3. Mose 11 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 0.9 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen

3. Mo 11

1 Und der HERRHERR redete zu MoseMose und zu AaronAaron und sprach zu ihnen: 2 Redet zu den KindernKindern IsraelIsrael und sprecht: Dies sind die TiereTiere, die ihr essenessen sollt von allen Tieren1, die auf der ErdeErde sind. 3 Alles, was gespaltene Hufe, und zwar ganz gespaltene Hufe hat, und wiederkäut unter den Tieren, das sollt ihr essenessen. 4 Nur diese sollt ihr nicht essenessen von den wiederkäuenden und von denen, die gespaltene Hufe haben: das KamelKamel, denn es wiederkäut, aber es hat keine gespaltenen Hufe: Unrein soll es euch sein; 5 und den KlippdachsKlippdachs, denn er wiederkäut, aber er hat keine gespaltenen Hufe: Unrein soll er euch sein; 6 und den Hasen, denn er wiederkäut, aber er hat keine gespaltenen Hufe: Unrein soll er euch sein; 7 und das SchweinSchwein, denn es hat gespaltene Hufe, und zwar ganz gespaltene Hufe, aber es wiederkäut nicht: unrein soll es euch sein. 8 Von ihrem FleischFleisch sollt ihr nicht essenessen und ihr Aas nicht anrühren: Unrein sollen sie euch sein.

9 Dieses sollt ihr essenessen von allem, was in den Wassern ist: Alles, was Flossfedern und Schuppen hat in den Wassern, in den Meeren und in den Flüssen, das sollt ihr essenessen; 10 aber alles, was keine Flossfedern und Schuppen hat in den Meeren und in den Flüssen, von allem Gewimmel der Wasser und von jedem lebendigen WesenWesen, das in den Wassern ist, sie sollen euch ein GräuelGräuel sein; 11 ja, ein GräuelGräuel sollen sie euch sein: Von ihrem FleischFleisch sollt ihr nicht essenessen, und ihr Aas sollt ihr verabscheuen. 12 Alles, was nicht Flossfedern und Schuppen hat in den Wassern, soll euch ein GräuelGräuel sein.

13 Und diese sollt ihr verabscheuen von den Vögeln; sie sollen nicht gegessen werden, ein GräuelGräuel sind sie: den AdlerAdler und den BeinbrecherBeinbrecher und den MeeradlerMeeradler 14 und den Falken und die WeiheWeihe nach ihrer Art, 15 alle Raben nach ihrer Art 16 und die Straußhenne2 und den StraußhahnStraußhahn3 und die Seemöve und den HabichtHabicht nach seiner Art 17 und die EuleEule und den SturzpelikanSturzpelikan und die Rohrdommel4 18 und das PurpurhuhnPurpurhuhn und den PelikanPelikan und den AasgeierAasgeier 19 und den StorchStorch und den FischreiherFischreiher nach seiner Art, und den WiedehopfWiedehopf und die FledermausFledermaus. 20 Alles geflügelte Gewürm5, das auf vieren geht, soll euch ein GräuelGräuel sein. 21 Nur dieses sollt ihr essenessen von allem geflügelten Gewürm, das auf vieren geht: was Schenkel hat oberhalb seiner Füße, um damit auf der ErdeErde zu hüpfen. 22 Diese sollt ihr von ihnen essenessen: den Arbeh nach seiner Art und den SolhamSolham nach seiner Art und den ChargolChargol nach seiner Art und den ChagabChagab nach seiner Art6. 23 Aber alles geflügelte Gewürm, das viervier Füße hat, soll euch ein GräuelGräuel sein. 24 Und durch diese7 werdet ihr euch verunreinigen; jeder, der ihr Aas anrührt, wird unrein sein bis an den AbendAbend; 25 und jeder, der von ihrem Aas trägt, soll seine KleiderKleider waschenwaschen und wird unrein sein bis an den AbendAbend.

26 Jedes TierTier, das gespaltene Hufe, aber nicht ganz gespaltene Hufe hat und nicht wiederkäut: Unrein sollen sie euch sein; jeder, der sie anrührt, wird unrein sein. 27 Und alles, was auf seinen Tatzen geht, unter allen Tieren, die auf vieren gehen, sie sollen euch unrein sein; jeder, der ihr Aas anrührt, wird unrein sein bis an den AbendAbend. 28 Und wer ihr Aas trägt, soll seine KleiderKleider waschenwaschen und wird unrein sein bis an den AbendAbend; sie sollen euch unrein sein.

29 Und diese sollen euch unrein sein unter dem Gewimmel, das auf der ErdeErde wimmelt: der MaulwurfMaulwurf8 und die MausMaus und die EidechseEidechse nach ihrer Art 30 und die AnakaAnaka und der KoachKoach und der LetaahLetaah und der Chomet9 und das ChamäleonChamäleon. 31 Diese sollen euch unrein sein unter allem Gewimmel; jeder, der sie anrührt, wenn sie tot sind, wird unrein sein bis an den AbendAbend. 32 Und alles, worauf eines von ihnen fällt, wenn sie tot sind, wird unrein sein: Jedes Holzgerät oder Kleid oder Fell oder Sack, jedes Gerät, womit eine Arbeit verrichtet wird, es soll ins Wasser getan werden und wird unrein sein bis an den AbendAbend; dann wird es rein sein. 33 Und jedes Tongefäß, in das eines von ihnen hineinfällt: Alles, was darin ist, wird unrein sein, und es selbst sollt ihr zerbrechen. 34 Alle Speise, die gegessen wird, auf die dieses Wasser kommt, wird unrein sein; und alles Getränk, das getrunken wird, wird unrein sein in jedem solchen Gefäß. 35 Und alles, worauf von ihrem Aas fällt, wird unrein sein; OfenOfen und Herd sollen niedergerissen werden, sie sind unrein, und unrein sollen sie euch sein. 36 Doch QuelleQuelle und ZisterneZisterne, Wasserbehälter, werden rein sein; wer aber das Aas darin10 anrührt, wird unrein sein. 37 Und wenn von ihrem Aas auf irgendwelchen Saatsamen fällt, der gesät wird, so ist er rein. 38 Wenn aber Wasser auf den Samen getan wurde, und es fällt von ihrem Aas auf denselben, so soll er euch unrein sein. 39 Und wenn eines von dem ViehVieh stirbt, das euch zur Nahrung dient: Wer dessen Aas anrührt, wird unrein sein bis an den AbendAbend. 40 Und wer von dessen Aas isst, soll seine KleiderKleider waschenwaschen und wird unrein sein bis an den AbendAbend; und wer dessen Aas trägt, soll seine KleiderKleider waschenwaschen und wird unrein sein bis an den AbendAbend.

41 Und alles Gewimmel, das auf der ErdeErde wimmelt, ist ein GräuelGräuel; es soll nicht gegessen werden. 42 Alles, was auf dem Bauch kriecht, und alles, was auf vieren geht, bis zu allem Vielfüßigen von allem Gewimmel, das auf der ErdeErde wimmelt: Ihr sollt sie nicht essenessen, denn sie sind ein GräuelGräuel. 43 MachtMacht euch selbst11 nicht zum GräuelGräuel durch irgendein kriechendes Gewürm12, und verunreinigt euch nicht durch sie, so dass ihr dadurch unrein werdet. 44 Denn ich bin der HERRHERR, euer GottGott; so heiligt euch und seid heiligheilig, denn ich bin heiligheilig. Und ihr sollt euch selbst13 nicht verunreinigen durch irgendein Gewürm, das sich auf der ErdeErde regt. 45 Denn ich bin der HERRHERR, der euch aus dem Land ÄgyptenÄgypten heraufgeführt hat, um euer GottGott zu sein: So seid heiligheilig, denn ich bin heiligheilig. [1. Pet 1,16]

46 Das ist das GesetzGesetz von dem ViehVieh und den Vögeln und von jedem lebendigen WesenWesen, das sich in den Wassern regt, und von jedem WesenWesen, das auf der ErdeErde kriecht14; 47 um zu unterscheiden zwischen dem Unreinen und dem Reinen, und zwischen den Tieren, die gegessen werden, und den Tieren, die nicht gegessen werden sollen.

Fußnoten

  • 1 Anderswo: Vieh
  • 2 And.: den Strauß
  • 3 And.: die Obereule; and.: den Kuckuck
  • 4 And.: den Uhu
  • 5 W. Gewimmel
  • 6 Vier verschiedene Arten von Heuschrecken
  • 7 Eig. bezüglich dieser
  • 8 And.: das Wiesel
  • 9 And.: den Strauß
  • 10 And.: die Obereule; and.: den Kuckuck
  • 11 W. eure Seelen
  • 12 Eig. Gewimmel, das wimmelt
  • 13 W. eure Seelen
  • 14 Eig. wimmelt