Hosea 5 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Hört dieses, ihr PriesterPriester, und hört zu, HausHaus IsraelIsrael! Und ihr, HausHaus des Königs, nehmt es zu Ohren! Denn euch gilt das GerichtGericht; denn ihr seid eine SchlingeSchlinge in MizpaMizpa geworden und ein ausgebreitetes NetzNetz auf TaborTabor; 2 und im Tun von Bösem haben es die Abtrünnigen weit getrieben1. Ich aber werde sie alle züchtigen. 3 Ich kenne EphraimEphraim wohl, und IsraelIsrael ist nicht vor mir verborgen; denn nun hast du HurereiHurerei getrieben, EphraimEphraim, IsraelIsrael hat sich verunreinigt. 4 Ihre Handlungen gestatten ihnen nicht, zu ihrem GottGott umzukehren; denn der GeistGeist der HurereiHurerei ist in ihrem Innern, und den HERRNHERRN kennen sie nicht. 5 Und der Stolz IsraelsIsraels zeugt ihm ins Angesicht, und IsraelIsrael und EphraimEphraim werden fallen durch ihre Ungerechtigkeit2; auch JudaJuda fällt mit ihnen. 6 Mit ihrem Kleinvieh und mit ihren RindernRindern werden sie hingehen, um den HERRNHERRN zu suchen, und werden ihn nicht finden: Er hat sich ihnen entzogen. 7 Sie haben treulos gegen den HERRNHERRN gehandelt, denn sie haben fremde KinderKinder gezeugt; nun wird sie der NeumondNeumond3 verzehren mit ihren Erbteilen4.

8 Stoßt in die Posaune in GibeaGibea, in die Trompete in RamaRama; ruft laut5 in Beth-AwenBeth-Awen: Der Feind hinter dir her, BenjaminBenjamin! 9 EphraimEphraim wird zur WüsteWüste werden am TagTag der StrafeStrafe; über die StämmeStämme IsraelsIsraels habe ich Gewisses6 verkündigt. 10 Die Fürsten von JudaJuda sind wie diejenigen geworden, die die Grenze verrücken; über sie werde ich meinen Grimm ausgießen wie Wasser. 11 EphraimEphraim ist bedrückt, zerschlagen vom GerichtGericht; denn willig wandelte es nach Menschengeboten7. 12 Und ich werde für EphraimEphraim wie die MotteMotte sein und für das HausHaus JudaJuda wie der Wurmfraß. 13 Und EphraimEphraim sah seine KrankheitKrankheit und JudaJuda sein GeschwürGeschwür; und EphraimEphraim ging nach AssyrienAssyrien und sandte zu dem König JarebJareb8; der aber vermag euch nicht zu heilen und wird euer GeschwürGeschwür nicht vertreiben. 14 Denn ich werde für EphraimEphraim wie ein LöweLöwe sein und für das HausHaus JudaJuda wie ein junger LöweLöwe. Ich, ich werde zerreißen und davongehen; ich werde wegtragen, und niemand wird erretten. 15 Ich werde davongehen, an meinen Ort zurückkehren, bis sie ihre SchuldSchuld büßen und mein Angesicht suchen. In ihrer BedrängnisBedrängnis werden sie mich eifrig suchen.

Fußnoten

  • 1 And. üb.: und ins böse Treiben der Ausschweifung sind sie tief versunken
  • 2 O. Verschuldung
  • 3 d.h. ihr heuchlerischer Gottesdienst
  • 4 O. Feldern
  • 5 O. blast Lärm
  • 6 O. Dauerndes, d.h. andauerndes Unglück
  • 7 O. Satzungen
  • 8 Streiter, Streitsüchtiger