2. Samuel 2 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und es geschah danach, da befragte DavidDavid den HERRNHERRN und sprach: Soll ich in eine der Städte JudasJudas hinaufziehen? Und der HERRHERR sprach zu ihm: Zieh hinauf. Und DavidDavid sprach: Wohin soll ich hinaufziehen? Und er sprach: Nach HebronHebron. 2 Und DavidDavid zog dort hinauf, und auch seine zwei Frauen, AchinoamAchinoam, die Jisreelitin, und AbigailAbigail, die FrauFrau NabalsNabals, des Karmeliters. 3 Auch seine Männer, die bei ihm waren, ließ DavidDavid hinaufziehen, jeden mit seinem HausHaus; und sie wohnten in den Städten HebronsHebrons. 4 Und die Männer von JudaJuda kamen und salbten dort DavidDavid zum König über das HausHaus JudaJuda.

Und man berichtete DavidDavid und sprach: Die Männer von Jabes-GileadJabes-Gilead sind es, die SaulSaul begraben haben. 5 Da sandte DavidDavid Boten zu den Männern von Jabes-GileadJabes-Gilead und ließ ihnen sagen: Gesegnet seid ihr von dem HERRNHERRN, dass ihr diese Güte an eurem HerrnHerrn, an SaulSaul, erwiesen und ihn begraben habt! 6 Und so erweise nun der HERRHERR Güte und TreueTreue1 an euch; und auch ich will euch dieses Gute vergelten2, weil ihr diese Sache getan habt. 7 Und nun lasst eure Hände erstarken und seid tüchtige Männer; denn SaulSaul, euer HerrHerr, ist tot, und auch hat das HausHaus JudaJuda mich zum König über sich gesalbt.

8 AbnerAbner aber, der Sohnder Sohn NersNers, der Heeroberste SaulsSauls, nahm IsbosethIsboseth3, den SohnSohn SaulsSauls, und führte ihn hinüber nach MachanaimMachanaim; 9 und er machtemachte ihn zum König über GileadGilead und über die AsuriterAsuriter4 und über JisreelJisreel und über EphraimEphraim und über BenjaminBenjamin und über das ganze IsraelIsrael. 10 IsbosethIsboseth, der Sohnder Sohn SaulsSauls, war 40 JahreJahre alt, als er König wurde über IsraelIsrael, und er regierte 2 JahreJahre; nur5 das HausHaus JudaJuda folgte DavidDavid nach. 11 Und die Zahl der TageTage, die DavidDavid in HebronHebron über das HausHaus JudaJuda König war, betrug 7 JahreJahre und 6 MonateMonate.

12 Und AbnerAbner, der Sohnder Sohn NersNers, und die KnechteKnechte IsbosethsIsboseths, des SohnesSohnes SaulsSauls, zogen aus von MachanaimMachanaim nach GibeonGibeon; 13 und auch JoabJoab, der Sohnder Sohn der ZerujaZeruja6, und die KnechteKnechte DavidsDavids zogen aus; und sie stießen bei dem Teich von GibeonGibeon aufeinander. Und diese ließen sich nieder auf dieser Seite des TeichesTeiches, und jene auf jener Seite des TeichesTeiches. 14 Da sprach AbnerAbner zu JoabJoab: Lass doch die Jünglinge sich aufmachen und vor uns spielen! Und JoabJoab sprach: Sie mögen sich aufmachen. 15 Und sie machten sich auf und gingen hinüber, nach der Zahl: zwölf für BenjaminBenjamin und für IsbosethIsboseth, den SohnSohn SaulsSauls, und zwölf von den Knechten DavidsDavids. 16 Und sie ergriffen einer den anderen beim KopfKopf, und jeder stieß sein SchwertSchwert dem anderen in die Seite, und sie fielen zusammen. Und man nannte diesen Ort Helkat-HazzurimHelkat-Hazzurim7, der bei GibeonGibeon ist. 17 Und der KampfKampf wurde überaus heftig an jenem TagTag; und AbnerAbner und die Männer von IsraelIsrael wurden vor den Knechten DavidsDavids geschlagen.

18 Und es waren dort dreidrei Söhne der ZerujaZeruja: JoabJoab und AbisaiAbisai8 und AsaelAsael. AsaelAsael aber war schnell auf seinen Füßen, wie eine der Gazellen, die auf dem Feld sind. 19 Und AsaelAsael jagte AbnerAbner nach und bog nicht aus, weder zur Rechten noch zur Linken hinter AbnerAbner weg. 20 Da wandte sich AbnerAbner um und sprach: Bist du es, AsaelAsael? Und er sprach: Ich bin es. 21 Da sprach AbnerAbner zu ihm: Biege aus zu deiner Rechten oder zu deiner Linken, und greife dir einen von den Jünglingen und nimm dir seine RüstungRüstung! Aber AsaelAsael wollte nicht hinter ihm weg weichen. 22 Da sprach AbnerAbner nochmals zu AsaelAsael: Weiche hinter mir weg! Warum soll ich dich zu Boden schlagen? Und wie könnte ich mein Angesicht erheben zu deinem BruderBruder JoabJoab? 23 Aber er weigerte sich zu weichen. Da schlug ihn AbnerAbner mit dem hinteren Ende des SpeeresSpeeres in den Bauch, dass der SpeerSpeer hinten herausfuhr; und er fiel dort und starb an seiner Stelle. Und es geschah, jeder, der an den Ort kam, wo AsaelAsael gefallen und gestorben war, der blieb stehen.

24 Und JoabJoab und AbisaiAbisai jagten AbnerAbner nach; und die SonneSonne ging unter, als sie zum Hügel AmmaAmma kamen, der vor GiachGiach liegt, auf dem Weg zur WüsteWüste GibeonGibeon. 25 Und die KinderKinder BenjaminBenjamin sammelten sich hinter AbnerAbner her und wurden zu einem Haufen, und sie stellten sich auf den Gipfel eines Hügels. 26 Und AbnerAbner rief JoabJoab zu und sprach: Soll das SchwertSchwert immerfort fressen? Weißt du nicht, dass zuletzt Erbitterung sein wird? Und wie lange willst du nicht dem Volk sagen, von der Verfolgung ihrer BrüderBrüder umzukehren? 27 Da sprach JoabJoab: So wahr GottGott lebt, wenn du nicht geredet hättest9, dann wäre schon seit dem MorgenMorgen das Volk weggezogen, jeder von der Verfolgung seines BrudersBruders! 28 Und JoabJoab stieß in die Posaune; da blieb alles Volk stehen, und sie jagten IsraelIsrael nicht mehr nach und fuhren nicht mehr fort zu kämpfenkämpfen.

29 Und AbnerAbner und seine Männer zogen durch die EbeneEbene10 jene ganze NachtNacht, und sie setzten über den JordanJordan und durchzogen das ganze BitronBitron11 und kamen nach MachanaimMachanaim. 30 JoabJoab aber kehrte um von der Verfolgung AbnersAbners und versammelte das ganze Volk; da wurden von den Knechten DavidsDavids 19 MannMann vermisst und AsaelAsael. 31 Die KnechteKnechte DavidsDavids aber hatten von BenjaminBenjamin und unter den Männern AbnersAbners viele erschlagen; 360 MannMann waren tot. 32 Und sie hoben AsaelAsael auf und begruben ihn in dem BegräbnisBegräbnis seines VatersVaters, das in BethlehemBethlehem war. Und JoabJoab und seine Männer gingen die ganze NachtNacht, und das LichtLicht brach ihnen an bei HebronHebron.

Fußnoten

  • 1 O. Wahrheit
  • 2 Eig. tun, erweisen
  • 3 Mann der Schande; der spätere Name für Esch-Baal. 1. Chr 8,33
  • 4 E.l.: Gesuriter
  • 5 O. jedoch
  • 6 der Schwester Davids (1. Chr 2,16)
  • 7 Acker der Schneiden oder Klingen
  • 8 H. Abischai
  • 9 S. V. 14
  • 10 H. Araba; vergl. 5. Mose 1,1
  • 11 O. die ganze Schlucht