR Zeuge gewesen ist zwischen dir und der Frau deiner Jugend, an der du treulos gehandelt hast, da sie doch deine Genossin und die Frau deines Bundes{d.h. mit dem du dich feierlich verbunden hast} ist. [?]
weil 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 12,10 Nun denn, so soll von deinem Haus das Schwert nicht weichen ewiglich, weil6118 3588 du mich verachtet und die Frau Urijas, des Hethiters, genommen hast, dass sie dir zur Frau sei. [?] [?]
Weil 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Amos 4,12 Darum werde ich dir so tun, Israel. Weil6118 3588 ich dir dieses tun will, so mach dich bereit, Israel, deinem Gott zu begegnen! [?] [?] [?]
weil 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 1,29 weil8478 3588 sie Erkenntnis gehasst und die Furcht des HERRN nicht erwählt haben,
wenig 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 5,14 Wenig3588 4592 fehlte, so wäre ich in allem Bösen gewesen, inmitten der Versammlung und der Gemeinde.
Wenn 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 17,8 Wenn3588 4480 dir eine Sache zwischen Blut und Blut, zwischen Rechtssache und Rechtssache und zwischen Verletzung und Verletzung zu schwierig ist zum Urteil, irgendwelche Streitsachen in deinen Toren, so sollst du dich aufmachen und an den Ort hinaufziehen, den der HERR, dein Gott, erwählen wird.
Wenn 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 19,11 Wenn3588 1961 aber ein Mann seinen Nächsten hasst, und ihm auflauert und sich gegen ihn erhebt und ihn totschlägt, so dass er stirbt, und er flieht in eine dieser Städte:
wenn 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 1,15 Und wenn ihr eure Hände ausbreitet, verhülle ich meine Augen vor euch; selbst wenn1571 3588 ihr des Betens viel macht, höre ich nicht: Eure Hände sind voll Blut. [?] [?]
wenn 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Sam. 14,30 Was wäre es gewesen, wenn3588 3863 das Volk heute ungehindert von der Beute seiner Feinde gegessen hätte, die es gefunden hat! Denn wäre dann nicht{O. wenn nun gar das Volk ..., wäre denn nicht jetzt usw.} die Niederlage der Philister{O. unter den Philistern} groß gewesen?
wirklich 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 3,1 Und die Schlange war listiger als alle Tiere des Feldes, die Gott der HERR gemacht hatte; und sie sprach zu der Frau: Hat Gott wirklich637 3588 gesagt: Ihr sollt nicht essen von jedem Baum des Gartens?
wirklich 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 12,2 Wirklich551 3588, ihr seid die Leute, und mit euch wird die Weisheit aussterben!
[?] 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Pred. 8,12 weil ein Sünder hundertmal Böses tut und doch seine Tage verlängert – obwohl ich weiß, dass es denen, die Gott fürchten, wohlgehen wird, weil sie sich{O. die sich} vor ihm fürchten; [?]3588 1571 [?] [?]
lange 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 27,3 so lange3588 3605 5750 mein Odem in mir ist{O. denn mein Odem ist noch ganz in mir}, und der Hauch Gottes in meiner Nase –:
weil 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 38,26 Und Juda erkannte es und sprach: Sie ist gerechter als ich, weil3588 5921 3651 ich sie nicht meinem Sohn Schela gegeben habe. Und er erkannte sie von da an nicht mehr. [?]
Weil 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
4. Mo. 14,43 denn die Amalekiter und die Kanaaniter sind dort vor euch, und ihr werdet durchs Schwert fallen. Weil3588 5921 3651 ihr euch von der Nachfolge des HERRN{Eig. von hinter dem HERRN her} abgewandt habt, wird der HERR nicht mit euch sein.