Strong H2638 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 2637H 2639

חסר

châsêr

Direkte Übersetzungen

Zusammengesetzte Wörter


fehlen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Sam. 21,16 Fehlt es mir an Wahnsinnigen, dass ihr diesen hergebracht habt, um sich bei mir wahnsinnig zu gebärden? Sollte der in mein Haus kommen?
Pred. 10,3 Und auch wenn der Tor auf dem Weg wandelt, fehlt ihm der Verstand, und er sagt allen, er sei ein Tor{d.h. er trägt seine Torheit zur Schau}.
Mangel 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Spr. 10,21 Die Lippen des Gerechten weiden viele, aber die Narren sterben durch Mangel an Verstand.
Spr. 12,9 Besser, wer gering ist und einen Knecht hat, als wer vornehm tut und Mangel an Brot hat.
abnehmen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Kön. 17,16 Das Mehl im Topf ging nicht aus, und das Öl im Krug nahm nicht ab, nach dem Wort des HERRN, das er durch Elia geredet hatte.
entbehren 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Pred. 6,2 Einer, dem Gott Reichtum und Güter und Ehre gibt, und der nichts für seine Seele entbehrt von allem, was er wünschen mag; aber Gott ermächtigt ihn nicht, davon zu genießen, sondern ein Fremder genießt es. Das ist Eitelkeit und ein schlimmes Übel{Eig. Leid}. – [?]
kein 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 11,12 Wer seinen Nächsten verachtet, hat keinen Verstand; aber ein verständiger Mann schweigt still.
mangeln 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 3,29 Es komme{Eig. Es breche herein} über das Haupt Joabs und über das ganze Haus seines Vaters; und nie soll im Haus Joabs fehlen der Flüssige und der Aussätzige und der sich am Stab stützt und der durchs Schwert fällt und dem es an Brot mangelt!
ohne 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 28,16 Du Fürst, ohne Verstand und reich an Erpressungen! Wer unrechtmäßigen Gewinn hasst, wird seine Tage verlängern.
sich 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 9,16 „Wer ist einfältig? Er wende sich hierher!“ Und zu dem Unverständigen2638 3820 spricht sie:
[?] 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Kön. 11,22 Und der Pharao sprach zu ihm: Was mangelt dir bei mir? Und siehe, du begehrst in dein Land zu ziehen? Und er sprach: Nichts; aber entlasse mich doch! [?]

Zusammengesetzte Wörter

unverständig 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
Spr. 7,7 und ich sah unter den Einfältigen, bemerkte unter den Söhnen einen unverständigen2638 3820{Eig. des Verstandes bar; so auch Kap. 6,32; 9,4; 10,13 und öfter} Jüngling,
Spr. 12,11 Wer sein Land bebaut, wird mit Brot gesättigt werden; wer aber nichtigen Dingen nachjagt, ist unverständig2638 3820.
Spr. 17,18 Ein unverständiger2638 3820 Mensch ist, wer in die Hand einschlägt, wer Bürgschaft leistet gegenüber seinem Nächsten.
Spr. 24,30 An dem Acker eines faulen Mannes kam ich vorüber, und an dem Weinberg eines unverständigen2638 3820 Menschen. [?] [?] [?]
Unverständiger 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
Spr. 9,4 „Wer ist einfältig? Er wende sich hierher!“ Zu den Unverständigen2638 3820 spricht sie:
Spr. 9,16 „Wer ist einfältig? Er wende sich hierher!“ Und zu dem Unverständigen2638 3820 spricht sie:
Spr. 10,13 Auf den Lippen des Verständigen wird Weisheit gefunden; aber der Stock gebührt dem Rücken des Unverständigen2638 3820.
Spr. 15,21 Die Narrheit ist dem Unverständigen2638 3820 Freude, aber ein verständiger Mann wandelt geradeaus.
unsinnig 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 6,32 Wer mit einer Frau Ehebruch begeht, ist unsinnig3820 2638; wer seine Seele verderben will, der tut so etwas.