Jesaja 20 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 0.9 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen

Jes 20

1 In dem JahrJahr, da der TartanTartan1 nach AsdodAsdod kam, als SargonSargon, der König von AssyrienAssyrien, ihn gesandt hatte, und er gegen AsdodAsdod kämpfte und es einnahm: 2 in dieser ZeitZeit redete der HERRHERR durch JesajaJesaja, den SohnSohn AmozAmoz', und sprach: Geh und löse das SacktuchSacktuch von deinen LendenLenden und zieh deine SandalenSandalen von deinen Füßen. Und er tat so, ging nacktnackt2 und barfuß. 3 Und der HERRHERR sprach: Wie mein KnechtKnecht JesajaJesaja nacktnackt und barfuß gegangen ist, dreidrei JahreJahre lang ein ZeichenZeichen und VorbildVorbild bezüglich ÄgyptensÄgyptens und bezüglich ÄthiopiensÄthiopiens: 4 so wird der König von AssyrienAssyrien die Gefangenen ÄgyptensÄgyptens und die Weggeführten ÄthiopiensÄthiopiens wegtreiben, Jünglinge und Greise, nacktnackt und barfuß und mit entblößtem Gesäß, zur Schande ÄgyptensÄgyptens. 5 Und sie werden bestürzt und beschämt sein wegen ÄthiopiensÄthiopiens, ihrer ZuversichtZuversicht, und wegen ÄgyptensÄgyptens, ihres Ruhmes. 6 Und die Bewohner dieses Küstenlandes3 werden an jenem TagTag sprechen: Siehe, so ist es mit unserer ZuversichtZuversicht, wohin wir um Hilfe flohen, um vor dem König von Assyrien errettet zu werden! Und wie sollten wir entkommen?

Fußnoten

  • 1 Assyrischer Amtsname des Oberfeldherrn
  • 2 d.h. ohne Oberkleid
  • 3 d.i. Palästinas