1. Mose 9 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und GottGott segnete NoahNoah und seine Söhne und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und vermehrt euch und füllt die ErdeErde; 2 und die Furcht und der Schrecken vor euch sei auf allen Tieren der ErdeErde und auf allen Vögeln des HimmelsHimmels! Alles, was sich auf dem Erdboden regt, und alle FischeFische des MeeresMeeres, in eure Hände sind sie gegeben: 3 Alles, was sich regt, was da lebt, soll euch zur Speise sein; wie das grüne Kraut gebe ich es euch alles. 4 Nur das FleischFleisch mit seiner SeeleSeele, seinem BlutBlut, sollt ihr nicht essenessen; 5 und wahrlich, euer BlutBlut, nach euren Seelen, werde ich fordern1; von jedem TierTier2 werde ich es fordern, und von der Hand des Menschen, von der Hand eines jeden, seines BrudersBruders, werde ich die SeeleSeele des Menschen fordern. 6 Wer Menschenblut vergießt, durch den Menschen soll sein BlutBlut vergossen werden; denn im BildBild GottesGottes hat er den Menschen gemacht. 7 Ihr nun, seid fruchtbar und vermehrt euch, wimmelt auf der ErdeErde und vermehrt euch auf ihr!

8 Und GottGott sprach zu NoahNoah und zu seinen Söhnen mit ihm und sagte: 9 Und ich, siehe, ich errichte meinen BundBund mit euch und mit euren Nachkommen nach euch; 10 und mit jedem lebendigen WesenWesen, das bei euch ist, an Vögeln, an ViehVieh und an allen Tieren der ErdeErde bei euch, was irgend von allen Tieren der ErdeErde aus der Arche gegangen ist. 11 Und ich errichte meinen BundBund mit euch. Und nicht mehr soll alles FleischFleisch ausgerottet werden durch die Wasser der FlutFlut. Und keine FlutFlut soll mehr sein, die ErdeErde zu verderbenverderben. 12 Und GottGott sprach: Dies ist das ZeichenZeichen des BundesBundes, den ich stifte zwischen mir und euch und jeder lebendigen SeeleSeele, die bei euch ist, auf ewigeewige GeschlechterGeschlechter hin: 13 Meinen BogenBogen setze ich in die Wolken, und er soll das ZeichenZeichen des BundesBundes sein zwischen mir und der ErdeErde. 14 Und es wird geschehen, wenn ich Wolken über die ErdeErde führe, so soll der BogenBogen in den Wolken erscheinen, 15 und ich werde meines BundesBundes gedenken, der zwischen mir und euch ist und jedem lebendigen WesenWesen, von allem FleischFleisch; und nicht mehr sollen die Wasser zu einer FlutFlut werden, alles FleischFleisch zu verderbenverderben. 16 Und der BogenBogen wird in den Wolken sein; und ich werde ihn ansehen, um zu gedenken des ewigen BundesBundes zwischen GottGott und jedem lebendigen WesenWesen von allem FleischFleisch, das auf der ErdeErde ist. 17 Und GottGott sprach zu NoahNoah: Das ist das ZeichenZeichen des BundesBundes, den ich errichtet habe zwischen mir und allem FleischFleisch, das auf der ErdeErde ist.

18 Und die Söhne NoahsNoahs, die aus der Arche gingen, waren SemSem und HamHam und JaphetJaphet; und HamHam ist der VaterVater KanaansKanaans. 19 Diese dreidrei sind die Söhne NoahsNoahs, und von diesen aus ist die ganze ErdeErde bevölkert worden3.

20 Und NoahNoah fing an, ein Ackersmann zu werden4, und pflanzte einen WeinbergWeinberg. 21 Und er trank von dem WeinWein und wurde betrunken, und er entblößte sich in seinem ZeltZelt. 22 Und HamHam, der VaterVater KanaansKanaans, sah die Blöße seines VatersVaters und berichtete es seinen beiden BrüdernBrüdern draußen. 23 Da nahmen SemSem und JaphetJaphet das Obergewand und legten es beide auf ihre SchulternSchultern und gingen rücklings und bedeckten die Blöße ihres VatersVaters; und ihre Angesichter waren abgewandt, und sie sahen die Blöße ihres VatersVaters nicht. 24 Und NoahNoah erwachte von seinem WeinWein und erfuhr, was sein jüngster SohnSohn ihm getan hatte. 25 Und er sprach: Verflucht sei KanaanKanaan! Ein KnechtKnecht der KnechteKnechte sei er seinen BrüdernBrüdern!

26 Und er sprach: Gepriesen5 sei der HERRHERR, der GottGott SemsSems; und KanaanKanaan sei sein6 KnechtKnecht! 27 Weit mache es GottGott dem JaphetJaphet, und er wohne in den Zelten SemsSems; und KanaanKanaan sei sein7 KnechtKnecht!

28 Und NoahNoah lebte nach der FlutFlut 350 JahreJahre; 29 und alle TageTage NoahsNoahs waren 950 JahreJahre, und er starb.

Fußnoten

  • 1 d.h. euer Blut werde ich rächen, wessen es auch sei
  • 2 W. von der Hand jedes Tieres
  • 3 W. hat sich die ganze Erde (Erdbevölkerung) zerstreut
  • 4 O. Noah, der ein Ackersmann war, fing an
  • 5 Im Hebr. dasselbe Wort wie „segnen“
  • 6 W. ihr, d.h. des Geschlechtes Sems (Japhets)
  • 7 W. ihr, d.h. des Geschlechtes Sems (Japhets)