5. Mose 33 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Und dies ist der Segen, womit MoseMose, der MannMann GottesGottes, die KinderKinder IsraelIsrael vor seinem TodTod gesegnet hat. 2 Und er sprach:

Der HERRHERR ist vom SinaiSinai hergekommen und ist ihnen aufgegangen von SeirSeir; er ist hervorgestrahlt von dem BergBerg ParanParan und ist gekommen von heiligen Myriaden. Aus seiner Rechten ging Gesetzesfeuer für sie hervor.

3 Ja, er liebt die Völker1; alle seine Heiligen sind in deiner Hand; und sie lagernlagern2 zu deinen Füßen, jeder3 empfängt4 von deinen Worten.

4 Ein GesetzGesetz hat uns MoseMose geboten, ein ErbeErbe der VersammlungVersammlung JakobsJakobs.

5 Und er wurde König in JeschurunJeschurun, als sich versammelten die Häupter des Volkes, die StämmeStämme IsraelsIsraels allzumal. –

6 RubenRuben lebe und sterbe nicht, und seiner Männer sei eine Zahl!

7 Und dieses von JudaJuda; und er sprach: Höre, HERRHERR, die Stimme JudasJudas und bring ihn zu seinem Volk; seine Hände seien mächtig für ihn5, und hilf ihm von seinen Bedrängern!

8 Und von LeviLevi sprach er: Deine ThummimThummim und deine UrimUrim sind für deinen Frommen6, den du versucht hast bei MassaMassa, mit dem du hadertest bei dem Wasser von MeribaMeriba; 9 der von seinem VaterVater und von seiner MutterMutter sprach: Ich sehe ihn nicht; und der seine BrüderBrüder nicht kannte und von seinen Söhnen nichts wusste7. Denn sie haben dein WortWort beobachtet, und deinen BundBund bewahrten sie. 10 Sie werden JakobJakob lehren deine Rechte, und IsraelIsrael dein GesetzGesetz; sie werden WeihrauchWeihrauch legen vor deine Nase und Ganzopfer auf deinen AltarAltar. 11 Segne, HERRHERR, sein Vermögen8, und das Werk seiner Hände lass dir wohlgefallen; zerschmettere die LendenLenden derer, die sich gegen ihn erheben, und seiner Hasser, dass sie nicht mehr aufstehen!

12 Von BenjaminBenjamin sprach er: Der Liebling des HERRNHERRN! In Sicherheit wird er bei ihm wohnen; er beschirmt ihn den ganzen TagTag, und zwischen seinen SchulternSchultern wohnt er.

13 Und von JosephJoseph sprach er: Gesegnet von dem HERRNHERRN sei sein Land – vom Köstlichsten des HimmelsHimmels, vom TauTau, und von der Tiefe, die unten lagert, 14 und vom Köstlichsten der Erträge der SonneSonne und vom Köstlichsten der Triebe der MondeMonde9, 15 und vom Vorzüglichsten der BergeBerge der Urzeit und vom Köstlichsten der ewigen Hügel, 16 und vom Köstlichsten der ErdeErde und ihrer Fülle; – und das Wohlgefallen dessen, der im DornbuschDornbusch wohnte: Es komme auf das HauptHaupt JosephsJosephs und auf den ScheitelScheitel des Abgesonderten unter seinen BrüdernBrüdern10! 17 Sein ist die Majestät des Erstgeborenen seines StieresStieres; und HörnerHörner des Wildochsen sind seine HörnerHörner. Mit ihnen wird er die Völker niederstoßen allzumal bis an die Enden der ErdeErde. Und das sind die Zehntausende EphraimsEphraims, und das die Tausende ManassesManasses.

18 Und von SebulonSebulon sprach er: Freue dich, SebulonSebulon, deines AuszugsAuszugs, und du, IssascharIssaschar, deiner ZelteZelte! 19 Sie werden Völker zum BergBerg laden; dort werden sie OpferOpfer der GerechtigkeitGerechtigkeit opfernopfern; denn sie werden saugen die Fülle der MeereMeere und die verborgenen Schätze des Sandes11.

20 Und von GadGad sprach er: Gesegnet sei, der GadGad Raum schafft! Wie eine Löwin lagert er und zerreißt ArmArm und ScheitelScheitel. 21 Und er hat sich das Erste des Landes ausgewählt, denn dort war der Anteil des GesetzgebersGesetzgebers aufbewahrt12; und er ist an der Spitze13 des Volkes gezogen, hat ausgeführt die GerechtigkeitGerechtigkeit des HERRNHERRN und seine GerichteGerichte mit14 IsraelIsrael.15

22 Und von DanDan sprach er: DanDan ist ein junger LöweLöwe, der hervorspringt aus BasanBasan.

23 Und von NaphtaliNaphtali sprach er: NaphtaliNaphtali, gesättigt mit Huld und voll des Segens des HERRNHERRN! WestenWesten und SüdenSüden nimm in Besitz!

24 Und von AserAser sprach er: Gesegnet an Söhnen sei AserAser; er sei wohlgefällig seinen BrüdernBrüdern, und er tauche in ÖlÖl seinen Fuß! 25 EisenEisen und KupferKupfer seien deine RiegelRiegel, und wie deine TageTage, so deine KraftKraft16!

26 Keiner ist wie der GottGott17 JeschurunsJeschuruns, der auf den Himmeln einherfährt zu deiner Hilfe, und in seiner Hoheit auf den Wolken.

27 Deine Wohnung ist der GottGott der Urzeit, und unter dir sind ewigeewige ArmeArme; und er vertreibt vor dir den Feind und spricht: Vertilge!

28 Und IsraelIsrael wohnt sicher, abgesondert die QuelleQuelle JakobsJakobs, in einem Land von KornKorn und Most; und sein HimmelHimmel träufelt TauTau.

29 Glückselig bist du, IsraelIsrael! Wer ist wie du, ein Volk, gerettet durch den HERRNHERRN, den SchildSchild deiner Hilfe und der das SchwertSchwert deiner Hoheit ist? Und es werden dir schmeicheln18 deine Feinde, und du, du wirst umhergehen auf ihren Höhen.

Fußnoten

  • 1 O. Stämme
  • 2 O. lagerten ... empfing
  • 3 W. er
  • 4 O. lagerten ... empfing
  • 5 O. mit seinen Händen sei er mächtig für dasselbe
  • 6 W. den Mann, deinen Frommen
  • 7 Vergl. 2. Mose 32,26 usw.
  • 8 O. seine Kraft
  • 9 Sonne und Monde sind hier wohl gleichbedeutend mit Jahr und Monaten
  • 10 Vergl. 1. Mose 49,26
  • 11 d.h. des Festlandes
  • 12 d.h. für ihn; oder für Mose, da Mose auf dem Gebiet Gads begraben wurde
  • 13 O. mit den Häuptern
  • 14 And. seine Rechte gegenüber
  • 15 Vergl 4. Mose 32,29-33
  • 16 And. Ruhe
  • 18 Eig. dir Gehorsam heucheln