1. Chronika 29 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und der König DavidDavid sprach zu der ganzen VersammlungVersammlung: SalomoSalomo, mein SohnSohn, der einzige, den GottGott erwählt hat, ist noch jung und zart; das Werk aber ist groß, denn nicht für einen Menschen ist dieser PalastPalast, sondern für GottGott, dem HERRNHERRN. 2 Und mit all meiner KraftKraft habe ich für das HausHaus meines GottesGottes bereitet: das GoldGold zu dem goldenen und das SilberSilber zu dem silbernen und das KupferKupfer zu dem kupfernen, das EisenEisen zu dem eisernen, und das HolzHolz zu dem hölzernen Gerät; Onyxsteine und SteineSteine zum EinsetzenEinsetzen, SteineSteine zur Verzierung1 und buntfarbig, und allerlei kostbare SteineSteine, und weiße Marmorsteine in Menge. 3 Und überdies, weil ich Wohlgefallen habe an dem HausHaus meines GottesGottes, habe ich, was ich als eigenes Gut an GoldGold und SilberSilber besitze, für das HausHaus meines GottesGottes gegeben, zu alledem hinzu, was ich für das HausHaus des HeiligtumsHeiligtums bereitet habe: 4 3000 TalenteTalente GoldGold, aus GoldGold aus OphirOphir, und 7000 TalenteTalente geläutertes SilberSilber, zum Überziehen der Wände der Häuser; 5 GoldGold zu dem goldenen und SilberSilber zu dem silbernen Gerät, und zu allem Werk von Künstlerhand. Wer ist nun bereitwillig, heute seine Hand für den HERRNHERRN zu füllen?

6 Und die Obersten der VäterVäter und die Obersten der StämmeStämme IsraelsIsraels und die Obersten über 1000 und über 100, und die Obersten über die Geschäfte des Königs zeigten sich bereitwillig2; 7 und sie gaben für die Arbeit des Hauses GottesGottes 5000 TalenteTalente GoldGold und 10000 Dariken3 und 10000 TalenteTalente SilberSilber und 18000 TalenteTalente KupferKupfer und 100000 TalenteTalente EisenEisen. 8 Und bei wem sich Edelsteine vorfanden, die gaben sie zum SchatzSchatz des Hauses des HERRNHERRN in die Hand JechielsJechiels, des GersonitersGersoniters. 9 Und das Volk freute sich über ihre Bereitwilligkeit, denn mit ungeteiltem Herzen zeigten sie sich bereitwillig für den HERRNHERRN; und auch der König DavidDavid freute sich mit großer FreudeFreude.

10 Und DavidDavid pries den HERRNHERRN vor den AugenAugen der ganzen VersammlungVersammlung, und DavidDavid sprach: Gepriesen seist du, HERRHERR, GottGott unseres VatersVaters IsraelIsrael, von Ewigkeit zu Ewigkeit! 11 Dein, HERRHERR, ist die Größe und die Stärke und der Ruhm4 und der Glanz und die Pracht5; denn alles im HimmelHimmel und auf der ErdeErde ist dein. Dein, HERRHERR, ist das Königreich, und du bist über alles erhaben als HauptHaupt; 12 und Reichtum und Ehre6 kommen von dir, und du bist Herrscher über alles; und in deiner Hand sind MachtMacht und Stärke, und in deiner Hand ist es, alles groß und stark zu machen. 13 Und nun, unser GottGott, wir preisenpreisen dich, und wir rühmen deinen herrlichen NamenNamen. 14 Denn wer bin ich, und was ist mein Volk, dass wir vermöchten, auf solche WeiseWeise freigebig7 zu sein? Denn von dir kommt alles, und aus deiner Hand haben wir dir gegeben. 15 Denn wir sind Fremde vor dir und Beisassen, wie alle unsere VäterVäter; wie ein Schatten sind unsere TageTage auf der ErdeErde, und keine HoffnungHoffnung ist da, hienieden zu bleiben. 16 Der HERRHERR, unser GottGott, alle diese Menge, die wir bereitet haben, um dir ein HausHaus zu bauen für deinen heiligen NamenNamen, von deiner Hand ist sie, und das alles ist dein. 17 Und ich weiß, mein GottGott, dass du das HerzHerz prüfst und Wohlgefallen hast an Aufrichtigkeit: Ich nun, in Aufrichtigkeit meines Herzens habe ich alles dieses bereitwillig gegeben; und ich habe jetzt mit Freuden gesehen, dass dein Volk, das sich hier befindet, dir bereitwillig gegeben hat. 18 HERRHERR, GottGott unserer VäterVäter AbrahamAbraham, IsaakIsaak und IsraelIsrael, bewahre dieses ewiglich als GebildeGebilde der Gedanken des Herzens deines Volkes, und richte ihr HerzHerz zu dir! 19 Und meinem SohnSohn SalomoSalomo gib ein ungeteiltes HerzHerz, deine GeboteGebote, deine Zeugnisse und deine SatzungenSatzungen zu beobachten, und alles zu tun und den PalastPalast zu bauen, den ich vorbereitet habe.

20 Und DavidDavid sprach zu der ganzen VersammlungVersammlung: Preist doch den HERRNHERRN, euren GottGott! Und die ganze VersammlungVersammlung pries den HERRNHERRN, den GottGott ihrer VäterVäter; und sie neigten sich und beugten sich nieder vor dem HERRNHERRN und vor dem König. 21 Und am nächstfolgenden TagTag opferten sie SchlachtopferSchlachtopfer dem HERRNHERRN, und opferten BrandopferBrandopfer dem HERRNHERRN: 1000 StiereStiere, 1000 Widder, 1000 SchafeSchafe, und ihre TrankopferTrankopfer, und SchlachtopferSchlachtopfer in Menge für ganz IsraelIsrael. 22 Und sie aßen und tranken vor dem HERRNHERRN an diesem TagTag mit großer FreudeFreude; und sie machten SalomoSalomo, den SohnSohn DavidsDavids, zum zweiten Mal zum König und salbten ihn dem HERRNHERRN zum Fürsten, und salbten ZadokZadok zum PriesterPriester.

23 Und so setzte sich SalomoSalomo auf den ThronThron des HERRNHERRN als König an seines VatersVaters DavidDavid statt, und er hatte Gedeihen; und ganz IsraelIsrael gehorchte ihm. 24 Und alle Fürsten und die Helden und auch alle Söhne des Königs DavidDavid unterwarfen sich dem König SalomoSalomo. 25 Und der HERRHERR machtemachte SalomoSalomo überaus groß vor den AugenAugen von ganz IsraelIsrael; und er gab ihm eine königliche Pracht, wie sie vor ihm auf keinem König über IsraelIsrael gewesen war.

26 So regierte DavidDavid, der Sohnder Sohn IsaisIsais, über ganz IsraelIsrael. 27 Und die TageTage, die er über ganz IsraelIsrael regierte, waren 40 JahreJahre; in HebronHebron regierte er 7 JahreJahre, und in JerusalemJerusalem regierte er 33 JahreJahre. 28 Und er starb in gutem Alter, satt an Tagen, Reichtum und Ehre. Und SalomoSalomo, sein SohnSohn, wurde König an seiner statt.

29 Und die Geschichte8 des Königs DavidDavid, die erste und die letzte, siehe, sie ist geschrieben in der Geschichte9 SamuelsSamuels, des SehersSehers, und in der Geschichte NathansNathans, des ProphetenPropheten, und in der Geschichte GadsGads, des Schauers; 30 samt seiner ganzen Regierung und seiner MachtMacht und den ZeitenZeiten, die über ihn und über IsraelIsrael und über alle Königreiche der Länder ergangen sind.

Fußnoten

  • 1 Viell. dunkle Steine zu Einfassungen an den Mauern
  • 2 O. gaben bereitwillig; so auch V. 9.17
  • 3 eine persische Münze, im ungefähren Wert von 20 Mark
  • 4 O. die Herrlichkeit
  • 5 O. die Hoheit, Majestät
  • 6 O. Herrlichkeit
  • 7 O. bereitwillig
  • 8 Eig. die Handlungen, Begebenheiten
  • 9 Eig. die Handlungen, Begebenheiten