Hosea 4 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Hört das WortWort des HERRNHERRN, ihr KinderKinder IsraelIsrael! Denn der HERRHERR hat einen Rechtsstreit mit den Bewohnern des Landes; denn es ist keine WahrheitWahrheit und keine Güte und keine ErkenntnisErkenntnis GottesGottes im Land. 2 Schwören und Lügen und Morden und Stehlen und Ehebruchtreiben; sie brechen ein, und Blutschuld reiht sich an Blutschuld. 3 Darum trauert das Land und verschmachtet alles, was darin wohnt, sowohl die TiereTiere des Feldes als auch die VögelVögel des HimmelsHimmels; und auch die FischeFische des MeeresMeeres werden weggerafft. 4 Doch niemand rechte und niemand tadle! Ist doch dein Volk wie die, die mit dem PriesterPriester rechten. 5 Und du wirst fallen bei TagTag, und auch der ProphetProphet wird mit dir fallen bei NachtNacht; und ich werde deine MutterMutter vertilgen.

6 Mein Volk wird vertilgt aus Mangel an ErkenntnisErkenntnis. Weil du die ErkenntnisErkenntnis verworfen hast, so verwerfe ich dich, dass du mir nicht mehr Priesterdienst ausübst; und du hast das GesetzGesetz deines GottesGottes vergessen: so werde auch ich deine KinderKinder vergessen. 7 Je mehr ihrer geworden sind, desto mehr haben sie gegen mich gesündigt: Ich werde ihre HerrlichkeitHerrlichkeit in Schande verwandeln. 8 Sie essenessen die SündeSünde1 meines Volkes und verlangen nach seiner Ungerechtigkeit. 9 Und so wird, wie das Volk, der PriesterPriester sein, und ich werde ihre Wege an ihnen heimsuchen und ihre Handlungen ihnen vergelten; 10 und sie werden essenessen und nicht satt werden. Sie treiben HurereiHurerei, aber sie werden sich nicht ausbreiten; denn sie haben es aufgegeben, auf den HERRNHERRN zu achten. 11 HurereiHurerei, WeinWein und Most nehmen den Verstand weg. 12 Mein Volk befragt sein HolzHolz, und sein Stab teilt es ihm mit2; denn der GeistGeist der HurereiHurerei hat es irregeführt, und, ihren GottGott verlassend, huren sie3. 13 Sie opfernopfern auf den Gipfeln der BergeBerge und räuchern auf den Hügeln, unter EicheEiche und PappelPappel und TerebintheTerebinthe, weil ihr Schatten gut ist; darum huren eure Töchter und treiben eure Schwiegertöchter EhebruchEhebruch. 14 Ich werde es an euren Töchtern nicht heimsuchen, dass sie huren, und an euren Schwiegertöchtern, dass sie EhebruchEhebruch treiben; denn sie selbst4 gehen mit den Huren beiseite und opfernopfern mit den Buhldirnen; und das Volk, das keinen Verstand hat, kommt zu Fall.

15 Wenn du hurst, IsraelIsrael, so verschulde sich JudaJuda nicht! Und kommt nicht nach GilgalGilgal und zieht nicht hinauf nach Beth-AwenBeth-Awen5 und schwört nicht: So wahr der HERRHERR lebt! 16 Denn IsraelIsrael ist widerspenstig geworden wie eine widerspenstige KuhKuh; nun wird der HERRHERR sie weiden wie ein LammLamm in weitem Raum6. 17 EphraimEphraim ist mit Götzen verbündet; lass ihn gewähren! 18 Ihr Zechgelage ist ausgeartet; der HurereiHurerei geben sie sich hin; leidenschaftlich lieben seine Fürsten7 die Schande. 19 Der WindWind hat ihn8 in seine FlügelFlügel geschlossen, und sie werden beschämt werden wegen ihrer OpferOpfer.

Fußnoten

  • 1 Das hebr. Wort bedeutet „Sünde“ und „Sündopfer“
  • 2 d.h. wahrsagt ihm
  • 3 Eig. sie huren unter ihrem Gott weg
  • 4 d.h. das Volk
  • 5 = Götzenhaus, ironische Bezeichnung für Bethel (Gotteshaus); vergl. 1. Kön 12,29
  • 6 d.h. allen Gefahren preisgeben
  • 7 Eig. ihre (auf Ephraim, als Frau, bezogen) Schilde; wie Ps 47,9
  • 8 Eig. sie (Ephraim)