Jesaja 62 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 0.9 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen

Jes 62

1 Um ZionsZions willen will ich nicht schweigen, und um JerusalemsJerusalems willen will ich nicht still sein, bis ihre GerechtigkeitGerechtigkeit hervorbricht wie Lichtglanz und ihre Rettung wie eine lodernde Fackel. 2 Und die NationenNationen werden deine GerechtigkeitGerechtigkeit sehen und alle KönigeKönige deine HerrlichkeitHerrlichkeit; und du wirst mit einem neuen NamenNamen genannt werden, den der Mund des HERRNHERRN bestimmen wird. 3 Und du wirst eine prachtvolle KroneKrone sein in der Hand des HERRNHERRN und ein königliches DiademDiadem in der Hand deines GottesGottes. 4 Nicht mehr wird man dich „Verlassene“ nennen, und dein Land nicht mehr „WüsteWüste“ nennen; sondern man wird dich nennen „meine Lust an ihr“, und dein Land „Vermählte“1; denn der HERRHERR wird Lust an dir haben, und dein Land wird vermählt werden. 5 Denn wie der Jüngling sich mit der JungfrauJungfrau vermählt, so werden deine KinderKinder sich mit dir vermählen; und wie der BräutigamBräutigam sich an der BrautBraut erfreut, so wird dein GottGott sich an dir erfreuen.

6 Auf deine Mauern, JerusalemJerusalem, habe ich Wächter bestellt; den ganzen TagTag und die ganze NachtNacht werden sie keinen Augenblick schweigen. Ihr, die ihr den HERRNHERRN erinnert, gönnt euch keine RuheRuhe 7 und lasst ihm keine RuheRuhe, bis er JerusalemJerusalem befestigt und bis er es zum Ruhm machtmacht auf der ErdeErde! – 8 Der HERRHERR hat geschworen bei seiner Rechten und bei seinem starken ArmArm: Wenn ich fortan deinen Feinden dein KornKorn zur Speise gebe und wenn Söhne der Fremde deinen Most trinken werden, um den du dich abgemüht hast! 9 Sondern die es einsammeln, sollen es essenessen und den HERRNHERRN preisenpreisen; und die ihn einbringen, sollen ihn trinken in den Vorhöfen meines HeiligtumsHeiligtums.

10 Zieht, zieht durch die ToreTore, bereitet2 den Weg des Volkes; bahnt, bahnt die Straße, reinigt sie von Steinen; erhebt ein PanierPanier über die Völker! 11 Siehe, der HERRHERR hat eine Nachricht erschallen lassen nach dem Ende der ErdeErde hin: Sagt der TochterTochter ZionZion: Siehe, dein HeilHeil kommt; siehe, sein LohnLohn ist bei ihm, und seine Vergeltung geht vor ihm her. 12 Und man wird sie nennen: Das heiligeheilige Volk, die Erlösten des HERRNHERRN; und dich wird man nennen: Die Gesuchte3, Stadt, die nicht mehr verlassen wird.

Fußnoten

  • 1 Land ist im Hebr. weiblich
  • 2 Eig. räumt auf, lichtet
  • 3 Eig. die, nach der man fragt; vergl. Jer. 30,17