2. Chronika 29 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 JehiskiaJehiskia1 wurde König, als er 25 JahreJahre alt war, und er regierte 29 JahreJahre in JerusalemJerusalem; und der Name seiner MutterMutter war AbijaAbija, die TochterTochter SekarjasSekarjas. 2 Und er tat, was recht war in den AugenAugen des HERRNHERRN, nach allem, was sein VaterVater DavidDavid getan hatte.

3 Im 1. JahrJahr seiner Regierung, im 1. Monat, öffnete er die Türen des Hauses des HERRNHERRN und besserte sie aus. 4 Und er ließ die PriesterPriester und die LevitenLeviten kommen und versammelte sie auf dem Platz im OstenOsten, 5 und er sprach zu ihnen: Hört mich, ihr LevitenLeviten! Heiligt euch nun, und heiligt das HausHaus des HERRNHERRN, des GottesGottes eurer VäterVäter, und bringt die Unreinigkeit aus dem HeiligtumHeiligtum hinaus. 6 Denn unsere VäterVäter haben treulos gehandelt und getan, was böse ist in den AugenAugen des HERRNHERRN, unseres GottesGottes, und haben ihn verlassen; und sie haben ihr Angesicht von der Wohnung des HERRNHERRN abgewandt und ihr den Rücken zugekehrt; 7 auch haben sie die Türen der HalleHalle verschlossen und die Lampen ausgelöscht und dem GottGott IsraelsIsraels kein RäucherwerkRäucherwerk geräuchert und kein BrandopferBrandopfer im HeiligtumHeiligtum dargebracht. 8 Und der ZornZorn des HERRNHERRN ist über JudaJuda und JerusalemJerusalem gekommen, und er hat sie der Misshandlung, der VerwüstungVerwüstung und dem Gezisch hingegeben, wie ihr mit euren AugenAugen seht. 9 Und siehe, deswegen sind unsere VäterVäter durch das SchwertSchwert gefallen, und unsere Söhne und unsere Töchter und unsere Frauen sind in GefangenschaftGefangenschaft. 10 Nun ist es in meinem Herzen, einen BundBund zu machen mit dem HERRNHERRN, dem GottGott IsraelsIsraels, dass die Glut seines ZornsZorns sich von uns abwende. 11 Meine Söhne, seid nun nicht lässig; denn euch hat der HERRHERR erwählt, um vor ihm zu stehen, dass ihr ihm dient, und um seine DienerDiener und Räucherer zu sein.

12 Da machten sich die LevitenLeviten auf: MachatMachat, der Sohnder Sohn AmasaisAmasais, und JoelJoel, der Sohnder Sohn AsarjasAsarjas, von den Söhnen der KehatiterKehatiter; und von den Söhnen MerarisMeraris: KisKis, der Sohnder Sohn AbdisAbdis, und AsarjaAsarja, der Sohnder Sohn JehallelelsJehallelels; und von den GersoniternGersonitern: JoachJoach, der Sohnder Sohn SimmasSimmas, und EdenEden, der Sohnder Sohn JoachsJoachs; 13 und von den Söhnen ElizaphansElizaphans: SchimriSchimri und JeghielJeghiel; und von den Söhnen AsaphsAsaphs: SekarjaSekarja und MattanjaMattanja; 14 und von den Söhnen HemansHemans: JechielJechiel und SimeiSimei; und von den Söhnen JeduthunsJeduthuns: SchemajaSchemaja und UssielUssiel. 15 Und sie versammelten ihre BrüderBrüder und heiligten sich; und sie kamen nach dem Gebot des Königs, den Worten des HERRNHERRN gemäß, um das HausHaus des HERRNHERRN zu reinigen. 16 Und die PriesterPriester gingen in das Innere des Hauses des HERRNHERRN, um es zu reinigen; und sie brachten alle Unreinigkeit, die sie in dem TempelTempel des HERRNHERRN fanden, in den Hof des Hauses des HERRNHERRN hinaus; und die LevitenLeviten nahmen sie auf, um sie an den BachBach KidronKidron hinauszubringen. 17 Und sie fingen am 1. des 1. Monats an zu heiligen; und am 8. TagTag des Monats kamen sie in die HalleHalle des HERRNHERRN und heiligten das HausHaus des HERRNHERRN 8 TageTage lang; und am 16. TagTag des 1. Monats waren sie fertig. 18 Und sie gingen zu dem König HiskiaHiskia hinein und sprachensprachen: Wir haben das ganze HausHaus des HERRNHERRN gereinigt und den Brandopferaltar und alle seine Geräte und den Tisch der Schichtbrote und alle seine Geräte. 19 Und alle Geräte, die der König AhasAhas während seiner Regierung in seiner Treulosigkeit entweiht2 hat, haben wir hergerichtet und geheiligt; und siehe, sie sind vor dem AltarAltar des HERRNHERRN.

20 Und der König JehiskiaJehiskia machtemachte sich früh auf und versammelte die Obersten der Stadt, und er ging hinauf in das HausHaus des HERRNHERRN. 21 Und sie brachten siebensieben StiereStiere und siebensieben Widder und siebensieben SchafeSchafe und siebensieben Ziegenböcke zum SündopferSündopfer für das Königreich und für das HeiligtumHeiligtum und für JudaJuda. Und er befahl den Söhnen AaronsAarons, den PriesternPriestern, sie auf dem AltarAltar des HERRNHERRN zu opfernopfern. 22 Und sie schlachteten die RinderRinder, und die PriesterPriester nahmen das BlutBlut auf und sprengten es an den AltarAltar; und sie schlachteten die Widder und sprengten das BlutBlut an den AltarAltar; und sie schlachteten die SchafeSchafe und sprengten das BlutBlut an den AltarAltar. 23 Und sie brachten die Böcke des SündopfersSündopfers herzu vor den König und die VersammlungVersammlung, und sie legten ihre Hände auf dieselben. 24 Und die PriesterPriester schlachteten sie und taten ihr BlutBlut zur Entsündigung an den AltarAltar, um für ganz IsraelIsrael SühnungSühnung zu tun; denn für ganz IsraelIsrael hatte der König das BrandopferBrandopfer und das SündopferSündopfer befohlen. 25 Und er stellte die LevitenLeviten auf im HausHaus des HERRNHERRN, mit ZimbelnZimbeln, mit Harfen und mit Lauten, nach dem Gebot DavidsDavids und GadsGads, des SehersSehers des Königs, und NathansNathans, des ProphetenPropheten; denn das Gebot war durch den HERRNHERRN, durch seine ProphetenPropheten. 26 Und die LevitenLeviten standen da mit den Instrumenten DavidsDavids, und die PriesterPriester mit den TrompetenTrompeten. 27 Und HiskiaHiskia befahl, das BrandopferBrandopfer auf dem AltarAltar zu opfernopfern. Und zur ZeitZeit, als das BrandopferBrandopfer anfing, begann der GesangGesang des HERRNHERRN und die TrompetenTrompeten, und zwar unter Begleitung der Instrumente DavidsDavids, des Königs von IsraelIsrael. 28 Und die ganze VersammlungVersammlung betete an, und der GesangGesang erscholl, und die TrompetenTrompeten schmetterten; alles das währte bis zur Vollendung des BrandopfersBrandopfers. 29 Und als man das OpfernOpfern des BrandopfersBrandopfers vollendetvollendet hatte, beugten sich3 der König und alle, die sich bei ihm befanden, und beteten an. 30 Und der König JehiskiaJehiskia und die Obersten sagten zu den LevitenLeviten, dass sie dem HERRNHERRN lobsingen sollten mit den Worten DavidsDavids und AsaphsAsaphs, des SehersSehers. Und sie lobsangen mit FreudeFreude und neigten sich und beteten an.

31 Und JehiskiaJehiskia hob an und sprach: Nun habt ihr euch dem HERRNHERRN geweiht; tretet herzu und bringt SchlachtopferSchlachtopfer und Dankopfer4 zum HausHaus des HERRNHERRN. Und die VersammlungVersammlung brachte SchlachtopferSchlachtopfer und Dankopfer5, und jeder, der willigen Herzens war, brachte BrandopferBrandopfer. 32 Und die Zahl der BrandopferBrandopfer, die die VersammlungVersammlung brachte, war: 70 RinderRinder, 100 Widder, 200 SchafeSchafe; alle diese zum BrandopferBrandopfer für den HERRNHERRN. 33 Und der Geheiligten6 waren: 600 RinderRinder und 3000 SchafeSchafe7. 34 Nur waren der PriesterPriester zu wenig, so dass sie nicht allen BrandopfernBrandopfern die Haut abziehenHaut abziehen konnten; und so unterstützten sie ihre BrüderBrüder, die LevitenLeviten, bis das Werk vollendetvollendet war, und bis die PriesterPriester sich geheiligt hatten; denn die LevitenLeviten waren redlichen Herzens, sich zu heiligen, mehr als die PriesterPriester. 35 Aber der BrandopferBrandopfer war auch eine Menge, mit den Fettstücken der FriedensopferFriedensopfer und mit den TrankopfernTrankopfern für die BrandopferBrandopfer. – Und so wurde der Dienst des Hauses des HERRNHERRN eingerichtet. 36 Und JehiskiaJehiskia und das ganze Volk freuten sich über das, was GottGott dem Volk bereitet hatte; denn die Sache war plötzlich geschehen.

Fußnoten

  • 1 2. Kön 18;19;20
  • 2 Eig. verstoßen, verworfen. S. 2. Kön 16,14.17
  • 3 O. knieten nieder
  • 4 O. Lobopfer
  • 5 O. Lobopfer
  • 6 Anderswo: geheiligte Dinge
  • 7 Eig. Stück Kleinvieh