Bibelstellenindex zu Psalm 50

Vers 1

(Ein Psalm; von Asaph.)
Der Mächtige, Gott, der HERR, hat geredet und die Erde gerufen vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang.


Vers 2

Aus Zion, der Schönheit Vollendung, ist Gott hervorgestrahlt.


Vers 3

Unser Gott kommt, und er wird nicht schweigen; Feuer frisst vor ihm her, und rings um ihn stürmt es gewaltig.


Vers 5

„Versammelt mir meine Frommen, die meinen Bund geschlossen haben beim Opfer!“


Vers 6

Und die Himmel verkünden seine Gerechtigkeit, denn Gott ist es, der richtet. (Sela.)


Vers 7

„Höre, mein Volk, und ich will reden, Israel, und ich will gegen dich zeugen! Ich, ich bin Gott, dein Gott.


Vers 10

Denn mein sind alle Tiere des Waldes, das Vieh auf tausend Bergen.


Vers 12

Wenn mich hungerte, ich würde es dir nicht sagen; denn mein ist der Erdkreis und seine Fülle.


Vers 14

Opfere Gott Lob, und bezahle dem Höchsten deine Gelübde;


Vers 15

und rufe mich an am Tag der Bedrängnis: Ich will dich erretten, und du wirst mich verherrlichen!“


Vers 16

Zu dem Gottlosen aber spricht Gott: „Was hast du meine Satzungen herzusagen und meinen Bund in deinen Mund zu nehmen?


Vers 17

Du hast ja die Zucht gehasst und hinter dich geworfen meine Worte.


Vers 22

Merkt doch dieses, die ihr Gottes vergesst, damit ich nicht zerreiße, und kein Erretter sei da!


Vers 23

Wer Lob opfert, verherrlicht mich, und wer seinen Weg einrichtet, ihn werde ich das Heil Gottes sehen lassen.