Josua 14 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und dies ist es, was die KinderKinder IsraelIsrael als ErbeErbe im Land KanaanKanaan erhielten, was EleasarEleasar, der PriesterPriester, und JosuaJosua, der Sohnder Sohn Nuns, und die Häupter der VäterVäter1 der StämmeStämme der KinderKinder IsraelIsrael ihnen als ErbeErbe austeilten, durch das Los ihres ErbteilsErbteils; 2 so wie der HERRHERR durch MoseMose geboten hatte bezüglich der neunneun StämmeStämme und des halben Stammes. 3 Denn das ErbteilErbteil der zwei StämmeStämme und des halben Stammes hatte MoseMose jenseits des JordanJordan gegeben; den LevitenLeviten aber hatte er kein ErbteilErbteil in ihrer Mitte gegeben. 4 Denn die Söhne JosephsJosephs bildeten zwei StämmeStämme, ManasseManasse und EphraimEphraim; und man gab den LevitenLeviten kein Teil im Land, außer Städten zum Wohnen und deren Bezirken für ihr ViehVieh und für ihre Habe. 5 So wie der HERRHERR dem MoseMose geboten hatte, so taten die KinderKinder IsraelIsrael, und sie teilten das Land.

6 Und die KinderKinder JudaJuda traten in GilgalGilgal zu JosuaJosua; und KalebKaleb, der Sohnder Sohn JephunnesJephunnes, der KenisiterKenisiter, sprach zu ihm: Du kennst das WortWort, das der HERRHERR zu MoseMose, dem MannMann GottesGottes, meinet- und deinetwegen in Kades-BarneaKades-Barnea geredet hat. 7 Ich war 40 JahreJahre alt, als MoseMose, der KnechtKnecht des HERRNHERRN, mich von Kades-BarneaKades-Barnea aussandte, um das Land auszukundschaften; und ich brachte ihm Antwort, wie es mir ums HerzHerz war. 8 Und meine BrüderBrüder, die mit mir hinaufgezogen waren, machten das HerzHerz des Volkes verzagt; ich aber bin dem HERRNHERRN, meinem GottGott, völlig nachgefolgt. 9 Da schwurschwur MoseMose an jenem TagTag und sprach: Wenn nicht das Land, auf das dein Fuß getreten ist, dir und deinen Söhnen zum ErbteilErbteil wird ewiglich! Denn du bist dem HERRNHERRN, meinem GottGott, völlig nachgefolgt. 10 Und nun siehe, der HERRHERR hat mich am LebenLeben erhalten, so wie er geredet hat, diese 45 JahreJahre, seitdem der HERRHERR dieses WortWort zu MoseMose geredet hat, als IsraelIsrael in der WüsteWüste umherwanderte; und nun siehe, ich bin heute 85 JahreJahre alt. 11 Ich bin heute noch so stark wie an dem TagTag, da MoseMose mich aussandte; wie meine KraftKraft damals, so ist meine KraftKraft jetzt zum KampfKampf und um aus- und einzuziehen. 12 Und nun gib mir dieses GebirgeGebirge, von dem der HERRHERR an jenem TagTag geredet hat; denn du hast an jenem TagTag gehört, dass die EnakimEnakim dort sind und große, festefeste Städte. Vielleicht ist der HERRHERR mit mir, dass ich sie austreibe, so wie der HERRHERR geredet hat. 13 Und JosuaJosua segnete ihn und gab dem KalebKaleb, dem SohnSohn JephunnesJephunnes, HebronHebron zum ErbteilErbteil. 14 Daher wurde HebronHebron dem KalebKaleb, dem SohnSohn JephunnesJephunnes, dem KenisiterKenisiter, zum ErbteilErbteil bis auf diesen TagTag, weil er dem HERRNHERRN, dem GottGott IsraelsIsraels, völlig nachgefolgt war. 15 Der Name HebronsHebrons war aber vorher: Stadt ArbasArbas2; er war der größte MannMann unter den EnakimEnakim. – Und das Land hatte RuheRuhe vom Krieg.

Fußnoten

  • 1 d.h. Stamm- oder Familienhäupter; so auch Kap. 21,1 usw.
  • 2 H. Kirjat-Arba; vergl. 1. Mose 23,2; 35,27