Zephanja 2 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Geht in euch und sammelt euch, du Nation ohne Scham, 2 eheehe der Beschluss gebiert1, – wie SpreuSpreu fährt der TagTag dahereheehe denn über euch komme die Glut des ZornsZorns des HERRNHERRN, eheehe denn über euch komme der TagTag des ZornsZorns des HERRNHERRN! 3 Sucht den HERRNHERRN, alle ihr Sanftmütigen2 des Landes, die ihr sein Recht gewirkt habt; sucht GerechtigkeitGerechtigkeit, sucht Demut; vielleicht werdet ihr geborgen am TagTag des ZornsZorns des HERRNHERRN.

4 Denn GazaGaza wird verlassen und AskalonAskalon eine WüsteWüste sein; AsdodAsdod: am hellen Mittag wird man es vertreiben, und EkronEkron wird entwurzelt werden. 5 WeheWehe den Bewohnern des Landstrichs am MeerMeer, der Nation der KeretiterKeretiter! Das WortWort des HERRNHERRN kommt über euch, KanaanKanaan, Land der PhilisterPhilister, und ich werde dich vernichten, dass kein Bewohner mehr bleibt. 6 Und der Landstrich am MeerMeer wird zu Triften voll Hirtenzisternen und Kleinviehhürden werden; 7 und es wird ein Landstrich sein für den ÜberrestÜberrest des Hauses JudaJuda: Sie werden darauf weiden und am AbendAbend sich lagernlagern in den Häusern AskalonsAskalons; denn der HERRHERR, ihr GottGott, wird sich ihrer annehmen und ihre GefangenschaftGefangenschaft wenden.

8 Ich habe gehört die Schmähung MoabsMoabs und die LästerungenLästerungen der KinderKinder AmmonAmmon, womit sie mein Volk geschmäht und großgetan haben gegen dessen Gebiet. 9 Darum, so wahr ich lebe, spricht der HERRHERR der HeerscharenHeerscharen, der GottGott IsraelsIsraels, soll MoabMoab gewisslich wie SodomSodom und die KinderKinder AmmonAmmon wie GomorraGomorra werden, ein Besitztum der Brennnesseln und eine Salzgrube und eine WüsteWüste ewiglich. Der ÜberrestÜberrest meines Volkes wird sie berauben, und das Überbleibsel meiner Nation sie beerben3. 10 Dies wird ihnen für ihren Hochmut zuteil, weil sie das Volk des HERRNHERRN der HeerscharenHeerscharen geschmäht und gegen dasselbe großgetan haben. 11 Furchtbar wird der HERRHERR gegen sie sein, denn er wird hinschwinden lassen alle GötterGötter der ErdeErde; und alle InselnInseln der NationenNationen werden ihn anbeten, jeder von seiner Stätte aus.

12 Auch ihr ÄthiopierÄthiopier werdet Erschlagene meines SchwertesSchwertes sein.

13 Und er wird seine Hand nach NordenNorden ausstrecken, und wird AssyrienAssyrien vernichten und NiniveNinive zur WüsteWüste machen, dürr wie die SteppeSteppe. 14 Und in seiner Mitte werden Herden sich lagernlagern, allerlei TiereTiere in Menge; auch PelikanePelikane, auch IgelIgel werden auf seinen Säulenknäufen übernachten4. Eine Stimme singt im FensterFenster, Trümmer sind auf der Schwelle, denn er hat das Zederngetäfel bloßgelegt. 15 Das ist die frohlockende Stadt, die in Sicherheit wohnte, die in ihrem Herzen sprach: Ich bin es und gar keine sonst! Wie ist sie zur WüsteWüste geworden, zum Lagerplatz der wilden TiereTiere! Jeder, der an ihr vorüberzieht, wird zischen, wird seine Hand schwenken.

Fußnoten

  • 1 d.h. ehe das Beschlossene sich verwirklicht
  • 2 O. Demütigen
  • 3 O. als Erbteil besitzen; vergl. Jes 14,2
  • 4 O. sich ... aufhalten