Zephanja 3 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 WeheWehe der Widerspenstigen und Befleckten, der bedrückenden Stadt! 2 Sie hat auf keine Stimme gehört, keine ZuchtZucht angenommen; auf den HERRNHERRN hat sie nicht vertraut, ihrem GottGott sich nicht genaht. 3 Ihre Fürsten in ihrer Mitte sind brüllende Löwen; ihre RichterRichter sind Abendwölfe, die nichts für den MorgenMorgen übriglassen. 4 Ihre ProphetenPropheten sind Prahler, treulose Männer; ihre PriesterPriester entweihen das HeiligtumHeiligtum, tun dem GesetzGesetz GewaltGewalt an. 5 Der HERRHERR ist gerecht in ihrer Mitte, er tut kein Unrecht; MorgenMorgen für MorgenMorgen stellt er sein Recht ans LichtLicht, ohne zu fehlen. Aber der Ungerechte kennt keine Scham. 6 Ich habe NationenNationen ausgerottet, ihre Zinnen sind verödet; ich habe ihre Straßen verwüstet, dass niemand darüber zieht; ihre Städte sind verheert, dass niemand da ist, kein Bewohner mehr. 7 Ich sprach: Möchtest du mich nur fürchten, möchtest du ZuchtZucht annehmen! Und ihre Wohnung würde nicht ausgerottet werden – alles, was ich über sie verhängt habe. Doch sie haben sich früh aufgemacht, haben in allen ihren Taten böse gehandelt.

8 Darum harrt auf mich, spricht der HERRHERR, auf den TagTag, da ich mich aufmache zur BeuteBeute! Denn mein Rechtsspruch ist, die NationenNationen zu versammeln, die Königreiche zusammenzubringen, um meinen Grimm über sie auszugießen, die ganze Glut meines ZornsZorns; denn durch das FeuerFeuer meines EifersEifers wird die ganze ErdeErde verzehrt werden.

9 Denn dann werde ich die Lippen der Völker in reine Lippen umwandeln, damit sie alle den NamenNamen des HERRNHERRN anrufen und ihm einmütig dienen. 10 Von jenseits der Ströme ÄthiopiensÄthiopiens1 werden sie meine Flehenden, meine zerstreute Schar2, mir als OpfergabeOpfergabe darbringen3. 11 An jenem TagTag wirst du dich nicht mehr all deiner Handlungen schämen müssen, womit du gegen mich übertreten hast; denn dann werde ich deine stolz Frohlockenden aus deiner Mitte wegnehmen, und du wirst fortan nicht mehr stolz sein auf meinem heiligen BergBerg. 12 Und ich werde in deiner Mitte ein elendes und armesarmes Volk übriglassen, und sie werden auf den NamenNamen des HERRNHERRN vertrauenvertrauen. 13 Der ÜberrestÜberrest IsraelsIsraels wird kein Unrecht tun und keine Lüge reden, und in ihrem Mund wird keine Zunge des Truges gefunden werden; denn sie werden weiden und lagernlagern, und niemand wird sie aufschrecken.

14 Juble, TochterTochter ZionZion; jauchze4, IsraelIsrael! Freue dich und frohlocke von ganzem Herzen, TochterTochter JerusalemJerusalem! 15 Der HERRHERR hat deine GerichteGerichte weggenommen, deinen Feind weggefegt; der König IsraelsIsraels, der HERRHERR, ist in deiner Mitte, du wirst kein Unglück mehr sehen. 16 An jenem TagTag wird zu JerusalemJerusalem gesagt werden: Fürchte dich nicht! ZionZion, lass deine Hände nicht erschlaffen! 17 Der HERRHERR, dein GottGott, ist in deiner Mitte, ein rettender HeldHeld; er freut sich über dich mit Wonne, er schweigt5 in seiner Liebe, frohlockt über dich mit Jubel. 18 Die wegen der Festversammlung Trauernden werde ich sammeln; sie waren aus dir, Schmach lastete auf ihnen. 19 Siehe, ich werde zu jener ZeitZeit handeln mit allen deinen Bedrückern und die Hinkenden retten und die Vertriebenen sammeln; und ich werde sie zum LobLob und zum NamenNamen machen in allen Ländern ihrer Schmach. 20 In jener ZeitZeit werde ich euch herbeibringen und zu der ZeitZeit euch sammeln; denn ich werde euch zum NamenNamen und zum LobLob machen unter allen Völkern der ErdeErde, wenn ich eure GefangenschaftGefangenschaft vor euren AugenAugen wenden werde, spricht der HERRHERR.

Fußnoten

  • 1 S. die Anm. zu Jes 18,1
  • 2 W. die Tochter meiner Zerstreuten
  • 3 And. üb.: werden meine Flehenden ... meine Opfergabe darbringen
  • 4 Eig. jauchzt
  • 5 And. üb.: ruht