Esther 3 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Nach diesen Begebenheiten machtemachte der König AhasverosAhasveros HamanHaman, den SohnSohn HammedatasHammedatas, den AgagiterAgagiter1, groß, und er erhob ihn und setzte seinen Stuhl über alle Fürsten, die bei ihm waren. 2 Und alle KnechteKnechte des Königs, die im TorTor des Königs waren, beugten sich2 und warfen sich nieder vor HamanHaman; denn so hatte der König seinetwegen geboten. Aber MordokaiMordokai beugte sich nicht und warf sich nicht nieder. 3 Da sprachensprachen die KnechteKnechte des Königs, die im TorTor des Königs waren, zu MordokaiMordokai: Warum übertrittst du des Königs Gebot? 4 Und es geschah, als sie es TagTag für TagTag zu ihm sagten und er nicht auf sie hörte, so berichteten sie es HamanHaman, um zu sehen, ob die WorteWorte3 MordokaisMordokais bestehen würden; denn er hatte ihnen mitgeteilt, dass er ein JudeJude wäre. 5 Und als HamanHaman sah, dass MordokaiMordokai sich nicht vor ihm beugte und niederwarf, da wurde HamanHaman voll Grimmes. 6 Aber es war in seinen AugenAugen verächtlich, die Hand an MordokaiMordokai allein zu legen; denn man hatte ihm das Volk MordokaisMordokais mitgeteilt. Und HamanHaman suchte alle Juden, die im ganzen Königreich des AhasverosAhasveros waren, das Volk MordokaisMordokais, zu vertilgen.

7 Im 1. Monat, das ist der Monat NisanNisan, im 12. JahrJahr des Königs AhasverosAhasveros, warf man das PurPur, das ist das Los, vor HamanHaman, TagTag für TagTag und von Monat für Monat, bis zum 12. Monat, das ist der Monat AdarAdar. 8 Und HamanHaman sprach zu dem König AhasverosAhasveros: Da ist ein Volk, zerstreut und abgesondert unter den Völkern in allen Landschaften deines Königreiches; und ihre GesetzeGesetze sind von denen jedes anderen Volkes verschieden, und die GesetzeGesetze des Königs tun sie nicht; und es ist für den König nicht passend, sie gewähren zu lassen. 9 Wenn der König es für gut hält, so werde geschrieben, dass man sie umbringe; und ich will 10000 TalenteTalente SilberSilber in die Hände derer darwägen, die die Geschäfte besorgen, dass sie es in die Schatzkammern4 des Königs bringen. 10 Da zog der König seinen Siegelring von seiner Hand und gab ihn HamanHaman, dem SohnSohn HammedatasHammedatas, dem AgagiterAgagiter, dem WidersacherWidersacher der Juden. 11 Und der König sprach zu HamanHaman: Das SilberSilber sei dir gegeben, und das Volk, um mit ihm zu tun, wie es gut ist in deinen AugenAugen.

12 Da wurden die Schreiber des Königs berufenberufen im 1. Monat, am 13. TagTag desselben; und es wurde nach allem, was HamanHaman gebot, an die Satrapen des Königs geschrieben und an die StatthalterStatthalter über jede Landschaft und an die Fürsten eines jeden Volkes, nach der Schrift jeder einzelnen Landschaft und nach der Sprache jedes einzelnen Volkes; es wurde geschrieben im NamenNamen des Königs AhasverosAhasveros und mit dem Siegelring des Königs untersiegelt. 13 Und die BriefeBriefe wurden durch die Eilboten in alle Landschaften des Königs gesandt, um alle Juden zu vertilgen, zu ermorden und umzubringen, vom Knaben bis zum Greis, KinderKinder und Frauen, an einem TagTag, am 13. des 12. Monats, das ist der Monat AdarAdar, und um ihre Habe zu plündern. 14 Und damit der Befehl5 in jeder einzelnen Landschaft erlassen würde, wurde eine Abschrift des Schreibens allen Völkern bekannt gemacht, damit sie auf diesen TagTag bereit wären. 15 Die Eilboten zogen auf das WortWort des Königs eilends aus. Und der Befehl6 wurde in der BurgBurg SusanSusan erlassen. Und der König und HamanHaman saßen und tranken; aber die Stadt SusanSusan war in Bestürzung.

Fußnoten

  • 1 d.h. wahrsch. vom königlichen Geschlecht der Amalekiter. Agag war der Titel der amalekitischen Könige; vergl. 4. Mose 24,7; 1. Sam 15,8
  • 2 O. knieten nieder
  • 3 O. die Sachen
  • 4 Eig. Schätze; so auch Kap. 4,7
  • 5 O. das Edikt, der Erlass
  • 6 O. das Edikt, der Erlass