2. Chronika 33 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 ManasseManasse1 war 12 JahreJahre alt, als er König wurde, und er regierte 55 JahreJahre in JerusalemJerusalem. 2 Und er tat, was böse war in den AugenAugen des HERRNHERRN, nach den Gräueln der NationenNationen, die der HERRHERR vor den KindernKindern IsraelIsrael ausgetrieben hatte. 3 Und er baute die Höhen wieder auf, die sein VaterVater JehiskiaJehiskia niedergerissen hatte, und errichtete den BaalimBaalim Altäre, und machtemachte AscherotAscherot, und beugte sich nieder vor dem ganzen Heer des HimmelsHimmels und diente ihnen. 4 Und er baute Altäre in dem HausHaus des HERRNHERRN, von dem der HERRHERR gesagt hatte: In JerusalemJerusalem soll mein Name sein ewiglich! 5 Und er baute dem ganzen Heer des HimmelsHimmels Altäre in den beiden Höfen des Hauses des HERRNHERRN. 6 Und er ließ seine Söhne durchs FeuerFeuer gehen im TalTal des SohnesSohnes Hinnoms, und er trieb ZaubereiZauberei und WahrsagereiWahrsagerei und BeschwörungBeschwörung und bestellte TotenbeschwörerTotenbeschwörer und WahrsagerWahrsager: Er tat viel Böses in den AugenAugen des HERRNHERRN, um ihn zu reizen. 7 Und er stellte das geschnitzte BildBild des Gleichnisses, das er gemacht hatte, in das HausHaus GottesGottes, von dem GottGott zu DavidDavid und zu seinem SohnSohn SalomoSalomo gesagt hatte: In dieses HausHaus und in JerusalemJerusalem, das ich aus allen Stämmen IsraelsIsraels erwählt habe, will ich meinen NamenNamen setzen ewiglich! 8 Und ich will den Fuß IsraelsIsraels nicht mehr aus dem Land weichen lassen, das ich euren VäternVätern bestimmt habe, wenn sie nur darauf achten, alles zu tun, was ich ihnen geboten habe, nach dem ganzen GesetzGesetz und den SatzungenSatzungen und den Rechten durch MoseMose. 9 Aber ManasseManasse verleitete JudaJuda und die Bewohner von JerusalemJerusalem, mehr Böses zu tun als die NationenNationen, die der HERRHERR vor den KindernKindern IsraelIsrael vertilgt hatte.

10 Und der HERRHERR redete zu ManasseManasse und zu seinem Volk; aber sie merkten nicht darauf. 11 Da ließ der HERRHERR die Heerobersten des Königs von AssyrienAssyrien über sie kommen; und sie nahmen ManasseManasse gefangen2 und banden ihn mit kupfernen FesselnFesseln3 und führten ihn nach BabelBabel.

12 Und als er bedrängt war, flehte er den HERRNHERRN, seinen GottGott, an und demütigte sich sehr vor dem GottGott seiner VäterVäter und betete zu ihm; 13 und er ließ sich von ihm erbitten und erhörte sein FlehenFlehen und brachte ihn nach JerusalemJerusalem in sein Königreich zurück. Da erkannte ManasseManasse, dass GottGott, der HERRHERR,4 ist.

14 Und danach baute er die äußere Mauer der Stadt DavidsDavids, westlich gegen den GihonGihon hin, im TalTal, und bis zum Eingang des Fischtores, und umgab den OphelOphel5 mit einer Mauer und machtemachte sie sehr hoch. Und er legte Kriegsoberste in alle festen Städte in JudaJuda. 15 Und er tat die GötterGötter der Fremde weg und das GleichnisGleichnis aus dem HausHaus des HERRNHERRN und alle Altäre, die er auf dem BergBerg des Hauses des HERRNHERRN und in JerusalemJerusalem gebaut hatte; und er warf sie hinaus außerhalb der Stadt. 16 Und er baute den AltarAltar des HERRNHERRN wieder auf6 und opferte auf demselben Friedens- und Dankopfer; und er befahl JudaJuda, dass sie dem HERRNHERRN, dem GottGott IsraelsIsraels, dienen sollten. 17 Aber das Volk opferte noch auf den Höhen, jedoch dem HERRNHERRN, ihrem GottGott.

18 Und das Übrige der Geschichte ManassesManasses und sein GebetGebet zu seinem GottGott und die WorteWorte der SeherSeher, die zu ihm redeten im NamenNamen des HERRNHERRN, des GottesGottes IsraelsIsraels, siehe, das ist geschrieben in der Geschichte der KönigeKönige von IsraelIsrael. 19 Sein GebetGebet aber, und wie GottGott sich von ihm erbitten ließ7, und alle seine SündeSünde und seine Untreue und die Orte, an denen er Höhen gebaut und die AscherimAscherim und die geschnitzten BilderBilder aufgestellt hatte, bevor er sich demütigte: Siehe, das ist geschrieben in der Geschichte Hosais. 20 Und ManasseManasse legte sich zu seinen VäternVätern, und man begrub ihn in seinem HausHaus. Und AmonAmon, sein SohnSohn, wurde König an seiner Statt.

21 AmonAmon8 war 22 JahreJahre alt, als er König wurde, und er regierte 2 JahreJahre in JerusalemJerusalem. 22 Und er tat, was böse war in den AugenAugen des HERRNHERRN, wie sein VaterVater ManasseManasse getan hatte. Und AmonAmon opferte allen geschnitzten BildernBildern, die sein VaterVater ManasseManasse gemacht hatte, und diente ihnen. 23 Und er demütigte sich nicht vor dem HERRNHERRN, wie sein VaterVater ManasseManasse sich gedemütigt hatte, sondern er, AmonAmon, häufte die SchuldSchuld. 24 Und seine KnechteKnechte machten eine Verschwörung gegen ihn und töteten ihn in seinem HausHaus. 25 Da erschlug das Volk des Landes alle, die sich gegen den König AmonAmon verschworen hatten; und das Volk des Landes machtemachte JosiaJosia, seinen SohnSohn, zum König an seiner Statt.

Fußnoten

  • 1 2. Kön 21
  • 2 Eig. sie fingen Manasse mit Haken
  • 3 Eig. Doppelfesseln, wie Ri 16,21; so auch Kap. 36,6
  • 4 W. der Gott
  • 5 S. die Anm. zu Kap. 27,3
  • 6 Nach and. L.: richtete auf
  • 7 W. das sich von ihm Erbittenlassen
  • 8 2. Kön 21,19