Hesekiel 30 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und das WortWort des HERRNHERRN erging an mich, indem er sprach: 2 Menschensohn, weissage und sprich: So spricht der HerrHerr, HERRHERR: Heult! WeheWehe der TagTag! 3 Denn nahe ist der TagTag; ja, der TagTag des HERRNHERRN ist nahe, ein TagTag des Gewölks: die ZeitZeit der NationenNationen wird er sein. 4 Und das SchwertSchwert wird über ÄgyptenÄgypten kommen; und im Land ÄthiopienÄthiopien wird große Angst sein, wenn Erschlagene in ÄgyptenÄgypten fallen und man seinen Reichtum wegnimmt und seine Grundfesten niedergerissen werden. 5 ÄthiopienÄthiopien und PutPut und LudLud und alles Mischvolk und KubKub und die KinderKinder des Bundeslandes werden mit ihnen durchs SchwertSchwert fallen.

6 So spricht der HERRHERR: Ja, die, die ÄgyptenÄgypten stützen, werden fallen, und hinsinken wird der Stolz seiner KraftKraft1; von MigdolMigdol bis nach SyeneSyene werden sie darin durchs SchwertSchwert fallen, spricht der HerrHerr, HERRHERR. 7 Und sie werden verwüstet liegen inmitten verwüsteter Länder, und seine Städte werden inmitten verödeter Städte sein. 8 Und sie werden wissenwissen, dass ich der HERRHERR bin, wenn ich FeuerFeuer anlege in ÄgyptenÄgypten und alle seine Helfer zerschmettert werden. 9 An jenem TagTag werden Boten von mir2 in Schiffen ausfahren, um das sichere ÄthiopienÄthiopien zu erschrecken; und große Angst wird unter ihnen sein am TagTag3 ÄgyptensÄgyptens; denn siehe, es kommt!

10 So spricht der HerrHerr, HERRHERR: Ja, ich werde dem Getümmel4 ÄgyptensÄgyptens ein Ende machen durch die Hand NebukadrezarsNebukadrezars, des Königs von BabelBabel. 11 Er und sein Volk mit ihm, die Gewalttätigsten der NationenNationen, werden herbeigeführt werden, um das Land zu verderbenverderben; und sie werden ihre SchwerterSchwerter ziehen gegen ÄgyptenÄgypten und das Land mit Erschlagenen füllen. 12 Und ich werde die Ströme5 trocken legen und das Land in die Hand von Bösewichtern verkaufen und das Land und seine Fülle durch die Hand FremderFremder verwüsten. Ich, der HERRHERR, habe geredet.

13 So spricht der HerrHerr, HERRHERR: Ja, ich werde die Götzen vertilgen, und die Götzen6 aus NophNoph7 wegschaffen, und kein FürstFürst aus dem Land ÄgyptenÄgypten soll mehr sein; und ich werde Furcht bringen in das Land ÄgyptenÄgypten. 14 Und ich werde PathrosPathros verwüsten und FeuerFeuer anlegen in ZoanZoan und GerichteGerichte üben an No8. 15 Und ich werde meinen Grimm ausgießen über SinSin9, die FestungFestung ÄgyptensÄgyptens; und die Menge von No werde ich ausrotten. 16 Und ich werde FeuerFeuer anlegen in ÄgyptenÄgypten; SinSin wird beben vor Angst, und No wird erobert10 werden, und NophNoph – Feinde bei TagTag! 17 Die Jünglinge von AwenAwen11 und Pi-BesetPi-Beset12 werden durch das SchwertSchwert fallen, und sie selbst werden in die GefangenschaftGefangenschaft ziehen. 18 Und in TachpanchesTachpanches13 wird der TagTag sich verfinstern, wenn ich dort die JocheJoche ÄgyptensÄgyptens zerbreche und der Stolz seiner KraftKraft14 darin ein Ende nimmt; Gewölk wird es bedecken, und seine TochterstädteTochterstädte werden in die GefangenschaftGefangenschaft ziehen. 19 Und so werde ich GerichteGerichte üben an ÄgyptenÄgypten; und sie werden wissenwissen, dass ich der HERRHERR bin.

20 Und es geschah im 11. JahrJahr, im 1. Monat, am 7. des Monats, da erging das WortWort des HERRNHERRN an mich, indem er sprach: 21 Menschensohn, den ArmArm des PharaosPharaos, des Königs von ÄgyptenÄgypten, habe ich zerbrochen; und siehe, er ist nicht verbunden worden, dass man Heilmittel angewandt, dass man einen Verband angelegt hätte, ihn zu verbinden, um ihn zu stärkenstärken, damit er das SchwertSchwert fasse.

22 Darum spricht der HerrHerr, HERRHERR, so: Siehe, ich will an den PharaoPharao, den König von ÄgyptenÄgypten, und werde seine beiden ArmeArme zerbrechen, den starken und den zerbrochenen, und werde das SchwertSchwert seiner Hand entfallen lassen. 23 Und ich werde die ÄgypterÄgypter unter die NationenNationen versprengen und sie in die Länder zerstreuen. 24 Und ich werde die ArmeArme des Königs von BabelBabel stärkenstärken und mein SchwertSchwert in seine Hand geben; und die ArmeArme des PharaosPharaos werde ich zerbrechen, dass er wie ein Erschlagener15 vor ihm ächzen wird. 25 Und ich werde die ArmeArme des Königs von BabelBabel stärkenstärken, aber die ArmeArme des PharaosPharaos werden sinken. Und sie werden wissenwissen, dass ich der HERRHERR bin, wenn ich mein SchwertSchwert in die Hand des Königs von BabelBabel gebe und er es recken wird gegen das Land ÄgyptenÄgypten. 26 Und ich werde die ÄgypterÄgypter unter die NationenNationen versprengen und sie in die Länder zerstreuen; und sie werden wissenwissen, dass ich der HERRHERR bin.

Fußnoten

  • 1 O. Macht
  • 2 Eig. von vor mir
  • 3 So nach der letzten krit. Ausgabe des hebr. Textes; mehrere Handschr. l.: wie am Tag
  • 4 d.h. allem, wodurch der Wohlstand Ägyptens sich kundgab
  • 5 S. die Anm. zu Kap. 29,3
  • 6 Eig. die Nichtigkeiten
  • 7 Memphis, die Hauptstadt Unterägyptens, ein Hauptsitz des Götzendienstes
  • 8 Theben, die Hauptstadt Oberägyptens
  • 9 Pelusium
  • 10 Eig. aufgebrochen
  • 11 On (Griech. Heliopolis), der Hauptsitz des ägypt. Sonnendienstes
  • 12 Ägypt. Pa-Bast (Bubastis), wo die Gottheit Bast verehrt wurde
  • 13 Eine Grenzfestung gegen Syrien und Palästina, in der Nähe von Pelusium
  • 14 O. Macht
  • 15 W. dass er Geächze eines Durchbohrten usw.