Maleachi 2 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und nun, ihr PriesterPriester, an euch ergeht dieses Gebot! 2 Wenn ihr nicht hört und wenn ihr es nicht zu Herzen nehmt, meinem NamenNamen Ehre zu geben, spricht der HERRHERR der HeerscharenHeerscharen, so werde ich den FluchFluch unter1 euch senden, und eure SegnungenSegnungen verfluchen; ja, ich habe sie auch verflucht, weil ihr es nicht zu Herzen nehmt. 3 Siehe, ich schelte euch die SaatSaat und streue euch Mist in das Angesicht, den Mist eurer FesteFeste, und man wird euch zu ihm hintragen. 4 Und ihr werdet wissenwissen2, dass ich dieses Gebot an euch gesandt habe, damit mein BundBund mit LeviLevi sei, spricht der HERRHERR der HeerscharenHeerscharen. 5 Mein BundBund mit ihm war das LebenLeben und der FriedeFriede; und ich gab sie ihm zur Furcht, und er fürchtete mich, und er, er zitterte vor meinem NamenNamen. 6 Das GesetzGesetz3 der WahrheitWahrheit war in seinem Mund, und Unrecht fand sich nicht auf seinen Lippen; er wandelte mit mir in Frieden und Geradheit, und viele brachte er von ihrer Ungerechtigkeit4 zurück. 7 Denn die Lippen des PriestersPriesters sollen ErkenntnisErkenntnis bewahren, und das GesetzGesetz5 sucht man aus seinem Mund, denn er ist ein BoteBote des HERRNHERRN der HeerscharenHeerscharen. 8 Ihr aber seid abgewichen von dem Weg, habt viele stürzen lassen im GesetzGesetz, ihr habt den BundBund LevisLevis zerstört, spricht der HERRHERR der HeerscharenHeerscharen. 9 So habe auch ich euch bei dem ganzen Volk verächtlich und niedrig gemacht, in dem MaßMaß, wie ihr meine Wege nicht bewahrt und die Person anseht beim GesetzGesetz6.

10 Haben wir nicht alle einen VaterVater? Hat nicht ein GottGott7 uns geschaffen? Warum handeln wir treulos einer gegen den anderen, indem wir den BundBund unserer VäterVäter entweihen? 11 JudaJuda hat treulos gehandelt, und ein GräuelGräuel ist verübt worden in IsraelIsrael und in JerusalemJerusalem; denn JudaJuda hat das HeiligtumHeiligtum des HERRNHERRN entweiht, das er liebte, und ist mit der TochterTochter eines fremden GottesGottes8 vermählt. 12 Der HERRHERR wird den MannMann, der so etwas tut, aus den Zelten JakobsJakobs ausrotten, den wachenden und den, der einen Laut von sich gibt, und den, der dem HERRNHERRN der HeerscharenHeerscharen eine OpfergabeOpfergabe darbringt9. 13 Und zweitens tut ihr dieses: Ihr bedeckt den AltarAltar des HERRNHERRN mit Tränen, mit Weinen und Seufzen, so dass er sich nicht mehr zu eurer OpfergabeOpfergabe wendet, noch Wohlgefälliges aus eurer Hand annimmt. 14 Und ihr sprecht: Warum? Weil der HERRHERR Zeuge gewesen ist zwischen dir und der FrauFrau deiner Jugend, an der du treulos gehandelt hast, da sie doch deine Genossin und die FrauFrau deines BundesBundes10 ist. 15 Und hat nicht einer sie gemacht? Und sein war der ÜberrestÜberrest des GeistesGeistes. Und was wollte11 der eine? Er suchte Nachkommen GottesGottes. So hütet euch in eurem GeistGeist12, und handle nicht treulos gegen die FrauFrau deiner Jugend! 16 Denn ich hasse Entlassung, spricht der HERRHERR, der GottGott IsraelsIsraels; und er bedeckt mit Gewalttat sein GewandGewand13, spricht der HERRHERR der HeerscharenHeerscharen. So hütet euch in eurem GeistGeist, dass ihr nicht treulos handelt!

17 Ihr habt den HERRNHERRN mit euren Worten ermüdet; und ihr sprecht: Womit haben wir ihn ermüdet? Damit dass ihr sagt: Jeder Übeltäter ist gut in den AugenAugen des HERRNHERRN, und an ihnen hat er Gefallen; oder14: Wo ist der GottGott des GerichtsGerichts?

Fußnoten

  • 1 O. gegen
  • 2 O. erkennen, erfahren
  • 3 O. Lehre, Unterweisung
  • 4 O. Schuld
  • 5 O. Lehre, Unterweisung
  • 6 d.h. in der Handhabung des Gesetzes; vergl. Micha 3,11
  • 7 El
  • 8 El
  • 9 Bedeutet wohl: jeden nur lebenden Nachkommen und Verwandten
  • 10 d.h. mit dem du dich feierlich verbunden hast
  • 11 O. suchte
  • 12 O. um eures Geistes willen; so auch V. 16
  • 13 d.h. ein solcher bedeckt usw.; O. und Gewalttat bedeckt sein Gewand
  • 14 d.h. oder wenn es nicht so ist