Bibelstellenindex zu Psalm 68

Vers 2

Möge Gott aufstehen! Mögen sich zerstreuen seine Feinde, und vor ihm fliehen seine Hasser!


Vers 4

Aber freuen werden sich die Gerechten, sie werden frohlocken vor dem Angesicht Gottes und jubeln in Freude.


Vers 5

Singt Gott, besingt seinen Namen! Macht Bahn dem, der einherfährt durch die Wüsteneien, Jah ist sein Name, und frohlockt vor ihm!


Vers 6

Ein Vater der Waisen und ein Richter der Witwen ist Gott in seiner heiligen Wohnung.


Vers 7

Gott lässt Einsame in einem Haus wohnen, führt Gefangene hinaus ins Glück; die Widerspenstigen aber wohnen in der Dürre.


Vers 8

Gott, als du auszogst vor deinem Volk, als du einherschrittest durch die Wüste, (Sela)


Vers 10

Reichlichen Regen gossest du aus, o Gott; dein Erbteil – wenn es ermattet war, richtetest du es auf.


Vers 13

Die Könige der Heere fliehen, sie fliehen, und die Hausbewohnerin verteilt die Beute.


Vers 14

Wenn ihr zwischen den Hürden liegt, werdet ihr sein wie die Flügel einer Taube, die überzogen sind mit Silber, und ihre Schwingen mit grüngelbem Gold.


Vers 16

Der Berg Basans ist ein Berg Gottes, ein gipfelreicher Berg ist der Berg Basans.


Vers 17

Warum blickt ihr neidisch, ihr gipfelreichen Berge, auf den Berg, den Gott begehrt hat zu seinem Wohnsitz? Auch wird der HERR für immer dort wohnen.


Vers 18

Der Wagen Gottes sind zwei Zehntausende, Tausende und aber Tausende; der Herr ist unter ihnen: – ein Sinai an Heiligkeit.


Vers 19

Du bist aufgefahren in die Höhe, du hast die Gefangenschaft gefangen geführt; du hast Gaben empfangen im Menschen, und selbst für Widerspenstige, damit der HERR, Gott, eine Wohnung habe.


Vers 20

Gepriesen sei der Herr! Tag für Tag trägt er unsere Last; Gott ist unsere Rettung. (Sela.)


Vers 21

Gott ist uns ein Gott der Rettungen, und bei dem HERRN, dem Herrn, stehen die Ausgänge vom Tod.


Vers 22

Gewiss, Gott wird zerschmettern das Haupt seiner Feinde, den Haarscheitel dessen, der in seinen Vergehungen wandelt.


Vers 23

Der Herr sprach: Ich werde zurückbringen aus Basan, zurückbringen aus den Tiefen des Meeres,


Vers 24

damit du deinen Fuß in Blut badest, und die Zunge deiner Hunde von den Feinden ihr Teil habe.


Vers 25

Gesehen haben sie deine Züge, o Gott, die Züge meines Gottes, meines Königs im Heiligtum.


Vers 26

Voran gingen Sänger, danach Saitenspieler, inmitten tamburinschlagender Jungfrauen.


Vers 27

„Preist Gott, den Herrn, in den Versammlungen, die ihr aus der Quelle Israels seid!“


Vers 30

Um deines Tempels in Jerusalem willen werden Könige dir Geschenke bringen.


Vers 33

Ihr Königreiche der Erde, singt Gott, besingt den Herrn, (Sela)


Vers 36

Furchtbar bist du, Gott, aus deinen Heiligtümern her; der Gott Israels, er ist es, der Stärke und Kraft gibt dem Volk. Gepriesen sei Gott!