Sprüche 10 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 (SprücheSprüche4912 SalomosSalomos8010.)

Ein weiser2450 SohnSohn1121 erfreut8055 den VaterVater1, aber ein törichter3684 SohnSohn1121 ist Kummer8424 für seine MutterMutter517.

2 Schätze214 der Gottlosigkeit7562 nützen3276 nichts3808, aber GerechtigkeitGerechtigkeit6666 errettet5337 vom4480 TodTod4194.

3 Der HERRHERR3068 lässt die SeeleSeele5315 des Gerechten6662 nicht3808 hungern7456, aber die Gier1942 der Gottlosen7563 stößt1920 er weg. [?]1920

4 Wer mit lässiger7423 Hand3027 schafft6213, wird armarm7326; aber die Hand3709 der Fleißigen2742 machtmacht6238 reichreich6238.

5 Wer im SommerSommer7019 einsammelt103, ist ein einsichtsvoller7919 SohnSohn1121; wer zur Erntezeit7105 in7290 tiefem7290 Schlaf7290 liegt7290, ist ein SohnSohn1121, der Schande954 bringt.

6 Dem HauptHaupt7218 des Gerechten6662 werden SegnungenSegnungen1293 zuteil, aber den Mund63101 der Gottlosen7563 bedeckt Gewalttat2555. [?]3680

7 Das Andenken2143 an den Gerechten6662 ist zum Segen1293, aber der Name8034 der Gottlosen7563 verwest7537.

8 Wer weisen2450 Herzens3820 ist, nimmt3947 GeboteGebote4687 an3947; aber ein närrischer8193 SchwätzerSchwätzer1912 kommt3832 zu3832 Fall3832.

9 Wer in Vollkommenheit3 wandelt1980, wandelt3212 sicher983; wer aber seine Wege1870 krümmt6140, wird bekannt3045 werden. [?]8537

10 Wer mit den AugenAugen5869 zwinkert7169, verursacht5414 Kränkung6094; und ein närrischer191 SchwätzerSchwätzer81934 kommt3832 zu3832 Fall3832.

11 Eine QuelleQuelle4726 des LebensLebens2416 ist der Mund6310 des Gerechten6662, aber den Mund63105 der Gottlosen7563 bedeckt Gewalttat2555. [?]3680

12 Hass8135 erregt5782 Zwietracht4090, aber Liebe160 deckt3680 alle3605 ÜbertretungenÜbertretungen6588 zu3680.

13 Auf den Lippen8193 des Verständigen995 wird Weisheit2451 gefunden4672; aber der StockStock7626 gebührt dem Rücken1460 des Unverständigen2638 3820.

14 Die Weisen2450 bewahren6845 ErkenntnisErkenntnis1847 auf, aber der Mund6310 des Narren191 ist drohender7138 Unglücksfall4288.

15 Der Wohlstand1952 des Reichen6223 ist seine festefeste5797 Stadt7151, der Unglücksfall4288 der Geringen1800 ihre Armut7389.

16 Dem Erwerb6468 des Gerechten6662 folgt LebenLeben2416, der Ertrag8393 des Gottlosen7563 SündeSünde2403.

17 Es ist der Pfad734 zum LebenLeben2416, wenn einer UnterweisungUnterweisung4148 beachtet8104; wer aber ZuchtZucht8433 unbeachtet5800 lässt5800, geht8582 irre8582.

18 Wer Hass8135 verbirgt3680, hat Lügenlippen8193 8267; und wer Verleumdung1681 ausstreut, ist ein TorTor3684. [?]3318

19 Bei der Menge7230 der WorteWorte1697 fehlt2308 ÜbertretungÜbertretung6588 nicht3808; wer aber seine Lippen8193 zurückhält2820, ist einsichtsvoll7919.

20 Die Zunge3956 des Gerechten6662 ist auserlesenes977 SilberSilber3701, der Verstand3820 der Gottlosen7563 ist wenig4592 wert.

21 Die Lippen8193 des Gerechten6662 weiden7462 viele7227, aber die Narren191 sterbensterben4191 durch Mangel2638 an Verstand3820.

22 Der Segen1293 des HERRNHERRN3068, er1931 machtmacht6238 reichreich6238, und Anstrengung6089 fügt3254 neben5973 ihm nichts3808 hinzu32546.

23 Dem Toren3684 ist es wie ein Spiel7814, Schandtat2154 zu verüben6213, und Weisheit2451 zu üben dem verständigen8394 MannMann376.

24 Wovor dem Gottlosen7563 bangt, das1931 wird über ihn kommen935, und das BegehrenBegehren8378 der Gerechten6662 wird gewährt5414. [?]4034

25 Wie7 ein Sturmwind5492 daherfährt5674, so ist der Gottlose7563 nicht369 mehr; aber der Gerechte6662 ist ein ewig5769 fester3247 Grund3247.

26 Wie der EssigEssig2558 den Zähnen8127 und wie der Rauch6227 den AugenAugen5869, so3651 ist der Faule6102 denen, die ihn senden7971.

27 Die Furcht3374 des HERRNHERRN3068 vermehrt3254 die TageTage3117, aber die JahreJahre8141 der Gottlosen7563 werden verkürzt7114.

28 Das Harren8431 der Gerechten6662 wird FreudeFreude8057, aber die HoffnungHoffnung8615 der Gottlosen7563 wird zunichte6.

29 Der Weg1870 des HERRNHERRN3068 ist eine FestungFestung4581 für die Vollkommenheit, aber Untergang4288 für die, die Frevel205 tun6466. [?]8537

30 Der Gerechte6662 wird nicht1077 wanken4131 in Ewigkeit5769, aber die Gottlosen7563 werden das Land776 nicht3808 bewohnen7931.

31 Der Mund6310 des Gerechten6662 lässt Weisheit2451 sprießen, aber die Zunge3956 der Verkehrtheit8419 wird ausgerottet3772 werden. [?]5107 [?]5107

32 Die Lippen8193 des Gerechten6662 verstehen3045 sich8 auf Wohlgefälliges7522, aber der Mund6310 der Gottlosen7563 ist Verkehrtheit8419.

Fußnoten

  • 1 O. aber der Mund
  • 2 Eig. ein Lippen-Narr
  • 3 O. Lauterkeit; so auch V. 29
  • 4 Eig. ein Lippen-Narr
  • 5 O. aber der Mund
  • 6 O. und keinen Kummer fügt er neben ihm hinzu
  • 7 O. Sobald
  • 8 O. sind bedacht