Strong H3582 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 3581H 3583

כּחד

kâchad

Direkte Übersetzungen


[?] 12 Vorkommen in 11 Bibelstellen
1. Mo. 47,18 Als dieses Jahr zu Ende war, da kamen sie im zweiten Jahr zu ihm und sprachen zu ihm: Wir wollen es meinem Herrn nicht verschweigen, dass, da das Geld ausgegangen ist und der Besitz des Viehes{O. der Viehstand, die Viehherden} an meinen Herrn gekommen, nichts mehr übrigbleibt vor meinem Herrn, als nur unser Leib und unser Land. [?] [?] [?] [?] [?]
1. Sam. 3,17 Und er sprach: Was ist das Wort, das er zu dir geredet hat? Verschweige es mir doch nicht. So tue dir Gott und so füge er hinzu, wenn du mir etwas verschweigst von allem, was er zu dir geredet hat! [?] [?]
1. Sam. 3,18 Da tat ihm Samuel alle die Worte kund und verschwieg ihm nichts. Und er sprach: Er ist der HERR; er tue, was gut ist in seinen Augen. [?] [?] [?]
2. Sam. 14,18 Da antwortete der König und sprach zu der Frau: Verheimliche mir doch ja nichts, wonach ich dich fragen will! Und die Frau sprach: Es wolle doch mein Herr, der König, reden! [?]
Hiob 15,18 was die Weisen verkündigt und nicht verschwiegen haben von ihren Vätern her – [?]
  + 7 weitere Stellen
vertilgen 7 Vorkommen in 7 Bibelstellen
2. Mo. 9,15 Denn jetzt hätte ich meine Hand ausgestreckt und hätte dich und dein Volk mit der Pest geschlagen, und du wärest vertilgt worden von der Erde;
2. Mo. 23,23 Denn mein Engel wird vor dir hergehen und wird dich bringen zu den Amoritern und den Hethitern und den Perisitern und den Kanaanitern, den Hewitern und den Jebusitern; und ich werde sie vertilgen.
2. Chr. 32,21 Da sandte der HERR einen Engel, der alle tapferen Helden und Fürsten und Obersten im Lager des Königs von Assyrien vertilgte; und dieser zog mit Beschämung des Angesichts in sein Land zurück. Und als er in das Haus seines Gottes ging, fällten ihn dort durch das Schwert solche, die aus seinem Leib hervorgegangen waren.
Hiob 4,7 Gedenke doch: Wer ist als Unschuldiger umgekommen, und wo sind Rechtschaffene vertilgt worden? [?]
Hiob 22,20 Sind nicht unsere Gegner vertilgt, und hat nicht Feuer ihren Überfluss gefressen?
  + 3 weitere Stellen
verbergen 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Hiob 20,12 Wenn das Böse in seinem Mund süß war, und er es verbarg unter seiner Zunge,
Ps. 69,6 Du, o Gott, weißt um meine Torheit, und meine Vergehungen sind dir nicht verborgen.
Hos. 5,3 Ich kenne Ephraim wohl, und Israel ist nicht vor mir verborgen; denn nun hast du Hurerei getrieben, Ephraim, Israel hat sich verunreinigt.
umkommen 2 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Sach. 11,9 Da sprach ich: Ich will euch nicht mehr weiden; was stirbt, mag sterben, und was umkommt, mag umkommen; und die Übrigbleibenden mögen einer des anderen Fleisch fressen.
Umkommender 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Sach. 11,16 Denn siehe, ich erwecke einen Hirten im Land: Der Umkommenden wird er sich nicht annehmen, das Versprengte wird er nicht suchen und das Verwundete nicht heilen; das Gesunde{Eig. das Stehende} wird er nicht versorgen, und das Fleisch des Fetten wird er essen und ihre Klauen zerreißen.
verborgen bleiben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 18,13 Hätte ich aber trügerisch gegen sein Leben gehandelt, – und es bleibt ja keine Sache vor dem König verborgen – so würdest du{And. l.: Oder ich hätte trügerisch gehandelt gegen mein Leben; denn es bleibt ... und du würdest usw.} selbst gegen mich auftreten{Eig. dich auf die gegenüberliegende Seite stellen}.
verheimliche 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jos. 7,19 Und Josua sprach zu Achan: Mein Sohn, gib doch dem HERRN, dem Gott Israels, Ehre und lege ihm ein Bekenntnis ab; und teile mir doch mit, was du getan hast, verheimliche es mir nicht!
verleugnen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 6,10 So würde noch mein Trost sein, und ich würde frohlocken in schonungsloser Pein, dass ich die Worte des Heiligen nicht verleugnet habe.
verschweige 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 38,14 Und der König Zedekia sandte hin und ließ den Propheten Jeremia zu sich holen in den dritten Eingang, der im Haus des HERRN war. Und der König sprach zu Jeremia: Ich will dich um ein Wort{d.h. um ein Wort Gottes} fragen, verschweige mir nichts.
verschweigen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 27,11 Ich will euch belehren über die Hand Gottes{El}; was bei dem Allmächtigen ist, will ich nicht verschweigen.
Vertilgung 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Kön. 13,34 Und diese Sache wurde dem Haus Jerobeams zur Sünde, und zur Vertilgung und zur Vernichtung vom Erdboden weg.
zerstören 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 15,28 und zerstörte Städte bewohnte, Häuser, die nicht bewohnt werden sollten, die zu Steinhaufen bestimmt waren: