Strong H5800 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 5799H 5801

עזב

‛âzab

Direkte Übersetzungen

Zusammengesetzte Wörter


verlassen 155 Vorkommen in 149 Bibelstellen
1. Mo. 2,24 Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhangen, und sie werden ein{Eig. zu einem} Fleisch sein.
1. Mo. 28,15 Und siehe, ich bin mit dir, und ich will dich behüten überall, wohin du gehst, und dich zurückbringen in dieses Land; denn ich werde dich nicht verlassen, bis ich getan, was ich zu dir geredet habe.
1. Mo. 44,22 Und wir sprachen zu meinem Herrn: Der Knabe kann seinen Vater nicht verlassen; verließe er seinen Vater, so stürbe er.
3. Mo. 26,43 Denn das Land wird von ihnen verlassen sein, und es wird seine Sabbate genießen, in seiner Verwüstung ohne sie; und sie selbst werden die Strafe ihrer Ungerechtigkeit annehmen{O. ihre Schuld (oder Ungerechtigkeit) abtragen, d.h. dafür büßen}, darum, ja darum, weil sie meine Rechte verachtet{O. verworfen} und ihre Seele meine Satzungen verabscheut hat. [?]
4. Mo. 10,31 Und er sprach: Verlass uns doch nicht! Denn du weißt ja, wo wir in der Wüste lagern sollen; und du wirst unser Auge{Eig. unsere Augen} sein.
  + 145 weitere Stellen
lassen 19 Vorkommen in 19 Bibelstellen
1. Mo. 39,12 Und sie ergriff ihn bei seinem Kleid und sprach: Liege bei mir! Er aber ließ sein Kleid in ihrer Hand und floh und lief hinaus. [?] [?]
1. Mo. 39,13 Und es geschah, als sie sah, dass er sein Kleid in ihrer Hand gelassen hatte und hinausgeflohen war, [?]
1. Mo. 39,15 Und es geschah, als er hörte, dass ich meine Stimme erhob und rief, da ließ er sein Kleid neben mir und floh und ging hinaus. [?] [?]
1. Mo. 39,18 und es geschah, als ich meine Stimme erhob und rief, da ließ er sein Kleid neben mir und floh hinaus. [?]
2. Mo. 9,21 Wer aber das Wort des HERRN nicht zu Herzen nahm, der ließ seine Knechte und sein Vieh auf dem Feld.
  + 15 weitere Stellen
überlassen 7 Vorkommen in 7 Bibelstellen
1. Mo. 39,6 Und er überließ alles, was er hatte, der Hand Josephs und kümmerte sich um gar nichts bei ihm, außer um das Brot, das er aß. Und Joseph war schön von Gestalt und schön von Angesicht{O. Ansehen}. [?]
2. Chr. 12,5 Da kam Schemaja, der Prophet, zu Rehabeam und zu den Obersten von Juda, die sich vor Sisak nach Jerusalem zurückgezogen hatten, und sprach zu ihnen: So spricht der HERR: Ihr habt mich verlassen, so habe auch ich euch der Hand Sisaks überlassen{Eig. verlassen in}.
Neh. 9,28 Aber sobald sie Ruhe hatten, taten sie wiederum Böses vor dir. Da überließest du sie der Hand ihrer Feinde, dass diese über sie herrschten; und sie schrien wiederum zu dir, und du hörtest vom Himmel her und errettetest sie nach deinen Erbarmungen viele Male.
Hiob 39,11 Wirst du ihm trauen, weil seine Kraft groß ist, und ihm deine Arbeit überlassen?
Hiob 39,14 Denn sie überlässt ihre Eier der Erde und erwärmt sie auf dem Staub;
  + 3 weitere Stellen
zurücklassen 6 Vorkommen in 7 Bibelstellen
1. Mo. 50,8 und das ganze Haus Josephs und seine Brüder und das Haus seines Vaters; nur ihre Kinder und ihr Kleinvieh und ihre Rinder ließen sie im Land Gosen zurück. [?]
2. Mo. 2,20 Da sprach er zu seinen Töchtern: Und wo ist er? Warum habt ihr denn den Mann zurückgelassen? Ruft ihn, dass er mit uns esse.
2. Sam. 15,16 Und der König zog hinaus, und sein ganzes Haus in seinem Gefolg; und der König ließ zehn Nebenfrauen zurück, um das Haus zu bewahren.
2. Kön. 7,7 Und sie machten sich auf und flohen in der Dämmerung; sie ließen ihre Zelte und ihre Pferde und ihre Esel, das Lager, so wie es war, und flohen um ihr Leben. [?]
1. Chr. 14,12 Und sie ließen dort ihre Götter; und David gab Befehl, und sie wurden mit Feuer verbrannt. [?]
  + 3 weitere Stellen
[?] 5 Vorkommen in 7 Bibelstellen
Ri. 2,21 so werde auch ich von nun an niemand mehr vor ihnen austreiben von den Nationen, die Josua übriggelassen hat, als er starb: [?] [?] [?] [?]
2. Kön. 7,7 Und sie machten sich auf und flohen in der Dämmerung; sie ließen ihre Zelte und ihre Pferde und ihre Esel, das Lager, so wie es war, und flohen um ihr Leben. [?]
1. Chr. 14,12 Und sie ließen dort ihre Götter; und David gab Befehl, und sie wurden mit Feuer verbrannt. [?]
2. Chr. 24,25 Und als sie von ihm weggezogen waren – sie verließen ihn aber in großen Schmerzen – machten seine Knechte eine Verschwörung gegen ihn, um des Blutes der Söhne{And. l.: des Sohnes} des Priesters Jojada willen; und sie ermordeten ihn auf seinem Bett, und er starb. Und man begrub ihn in der Stadt Davids, aber man begrub ihn nicht in den Gräbern der Könige. [?] [?]
2. Chr. 28,14 Da ließen die Gerüsteten die Gefangenen und die Beute vor den Obersten und der ganzen Versammlung. [?]
  + 3 weitere Stellen
Freie 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
5. Mo. 32,36 Denn der HERR wird sein Volk richten{O. seinem Volk Recht verschaffen}, und er wird es sich gereuen lassen{O. sich erbarmen. Vergl. Ps. 135,14} über seine Knechte, wenn er sehen wird, dass geschwunden die Kraft, und der Gebundene und der Freie dahin ist.
1. Kön. 14,10 darum, siehe, will ich Unglück über das Haus Jerobeams bringen, und ich werde von Jerobeam ausrotten, was männlich ist, den Gebundenen und den Freien in Israel; und ich werde hinter dem Haus Jerobeams her ausfegen, wie man den Kot ausfegt, bis es mit ihm aus ist.
1. Kön. 21,21 Siehe, ich will Unglück über dich bringen und hinter dir her ausfegen; und ich werde von Ahab ausrotten, was männlich ist, sowohl den Gebundenen als auch den Freien in Israel;
2. Kön. 9,8 Ja, das ganze Haus Ahabs soll umkommen; und ich werde von Ahab ausrotten, was männlich ist, sowohl den Gebundenen als auch den Freien in Israel.
2. Kön. 14,26 Denn der HERR sah, dass das Elend Israels sehr bitter war und dass dahin war der Gebundene und dahin der Freie, und dass kein Helfer da war für Israel.
ablassen 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
1. Mo. 24,27 und sprach: Gepriesen{S. die Anm. zu Kap. 9,26} sei der HERR, der Gott meines Herrn Abraham, der von seiner Güte und seiner Wahrheit nicht abgelassen hat gegen meinen Herrn! Mich hat der HERR geleitet auf den Weg zum{And. üb.: Während ich auf dem Weg war, hat der HERR mich geleitet zum usw.} Haus der Brüder meines Herrn.
Rt. 2,20 Da sprach Noomi zu ihrer Schwiegertochter: Gesegnet sei er von dem HERRN, dessen Güte nicht abgelassen hat von den Lebenden und von den Toten! Und Noomi sprach zu ihr: Der Mann ist uns nahe verwandt, er ist einer von unseren Blutsverwandten{Eig. Lösern; so auch nachher. Vergl. 3. Mose 25,25 usw.; 5. Mose 25,5}.
Spr. 9,6 Lasst ab von der Einfältigkeit{O. ihr Einfältigen} und lebt, und beschreitet den Weg des Verstandes!“
Hes. 23,8 Und auch ihre Hurereien von Ägypten her ließ sie nicht; denn sie hatten bei ihr gelegen in ihrer Jugend und hatten ihren jungfräulichen Busen betastet und ihre Hurerei über sie ausgegossen.
aufgeben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hos. 4,10 und sie werden essen und nicht satt werden. Sie treiben Hurerei, aber sie werden sich nicht ausbreiten; denn sie haben es aufgegeben, auf den HERRN zu achten.
erlassen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Neh. 5,10 Aber auch ich, meine Brüder und meine Diener, wir haben ihnen Geld und Getreide auf Zins geliehen. Lasst uns doch diesen Zins{O. ... Getreide dargeliehen. Lasst uns doch dieses Darlehen} erlassen! [?]
fahren lassen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 20,13 und es aufsparte und nicht fahren ließ und es zurückhielt unter seinem Gaumen:
glatt 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 9,27 Wenn ich sage: Ich will meine Klage vergessen, will mein Angesicht glätten{Eig. aufgeben, fahren lassen} und mich aufmuntern, [?]
in Sicherheitbringen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 10,3 Und was wollt ihr tun am Tag der Heimsuchung und beim Sturm, der{O. Verderben, das} von fern daherkommt? Zu wem wollt ihr fliehen um Hilfe und wohin eure Herrlichkeit in Sicherheit bringen{Eig. hinterlegen}?
jedenfalls 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 23,5 Wenn du den Esel deines Hassers unter seiner Last liegen siehst, so hüte dich, ihn demselben zu überlassen; du sollst ihn jedenfalls mit ihm losmachen.
liegen lassen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Rt. 2,16 und auch sollt ihr selbst aus den Bündeln Ähren für sie herausziehen und sie liegen lassen, damit sie sie auflese, und sollt sie nicht schelten. [?]
losmachen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 23,5 Wenn du den Esel deines Hassers unter seiner Last liegen siehst, so hüte dich, ihn demselben zu überlassen; du sollst ihn jedenfalls mit ihm losmachen.
unbeachtet lassen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 10,17 Es ist der Pfad zum Leben, wenn einer Unterweisung beachtet; wer aber Zucht unbeachtet lässt, geht irre.
Verlassene 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 62,4 Nicht mehr wird man dich „Verlassene“ nennen, und dein Land nicht mehr „Wüste“ nennen; sondern man wird dich nennen „meine Lust an ihr“, und dein Land „Vermählte“{Land ist im Hebr. weiblich}; denn der HERR wird Lust an dir haben, und dein Land wird vermählt werden. [?] [?]
verließen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Chr. 24,25 Und als sie von ihm weggezogen waren – sie verließen ihn aber in großen Schmerzen – machten seine Knechte eine Verschwörung gegen ihn, um des Blutes der Söhne{And. l.: des Sohnes} des Priesters Jojada willen; und sie ermordeten ihn auf seinem Bett, und er starb. Und man begrub ihn in der Stadt Davids, aber man begrub ihn nicht in den Gräbern der Könige. [?] [?]
zulassen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Neh. 3,34 und sprach vor seinen Brüdern und dem Heer von Samaria und sagte: Was machen die ohnmächtigen Juden? Wird man es ihnen zulassen? Werden sie opfern? Werden sie es an diesem Tag vollenden? Werden sie die Steine aus den Schutthaufen wieder beleben, da sie doch verbrannt sind?

Zusammengesetzte Wörter

offen lassen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jos. 8,17 Und es blieb kein Mann in Ai und Bethel übrig, der nicht hinter Israel her ausgezogen wäre; und sie ließen6605 5800 die Stadt offen6605 5800 und jagten Israel nach.
verlassen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jos. 24,16 Und das Volk antwortete und sprach: Fern sei es von uns, den HERRN zu verlassen4480 5800, um anderen Göttern zu dienen!