Psalm 5 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.0 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.0 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1905 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 (Dem Vorsänger, zu NechilothNechiloth1. Ein PsalmPsalm von DavidDavid.)

2 Nimm zu Ohren, HERRHERR, meine WorteWorte, höre auf mein Nachsinnen2!

3 Horche auf die Stimme meines Schreiens, mein König und mein GottGott! Denn zu dir bete ich.

4 Frühe3 wirst du, HERRHERR, meine Stimme hören, frühe4 werde ich mein Anliegen dir vorstellen und harren5.

5 Denn nicht ein GottGott6 bist du, der an Gottlosigkeit Gefallen hat; bei dir wird sich das Böse7 nicht aufhalten.

6 Nicht werden die Toren8 bestehen vor deinen AugenAugen; du hasst alle, die Frevel tun.

7 Du wirst vertilgen die Lügenredner; den MannMann des BlutesBlutes und des Truges verabscheut der HERRHERR.

8 Ich aber, ich werde in der9 Größe deiner Güte eingehen in dein HausHaus, ich werde anbeten10 in deiner Furcht gegen deinen heiligen TempelTempel11.

9 Leite mich, HERRHERR, in deiner GerechtigkeitGerechtigkeit um meiner Feinde12 willen; ebne vor mir deinen Weg.

10 Denn in ihrem Mund ist nichts Zuverlässiges; ihr Inneres ist VerderbenVerderben, ein offenes GrabGrab ihr Schlund; ihre Zunge glätten sie13. [Röm 3,13]

11 Lass sie büßen, o GottGott; mögen sie fallen durch ihre Anschläge! Stoße sie weg wegen der Menge ihrer ÜbertretungenÜbertretungen, denn sie sind widerspenstig gegen dich gewesen.

12 So werden sich freuen alle, die ZufluchtZuflucht bei dir suchen: EwigEwig werden sie jubeln, und du wirst sie beschirmen; und in dir werden frohlocken die deinen NamenNamen lieben.

13 Denn du wirst den Gerechten segnen; HERRHERR, mit Gunst wirst du ihn umgeben wie mit einem SchildSchild14.

Fußnoten

  • 1 d.h. zu Flöten
  • 2 O. meine Klage
  • 3 W. am Morgen
  • 4 W. am Morgen
  • 5 Eig. ausschauen
  • 6 El
  • 7 O. der Böse
  • 8 O. die Prahler, die Übermütigen
  • 9 O. durch die
  • 10 Eig. mich niederwerfen
  • 11 S. die Anm. zu 1. Kön. 6,3
  • 12 Eig. Nachsteller
  • 13 d.h. sie schmeicheln
  • 14 Hier der große Schild, der den ganzen Mann deckte