Strong H5375 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 5374H 5376

נסה נשׂא

nâώâ' nâsâh

Direkte Übersetzungen

Zusammengesetzte Wörter

Links im Bibel-Lexikon


tragen 178 Vorkommen in 168 Bibelstellen
1. Mo. 4,13 Und Kain sprach zu dem HERRN: Zu groß ist meine Strafe, um sie zu tragen{O. meine Ungerechtigkeit, um vergeben zu werden}.
1. Mo. 36,7 Denn ihre Habe war zu groß, dass sie hätten beieinander wohnen können, und das Land ihres Aufenthaltes vermochte sie nicht zu tragen wegen ihrer Herden. [?]
1. Mo. 37,25 Und sie setzten sich, um zu essen. Und sie hoben ihre Augen auf und sahen: Und siehe, ein Zug Ismaeliter kam von Gilead her; und ihre Kamele trugen Tragant{ein wohlriechendes Harz} und Balsamharz und Ladanum{ein wohlriechendes Harz}; sie zogen hin, um es nach Ägypten hinabzubringen.
1. Mo. 44,1 Und er gebot dem, der über sein Haus war, und sprach: Fülle die Säcke der Männer mit Speise, so viel sie tragen können, und lege das Geld eines jeden oben in seinen Sack.
2. Mo. 12,34 Und das Volk trug seinen Teig, ehe er gesäuert war, ihre Backschüsseln in ihre Kleider{Eig. Oberkleider; das Obergewand bestand meist aus einem großen viereckigen Stück Zeug, das man in verschiedener Weise umwarf} gebunden, auf ihren Schultern.
  + 164 weitere Stellen
erheben 141 Vorkommen in 132 Bibelstellen
1. Mo. 21,16 und sie ging hin und setzte sich gegenüber, einen Bogenschuss weit, denn sie sprach: Dass ich das Sterben des Kindes nicht ansehe! Und sie setzte sich gegenüber und erhob ihre Stimme und weinte.
1. Mo. 22,4 Am dritten Tag, da erhob Abraham seine Augen und sah den Ort von ferne.
1. Mo. 22,13 Und Abraham erhob seine Augen und sah, und siehe, da war ein Widder dahinten im Dickicht festgehalten durch seine Hörner; und Abraham ging hin und nahm den Widder und opferte ihn als Brandopfer an seines Sohnes Statt. [?]
1. Mo. 27,38 Und Esau sprach zu seinem Vater: Hast du nur diesen einen Segen, mein Vater? Segne mich, auch mich, mein Vater! Und Esau erhob seine Stimme und weinte.
1. Mo. 29,11 Und Jakob küsste Rahel und erhob seine Stimme und weinte.
  + 128 weitere Stellen
[?] 39 Vorkommen in 39 Bibelstellen
1. Mo. 13,10 Und Lot hob seine Augen auf und sah die ganze Ebene{Eig. Kreis, Umkreis; so auch V. 12} des Jordan, dass sie ganz bewässert war, (bevor der HERR Sodom und Gomorra zerstört hatte,) wie der Garten des HERRN, wie das Land Ägypten, bis nach Zoar hin. [?]
1. Mo. 13,14 Und der HERR sprach zu Abram, nachdem Lot sich von ihm getrennt hatte: Hebe doch deine Augen auf und schaue von dem Ort, wo du bist, nach Norden und nach Süden und nach Osten und nach Westen! [?]
1. Mo. 18,2 Und er hob seine Augen auf und sah: Und siehe, drei Männer standen vor ihm; und als er sie sah, lief er ihnen entgegen von dem Eingang des Zeltes und beugte sich nieder zur Erde; [?] [?]
1. Mo. 24,63 Und Isaak ging aus, um auf dem Feld zu sinnen beim Anbruch des Abends; und er hob seine Augen auf und sah: Und siehe, Kamele kamen. [?] [?]
1. Mo. 24,64 Und Rebekka hob ihre Augen auf und sah Isaak; und sie warf sich vom Kamel herab und sprach zu dem Knecht: [?] [?]
  + 35 weitere Stellen
nehmen 35 Vorkommen in 35 Bibelstellen
1. Mo. 21,18 steh auf, nimm den Knaben und fass ihn mit deiner Hand, denn ich will ihn zu einer großen Nation machen.
1. Mo. 27,3 Und nun nimm doch dein Jagdgerät, deinen Köcher und deinen Bogen, und geh hinaus aufs Feld und erjage mir ein Wildbret;
1. Mo. 45,19 Und du bist beauftragt: Tut dieses: nehmt euch aus dem Land Ägypten Wagen für eure Kinder und für eure Frauen, und holt euren Vater und kommt. [?] [?]
4. Mo. 3,40 Und der HERR sprach zu Mose: Mustere alle männlichen Erstgeborenen der Kinder Israel, von einem Monat und darüber, und nimm die Zahl ihrer Namen auf.
4. Mo. 4,22 Nimm auch die Summe der Söhne Gersons auf, nach ihren Vaterhäusern, nach ihren Familien;
  + 31 weitere Stellen
vergeben 24 Vorkommen in 23 Bibelstellen
1. Mo. 18,24 Vielleicht sind 50 Gerechte innerhalb der Stadt; willst du sie denn wegraffen und dem Ort nicht vergeben um der 50 Gerechten willen, die darin sind?
1. Mo. 18,26 Und der HERR sprach: Wenn ich in Sodom, innerhalb der Stadt, 50 Gerechte finde, so will ich um ihretwillen dem ganzen Ort vergeben.
1. Mo. 50,17 So sollt ihr zu Joseph sprechen: Ach, vergib doch die Übertretung deiner Brüder und ihre Sünde! Denn{O. dass} sie haben dir Böses angetan. Und nun vergib doch die Übertretung der Knechte des Gottes deines Vaters! Und Joseph weinte, als sie zu ihm redeten.
2. Mo. 10,17 Und nun vergib doch meine Sünde nur dieses Mal, und fleht zu dem HERRN, eurem Gott, dass er nur diesen Tod von mir wegnehme!
2. Mo. 23,21 Hüte dich vor ihm und höre auf seine Stimme und reize ihn nicht{O. sei nicht widerspenstig gegen ihn}; denn er wird eure Übertretung nicht vergeben, denn mein Name ist in ihm.
  + 19 weitere Stellen
aufnehmen 17 Vorkommen in 16 Bibelstellen
2. Mo. 23,1 Du sollst kein falsches Gerücht aufnehmen{O. aussprechen, d.h. verbreiten}; du sollst deine Hand nicht dem Gottlosen reichen, um ein ungerechter Zeuge zu sein.
4. Mo. 1,2 Nehmt auf die Summe der ganzen Gemeinde der Kinder Israel nach ihren Geschlechtern, nach ihren Vaterhäusern, nach der Zahl der Namen, alle Männlichen nach ihren Köpfen; [?] [?]
4. Mo. 1,49 Nur den Stamm Levi sollst du nicht mustern und ihre Summe nicht aufnehmen unter den Kindern Israel,
4. Mo. 26,2 Nehmt auf die Summe der ganzen Gemeinde der Kinder Israel, von 20 Jahren und darüber, nach ihren Vaterhäusern, jeden, der zum Heer auszieht in Israel.
4. Mo. 31,49 und sprachen zu Mose: Deine Knechte haben die Summe der Kriegsleute aufgenommen, die unter unserer Hand waren, und es fehlt von uns nicht ein Mann.
  + 12 weitere Stellen
emporheben 14 Vorkommen in 14 Bibelstellen
1. Mo. 7,17 Und die Flut kam 40 Tage lang über die Erde. Und die Wasser mehrten sich und hoben die Arche empor; und sie erhob sich über die Erde.
Ri. 8,28 So wurde Midian vor den Kindern Israel gebeugt, und es hob sein Haupt nicht mehr empor. Und das Land hatte in den Tagen Gideons Ruhe 40 Jahre.
Hiob 27,21 Der Ostwind hebt ihn empor, dass er dahinfährt, und stürmt ihn fort von seiner Stätte.
Hiob 30,22 Du hebst mich empor auf den Wind, du lässt mich dahinfahren und zerrinnen im Sturmgetöse{Eig. im Gekrach}.
Ps. 102,11 vor deinem Zorn und deinem Grimm; denn du hast mich emporgehoben und hast mich hingeworfen.
  + 10 weitere Stellen
aufheben 13 Vorkommen in 13 Bibelstellen
Jos. 4,3 und gebietet ihnen und sprecht: Hebt euch auf von hier, aus der Mitte des Jordan, von dem Standort, wo die Füße der Priester festgestanden haben, zwölf Steine; und bringt sie mit euch hinüber und legt sie nieder in dem Nachtlager, wo ihr diese Nacht übernachten werdet. [?] [?]
Jos. 4,8 Und die Kinder Israel taten so, wie Josua geboten hatte, und hoben zwölf Steine auf aus der Mitte des Jordan, so wie der HERR zu Josua geredet hatte, nach der Zahl der Stämme der Kinder Israel; und sie brachten sie mit sich in das Nachtlager hinüber und legten sie dort nieder.
Ri. 9,48 Da stieg Abimelech auf den Berg Zalmon, er und alles Volk, das bei ihm war; und Abimelech nahm eine Axt in seine Hand und hieb einen Baumast ab und hob ihn auf und legte ihn auf seine Schulter, und er sprach zu dem Volk, das mit ihm war: Was ihr gesehen habt, das ich getan habe, das tut schnell wie ich. [?] [?]
Ri. 16,31 Und seine Brüder und das ganze Haus seines Vaters kamen herab und hoben ihn auf; und sie gingen hinauf und begruben ihn zwischen Zorha und Eschtaol, im Grab Manoahs, seines Vaters. Er hatte aber Israel 20 Jahre gerichtet.
2. Sam. 2,32 Und sie hoben Asael auf und begruben ihn in dem Begräbnis seines Vaters, das in Bethlehem war. Und Joab und seine Männer gingen die ganze Nacht, und das Licht brach ihnen an bei Hebron.
  + 9 weitere Stellen
anheben 11 Vorkommen in 11 Bibelstellen
4. Mo. 23,7 Da hob er seinen Spruch an und sprach:
Aus Aram hat Balak mich hergeführt, der König von Moab von den Bergen des Ostens: Komm, verfluche mir Jakob; ja, komm, verwünsche Israel! [?]
4. Mo. 23,18 Da hob er seinen Spruch an und sprach:
Steh auf, Balak, und höre! Horche auf mich, Sohn Zippors! [?]
4. Mo. 24,3 Und er hob seinen Spruch an und sprach:
Es spricht Bileam{Eig. Spruch Bileams ... und Spruch des Mannes. So auch V. 4.15.16}, der Sohn Beors, und es spricht der Mann{Eig. Spruch Bileams ... und Spruch des Mannes. So auch V. 4.15.16} geöffneten Auges.
4. Mo. 24,15 Und er hob seinen Spruch an und sprach:
Es spricht Bileam, der Sohn Beors, und es spricht der Mann geöffneten Auges.
4. Mo. 24,20 Und er sah Amalek und hob seinen Spruch an und sprach:
Die erste der Nationen war Amalek, aber sein Letztes wird dem Untergang verfallen. – [?] [?]
  + 7 weitere Stellen
ansehen 9 Vorkommen in 9 Bibelstellen
3. Mo. 19,15 Ihr sollt nicht unrecht tun im Gericht; du sollst nicht die Person des Geringen ansehen und nicht die Person des Großen ehren; in Gerechtigkeit sollst du deinen Nächsten richten.
5. Mo. 10,17 Denn der HERR, euer Gott, er ist der Gott der Götter und der Herr der Herren, der große, mächtige und furchtbare Gott{El}, der keine Person ansieht und kein Geschenk annimmt;
5. Mo. 28,50 eine Nation harten Angesichts, die die Person des Greises nicht ansieht und des Knaben sich nicht erbarmt;
1. Sam. 25,35 Und David nahm von ihrer Hand, was sie ihm gebracht hatte, und sprach zu ihr: Zieh in Frieden hinauf nach deinem Haus. Siehe, ich habe auf deine Stimme gehört und deine Person angesehen.
Hiob 13,10 Strafen wird er euch, wenn ihr im geheimen die Person anseht.
  + 5 weitere Stellen
erhaben sein 7 Vorkommen in 7 Bibelstellen
Jes. 2,2 Und{Vergl. Micha 4} es wird geschehen am Ende der Tage, da wird der Berg des Hauses des HERRN feststehen auf dem Gipfel der Berge{d.h. hoch über allen Bergen} und erhaben sein über die Hügel; und alle Nationen werden zu ihm strömen.
Jes. 2,13 und über alle Zedern des Libanon, die hohen und erhabenen, und über alle Eichen Basans;
Jes. 2,14 und über alle hohen Berge und über alle erhabenen Hügel;
Jes. 6,1 Im Todesjahr des Königs Ussija, da sah ich den Herrn sitzen auf hohem und erhabenem Thron, und seine Schleppen erfüllten den Tempel.
Jes. 30,25 Und auf jedem hohen Berg und auf jedem erhabenen Hügel werden Bäche, Wasserströme sein an dem Tag des großen Gemetzels, wenn Türme fallen.
  + 3 weitere Stellen
wegnehmen 7 Vorkommen in 7 Bibelstellen
2. Sam. 5,21 Und sie ließen dort ihre Götzen, und David und seine Männer nahmen sie weg.
2. Sam. 14,14 Denn wir müssen gewisslich sterben und sind wie Wasser, das auf die Erde geschüttet ist, das man nicht wieder sammeln kann; und Gott nimmt nicht das Leben weg, sondern er sinnt darauf, dass der Verstoßene nicht von ihm weg verstoßen bleibe.
1. Chr. 10,12 da machten sich alle tapferen Männer auf und nahmen den Leichnam Sauls und die Leichname seiner Söhne und brachten sie nach Jabes; und sie begruben ihre Gebeine unter der Terebinthe bei Jabes und fasteten sieben Tage.
Hiob 32,22 Denn ich weiß nicht zu schmeicheln: gar bald würde mein Schöpfer mich wegnehmen.
Hld. 5,7 Es fanden mich die Wächter, die in der Stadt umhergehen: Sie schlugen mich, verwundeten mich; die Wächter der Mauern nahmen mir meinen Schleier{Eig. meinen Überwurf} weg.
  + 3 weitere Stellen
bringen 6 Vorkommen in 6 Bibelstellen
1. Sam. 4,4 Und das Volk sandte nach Silo, und man brachte von dort die Lade des Bundes des HERRN der Heerscharen, der zwischen{O. über; vergl. 1. Chron. 28,18; Hes. 10,1.2.} den Cherubim thront; und die beiden Söhne Elis, Hophni und Pinehas, waren dort bei der Lade des Bundes des HERRN.
2. Kön. 23,4 Und der König gebot Hilkija, dem Hohenpriester, und den Priestern zweiten Ranges und den Hütern der Schwelle, aus dem Tempel des HERRN alle Geräte hinauszutun, die dem Baal und der Aschera und dem ganzen Heer des Himmels gemacht worden waren; und er verbrannte sie außerhalb Jerusalems in den Gefilden des Kidron, und ließ ihren Staub nach Bethel bringen. [?]
1. Chr. 16,29 Gebt dem HERRN die Herrlichkeit seines Namens; bringt eine Opfergabe und kommt vor sein Angesicht; betet den HERRN an in heiliger Pracht!
Ps. 15,3 nicht verleumdet mit seiner Zunge, nichts Böses tut seinem Gefährten, und keine Schmähung bringt auf{O. ausspricht gegen} seinen Nächsten;
Ps. 96,8 Gebt dem HERRN die Herrlichkeit seines Namens; bringt eine Opfergabe und kommt in seine Vorhöfe!
  + 2 weitere Stellen
holen 6 Vorkommen in 6 Bibelstellen
1. Mo. 45,19 Und du bist beauftragt: Tut dieses: nehmt euch aus dem Land Ägypten Wagen für eure Kinder und für eure Frauen, und holt euren Vater und kommt. [?] [?]
1. Mo. 45,27 Und sie redeten zu ihm alle Worte Josephs, die er zu ihnen geredet hatte; und er sah die Wagen, die Joseph gesandt hatte, ihn zu holen. Und der Geist ihres Vaters Jakob lebte auf;
1. Mo. 46,5 Da machte sich Jakob von Beerseba auf, und die Söhne Israels führten Jakob, ihren Vater, und ihre Kinder und ihre Frauen auf den Wagen, die der Pharao gesandt hatte, ihn zu holen. [?]
1. Kön. 10,11 (Und auch die Flotte Hirams, die Gold aus Ophir holte, brachte aus Ophir Sandelholz in sehr großer Menge, und Edelsteine.
Hiob 36,3 Ich will mein Wissen von weither holen{O. zu Fernem erheben} und meinem Schöpfer Gerechtigkeit geben.
  + 2 weitere Stellen
aufladen 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
1. Mo. 42,26 Und sie luden ihr Getreide auf ihre Esel und zogen von dort weg. [?]
3. Mo. 22,9 Und sie sollen meine Vorschriften{S. die Anm. zu Kap. 8,35} beobachten, damit sie nicht deswegen Sünde auf sich laden{Eig. Sünde tragen} und dadurch sterben, weil sie es{Wahrsch. das Geheiligte, das Brot} entweihen. Ich bin der HERR, der sie heiligt. [?]
3. Mo. 22,16 und ihnen so die Ungerechtigkeit einer Schuld aufladen, wenn sie ihre heiligen Dinge essen; denn ich bin der HERR, der sie heiligt.
4. Mo. 18,22 Und die Kinder Israel sollen nicht mehr dem Zelt der Zusammenkunft nahen, um Sünde auf sich zu laden{Eig. Sünde zu tragen; so auch V. 32}, dass sie sterben;
4. Mo. 18,32 Und ihr werdet seinethalben keine Sünde auf euch laden, wenn ihr das Beste davon hebt, und werdet die heiligen Dinge der Kinder Israel nicht entweihen und nicht sterben.
wegtragen 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
3. Mo. 10,4 Und Mose rief Misael und Elzaphan, die Söhne Ussiels, des Onkels Aarons, und sprach zu ihnen: Tretet herzu, tragt eure Brüder von dem Heiligtum weg außerhalb des Lagers. [?]
3. Mo. 10,5 Und sie traten herzu und trugen sie in ihren Leibröcken weg außerhalb des Lagers, so wie Mose geredet hatte.
2. Kön. 2,16 und sie sprachen zu ihm: Sieh doch, es sind bei deinen Knechten 50 tapfere Männer; mögen sie doch gehen und deinen Herrn suchen, ob nicht etwa der Geist des HERRN ihn weggetragen und ihn auf einen der Berge oder in eins der Täler geworfen hat. Aber er sprach: Sendet nicht.
Hes. 29,19 Darum, so spricht der Herr, HERR: Siehe, ich gebe Nebukadrezar, dem König von Babel, das Land Ägypten; und er wird seinen Reichtum wegtragen und seinen Raub rauben und seine Beute erbeuten, und das wird der Lohn sein für sein Heer.
Hos. 5,14 Denn ich werde für Ephraim wie ein Löwe sein und für das Haus Juda wie ein junger Löwe. Ich, ich werde zerreißen und davongehen; ich werde wegtragen, und niemand wird erretten.
ertragen 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
1. Mo. 13,6 Und das Land ertrug es nicht, dass sie beisammen wohnten; denn ihre Habe war groß, und sie konnten nicht beisammen wohnen. [?] [?]
Hiob 21,3 Ertragt mich, und ich will reden, und nachdem ich geredet habe, magst du spotten.
Ps. 55,13 Denn nicht ein Feind ist es, der mich höhnt, sonst würde ich es ertragen; nicht mein Hasser ist es, der gegen mich großgetan hat, sonst würde ich mich vor ihm verbergen;
Jer. 44,22 Und der HERR konnte es nicht mehr ertragen wegen der Bosheit eurer Handlungen, wegen der Gräuel, die ihr verübtet. Darum ist euer Land zur Einöde, zum Entsetzen und zum Fluch geworden, ohne Bewohner, wie es an diesem Tag ist.
führen 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
1. Mo. 46,5 Da machte sich Jakob von Beerseba auf, und die Söhne Israels führten Jakob, ihren Vater, und ihre Kinder und ihre Frauen auf den Wagen, die der Pharao gesandt hatte, ihn zu holen. [?]
1. Mo. 50,13 und seine Söhne führten ihn in das Land Kanaan und begruben ihn in der Höhle des Feldes Machpela, die Abraham samt dem Feld zum Erbbegräbnis gekauft hatte von Ephron, dem Hethiter, vor Mamre.
2. Kön. 25,13 Und die kupfernen Säulen, die am Haus des HERRN waren, und die Gestelle und das kupferne Meer, die im Haus des HERRN waren, zerschlugen die Chaldäer und führten das Kupfer davon nach Babel.
Jer. 52,17 Und die Chaldäer zerschlugen die kupfernen Säulen, die am Haus des HERRN waren, und die Gestelle und das kupferne Meer, die im Haus des HERRN waren; und sie führten alles Kupfer davon nach Babel. [?] [?]
Rücksicht nehmen 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
2. Kön. 3,14 Da sprach Elisa: So wahr der HERR der Heerscharen lebt, vor dessen Angesicht ich stehe, wenn ich nicht auf die Person Josaphats, des Königs von Juda, Rücksicht nähme, so würde ich dich nicht anblicken noch dich ansehen!
Klgl. 4,16 des HERRN Angesicht hat sie zerstreut, er schaut sie nicht mehr an. Auf die Priester hat man keine Rücksicht genommen, an Greisen nicht Gnade geübt. [?]
Mal. 1,8 Und wenn ihr Blindes darbringt, um es zu opfern, so ist es nichts Böses; und wenn ihr Lahmes und Krankes darbringt, so ist es nichts Böses. Bring es doch deinem Statthalter dar: Wird er dich wohlgefällig annehmen, oder Rücksicht auf dich nehmen? Spricht der HERR der Heerscharen.
Mal. 1,9 Und nun, fleht doch Gott{El} an, dass er uns gnädig sei! – Von eurer Hand ist das geschehen – wird er um euretwillen Rücksicht nehmen?, spricht der HERR der Heerscharen.
treiben 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
2. Mo. 35,21 Und sie kamen, jeder, den sein Herz trieb; und jeder, der willigen Geistes war, brachte das Hebopfer des HERRN für das Werk des Zeltes der Zusammenkunft und für all seine Arbeit{O. seinen Dienst; so auch V. 24; 36,1.3.5} und für die heiligen Kleider.
2. Mo. 35,26 Und alle verständigen Frauen, die ihr Herz trieb{W. alle Frauen, die ihr Herz trieb in Weisheit}, spannen das Ziegenhaar.
2. Mo. 36,2 Und Mose rief Bezaleel und Oholiab und jeden Mann, der weisen Herzens war, in dessen Herz Gott Weisheit gelegt hatte, jeden, den sein Herz trieb, ans Werk zu gehen, um es zu machen.
Hes. 17,6 Und er wuchs und wurde zu einem üppigen Weinstock von niedrigem Wuchs, damit seine Ranken sich zu ihm hin{d.h. zu dem Adler hin} wendeten und seine Wurzeln unter ihm wären; und er wurde zu einem Weinstock und trieb Äste und breitete sein Laubwerk aus.
unterstützen 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
1. Kön. 9,11 Hiram, der König von Tyrus, hatte Salomo mit Zedernholz und mit Zypressenholz und mit Gold nach all seinem Begehr unterstützt – damals gab der König Salomo dem Hiram 20 Städte im Land Galiläa. [?] [?]
Esra 1,4 Und jeder, der übrigbleibt an irgendeinem Ort, wo er sich aufhält, den sollen die Leute seines Ortes unterstützen mit Silber und mit Gold und mit Habe und mit Vieh, außer den freiwilligen Gaben für das Haus Gottes in Jerusalem. [?] [?]
Esra 8,36 Und sie übergaben die Befehle des Königs den Satrapen des Königs und den Statthaltern diesseits des Stromes; und diese unterstützten das Volk und das Haus Gottes. [?]
Est. 9,3 Und alle Fürsten der Landschaften und die Satrapen und die Statthalter und diejenigen, die die Geschäfte des Königs besorgten, unterstützten die Juden; denn die Furcht vor Mordokai war auf sie gefallen.
vorhertragen 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
Jos. 6,4 Und sieben Priester sollen sieben Hall{Dasselbe Wort wie „Jubel“, 3. Mose 25,10}-Posaunen vor der Lade hertragen. Und am siebten Tag sollt ihr die Stadt siebenmal umziehen, und die Priester sollen in die Posaunen stoßen.
Jos. 6,6 Und Josua, der Sohn Nuns, rief die Priester und sprach zu ihnen: Nehmt die Lade des Bundes auf, und sieben Priester sollen sieben Hall-Posaunen vor der Lade des HERRN hertragen.
Jos. 6,8 Und es geschah, als Josua zu dem Volk geredet hatte, da zogen die sieben Priester hin, die die sieben Hall-Posaunen vor dem HERRN hertrugen, und stießen in die Posaunen; und die Lade des Bundes des HERRN folgte hinter ihnen. [?]
Jos. 6,13 Und die sieben Priester, die die sieben Hall-Posaunen vor der Lade des HERRN hertrugen, gingen fort und fort und stießen in die Posaunen; und die Gerüsteten zogen vor ihnen her, und der Nachzug ging hinter der Lade des HERRN her, indem sie{d.h. die Priester} fort und fort in die Posaunen stießen. [?] [?] [?] [?]
wegbringen 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
2. Sam. 6,3 Und sie stellten die Lade Gottes auf einen neuen Wagen und brachten sie aus dem Haus Abinadabs weg, das auf dem Hügel war{S. 1. Sam. 7,1}; und Ussa und Achjo, die Söhne Abinadabs, führten den neuen Wagen.
2. Sam. 6,4 Und sie brachten sie aus dem Haus Abinadabs weg, das auf dem Hügel war, indem sie die Lade Gottes begleiteten{W. mit (oder bei) der Lade Gottes; viell. ist zu l.: und Ussa war bei der Lade Gottes}; und Achjo ging vor der Lade her. [?]
2. Kön. 20,17 Siehe, es kommen Tage, da alles, was in deinem Haus ist und was deine Väter aufgehäuft haben bis auf diesen Tag, nach Babel weggebracht werden wird; es wird nichts übrigbleiben, spricht der HERR. [?] [?]
Jes. 39,6 Siehe, es kommen Tage, da alles, was in deinem Haus ist und was deine Väter aufgehäuft haben bis auf diesen Tag, nach Babel weggebracht werden wird; es wird nichts übrig bleiben, spricht der HERR.
beladen 4 Vorkommen in 3 Bibelstellen
1. Mo. 45,23 Und seinem Vater sandte er dieses{O. desgleichen}: 10 Esel, beladen mit dem Besten Ägyptens, und 10 Eselinnen, beladen mit Getreide und Brot und Nahrung für seinen Vater auf den Weg.
1. Kön. 10,22 Denn der König hatte eine Tarsis-Flotte auf dem Meer mit der Flotte Hirams; einmal in drei Jahren kam die Tarsis-Flotte, beladen mit Gold und Silber, Elfenbein und Affen und Pfauen{Viell. Elfenbein und Ebenholz und Affen. (Vergl. Hes. 27,15)}.
2. Chr. 9,21 Denn die Schiffe des Königs fuhren nach Tarsis mit den Knechten Hurams; einmal in drei Jahren kamen Tarsis-Schiffe, beladen mit Gold und Silber, Elfenbein und Affen und Pfauen{S. die Anm. zu 1. Kön. 10,22}.
erlangen 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Est. 2,9 Und das Mädchen gefiel ihm und erlangte Gunst vor ihm. Und er beeilte sich, ihre Reinigungssalben und ihre Teile{d.h. Portionen, Gerichte} ihr zu geben und ihr die sieben Mägde zu geben, die aus dem Haus des Königs ausgewählt waren; und er versetzte sie mit ihren Mägden in die besten Gemächer{W. in das Beste} des Frauenhauses. [?] [?]
Est. 2,17 Und der König gewann Esther lieb, mehr als alle Frauen, und sie erlangte Gnade und Gunst vor ihm, mehr als alle die Jungfrauen. Und er setzte die königliche Krone auf ihr Haupt und machte sie zur Königin an Vastis Statt.
Est. 5,2 Und es geschah, als der König die Königin Esther im Hof stehen sah, erlangte sie Gnade in seinen Augen; und der König reichte Esther das goldene Zepter entgegen, das in seiner Hand war; und Esther nahte herzu und rührte die Spitze des Zepters an. [?]
annehmen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Hiob 42,8 Und nun nehmt euch sieben Stiere und sieben Widder und geht zu meinem Knecht Hiob und opfert ein Brandopfer für euch. Und Hiob, mein Knecht, möge für euch bitten; denn{O. nur} ihn will ich annehmen, damit ich nicht an euch tue nach eurer Torheit; denn nicht angemessen habt ihr von mir geredet wie mein Knecht Hiob. [?]
Hiob 42,9 Da gingen Eliphas, der Temaniter, und Bildad, der Schuchiter, und Zophar, der Naamatiter, und taten, wie der HERR zu ihnen geredet hatte; und der HERR nahm Hiob an.
auflegt 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Kön. 8,31 Wenn jemand gegen seinen Nächsten sündigt und man ihm einen Eid auflegt, um ihn schwören zu lassen, und er kommt und schwört vor deinem Altar in diesem Haus,
2. Chr. 6,22 Wenn jemand gegen seinen Nächsten sündigt und man ihm einen Eid auflegt, um ihn schwören zu lassen, und er kommt und schwört vor deinem Altar in diesem Haus,
aussprechen 4 Vorkommen in 2 Bibelstellen
2. Mo. 20,7 Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht zu Eitlem{O. zur Lüge; vergl. 3. Mose 19,12} aussprechen; denn der HERR wird den nicht für schuldlos halten{O. ungestraft lassen}, der seinen Namen zu Eitlem ausspricht.
5. Mo. 5,11 Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht zu Eitlem aussprechen; denn der HERR wird den nicht für schuldlos halten{O. ungestraft lassen}, der seinen Namen zu Eitlem ausspricht.
empfangen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
5. Mo. 33,3 Ja, er liebt die Völker{O. Stämme}; alle seine Heiligen sind in deiner Hand; und sie lagern{O. lagerten ... empfing} zu deinen Füßen, jeder{W. er} empfängt{O. lagerten ... empfing} von deinen Worten.
Ps. 24,5 Er wird Segen empfangen von dem HERRN, und Gerechtigkeit von dem Gott seines Heils.
entführen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jes. 41,16 du wirst sie worfeln, dass der Wind sie entführt und der Sturm sie zerstreut. Du aber, du wirst in dem HERRN frohlocken und in dem Heiligen Israels dich rühmen.
Jes. 57,13 Wenn du schreist, mögen dich deine Götzenhaufen erretten! Aber ein Wind wird sie allesamt entführen, ein Hauch sie wegnehmen. Wer aber zu mir seine Zuflucht nimmt, wird das Land erben und meinen heiligen Berg besitzen. [?]
erhaben 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
4. Mo. 24,7 Wasser wird fließen aus seinen Eimern, und sein Same wird in großen Wassern sein; und sein König wird höher sein als Agag, und sein Königreich wird erhaben sein. [?]
1. Chr. 29,11 Dein, HERR, ist die Größe und die Stärke und der Ruhm{O. die Herrlichkeit} und der Glanz und die Pracht{O. die Hoheit, Majestät}; denn alles im Himmel und auf der Erde ist dein. Dein, HERR, ist das Königreich, und du bist über alles erhaben als Haupt;
Erhabene 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jes. 2,12 Denn der HERR der Heerscharen hat einen Tag festgesetzt über alles Stolze{O. Emporragende} und Hohe, und über alles Erhabene, und es wird erniedrigt werden;
Jes. 57,15 Denn so spricht der Hohe und Erhabene, der in Ewigkeit wohnt{O. bleibt}, und dessen Name der Heilige ist: Ich wohne in der Höhe und im Heiligtum und bei dem, der zerschlagenen und gebeugten Geistes ist, um zu beleben den Geist der Gebeugten und zu beleben das Herz der Zerschlagenen.
erhöhen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jes. 40,4 Jedes Tal soll erhöht, und jeder Berg und Hügel erniedrigt werden; und das Höckerichte soll zur Ebene werden, und das Hügelige zur Niederung! [?]
Jes. 52,13 Siehe, mein Knecht wird einsichtig handeln; er wird erhoben und erhöht werden und sehr hoch sein.
heben 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jes. 46,4 Und bis in euer Greisenalter bin ich derselbe{S. die Anm. zu Ps. 102,27}, und bis zu eurem grauen Haar werde ich euch tragen; ich habe es getan, und ich werde heben, und ich werde tragen und erretten.
Klgl. 2,19 Mach dich auf, klage in der Nacht beim Beginn der Nachtwachen, schütte dein Herz aus wie Wasser vor dem Angesicht des Herrn; hebe deine Hände zu ihm empor für die Seele deiner Kinder, die vor Hunger verschmachten an allen Straßenecken!
hoben 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Mo. 37,25 Und sie setzten sich, um zu essen. Und sie hoben ihre Augen auf und sahen: Und siehe, ein Zug Ismaeliter kam von Gilead her; und ihre Kamele trugen Tragant{ein wohlriechendes Harz} und Balsamharz und Ladanum{ein wohlriechendes Harz}; sie zogen hin, um es nach Ägypten hinabzubringen.
2. Mo. 14,10 Und als der Pharao nahte, da hoben die Kinder Israel ihre Augen auf, und siehe, die Ägypter zogen hinter ihnen her; und die Kinder Israel fürchteten sich sehr und schrien zu dem HERRN. [?] [?]
legen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Hiob 6,2 O dass mein Kummer doch gewogen würde, und man mein Missgeschick auf die Waagschale legte allzumal!
Jes. 38,21 Und Jesaja sagte, dass man einen Feigenkuchen als Pflaster nehmen und ihn auf das Geschwür legen solle, damit er genese. [?]
Träger 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jos. 3,15 und sobald die Träger der Lade an den Jordan kamen und die Füße der Priester, die die Lade trugen, in den Rand des Wassers tauchten – der Jordan aber ist voll über alle seine Ufer die ganze Zeit der Ernte hindurch –
2. Sam. 6,13 Und es geschah, wenn die Träger der Lade des HERRN sechs Schritte gegangen waren, so opferte er ein Rind und ein Mastvieh.
wegführen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jer. 49,29 Ihre Zelte und ihr Kleinvieh werden sie nehmen, ihre Zeltbehänge und alle ihre Geräte und ihre Kamele sich wegführen und werden über sie ausrufen: Schrecken ringsum!
Hes. 38,13 Scheba und Dedan und die Kaufleute von Tarsis und alle ihre jungen Löwen{d.h. ihre raubgieren Herrscher. (Vergl. Kap. 32,2)} werden zu dir sagen: Kommst du, um Raub zu rauben? Hast du deine Scharen versammelt, um Beute zu erbeuten, um Silber und Gold wegzuführen, Hab und Gut wegzunehmen, um einen großen Raub zu rauben?
wegschaffen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Kön. 15,22 Der König Asa aber ließ ganz Juda aufrufen, keiner war frei; und sie schafften die Steine Ramas und das Holz weg, womit Baesa gebaut hatte; und der König Asa baute damit Geba-Benjamin und Mizpa.
2. Chr. 16,6 Der König Asa aber nahm ganz Juda, und sie schafften die Steine Ramas und dessen Holz weg, womit Baesa gebaut hatte; und er baute damit Geba und Mizpa.
abheben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 10,7 da streckte ein Cherub seine Hand zwischen den Cherubim hervor, zu dem Feuer hin, das zwischen den Cherubim war, und hob es ab und gab es in die Hände dessen, der in Linnen gekleidet war; der nahm es und ging hinaus. [?] [?]
abholen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Kön. 5,23 Meine Knechte sollen es vom Libanon an das Meer hinabbringen; und ich werde auf dem Meer Flöße daraus machen und sie bis an den Ort bringen lassen, den du mir angeben wirst, und dort will ich sie zerlegen lassen; und du sollst es abholen. Du aber sollst mein Begehr tun, indem du den Speisebedarf meines Hauses gibst. [?] [?]
anlegen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 17,13 Und wenn er sich in eine Stadt zurückzieht, so soll ganz Israel Seile an jene Stadt legen, und wir schleppen sie an den Fluss{O. in das Tal}, bis dort auch nicht ein Steinchen mehr gefunden wird.
aufrichten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 18,14 Der Geist eines Mannes Geist seine Krankheit; aber ein zerschlagener Geist, wer richtet ihn auf?{Eig. wer hebt (trägt) ihn?} [?]
auftragen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 43,34 Und man trug Ehrengerichte{O. Gastgeschenke (Vergl. 2. Sam.11,8)} von ihm zu ihnen; und das Ehrengericht Benjamins war fünfmal größer als die Ehrengerichte von ihnen allen. Und sie tranken und tranken sich fröhlich mit ihm.
aushalten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 30,21 Unter dreien erzittert die Erde, und unter vieren kann sie es nicht aushalten:
danach trachten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 19,18 Züchtige deinen Sohn, weil noch Hoffnung da ist; aber trachte nicht danach, ihn zu töten.
Darbringen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 20,31 und ihr verunreinigt euch bis auf diesen Tag an allen euren Götzen durch das Darbringen{Eig. Erheben} eurer Gaben, indem ihr eure Kinder durch das Feuer gehen lasst! Und ich sollte mich von euch befragen lassen, Haus Israel? So wahr ich lebe, spricht der Herr, HERR, wenn ich mich von euch befragen lasse!
davontragen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Pred. 5,14 Wie er aus dem Leib seiner Mutter hervorgekommen ist, wird er nackt wieder hingehen, wie er gekommen ist; und für seine Mühe wird er nicht das Geringste davontragen, das er in seiner Hand mitnehmen könnte.
emporrichten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 37,23 Wen hast du verhöhnt und gelästert und gegen wen die Stimme erhoben? Gegen den Heiligen Israels hast du deine Augen emporgerichtet!
enthalten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 45,11 Das Epha und das Bath sollen von einerlei Maß sein, so dass das Bath den zehnten Teil des Homer enthalte, und das Epha den zehnten Teil des Homer; nach dem Homer soll ihr Maß sein. [?] [?] [?]
erhebe 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Amos 5,1 Hört dieses Wort, das ich über euch erhebe, ein Klagelied, Haus Israel!
errichten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 6,1 Flüchtet, ihr Kinder Benjamin, aus Jerusalem hinaus, und stoßt in die Posaune in Tekoa, und errichtet ein Zeichen über Beth-Hakkerem; denn Unglück ragt herein von Norden her und große Zerschmetterung.
forttragen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Sam. 17,34 Da sprach David zu Saul: Dein Knecht weidete das Kleinvieh für seinen Vater; kam nun ein Löwe oder ein Bär und trug ein Stück von der Herde fort,
heraufheben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 31,17 Da machte Jakob sich auf und hob seine Kinder und seine Frauen auf die Kamele,
herausführen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 47,30 Wenn ich mit meinen Vätern liegen werde, so führe mich aus Ägypten und begrabe mich in ihrem Begräbnis. Und er sprach: Ich werde tun nach deinem Wort. [?] [?]
herausnehmen 2 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Kön. 7,8 Als nun jene Aussätzigen an das Ende des Lagers kamen, gingen sie in ein Zelt und aßen und tranken; und sie nahmen daraus Silber und Gold und Kleider und gingen hin und verbargen es. Und sie kamen wieder und gingen in ein anderes Zelt; und sie nahmen daraus und gingen hin und verbargen es.
herbeiführen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 28,49 Der HERR wird von ferne, vom Ende der Erde her, eine Nation gegen dich herbeiführen, wie der Adler fliegt, eine Nation, deren Sprache du nicht verstehst; [?]
herbeitreiben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 10,13 Und Mose streckte seinen Stab aus über das Land Ägypten, und der HERR führte einen Ostwind ins Land diesen ganzen Tag und die ganze Nacht. Als es Morgen wurde, da trieb der Ostwind die Heuschrecken herbei. [?]
hinbringen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 14,24 Und wenn der Weg zu weit für dich ist, dass du es nicht hinbringen kannst, weil der Ort fern von dir ist, den der HERR, dein Gott, erwählen wird, um seinen Namen dahin zu setzen, wenn der HERR, dein Gott, dich segnet:
hinraffen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 64,5 Und wir allesamt sind dem Unreinen gleich geworden, und alle unsere Gerechtigkeiten wie ein unflätiges Kleid; und wir verwelkten allesamt wie ein Blatt, und unsere Ungerechtigkeiten rafften uns dahin wie der Wind.
hintragen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Mal. 2,3 Siehe, ich schelte euch die Saat und streue euch Mist in das Angesicht, den Mist eurer Feste, und man wird euch zu ihm hintragen.
irgendwie 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hos. 1,6 Und sie wurde wiederum schwanger und gebar eine Tochter. Und er sprach zu ihm: Gib ihr den Namen Lo-Ruchama{Nicht-Begnadigte}; denn ich werde mich fortan des Hauses Israel nicht mehr erbarmen, dass ich ihnen irgendwie vergebe. [?]
machen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 19,43 Und alle Männer von Juda antworteten den Männern von Israel: Weil der König mir nahe steht; und warum bist du denn über diese Sache erzürnt? Haben wir etwa von dem König Nahrung empfangen, oder hat er uns irgendein Geschenk gemacht? [?]
Maß 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Mal. 2,9 So habe auch ich euch bei dem ganzen Volk verächtlich und niedrig gemacht, in dem Maß, wie ihr meine Wege nicht bewahrt und die Person anseht beim Gesetz{d.h. in der Handhabung des Gesetzes; vergl. Micha 3,11}.
mittragen 2 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 18,20 Die Seele, die sündigt, die soll sterben. Ein Sohn soll nicht die Ungerechtigkeit des Vaters mittragen, und ein Vater nicht die Ungerechtigkeit des Sohnes mittragen; die Gerechtigkeit des Gerechten soll auf ihm sein, und die Gottlosigkeit des Gottlosen soll auf ihm sein.
rufen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 42,2 Er wird nicht schreien und nicht rufen{Eig. erheben (seine Stimme)}, noch seine Stimme hören lassen auf der Straße. [?]
schwören 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 139,20 Sie, die dich nennen zum Verbrechen, die zu Eitlem{O. zur Lüge; vergl. 2. Mose 20,7} schwören, deine Feinde.
sehnen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 24,15 An seinem Tag sollst du ihm seinen Lohn geben, und die Sonne soll nicht darüber untergehen; denn er ist dürftig, und er sehnt sich danach: damit er nicht über dich{O. gegen dich} zu dem HERRN schreie und Sünde an dir sei. [?] [?]
trägst 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
4. Mo. 11,17 Und ich werde herabkommen und dort mit dir reden, und ich werde von dem Geist nehmen, der auf dir ist, und auf sie legen, dass sie mit dir an der Last des Volkes tragen und du sie nicht allein trägst.
tun 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Kön. 9,25 Und er sprach zu Bidkar, seinem Anführer: Nimm ihn und wirf ihn auf das Grundstück Nabots, des Jisreeliters. Denn gedenke, wie wir, ich und du, neben einander hinter seinem Vater Ahab herritten und der HERR diesen Ausspruch über ihn tat: [?] [?]
und 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 15,3 nicht verleumdet mit seiner Zunge, nichts Böses tut seinem Gefährten, und keine Schmähung bringt auf{O. ausspricht gegen} seinen Nächsten;
wegraffen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 40,24 Kaum sind sie gepflanzt, kaum sind sie gesät, kaum hat ihr Stock Wurzeln in der Erde getrieben: da bläst er sie schon an, und sie verdorren, und ein Sturmwind rafft sie wie Stoppeln weg. [?]
wegschleppen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Amos 4,2 Geschworen hat der Herr, HERR, bei seiner Heiligkeit: Siehe, Tage werden über euch kommen, da man euch an Haken wegschleppen wird und euren Rest{Eig. euer Letztes} an Fischerangeln.
wegtun 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Dan. 1,16 Da tat der Aufseher ihre Tafelkost und den Wein, den sie trinken sollten, weg und gab ihnen Gemüse.
werfen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 39,7 Und es geschah nach diesen Dingen, da warf die Frau seines Herrn ihre Augen auf Joseph und sprach: Liege bei mir!

Zusammengesetzte Wörter

Waffenträger 15 Vorkommen in 11 Bibelstellen
1. Sam. 14,7 Und sein Waffenträger3627 5375 sprach zu ihm: Tu alles, was in deinem Herzen ist; wende dich, wohin du willst, siehe, ich bin mit dir nach deinem Herzen.
1. Sam. 14,12 Und die Männer der Aufstellung antworteten Jonathan und seinem Waffenträger3627 5375 und sprachen: Kommt zu uns herauf, so wollen wir euch etwas zu wissen tun! Da sprach Jonathan zu seinem Waffenträger3627 5375: Steige hinauf, mir nach; denn der HERR hat sie in die Hand Israels gegeben. [?]
1. Sam. 14,13 Und Jonathan stieg auf seinen Händen und auf seinen Füßen hinauf, und sein Waffenträger3627 5375 ihm nach. Und sie fielen vor Jonathan, und sein Waffenträger3627 5375 tötete hinter ihm her.
1. Sam. 14,14 Und die erste Niederlage, die Jonathan und sein Waffenträger3627 5375 anrichteten{W. der erste Schlag, den ... schlugen}, war etwa 20 Mann, etwa auf der halben Furchenlänge eines Jucharts Ackers. [?]
1. Sam. 14,17 Und Saul sprach zu dem Volk, das bei ihm war: Haltet doch Musterung und seht, wer von uns weggegangen ist. Und sie hielten Musterung, und siehe, Jonathan und sein Waffenträger3627 5375 waren nicht da.
  + 7 weitere Stellen
Angesehener 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Hiob 22,8 Und dem Mann der Gewalt{W. des Armes}, ihm gehörte das Land, und der Angesehene5375 6440 wohnte darin.
Jes. 3,3 den Obersten über 50 und den Angesehenen5375 6440 und den Rat und den geschickten Künstler{O. den Kunstverständigen} und den Zauberkundigen. [?]
Jes. 9,14 Der Älteste und Angesehene5375 6440, er ist das Haupt; und der Prophet, der Lüge lehrt, er ist der Schwanz.
Waffenträger 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
2. Sam. 18,15 Und zehn Knaben, Waffenträger5375 3627 Joabs, umgaben und erschlugen Absalom und töteten ihn.
2. Sam. 23,37 Zelek, der Ammoniter; Nacharai, der Beerotiter, der Waffenträger5375 3627 Joabs, des Sohnes der Zeruja;
1. Chr. 11,39 Zelek, der Ammoniter; Nacharai, der Beerotiter, der Waffenträger5375 3627 Joabs, des Sohnes der Zeruja;
ansehen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Mo. 19,21 Und er sprach zu ihm: Siehe, auch in diesem Stück habe ich dich angesehen5375 6440, dass ich die Stadt nicht umkehre, von der du geredet hast. [?]
2. Kön. 5,1 Und Naaman, der Heeroberste des Königs von Syrien, war ein großer Mann vor seinem Herrn und angesehen5375 6440; denn durch ihn hatte der HERR den Syrern Sieg{W. Rettung} gegeben; und der Mann war ein Kriegsheld, aber aussätzig.
annehmen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 32,21 und sollt sagen: Siehe, dein Knecht Jakob ist selbst hinter uns. Denn er sagte: Ich will ihn versöhnen{W. sein Angesicht zudecken} durch das Geschenk, das vor mir hergeht, und danach will ich sein Angesicht sehen; vielleicht wird er mich annehmen5375 6440.
büßen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 19,19 Wer jähzornig ist, muss dafür büßen5375 6066; denn greifst du auch ein, so machst du es nur noch schlimmer{Eig. so steigerst du es noch}.
emporrichten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Kön. 19,22 Wen hast du gehöhnt und gelästert und gegen wen die Stimme erhoben? Gegen den Heiligen Israels hast du deine Augen emporgerichtet5375 4791!
erheben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 20,21 sondern ein Mann vom Gebirge Ephraim, sein Name ist Scheba, der Sohn Bikris, hat seine Hand gegen den König, gegen David, erhoben5375 3027; ihn allein gebt heraus, so will ich von der Stadt abziehen. Und die Frau sprach zu Joab: Siehe, sein Kopf soll dir über die Mauer zugeworfen werden.
erlangen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Est. 2,15 Und als die Reihe an Esther kam, die Tochter Abichails, des Onkels Mordokais, die er als seine Tochter angenommen hatte, dass sie zu dem König kommen sollte, verlangte sie nichts, außer was Hegai, der königliche Kämmerer, der Hüter der Frauen, sagte. Und Esther erlangte1961 5375 Gnade in den Augen aller, die sie sahen. [?] [?] [?]
Lastträger 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Neh. 4,11 das an der Mauer baute. Und die Lastträger5447 5375 luden auf{O. trugen}, mit der einen Hand am Werk arbeitend, während die andere die Waffe hielt.
Rücksicht nehmen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 6,35 Er nimmt5375 6440 keine Rücksicht5375 6440 auf irgendwelche Sühne und willigt nicht ein, magst du das Geschenk auch vergrößern. [?] [?]
Schildträger 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Sam. 17,7 und der Schaft seines Speeres war wie ein Weberbaum, und die Spitze seines Speeres war 600 Sekel Eisen. Und der Schildträger5375 6793 ging vor ihm her.
schwören 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 106,26 Da schwur5375 3027 er ihnen{Eig. erhob er ihnen seine Hand}, sie niederzuschlagen in der Wüste,
tragen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 10,5 sie sind wie eine gedrechselte Säule und reden nicht; sie werden getragen5375 5375, denn sie gehen{Eig. schreiten} nicht. Fürchtet euch nicht vor ihnen; denn sie können nichts Böses tun, und Gutes zu tun steht auch nicht bei ihnen. [?]
verlangen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hos. 4,8 Sie essen die Sünde{Das hebr. Wort bedeutet „Sünde“ und „Sündopfer“} meines Volkes und verlangen5375 5315 nach seiner Ungerechtigkeit.
sehnen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jer. 22,27 Und in das Land, wohin sie sich sehnen5375 853 5315 zurückzukehren, dahin werden sie nicht zurückkehren.
Jer. 44,14 Und der Überrest von Juda, der in das Land Ägypten gekommen ist, um sich dort aufzuhalten, wird keinen Entkommenen noch Übriggebliebenen haben, um in das Land Juda zurückzukehren, wohin sie sich sehnen5375 853 5315 zurückzukehren, um dort zu wohnen; denn sie werden nicht zurückkehren, außer einigen Entkommenen.
erheben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 40,19 In noch drei Tagen wird der Pharao dein Haupt erheben5375 4480 5921{ein Wortspiel; vergl. V. 13 und 20} und dich an ein Holz hängen, und die Vögel werden dein Fleisch von dir wegfressen.
schwören 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Neh. 9,15 Und Brot vom Himmel hast du ihnen gegeben für ihren Hunger, und Wasser aus dem Felsen ihnen hervorgebracht für ihren Durst; und du hast ihnen gesagt, dass sie hineinziehen sollten, um das Land in Besitz zu nehmen, das du ihnen zu geben geschworen5375 853 3027{W. deine Hand aufgehoben} hattest.