Sprüche 9 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Die Weisheit hat ihr HausHaus gebaut, hat ihre siebensieben Säulen ausgehauen; 2 sie hat ihr Schlachtvieh geschlachtet, ihren WeinWein gemischt, auch ihren Tisch gedeckt; 3 sie hat ihre Mägde ausgesandt, lädt ein auf den Höhen1 der Stadt: 4 „Wer ist einfältig? Er wende sich hierher!“ Zu den Unverständigen spricht sie: 5 „Kommt, esst von meinem BrotBrot und trinkt von dem WeinWein, den ich gemischt habe! 6 Lasst ab von der Einfältigkeit2 und lebt, und beschreitet den Weg des Verstandes!“

7 Wer den Spötter zurechtweist, zieht sich Schande zu; und wer den Gottlosen straft, sein Schandfleck ist es. 8 StrafeStrafe den Spötter nicht, dass er dich nicht hasse; strafestrafe den Weisen, und er wird dich lieben. 9 Gib dem Weisen, so wird er noch weiser; belehre den Gerechten, so wird er an KenntnisKenntnis zunehmen. – 10 Die Furcht des HERRNHERRN ist der Weisheit AnfangAnfang; und die ErkenntnisErkenntnis des Heiligen3 ist Verstand. 11 Denn durch mich werden sich deine TageTage vermehren, und JahreJahre des LebensLebens werden dir hinzugefügt werden. 12 Wenn du weiseweise bist, so bist du weiseweise für dich; und spottest du, so wirst du allein es tragen.

13 FrauFrau Torheit4 ist leidenschaftlich; sie ist lauter Einfältigkeit und weiß gar nichts. 14 Und sie sitzt am Eingang ihres Hauses, auf einem Sitz an hochgelegenen Stellen der Stadt, 15 um einzuladen, die auf dem Weg vorübergehen, die ihre Pfade gerade halten: 16 „Wer ist einfältig? Er wende sich hierher!“ Und zu dem Unverständigen spricht sie: 17 „Gestohlene Wasser sind süß, und heimliches BrotBrot ist lieblich“. 18 Und er weiß nicht, dass dort die Schatten5 sind, in den Tiefen des ScheolsScheols ihre Geladenen.

Fußnoten

  • 1 Eig. Höhenrücken
  • 2 O. ihr Einfältigen
  • 3 Eig. Allerheiligsten
  • 4 d.i. die verkörperte Torheit
  • 5 S. die Anm. zu Ps 88,10