Hesekiel 35 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und das WortWort des HERRNHERRN erging an mich, indem er sprach: 2 Menschensohn, richte dein Angesicht gegen das GebirgeGebirge SeirSeir und weissage gegen dasselbe 3 und sprich zu ihm: so spricht der HerrHerr, HERRHERR: Siehe, ich will an dich, GebirgeGebirge SeirSeir; und ich werde meine Hand gegen dich ausstrecken und dich zur WüsteWüste und VerwüstungVerwüstung machen; 4 und ich werde deine Städte zur EinödeEinöde machen, und du selbst wirst eine WüsteWüste werden. Und du wirst wissenwissen, dass ich der HERRHERR bin.

5 Weil du eine beständige Feindschaft hegtest und die KinderKinder IsraelIsrael der GewaltGewalt des SchwertesSchwertes preisgabst zur ZeitZeit ihrer Not, zur ZeitZeit der Ungerechtigkeit des Endes: 6 Darum, so wahr ich lebe, spricht der HerrHerr, HERRHERR, werde ich dich zu BlutBlut machen, und BlutBlut wird dich verfolgen; weil du BlutBlut nicht gehasst, so soll BlutBlut dich verfolgen. 7 Und ich werde das GebirgeGebirge SeirSeir zur Wüstenei und VerwüstungVerwüstung machen und den Hin- und Wiederziehenden aus ihm ausrotten. 8 Und seine BergeBerge werde ich mit seinen Erschlagenen füllen; auf deinen Hügeln und in deinen Tälern und in allen deinen Gründen sollen vom SchwertSchwert Erschlagene fallen. 9 Zu ewigen Wüsteneien werde ich dich machen, und deine Städte sollen nicht mehr bewohnt werden. Und ihr werdet wissenwissen, dass ich der HERRHERR bin.

10 Weil du sprachst: Die beiden NationenNationen und die beiden Länder sollen mein sein, und wir werden es1 in Besitz nehmen, da doch der HERRHERR dort war, 11 darum, so wahr ich lebe, spricht der HerrHerr, HERRHERR, werde ich handeln nach deinem ZornZorn und nach deiner EifersuchtEifersucht, wie du infolge deines Hasses gegen sie gehandelt hast; und ich werde mich unter ihnen2 offenbaren, sobald ich dich gerichtet habe. 12 Und du wirst wissenwissen, dass ich, der HERRHERR, alle deine Schmähungen gehört habe, die du gegen die BergeBerge IsraelsIsraels ausgesprochen hast, indem du sagtest: Sie sind verwüstet3, uns sind sie zur Speise gegeben! 13 Und ihr habt mit eurem Mund gegen mich großgetan und eure WorteWorte gegen mich gehäuft; ich habe es gehört.

14 So spricht der HerrHerr, HERRHERR: Wenn die ganze ErdeErde sich freut, werde ich dir VerwüstungVerwüstung bereiten. 15 Wie du deine FreudeFreude hattest an dem ErbteilErbteil des Hauses IsraelIsrael, weil es verwüstet war, ebenso werde ich dir tun: Eine WüsteWüste sollst du werden, GebirgeGebirge SeirSeir und ganz EdomEdom insgesamt! Und sie werden wissenwissen, dass ich der HERRHERR bin.

Fußnoten

  • 1 nämlich das Land
  • 2 O. an ihnen
  • 3 Eig. es (das Land) ist verwüstet