4. Mose 18 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und der HERRHERR sprach zu AaronAaron: Du und deine Söhne und das HausHaus deines VatersVaters mit dir, ihr sollt die Ungerechtigkeit des HeiligtumsHeiligtums tragen; und du und deine Söhne mit dir, ihr sollt die Ungerechtigkeit eures PriestertumsPriestertums tragen. 2 Und auch deine BrüderBrüder, den Stamm LeviLevi, den Stamm deines VatersVaters, lass mit dir herzunahen, dass sie sich dir anschließen1 und dir dienen; du aber und deine Söhne mit dir, ihr sollt vor dem ZeltZelt des Zeugnisses dienen. 3 Und sie sollen deiner HutHut warten und der HutHut des ganzen ZeltesZeltes; nur den Geräten des HeiligtumsHeiligtums und dem AltarAltar sollen sie nicht nahen, dass sie nicht sterbensterben, sowohl sie als auch ihr. 4 Und sie sollen sich dir anschließen und der HutHut des ZeltesZeltes der Zusammenkunft warten nach allem Dienst des ZeltesZeltes; aber kein FremderFremder soll euch nahen. 5 Und ihr sollt der HutHut des HeiligtumsHeiligtums und der HutHut des AltarsAltars warten, dass kein ZornZorn mehr über die KinderKinder IsraelIsrael komme. 6 Und ich, siehe, ich habe eure BrüderBrüder, die LevitenLeviten, aus der Mitte der KinderKinder IsraelIsrael genommen; euch als Geschenk sind sie dem HERRNHERRN gegeben2, um den Dienst des ZeltesZeltes der Zusammenkunft zu verrichten. 7 Du aber und deine Söhne mit dir, ihr sollt eures PriestertumsPriestertums warten, in allem, was den AltarAltar betrifft, und innerhalb des VorhangsVorhangs, und so den Dienst tun; als einen geschenkten Dienst gebe ich euch das PriestertumPriestertum. Der Fremde aber, der herzunaht, soll getötet werden.

8 Und der HERRHERR redete zu AaronAaron: Und ich, siehe, ich habe dir die HutHut meiner HebopferHebopfer gegeben; von allen heiligen Dingen der KinderKinder IsraelIsrael habe ich sie dir und deinen Söhnen gegeben, als Salbungsteil3, als eine ewigeewige Gebühr4. 9 Dies soll dir gehören von dem Hochheiligen, das nicht verbrannt wird: Alle ihre Opfergaben nach allen ihren SpeisopfernSpeisopfern und nach allen ihren SündopfernSündopfern und nach allen ihren SchuldopfernSchuldopfern, die sie mir darbringen5, als ein Hochheiliges soll es dir und deinen Söhnen gehören. 10 An hochheiligem Ort sollst du es essenessen, alles Männliche soll es essenessen; es soll dir heiligheilig sein. 11 Und dies soll dir gehören: die HebopferHebopfer ihrer Gaben, nach allen WebopfernWebopfern der KinderKinder IsraelIsrael; dir und deinen Söhnen und deinen Töchtern mit dir habe ich sie gegeben als eine ewigeewige Gebühr; jeder Reine in deinem HausHaus soll es essenessen. 12 Alles Beste6 vom ÖlÖl und alles Beste vom Most und Getreide, ihre ErstlingeErstlinge, die sie dem HERRNHERRN geben, dir habe ich sie gegeben. 13 Die ersten Früchte von allem, was in ihrem Land wächst, die sie dem HERRNHERRN bringen, sollen dir gehören; jeder Reine in deinem HausHaus soll davon essenessen. 14 Alles Verbannte7 in IsraelIsrael soll dir gehören. 15 Alles, was die MutterMutter bricht, von allem FleischFleisch, das sie dem HERRNHERRN darbringen, an Menschen und an ViehVieh, soll dir gehören; nur sollst du den Erstgeborenen vom Menschen jedenfalls lösen, und das Erstgeborene vom unreinen ViehVieh sollst du lösen. 16 Und die zu Lösenden unter ihnen sollst du von einem Monat an lösen, nach deiner Schätzung, für 5 SekelSekel SilberSilber, nach dem SekelSekel des HeiligtumsHeiligtums, der 20 GeraGera ist. 17 Aber das Erstgeborene vom RindRind oder das Erstgeborene von den Schafen oder das Erstgeborene von den Ziegen sollst du nicht lösen; sie sind heiligheilig. Ihr BlutBlut sollst du an den AltarAltar sprengen, und ihr FettFett sollst du als FeueropferFeueropfer räuchern zum lieblichen Geruch für den HERRNHERRN. 18 Und ihr FleischFleisch soll dir gehören; wie die BrustBrust des WebopfersWebopfers und wie der rechte Schenkel soll es dir gehören. 19 Alle HebopferHebopfer der heiligen Dinge, die die KinderKinder IsraelIsrael dem HERRNHERRN heben, habe ich dir gegeben, und deinen Söhnen und deinen Töchtern mit dir als eine ewigeewige Gebühr; es ist ein ewigerewiger Salzbund vor dem HERRNHERRN für dich und für deine Nachkommen mit dir.

20 Und der HERRHERR sprach zu AaronAaron: In ihrem Land sollst du nichts erben und sollst kein Teil in ihrer Mitte haben; ich bin dein Teil und dein ErbeErbe inmitten der KinderKinder IsraelIsrael. 21 Und siehe, den KindernKindern LeviLevi habe ich allen Zehnten in IsraelIsrael zum ErbteilErbteil gegeben für ihren Dienst, den sie verrichten, den Dienst des ZeltesZeltes der Zusammenkunft. 22 Und die KinderKinder IsraelIsrael sollen nicht mehr dem ZeltZelt der Zusammenkunft nahen, um SündeSünde auf sich zu laden8, dass sie sterbensterben; 23 die LevitenLeviten vielmehr sollen9 den Dienst des ZeltesZeltes der Zusammenkunft verrichten, und sie sollen ihre Ungerechtigkeit tragen: eine ewigeewige SatzungSatzung bei euren GeschlechternGeschlechtern. Aber inmitten der KinderKinder IsraelIsrael sollen sie kein ErbteilErbteil besitzen; 24 denn den Zehnten der KinderKinder IsraelIsrael, den sie dem HERRNHERRN als HebopferHebopfer heben, habe ich den LevitenLeviten zum ErbteilErbteil gegeben; darum habe ich von ihnen gesagt, dass sie inmitten der KinderKinder IsraelIsrael kein ErbteilErbteil besitzen sollen.

25 Und der HERRHERR redete zu MoseMose und sprach: 26 Und zu den LevitenLeviten sollst du reden und zu ihnen sprechen: Wenn ihr von den KindernKindern IsraelIsrael den Zehnten nehmt, den ich euch von ihnen als euer ErbteilErbteil gegeben habe, so sollt ihr davon ein HebopferHebopfer für den HERRNHERRN heben, den Zehnten von dem Zehnten. 27 Und euer HebopferHebopfer wird euch gerechnet werden wie das Getreide von der Tenne und wie die Fülle von der KelterKelter. 28 So sollt auch ihr ein HebopferHebopfer für den HERRNHERRN heben von allen euren Zehnten, die ihr von den KindernKindern IsraelIsrael nehmt, und davon das HebopferHebopfer für den HERRNHERRN AaronAaron, dem PriesterPriester, geben. 29 Von allem euch Gegebenen sollt ihr alles HebopferHebopfer des HERRNHERRN heben, von allem Besten desselben das GeheiligteGeheiligte davon. 30 Und du sollst zu ihnen sagen: Wenn ihr das Beste davon hebt, so soll es den LevitenLeviten gerechnet werden wie der Ertrag der Tenne und wie der Ertrag der KelterKelter. 31 Und ihr mögt ihn10 essenessen an jedem Ort, ihr und euer HausHaus; denn das ist euer LohnLohn für euren Dienst am ZeltZelt der Zusammenkunft. 32 Und ihr werdet seinethalben keine SündeSünde auf euch laden, wenn ihr das Beste davon hebt, und werdet die heiligen Dinge der KinderKinder IsraelIsrael nicht entweihen und nicht sterbensterben.

Fußnoten

  • 1 S. die Anm. zu 1. Mose 29,34
  • 2 Vergl. Kap. 8,16.19
  • 3 Vergl. 3. Mose 7,35
  • 4 W. als ein für ewig Bestimmtes; so auch V. 11.19
  • 5 Eig. erstatten, entrichten
  • 6 Eig. Fett; so auch nachher und V. 29.30.32
  • 7 d.h. Geweihte. S. die Vorrede und 3. Mose 27,28
  • 8 Eig. Sünde zu tragen; so auch V. 32
  • 9 W. der Levit aber, er soll
  • 10 den Zehnten, nach Abhub des Hebopfers für den HERRN