2. Chronika 28 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 AhasAhas1 war 20 JahreJahre alt, als er König wurde, und er regierte 16 JahreJahre in JerusalemJerusalem. Und er tat nicht, was recht war in den AugenAugen des HERRNHERRN, wie sein VaterVater DavidDavid; 2 sondern er wandelte auf den Wegen der KönigeKönige von IsraelIsrael, und auch machtemachte er den BaalimBaalim gegossene BilderBilder; 3 und er räucherte im TalTal des SohnesSohnes Hinnoms, und er verbrannte seine Söhne im FeuerFeuer, nach den Gräueln der NationenNationen, die der HERRHERR vor den KindernKindern IsraelIsrael ausgetrieben hatte; 4 und er opferte und räucherte auf den Höhen und auf den Hügeln und unter jedem grünen Baum. 5 Da gab ihn der HERRHERR, sein GottGott, in die Hand des Königs von SyrienSyrien; und sie schlugen ihn und führten eine große Menge Gefangene von ihm weg und brachten sie nach DamaskusDamaskus. Und auch in die Hand des Königs von IsraelIsrael wurde er gegeben, der ihm eine große Niederlage beibrachte. 6 Und PekachPekach, der Sohnder Sohn RemaljasRemaljas, erschlug in JudaJuda an einem TagTag 120000 MannMann, alles tapfere Leute, weil sie den HERRNHERRN, den GottGott ihrer VäterVäter, verlassen hatten. 7 Und SikriSikri, ein HeldHeld von EphraimEphraim, erschlug MaasejaMaaseja, den SohnSohn des Königs, und AsrikamAsrikam, den Oberaufseher2 des Hauses, und ElkanaElkana, den Zweiten nach dem König. 8 Und die KinderKinder IsraelIsrael führten von ihren BrüdernBrüdern 200000 Frauen, Söhne und Töchter gefangen weg; und auch raubten sie große BeuteBeute von ihnen und brachten die BeuteBeute nach SamariaSamaria.

9 Und dort war ein ProphetProphet des HERRNHERRN, namensnamens OdedOded; und er ging hinaus, dem Heer entgegen, das nach SamariaSamaria kam, und sprach zu ihnen: Siehe, weil der HERRHERR, der GottGott eurer VäterVäter, gegen JudaJuda zürnte3, hat er sie in eure Hand gegeben; und ihr habt sie mit einer Wut gemordet, die bis an den HimmelHimmel reicht. 10 Und nun gedenkt ihr, die KinderKinder JudasJudas und JerusalemsJerusalems euch zu Knechten und Mägden zu unterwerfen. Sind aber nicht bei euch selbst Verschuldungen gegen den HERRNHERRN, euren GottGott? 11 Und nun hört auf mich und sendet die Gefangenen zurück, die ihr von euren BrüdernBrüdern weggeführt habt; denn die Zornglut des HERRNHERRN ist über euch. 12 Da traten Männer von den Häuptern der KinderKinder EphraimEphraim: AsarjaAsarja, der Sohnder Sohn JochanansJochanans, BerekjaBerekja, der Sohnder Sohn MeschillemotsMeschillemots, und JehiskiaJehiskia, der Sohnder Sohn SchallumsSchallums, und AmasaAmasa, der Sohnder Sohn HadlaisHadlais, vor die vom Heereszug Kommenden 13 und sprachensprachen zu ihnen: Ihr sollt nicht die Gefangenen hierher bringen; denn um eine SchuldSchuld gegen den HERRNHERRN über uns zu bringen, gedenkt ihr solches, um unsere Sünden und unsere Verschuldungen zu vermehren; denn wir haben schon eine große SchuldSchuld, und eine Zornglut ist über IsraelIsrael! 14 Da ließen die Gerüsteten die Gefangenen und die BeuteBeute vor den Obersten und der ganzen VersammlungVersammlung. 15 Und die Männer, die mit NamenNamen angegeben waren, standen auf und nahmen die Gefangenen; und alle, die nacktnackt waren unter ihnen, bekleideten sie von der BeuteBeute; sie bekleideten und beschuhten sie und speisten und tränkten sie und salbten sie; und alle, die ermattet waren, führten sie auf Eseln und brachten sie nach JerichoJericho, der PalmenstadtPalmenstadt, in die Nähe ihrer BrüderBrüder. Und sie kehrten nach SamariaSamaria zurück.

16 In jener ZeitZeit sandte der König AhasAhas zu den Königen von AssyrienAssyrien, dass sie ihm helfen möchten. 17 Und die EdomiterEdomiter kamen erneut, und sie schlugen JudaJuda und führten Gefangene weg. 18 Und die PhilisterPhilister fielen ein in die Städte der Niederung und des SüdensSüdens von JudaJuda, und nahmen Beth-SemesBeth-Semes ein und AjjalonAjjalon und GederotGederot und SokoSoko und seine TochterstädteTochterstädte, und TimnaTimna und seine TochterstädteTochterstädte, und GimsoGimso und seine TochterstädteTochterstädte; und sie wohnten dort. 19 Denn der HERRHERR demütigte JudaJuda, um AhasAhas', des Königs von IsraelIsrael4, willen, weil er in JudaJuda zügellos gehandelt und sich ganz treulos gegen den HERRNHERRN erzeigt hatte. 20 Und Tilgat-PilneserTilgat-Pilneser, der König von AssyrienAssyrien, kam gegen ihn und bedrängte ihn und stärkte ihn nicht. 21 Denn AhasAhas beraubte das HausHaus des HERRNHERRN und das HausHaus des Königs und der Obersten, und gab das Geraubte dem König von AssyrienAssyrien; aber er war ihm nicht zur Hilfe5.

22 Und in der ZeitZeit seiner BedrängnisBedrängnis, da handelte er noch treuloser gegen den HERRNHERRN, er, der König AhasAhas. 23 Und er opferte den GötternGöttern von DamaskusDamaskus, die ihn geschlagen hatten, und sprach: Da die GötterGötter der KönigeKönige von SyrienSyrien ihnen helfen, so will ich ihnen opfernopfern, und sie werden mir helfen; sie aber dienten ihm und ganz IsraelIsrael zum Fall. 24 Und AhasAhas brachte die Geräte des Hauses GottesGottes zusammen und zerschlug die Geräte des Hauses GottesGottes; und er schlossschloss die Türen des Hauses des HERRNHERRN und machtemachte sich Altäre an allen Ecken in JerusalemJerusalem. 25 Und in jeder einzelnen Stadt von JudaJuda machtemachte er Höhen, um anderen GötternGöttern zu räuchern. Und er reizte den HERRNHERRN, den GottGott seiner VäterVäter.

26 Und das Übrige seiner Geschichte und alle seine Wege, die ersten und die letzten, siehe, sie sind geschrieben in dem BuchBuch der KönigeKönige von JudaJuda und IsraelIsrael. 27 Und AhasAhas legte sich zu seinen VäternVätern, und man begrub ihn in der Stadt, in JerusalemJerusalem; denn man brachte ihn nicht in die Gräber der KönigeKönige von IsraelIsrael. Und JehiskiaJehiskia, sein SohnSohn, wurde König an seiner statt.

Fußnoten

  • 1 2. Kön 16
  • 2 O. Fürst
  • 3 Eig. wegen des Zorns (od. im Zorn) des HERRN usw.
  • 4 S. die Anm. zu Kap. 21,2
  • 5 O. es brachte ihm keine Hilfe