1. Chronika 19 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und1 es geschah danach, da starb NahasNahas, der König der KinderKinder AmmonAmmon; und sein SohnSohn wurde König an seiner statt. 2 Und DavidDavid sprach: Ich will Güte erweisen an HanunHanun, dem SohnSohn NahasNahas', denn sein VaterVater hat Güte an mir erwiesen. Und DavidDavid sandte Boten, um ihn wegen seines VatersVaters zu trösten. Und die KnechteKnechte DavidsDavids kamen in das Land der KinderKinder AmmonAmmon zu HanunHanun, um ihn zu trösten. 3 Da sprachensprachen die Fürsten der KinderKinder AmmonAmmon zu HanunHanun: Ehrt wohl DavidDavid deinen VaterVater in deinen AugenAugen, dass er TrösterTröster zu dir gesandt hat? Sind nicht seine KnechteKnechte zu dir gekommen, um das Land zu erforschen und es umzukehren und auszukundschaften? 4 Da nahm HanunHanun die KnechteKnechte DavidsDavids und ließ sie scherenscheren und ihre OberkleiderOberkleider zur Hälfte abschneiden bis ans Gesäß2; und er entließ sie. 5 Und man ging und3 berichtete DavidDavid wegen der Männer. Da sandte er ihnen entgegen, denn die Männer schämten sich sehr4; und der König ließ ihnen sagen: Bleibt in JerichoJericho, bis euer BartBart gewachsen ist, dann kommt zurück.

6 Als nun die KinderKinder AmmonAmmon sahen, dass sie sich bei DavidDavid stinkend gemacht hatten, da sandten HanunHanun und die KinderKinder AmmonAmmon 1000 TalenteTalente SilberSilber, um sich aus MesopotamienMesopotamien5 und aus Aram-MaakaAram-Maaka und aus ZobaZoba WagenWagen und Reiter anzuwerben. 7 Und sie warben sich 32000 WagenWagen an, und den König von MaakaMaaka mit seinem Volk; und sie kamen und lagerten sich vor MedebaMedeba. Und die KinderKinder AmmonAmmon versammelten sich aus ihren Städten und kamen zum KampfKampf. 8 Und als DavidDavid es hörte, sandte er JoabJoab hin und das ganze Heer, die Helden. 9 Und die KinderKinder AmmonAmmon zogen aus und stellten sich am Eingang der Stadt in Schlachtordnung auf; und die KönigeKönige, die gekommen waren, waren für sich auf dem Feld. 10 Und als JoabJoab sah, dass der KampfKampf6 von vorn und von hinten gegen ihn gerichtet war, da erwählte er von allen Auserlesenen IsraelsIsraels und stellte sich auf, den Syrern gegenüber; 11 und das übrige Volk übergab er der Hand seines BrudersBruders AbisaiAbisai, und sie stellten sich auf, den KindernKindern AmmonAmmon gegenüber. 12 Und er sprach: Wenn die Syrer mir zu stark sind, so sollst du mir Hilfe leisten; und wenn die KinderKinder AmmonAmmon dir zu stark sind, so will ich dir helfen. 13 Sei stark und lass uns stark sein für unser Volk und für die Städte unseres GottesGottes! Und der HERRHERR wird tun, was gut ist in seinen AugenAugen. 14 Da rückte JoabJoab und das Volk, das bei ihm war, vor, den Syrern entgegen zum KampfKampf; und sie flohen vor ihm. 15 Und als die KinderKinder AmmonAmmon sahen, dass die Syrer geflohen waren, da flohen auch sie vor seinem BruderBruder AbisaiAbisai und zogen sich in die Stadt zurück. Und JoabJoab kam nach JerusalemJerusalem.

16 Und als die Syrer sahen, dass sie vor IsraelIsrael geschlagen waren, da sandten sie Boten hin und ließen die Syrer ausziehen, die jenseits des Stromes waren; und SchophakSchophak, der Heeroberste HadadesersHadadesers, zog vor ihnen her. 17 Und es wurde DavidDavid berichtet; da versammelte er ganz IsraelIsrael und ging über den JordanJordan und kam gegen sie; und er stellte sich gegen sie auf. Und DavidDavid stellte sich in Schlachtordnung auf, den Syrern gegenüber; und sie kämpften mit ihm. 18 Und die Syrer flohen vor IsraelIsrael, und DavidDavid tötete von den Syrern 7000 Wagenkämpfer7 und 40000 MannMann FußvolkFußvolk; auch SchophakSchophak, den Heerobersten, tötete er. 19 Und als die KnechteKnechte HadadesersHadadesers sahen, dass sie vor IsraelIsrael geschlagen waren, da machten sie Frieden mit DavidDavid und dienten ihm. Und die Syrer wollten den KindernKindern AmmonAmmon nicht mehr helfen.

Fußnoten

  • 1 2. Sam 10
  • 2 Eig. bis an den Schritt
  • 3 And. üb.: und sie zogen fort; und man usw.
  • 4 O. waren sehr beschimpft
  • 5 H. Aram-Naharaim
  • 6 W. das Angesicht des Kampfes
  • 7 W. Wagen