Bibelstellenindex zu Psalm 5

Vers 2

Nimm zu Ohren, HERR, meine Worte, höre auf mein Nachsinnen! [?] [?]


Vers 3

Horche auf die Stimme meines Schreiens, mein König und mein Gott! Denn zu dir bete ich.


Vers 4

Frühe wirst du, HERR, meine Stimme hören, frühe werde ich mein Anliegen dir vorstellen und harren.


Vers 5

Denn nicht ein Gott bist du, der an Gottlosigkeit Gefallen hat; bei dir wird sich das Böse nicht aufhalten. [?]


Vers 6

Nicht werden die Toren bestehen vor deinen Augen; du hasst alle, die Frevel tun.


Vers 7

Du wirst vertilgen die Lügenredner; den Mann des Blutes und des Truges verabscheut der HERR.


Vers 8

Ich aber, ich werde in der Größe deiner Güte eingehen in dein Haus, ich werde anbeten in deiner Furcht gegen deinen heiligen Tempel.


Vers 9

Leite mich, HERR, in deiner Gerechtigkeit um meiner Feinde willen; ebne vor mir deinen Weg.


Vers 10

Denn in ihrem Mund ist nichts Zuverlässiges; ihr Inneres ist Verderben, ein offenes Grab ihr Schlund; ihre Zunge glätten sie.


Vers 11

Lass sie büßen, o Gott; mögen sie fallen durch ihre Anschläge! Stoße sie weg wegen der Menge ihrer Übertretungen, denn sie sind widerspenstig gegen dich gewesen. [?]


Vers 12

So werden sich freuen alle, die Zuflucht bei dir suchen: Ewig werden sie jubeln, und du wirst sie beschirmen; und in dir werden frohlocken die deinen Namen lieben. [?]


Vers 13

Denn du wirst den Gerechten segnen; HERR, mit Gunst wirst du ihn umgeben wie mit einem Schild.