3. Mose 2 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 0.9 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen

3. Mo 2

1 Und wenn jemand1 die OpfergabeOpfergabe eines SpeisopfersSpeisopfers2 dem HERRNHERRN darbringen will, so soll seine OpfergabeOpfergabe Feinmehl sein; und er soll ÖlÖl darauf gießen und WeihrauchWeihrauch darauf legen. 2 Und er soll es zu den Söhnen AaronsAarons, den PriesternPriestern, bringen; und er3 nehme davon seine Hand voll, von seinem Feinmehl und von seinem Öl samt all seinem WeihrauchWeihrauch, und der PriesterPriester räuchere das Gedächtnisteil4 desselben auf dem AltarAltar: es ist ein FeueropferFeueropfer lieblichen Geruchs dem HERRNHERRN. 3 Und das Übrige von dem SpeisopferSpeisopfer soll für AaronAaron und für seine Söhne sein: ein Hochheiliges von den FeueropfernFeueropfern des HERRNHERRN.

4 Und wenn du als OpfergabeOpfergabe eines SpeisopfersSpeisopfers ein Ofengebäck darbringen willst, so soll es Feinmehl sein, ungesäuerte KuchenKuchen, gemengt mit ÖlÖl, und ungesäuerte Fladen, gesalbt mit ÖlÖl. 5 Und wenn deine OpfergabeOpfergabe ein SpeisopferSpeisopfer in der PfannePfanne ist, so soll es Feinmehl sein, gemengt mit ÖlÖl, ungesäuert; 6 du sollst es in Stücke zerbrechen und ÖlÖl darauf gießen: Es ist ein SpeisopferSpeisopfer. 7 Und wenn deine OpfergabeOpfergabe ein SpeisopferSpeisopfer im Napf ist, so soll es von Feinmehl mit ÖlÖl gemacht werden. 8 Und du sollst das SpeisopferSpeisopfer, das von diesen Dingen gemacht wird, dem HERRNHERRN bringen; und man soll es dem PriesterPriester überreichen, und er soll es an den AltarAltar tragen. 9 Und der PriesterPriester hebe von dem SpeisopferSpeisopfer dessen Gedächtnisteil ab und räuchere es auf dem AltarAltar: Es ist ein FeueropferFeueropfer lieblichen Geruchs dem HERRNHERRN. 10 Und das Übrige von dem SpeisopferSpeisopfer soll für AaronAaron und für seine Söhne sein: ein Hochheiliges von den FeueropfernFeueropfern des HERRNHERRN.

11 Alles SpeisopferSpeisopfer, das ihr dem HERRNHERRN darbringt, soll nicht aus Gesäuertem gemacht werden; denn aller SauerteigSauerteig und aller HonigHonig, davon sollt ihr kein FeueropferFeueropfer dem HERRNHERRN räuchern. 12 Was die OpfergabeOpfergabe der ErstlingeErstlinge betrifft, so sollt ihr sie dem HERRNHERRN darbringen; aber auf den AltarAltar sollen sie nicht kommen zum lieblichen Geruch. 13 Und alle Opfergaben deines SpeisopfersSpeisopfers sollst du mit SalzSalz salzen und sollst das SalzSalz des BundesBundes deines GottesGottes nicht fehlen lassen bei5 deinem SpeisopferSpeisopfer; bei6 allen deinen Opfergaben sollst du SalzSalz darbringen. 14 Und wenn du ein SpeisopferSpeisopfer von den ersten Früchten dem HERRNHERRN darbringen willst, so sollst du Ähren, am FeuerFeuer geröstet, Schrot von Gartenkorn, darbringen als SpeisopferSpeisopfer von deinen ersten Früchten. 15 Und du sollst ÖlÖl darauf tun und WeihrauchWeihrauch darauf legen: Es ist ein SpeisopferSpeisopfer. 16 Und der PriesterPriester soll das Gedächtnisteil desselben räuchern, von seinem Schrot und von seinem ÖlÖl, samt allem seinem WeihrauchWeihrauch: Es ist ein FeueropferFeueropfer dem HERRNHERRN.

Fußnoten

  • 1 Eig. eine Seele; so öfter in diesem Buch
  • 2 das hebr. Wort bedeutet eig. Geschenk, Gabe
  • 3 d.h. der Priester
  • 4 O. Gedächtnisopfer; der Teil des Opfers, der zum Gedächtnis für den HERRN verbrannt wurde
  • 5 O. auf
  • 6 O. auf