Josua 17 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und das Los kam heraus1 für den Stamm ManasseManasse, denn er war der Erstgeborene JosephsJosephs – für MakirMakir, den Erstgeborenen ManassesManasses, den VaterVater GileadsGileads; da er ein KriegsmannKriegsmann war, so wurden ihm GileadGilead und BasanBasan zuteil. 2 Und es kam heraus für die übrigen Söhne ManassesManasses, nach ihren GeschlechternGeschlechtern: für die Söhne AbiesersAbiesers und für die Söhne HeleksHeleks und für die Söhne AsrielsAsriels und für die Söhne SichemsSichems und für die Söhne HephersHephers und für die Söhne SchemidasSchemidas; das waren die KinderKinder ManassesManasses, des SohnesSohnes JosephsJosephs, die Männlichen, nach ihren GeschlechternGeschlechtern. 3 Und ZelophchadZelophchad, der Sohnder Sohn HephersHephers, des SohnesSohnes GileadsGileads, des SohnesSohnes MakirsMakirs, des SohnesSohnes ManassesManasses, hatte keine Söhne, sondern nur Töchter; und dies sind die NamenNamen seiner Töchter: MachlaMachla und NoaNoa, ChoglaChogla, MilkaMilka und TirzaTirza. 4 Und sie traten herzu vor EleasarEleasar, den PriesterPriester, und vor JosuaJosua, den SohnSohn Nuns, und vor die Fürsten und sprachensprachen: Der HERRHERR hat MoseMose geboten, uns ein ErbteilErbteil unter unseren BrüdernBrüdern zu geben. Und er gab ihnen, nach dem Befehl des HERRNHERRN, ein ErbteilErbteil unter den BrüdernBrüdern ihres VatersVaters. 5 Und so fielen dem ManasseManasse 10 Anteile2 zu, außer dem Land GileadGilead und BasanBasan, das jenseits des JordanJordan liegt; 6 denn die Töchter ManassesManasses erhielten ein ErbteilErbteil unter seinen Söhnen. Das Land GileadGilead aber wurde den übrigen Söhnen ManassesManasses zuteil.

7 Und die Grenze ManassesManasses war von AserAser nach MikmetatMikmetat, das vor SichemSichem liegt; und die Grenze ging nach rechts zu den Bewohnern von En-TappuachEn-Tappuach hin. 8 Dem ManasseManasse gehörte das Land TappuachTappuach; aber TappuachTappuach, an der Grenze ManassesManasses, gehörte den KindernKindern EphraimEphraim. 9 Und die Grenze stieg hinab nach dem BachBach KanaKana, südlich vom BachBach. Diese Städte gehörten EphraimEphraim inmitten der Städte ManassesManasses. Und das Gebiet ManassesManasses war nördlich vom BachBach, und sein Ausgang war nach dem MeerMeer hin. 10 Nach SüdenSüden gehörte es dem EphraimEphraim und nach NordenNorden dem ManasseManasse; und das MeerMeer war seine Grenze. Und nach NordenNorden stießen sie3 an AserAser und nach OstenOsten an IssascharIssaschar. 11 Und ManasseManasse erhielt in IssascharIssaschar und in AserAser: Beth-ScheanBeth-Schean und seine TochterstädteTochterstädte, und JibleamJibleam und seine TochterstädteTochterstädte, und die Bewohner von DorDor und seine TochterstädteTochterstädte, und die Bewohner von En-DorEn-Dor und seine TochterstädteTochterstädte, und die Bewohner von TaanakTaanak und seine TochterstädteTochterstädte, und die Bewohner von MegiddoMegiddo und seine TochterstädteTochterstädte: das Dreihügelgebiet.

12 Aber die KinderKinder ManasseManasse vermochten diese Städte nicht in Besitz zu nehmen, und die KanaaniterKanaaniter wollten in diesem Land bleiben. 13 Und es geschah, als die KinderKinder IsraelIsrael erstarkten, da machten sie die KanaaniterKanaaniter fronpflichtigfronpflichtig; aber sie trieben sie keineswegs aus.

14 Und die KinderKinder JosephJoseph redeten zu JosuaJosua und sprachensprachen: Warum hast du mir nur ein Los und eine Messschnur als ErbteilErbteil gegeben, da ich doch ein zahlreiches Volk bin, soweit der HERRHERR mich bis jetzt gesegnet hat? 15 Und JosuaJosua sprach zu ihnen: Wenn du ein zahlreiches Volk bist, so zieh in den WaldWald hinauf und haue dir dort aus in dem Land der PerisiterPerisiter und der RephaimRephaim4, wenn dir das GebirgeGebirge EphraimEphraim zu enge ist. 16 Und die KinderKinder JosephJoseph sprachensprachen: Das GebirgeGebirge reicht für uns nicht aus, und5 bei allen KanaaniternKanaanitern, die im Talland wohnen, sind eiserne WagenWagen: bei denen, die in Beth-ScheanBeth-Schean und seinen Tochterstädten, und bei denen, die im TalTal JisreelJisreel wohnen. 17 Da sprach JosuaJosua zum HausHaus JosephJoseph, zu EphraimEphraim und zu ManasseManasse, und sagte: Du bist ein zahlreiches Volk und hast eine große KraftKraft; nicht ein Los sollst du haben, 18 sondern das GebirgeGebirge soll dir zuteil werden. Da es ein WaldWald ist, so haue ihn aus, und seine Ausläufer sollen dir gehören; denn du wirst die KanaaniterKanaaniter austreiben, wenn sie auch eiserne WagenWagen haben und wenn sie auch stark sind.

Fußnoten

  • 1 Eig. wurde; so auch V. 2
  • 2 W. Messschnüre
  • 3 d.h. die Manassiter
  • 4 O. Riesen
  • 5 And.: werden wir nicht erlangen, denn usw.