2. Chronika 19 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und JosaphatJosaphat, der König von JudaJuda, kehrte in Frieden zurück nach seinem HausHaus, nach JerusalemJerusalem. 2 Da ging ihm JehuJehu, der Sohnder Sohn HananisHananis, der SeherSeher, entgegen; und er sprach zu dem König JosaphatJosaphat: Hilfst du dem Gottlosen1, und liebst du, die den HERRNHERRN hassen? Und deswegen ist ZornZorn über dir vonseiten des HERRNHERRN. 3 Jedoch ist Gutes an dir gefunden worden, weil du die AscherotAscherot aus dem Land weggeschafft und dein HerzHerz darauf gerichtet hast, GottGott zu suchen.

4 Und JosaphatJosaphat blieb in JerusalemJerusalem. Und er zog wiederum aus unter das Volk, von BeersebaBeerseba bis zum GebirgeGebirge EphraimEphraim, und führte sie zurück zu dem HERRNHERRN, dem GottGott ihrer VäterVäter. 5 Und er bestellte RichterRichter im Land, in allen festen Städten JudasJudas, Stadt für Stadt. 6 Und er sprach zu den RichternRichtern: Seht zu, was ihr tut, denn nicht für die Menschen richtet ihr, sondern für den HERRNHERRN, und er ist mit euch im Rechtsspruch. 7 So sei denn der Schrecken des HERRNHERRN auf euch; habt achtacht, wie ihr handelt! Denn bei dem HERRNHERRN, unserem GottGott, ist kein Unrecht, noch Ansehen der Person oder Annehmen von Geschenk. 8 Und auch in JerusalemJerusalem bestellte JosaphatJosaphat LevitenLeviten und PriesterPriester und Häupter der VäterVäter IsraelsIsraels für das GerichtGericht des HERRNHERRN und für den Rechtsstreit. Und sie waren nach JerusalemJerusalem zurückgekehrt2. 9 Und er gebot ihnen und sprach: So sollt ihr tun in der Furcht des HERRNHERRN, mit TreueTreue und mit ungeteiltem Herzen. 10 Und was irgend für ein Rechtsstreit vor euch kommt vonseiten eurer BrüderBrüder, die in ihren Städten wohnen, zwischen BlutBlut und BlutBlut, zwischen GesetzGesetz und Gebot, SatzungenSatzungen und Rechten, so sollt ihr sie verwarnen3, dass sie sich nicht an dem HERRNHERRN verschulden, und dass nicht ein ZornZorn über euch und über eure BrüderBrüder komme. So sollt ihr tun, damit ihr euch nicht verschuldet. 11 Und siehe, AmarjaAmarja, der Hauptpriester, ist über euch in allen Sachen des HERRNHERRN, und SebadjaSebadja, der Sohnder Sohn IsmaelsIsmaels, der FürstFürst des Hauses JudaJuda, in allen Sachen des Königs; und als VorsteherVorsteher sind die LevitenLeviten vor euch. Seid stark und handelt, und der HERRHERR wird mit dem Guten sein.

Fußnoten

  • 1 O. Hast du dem Gottlosen zu helfen?
  • 2 Mit and. Punktierung: Und sie wohnten in Jerusalem
  • 3 O. belehren