Psalm 6 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 0.9 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen

Ps 6

1 (Dem Vorsänger, mit SaitenspielSaitenspiel. Auf der Scheminith1. Ein PsalmPsalm von DavidDavid.)

2 HERRHERR, strafestrafe mich nicht in deinem ZornZorn und züchtige mich nicht in deinem Grimm!

3 Sei mir gnädig, HERRHERR, denn ich bin dahingewelkt. HeileHeile mich, HERRHERR, denn meine Gebeine sind bestürzt.

4 Und sehr bestürzt ist meine SeeleSeele ... und du, HERRHERR, bis wann?

5 Kehre um, HERRHERR, befreie meine SeeleSeele; rette mich um deiner Güte willen!

6 Denn im TodTod gedenkt man deiner nicht; im ScheolScheol, wer wird dich preisenpreisen?

7 Müde bin ich durch mein Seufzen; jede NachtNacht schwemme ich mein BettBett, mache mit meinen Tränen mein LagerLager zerfließen.

8 Verfallen ist mein Auge vor Kummer, gealtert ob all meiner Bedränger.

9 Weicht von mir alle, die ihr Frevel tut! Denn der HERRHERR hat gehört die Stimme meines Weinens.

10 Der HERRHERR hat mein FlehenFlehen gehört; mein GebetGebet nahm der HERRHERR an2.

11 Alle meine Feinde werden beschämt und sehr bestürzt werden; sie werden umkehrenumkehren, sie werden plötzlich beschämt werden.

Fußnoten

  • 1 Vergl. 1. Chron. 15,20.21
  • 2 O. wird der HERR annehmen