Strong H5315 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 5314H 5316

נפשׁ

nephesh

Direkte Übersetzungen

Zusammengesetzte Wörter

Links im Bibel-Lexikon


Seele 527 Vorkommen in 482 Bibelstellen
1. Mo. 1,30 und allen Tieren der Erde und allen Vögeln des Himmels und allem, was sich auf der Erde regt, in dem eine lebendige Seele ist, habe ich alles grüne Kraut zur Speise gegeben.
1. Mo. 2,7 Und Gott der HERR bildete den Menschen, Staub von dem Erdboden, und hauchte in seine Nase den Odem des Lebens; und der Mensch wurde eine lebendige Seele. [?]
1. Mo. 9,4 Nur das Fleisch mit seiner Seele, seinem Blut, sollt ihr nicht essen;
1. Mo. 9,5 und wahrlich, euer Blut, nach euren Seelen, werde ich fordern{d.h. euer Blut werde ich rächen, wessen es auch sei}; von jedem Tier{W. von der Hand jedes Tieres} werde ich es fordern, und von der Hand des Menschen, von der Hand eines jeden, seines Bruders, werde ich die Seele des Menschen fordern.
1. Mo. 9,12 Und Gott sprach: Dies ist das Zeichen des Bundes, den ich stifte zwischen mir und euch und jeder lebendigen Seele, die bei euch ist, auf ewige Geschlechter hin:
  + 478 weitere Stellen
Leben 94 Vorkommen in 81 Bibelstellen
1. Mo. 19,17 Und es geschah, als sie sie hinausgeführt hatten ins Freie, da sprach er: Rette dich um deines Lebens willen; sieh nicht hinter dich, und bleibe nicht stehen in der ganzen Ebene{Eig. in dem ganzen Kreis (des Jordan); ebenso V. 25.28.29}; rette dich auf das Gebirge, damit du nicht weggerafft wirst!
2. Mo. 4,19 Und der HERR sprach zu Mose in Midian: Geh hin, kehre nach Ägypten zurück; denn alle die Männer sind gestorben, die nach deinem Leben trachteten.
2. Mo. 21,23 Wenn aber Schaden geschieht, so sollst du geben Leben um Leben,
2. Mo. 21,30 Wenn ihm eine Sühne auferlegt wird, so soll er das Lösegeld seines Lebens geben nach allem, was ihm auferlegt wird.
3. Mo. 24,18 Und wer ein Vieh5315 929 totschlägt, soll es erstatten: Leben um Leben.
  + 77 weitere Stellen
jemand 11 Vorkommen in 11 Bibelstellen
3. Mo. 2,1 Und wenn jemand{Eig. eine Seele; so öfter in diesem Buch} die Opfergabe eines Speisopfers{das hebr. Wort bedeutet eig. Geschenk, Gabe} dem HERRN darbringen will, so soll seine Opfergabe Feinmehl sein; und er soll Öl darauf gießen und Weihrauch darauf legen.
3. Mo. 4,2 Rede zu den Kindern Israel und sprich: Wenn jemand aus Versehen sündigt gegen irgendeines der Verbote des HERRN, die nicht getan werden sollen, und irgendeines derselben tut, – [?] [?]
3. Mo. 5,1 Und wenn jemand sündigt, dass er die Stimme des Fluches{O. der Beschwörung; vergl. Spr. 29,24} hört, und er war Zeuge, sei es dass er es gesehen oder gewusst hat, – wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;
3. Mo. 5,2 oder wenn jemand irgend etwas Unreines anrührt, sei es das Aas eines unreinen wilden Tieres, oder das Aas eines unreinen Viehes, oder das Aas eines unreinen kriechenden Tieres{W. unreinen Gewimmels, wie 1. Mose 1,20}, – ist es ihm auch verborgen, so ist er unrein und schuldig; [?]
3. Mo. 5,4 oder wenn jemand schwört, indem er unbesonnen mit den Lippen redet, Böses oder Gutes zu tun, nach allem, was ein Mensch mit einem Schwur unbesonnen reden mag, und es ist ihm verborgen, – erkennt er es, so ist er schuldig in einem von diesen.
  + 7 weitere Stellen
selbst 11 Vorkommen in 11 Bibelstellen
3. Mo. 11,43 Macht euch selbst{W. eure Seelen} nicht zum Gräuel durch irgendein kriechendes Gewürm{Eig. Gewimmel, das wimmelt}, und verunreinigt euch nicht durch sie, so dass ihr dadurch unrein werdet. [?] [?]
3. Mo. 11,44 Denn ich bin der HERR, euer Gott; so heiligt euch und seid heilig, denn ich bin heilig. Und ihr sollt euch selbst{W. eure Seelen} nicht verunreinigen durch irgendein Gewürm, das sich auf der Erde regt. [?] [?]
3. Mo. 20,25 Und ihr sollt unterscheiden zwischen dem reinen Vieh und dem unreinen, und zwischen den unreinen Vögeln und dem reinen, und sollt euch selbst nicht zu einem Gräuel machen durch das Vieh und durch die Vögel und durch alles, was sich auf dem Erdboden regt, was ich euch als unrein ausgesondert habe.
Est. 9,31 um diese Purimtage in ihren bestimmten Zeiten festzusetzen, so wie Mordokai, der Jude, und die Königin Esther es ihnen festgesetzt hatten und wie sie es für sich selbst und für ihre Nachkommen festgesetzt hatten, nämlich die Angelegenheit der Fasten und ihrer Wehklage.
Hiob 18,4 Du, der sich selbst zerfleischt in seinem Zorn, soll um deinetwillen die Erde verlassen werden und ein Fels wegrücken von seiner Stelle?
  + 7 weitere Stellen
Leiche 10 Vorkommen in 10 Bibelstellen
3. Mo. 21,1 Und der HERR sprach zu Mose: Rede zu den Priestern, den Söhnen Aarons, und sprich zu ihnen: Keiner von ihnen soll sich{W. Er (der Priester) soll sich nicht} wegen einer Leiche verunreinigen unter seinen Völkern:
3. Mo. 22,4 Jedermann von den Nachkommen Aarons, der aussätzig oder flüssig ist, soll nicht von den heiligen Dingen essen, bis er rein ist. Und wer irgendeinen anrührt, der durch eine Leiche verunreinigt ist, oder jemanden, dem der Samenerguss entgeht;
4. Mo. 5,2 Gebiete den Kindern Israel, dass sie alle Aussätzigen und alle Flüssigen und alle wegen einer Leiche Verunreinigten aus dem Lager hinaustun; [?]
4. Mo. 6,11 Und der Priester soll eine zum Sündopfer und eine zum Brandopfer opfern, und Sühnung für ihn tun, weil er sich an der Leiche versündigt hat; und er soll sein Haupt an diesem Tag heiligen.
4. Mo. 9,6 Und es waren Männer da, die unrein waren wegen der Leiche eines Menschen und an jenem Tag das Passah nicht feiern konnten; und sie traten an jenem Tag vor Mose und vor Aaron.
  + 6 weitere Stellen
Wesen 10 Vorkommen in 9 Bibelstellen
1. Mo. 1,20 Und Gott sprach: Es wimmeln die Wasser vom Gewimmel lebendiger Wesen{W. Seelen; so auch später}, und Vögel sollen über der Erde fliegen angesichts der Ausdehnung des Himmels!
1. Mo. 1,21 Und Gott schuf die großen Seeungeheuer und jedes sich regende, lebendige Wesen, wovon die Wasser wimmeln, nach ihrer Art, und alle geflügelten Vögel nach ihrer Art. Und Gott sah, dass es gut war.
1. Mo. 1,24 Und Gott sprach: Die Erde bringe hervor lebendige Wesen nach ihrer Art: Vieh und Gewürm{Eig. sich Regendes} und Tiere der Erde nach ihrer Art! Und es wurde so.
1. Mo. 2,19 Und Gott der HERR bildete aus dem Erdboden alle Tiere des Feldes und alle Vögel des Himmels, und er brachte sie zu dem Menschen, um zu sehen, wie er sie nennen würde; und wie irgend der Mensch ein lebendiges Wesen nennen würde, so sollte sein Name sein.
1. Mo. 9,10 und mit jedem lebendigen Wesen, das bei euch ist, an Vögeln, an Vieh und an allen Tieren der Erde bei euch, was irgend von allen Tieren der Erde aus der Arche gegangen ist.
  + 5 weitere Stellen
[?] 9 Vorkommen in 8 Bibelstellen
2. Mo. 23,9 Und den Fremden sollst du nicht bedrücken; ihr selbst wisst ja, wie es dem Fremden zu Mute ist, denn Fremde seid ihr im Land Ägypten gewesen. [?]
5. Mo. 23,25 Wenn du in den Weinberg deines Nächsten kommst, so magst du Trauben essen nach deiner Lust, bis du satt bist; aber in dein Gefäß sollst du nichts tun. [?]
1. Sam. 1,10 Und sie war bitteren Gemütes, und sie flehte zu dem HERRN und weinte sehr. [?] [?] [?]
1. Chr. 11,19 und er sprach: Das lasse mein Gott fern von mir sein, dass ich so etwas tue! Sollte ich das Blut dieser Männer trinken, die mit Gefahr ihres Lebens hingegangen sind? Denn mit Gefahr ihres Lebens haben sie es gebracht. Und er wollte es nicht trinken. Das taten die drei Helden. [?] [?] [?]
Ps. 11,1 (Dem Vorsänger. Von David.)
Auf den HERRN traue ich; wie sagt ihr zu meiner Seele: Flieht{Nach and. Les.: Fliehe} wie ein Vogel{O. ihr Vögel} nach eurem Berg? [?] [?] [?] [?] [?] [?]
  + 4 weitere Stellen
Gier 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
2. Mo. 15,9 Der Feind sprach: Ich will nachjagen, einholen, Beute teilen. Meine Gier soll sich sättigen an ihnen; ich will mein Schwert ziehen, meine Hand soll sie vertilgen.
Ps. 41,3 Der HERR wird ihn bewahren und ihn am Leben erhalten; er wird glücklich sein auf der Erde{O. im Land}, und nicht wirst du ihn preisgeben der Gier seiner Feinde.
Spr. 6,30 Man verachtet den Dieb nicht, wenn er stiehlt, um seine Gier zu stillen, weil ihn hungert; [?]
Hes. 16,27 Und siehe, ich streckte meine Hand gegen dich aus und verkürzte das dir Bestimmte; und ich gab dich hin der Gier derer, die dich hassen, der Töchter der Philister, die sich vor deinem unzüchtigen{O. lasterhaften} Wege schämen.
Mensch 5 Vorkommen in 4 Bibelstellen
4. Mo. 31,19 Ihr aber lagert euch außerhalb des Lagers sieben Tage; jeder, der einen Menschen getötet, und jeder, der einen Erschlagenen angerührt hat, ihr sollt euch entsündigen am dritten Tag und am siebten Tag, ihr und eure Gefangenen.
4. Mo. 35,11 so sollt ihr euch Städte bestimmen: Zufluchtstädte sollen sie für euch sein, dass dahin fliehe ein Totschläger, der einen Menschen aus Versehen erschlagen hat.
4. Mo. 35,15 Den Kindern Israel und dem Fremden und dem Beisassen in ihrer Mitte sollen diese 6 Städte zur Zuflucht sein, dass dahin fliehe jeder, der einen Menschen aus Versehen erschlagen hat.
4. Mo. 35,30 Jeder, der einen Menschen erschlägt: Auf die Aussage von Zeugen soll man den Mörder töten; aber ein einzelner Zeuge kann nicht gegen einen Menschen aussagen{Eig. antworten}, dass er sterbe.
Gemüt 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Ri. 18,25 Aber die Kinder Dan sprachen zu ihm: Lass deine Stimme nicht bei uns hören, damit nicht Männer heftigen Gemütes über euch herfallen und du dich und dein Haus ums Leben bringst!
1. Sam. 22,2 Und es versammelten sich zu ihm jeder Bedrängte und jeder, der einen Gläubiger hatte, und jeder, der erbitterten Gemütes war, und er wurde ihr Oberster, und es waren bei ihm ungefähr 400 Mann.
2. Sam. 17,8 Und Husai sprach: Du kennst ja deinen Vater und seine Männer, dass sie Helden und dass sie erbitterten Gemütes sind, wie eine der Jungen beraubte Bärin auf dem Feld; und dein Vater ist ein Kriegsmann: er wird nicht bei dem Volk übernachten.
Hunger 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Spr. 16,26 Der Hunger des Arbeiters arbeitet für ihn, denn sein Mund spornt ihn an.
Hes. 7,19 Ihr Silber werden sie auf die Gassen werfen, und ihr Gold wird als Unflat gelten; ihr Silber und ihr Gold wird sie nicht erretten können am Tag des Grimmes des HERRN; ihren Hunger werden sie damit nicht stillen und ihren Bauch davon nicht füllen. Denn es ist ein Anstoß zu ihrer Ungerechtigkeit gewesen.
Hos. 9,4 Sie werden dem HERRN keinen Wein spenden, und ihre Schlachtopfer werden ihm nicht angenehm sein: Wie Trauerspeise{d.h. wie die bei Leichenmahlzeiten genossene Speise} wird es ihnen sein. Alle, die davon essen, werden sich verunreinigen; denn für ihren Hunger{And. üb.: für sie selbst. W. für ihre Seele} wird ihre Speise sein, in das Haus des HERRN wird sie nicht kommen.
Begierde 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Pred. 6,7 Alle Mühe des Menschen ist für seinen Mund, und dennoch wird seine Begierde nicht gestillt{Eig. seine Seele nicht gefüllt}.
Pred. 6,9 Besser das Anschauen der Augen als das Umherschweifen der Begierde. Auch das ist Eitelkeit und ein Haschen nach Wind.
dich 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jer. 40,14 und sie sprachen zu ihm: Weißt du auch, dass Baalis, der König der Kinder Ammon, Ismael, den Sohn Nethanjas, ausgesandt hat, um dich zu ermorden? Aber Gedalja, der Sohn Achikams, glaubte ihnen nicht.
Jer. 40,15 Und Jochanan, der Sohn Kareachs, sprach heimlich zu Gedalja in Mizpa und sagte: Lass mich doch hingehen und Ismael, den Sohn Nethanjas, erschlagen, und niemand wird es wissen; warum soll er dich ermorden, dass alle Juden{Eig. ganz Juda}, die sich zu dir gesammelt haben, zerstreut werden, und der Überrest von Juda umkomme?
Schlund 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jes. 5,14 Darum sperrt der Scheol weit auf seinen Schlund und reißt seinen Rachen auf ohne Maß; und hinab fährt seine{d.i. Jerusalems} Pracht und sein Getümmel und sein Getöse und wer darin frohlockt.
Hab. 2,5 Und überdies: Der Wein ist treulos{O. tückisch}; der übermütige Mann, der bleibt{And. üb.: rastet} nicht, er, der seinen Schlund weit aufsperrt wie der Scheol, und er ist wie der Tod und wird nicht satt; und er rafft an sich alle Nationen und sammelt zu sich alle Völker.
sich 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
5. Mo. 24,15 An seinem Tag sollst du ihm seinen Lohn geben, und die Sonne soll nicht darüber untergehen; denn er ist dürftig, und er sehnt sich danach: damit er nicht über dich{O. gegen dich} zu dem HERRN schreie und Sünde an dir sei. [?] [?]
Klgl. 1,11 All ihr Volk seufzt, sucht nach Brot; sie geben ihre Kostbarkeiten für Speise hin, um sich{W. um die Seele} zu erquicken. Sieh, HERR, und schau, dass ich verachtet bin!
Wille 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Mo. 23,8 und redete mit ihnen und sprach: Wenn es euer Wille ist, dass ich meine Tote begrabe vor meinem Angesicht weg, so hört mich und legt Fürsprache für mich ein bei Ephron, dem Sohn Zohars,
2. Kön. 9,15 Und der König Joram war zurückgekehrt, um sich in Jisreel von den Wunden heilen zu lassen, die ihm die Syrer geschlagen hatten, als er gegen Hasael, den König von Syrien, kämpfte.) Und Jehu sprach: Wenn es euer Wille ist, so soll niemand aus der Stadt entkommen, um hinzugehen, es in Jisreel zu berichten.
Belieben 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 34,16 aber ihr habt euch wieder umgewandt und meinen Namen entweiht und habt jeder seinen Knecht und jeder seine Magd wiederkommen lassen, die ihr nach ihrem Belieben frei entlassen hattet; und ihr habt sie unterjocht, dass sie euch zu Knechten und zu Mägden seien.
eigen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 14,10 Das Herz kennt seine eigene Bitterkeit, und kein Fremder kann sich in seine Freude mischen.
einen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 24,7 Wenn ein Mann gefunden wird, der einen von seinen Brüdern, von den Kindern Israel, stiehlt, und ihn als Sklaven{O. Knecht} behandelt oder ihn verkauft, so soll dieser Dieb sterben. Und du sollst das Böse aus deiner Mitte wegschaffen.
Einer 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
3. Mo. 22,6 Einer, der so etwas anrührt, der wird unrein sein bis an den Abend; und er soll nicht von den heiligen Dingen essen, sondern soll sein Fleisch im Wasser baden;
er 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 105,18 Man presste seine Füße in den Stock{Eig. in das Fußeisen}, er{W. seine Seele} kam in das Eisen,
Hauch 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 41,13 Sein Hauch entzündet Kohlen, und eine Flamme fährt aus seinem Rachen.
Herz 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Est. 4,13 Und Mordokai ließ der Esther antworten: Denke nicht in deinem Herzen, dass nur du im Haus des Königs vor allen Juden entkommen wirst.
ihn 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 19,6 damit nicht der Bluträcher, weil sein Herz entbrannt ist, dem Totschläger nachsetze und ihn erreiche, weil der Weg lang ist, und ihn totschlage, obwohl ihm kein Todesurteil gebührt, da er ihn vorher nicht hasste.
jedermann 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 49,7 So spricht der HERR, der Erlöser Israels, sein Heiliger, zu dem von jedermann{Eig. von jeder Seele} Verachteten{And. üb.: zu dem, der nicht wertgeachtet war, zu leben}, zu dem Abscheu der Nation, zu dem Knecht der Herrscher: Könige werden es sehen und aufstehen, Fürsten, und sie werden sich niederwerfen, um des HERRN willen, der treu ist, des Heiligen Israels, der dich{O. dass er dich} erwählt hat.
Lust 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 105,22 um seine Fürsten zu fesseln nach seiner Lust, und dass er seine Ältesten Weisheit lehre.
mich 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Klgl. 3,51 Mein Auge schmerzt mich{W. schmerzt meine Seele} wegen aller Töchter meiner Stadt.
Person 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
4. Mo. 19,18 und ein reiner Mann soll Ysop nehmen und ihn in das Wasser tauchen und soll auf das Zelt sprengen und auf alle Geräte und auf die Personen, die dort sind, und auf den, der das Gebein oder den Erschlagenen oder den Gestorbenen oder das Grab angerührt hat.
Speise 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 58,10 und deine Speise{W. Seele; od.: Gier, Hunger; d.h. also hier was den Hunger stillt} dem Hungrigen darreichst und die niedergedrückte Seele sättigst: so wird dein Licht aufgehen in der Finsternis, und dein Dunkel wird sein wie der Mittag.
Toter 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
3. Mo. 19,28 Und Einschnitte wegen eines Toten sollt ihr an eurem Fleisch nicht machen; und Ätzschrift sollt ihr an euch nicht machen. Ich bin der HERR.
wer 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
4. Mo. 19,22 Und alles, was der Unreine anrührt, wird unrein sein; und wer{W. die Seele, die} ihn anrührt, wird unrein sein bis an den Abend.
Wunsch 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 21,14 Und es soll geschehen, wenn du kein Gefallen mehr an ihr hast, so sollst du sie nach ihrem Wunsch entlassen{d.h. sie gehen lassen, wohin es ihr beliebt}; aber du darfst sie keineswegs um Geld verkaufen; du sollst sie nicht als Sklavin{Eig. gewaltsam} behandeln, weil du sie geschwächt hast. [?]
zumute sein 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 23,9 Und den Fremden sollst du nicht bedrücken; ihr selbst wisst ja, wie es dem Fremden zu Mute ist, denn Fremde seid ihr im Land Ägypten gewesen. [?]

Zusammengesetzte Wörter

Menschenseelen 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
4. Mo. 31,35 Und was die Menschenseelen5315 120 betrifft, so waren der Mädchen, die den Beischlaf eines Mannes nicht gekannt hatten, insgesamt 32000 Seelen. [?] [?]
4. Mo. 31,40 und der Menschenseelen5315 120 16000, und die Abgabe davon für den HERRN 32 Seelen.
4. Mo. 31,46 und 16000 Menschenseelen5315 120),
1. Chr. 5,21 Und sie führten ihr Vieh weg: 50000 Kamele und 250000 Stück Kleinvieh und 2000 Esel und 100000 Menschenseelen5315 120. [?]
Hes. 27,13 Jawan{Griechenland}, Tubal und Mesech{Tubal und Meschek waren ursprünglich Völkerstämme zwischen dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer} waren deine Kaufleute: Mit Menschenseelen5315 120 und kupfernen Geräten trieben sie Tauschhandel mit dir.
[?] 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
5. Mo. 12,15 Doch magst du nach allem Begehr deiner Seele schlachten und Fleisch essen in allen deinen Toren, nach dem Segen des HERRN, deines Gottes, den er dir gegeben hat: Der Unreine und der Reine mögen es essen, wie die Gazelle und wie den Hirsch{d.h. Tiere, die, obwohl rein, nicht geopfert werden konnten, und die jedermann essen durfte. (Vergl. 3. Mose 7,19)}. [?] [?]5315 185
5. Mo. 12,20 Wenn der HERR, dein Gott, dein Gebiet erweitern wird, so wie er zu dir geredet hat, und du sprichst: Ich will Fleisch essen, weil deine Seele Fleisch zu essen begehrt, so magst du Fleisch essen nach allem Begehr deiner Seele. [?] [?]5315 185
5. Mo. 12,21 Wenn der Ort, den der HERR, dein Gott, erwählen wird, um seinen Namen dahin zu setzen, fern von dir ist, so magst du schlachten von deinem Rind- und von deinem Kleinvieh, das der HERR dir gegeben hat, so wie ich dir geboten habe, und in deinen Toren essen nach allem Begehr deiner Seele; [?] [?]5315 185
Leiche 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
3. Mo. 21,11 Und er soll zu keiner Leiche5315 4191 kommen. Wegen seines Vaters und wegen seiner Mutter soll er sich nicht verunreinigen.
4. Mo. 6,6 Alle die Tage, die er sich für den HERRN absondert, soll er zu keiner Leiche5315 4191 kommen.
außer sich sein 3 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hld. 5,6 Ich öffnete meinem Geliebten; aber mein Geliebter hatte sich umgewandt, war weitergegangen. Ich war5315 3318 außer5315 3318 mir5315 3318{Eig. Ich war entseelt}, während er redete. Ich suchte ihn und fand ihn nicht; ich rief ihn, und er antwortete mir nicht.
Blut 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 2,34 Ja, an den Säumen deiner Kleider findet sich das Blut1818 5315{W. Blut von Seelen} unschuldiger Armer; und nicht beim Einbruch hast du sie betroffen{Vergl. 2. Mose 22,2}, sondern wegen all jener Dinge{d.h. wegen deines Abfalls und deines Götzendienstes} hast du es getan. [?] [?]
gedulden 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 6,11 Was ist meine Kraft, dass ich ausharren, und was mein Ende, dass ich mich gedulden748 5315 sollte?
gefräßig 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 56,11 Und die Hunde sind gefräßig5794 5315, kennen keine Sättigung; und das sind Hirten! Sie haben kein Verständnis{Eig. wissen nicht zu verstehen, d.h. sind unfähig, ein verständiges Urteil zu fällen}; sie alle wenden sich auf ihren eigenen Weg, jeder von ihnen allen seinem Vorteil nach: [?]
gierig 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 23,2 und setze ein Messer an deine Kehle, wenn du gierig1167 5315 bist.
Habgieriger 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Spr. 28,25 Der Habgierige7342 5315 erregt Zank; wer aber auf den HERRN vertraut, wird reichlich gesättigt.
jeder 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
3. Mo. 17,15 Und jeder3605 5315, der{W. jede Seele, die} ein Aas oder Zerrissenes isst, er sei Einheimischer oder Fremder, der soll seine Kleider waschen und sich im Wasser baden, und er wird unrein sein bis an den Abend; dann wird er rein sein.
jemand 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
3. Mo. 4,27 Und wenn jemand5315 259 vom Volk des Landes{d.i. vom gemeinen Volk} aus Versehen sündigt, indem er eines von den Verboten des HERRN tut, die nicht getan werden sollen, und sich verschuldet,
Lustbegierde 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 2,24 Eine Wildeselin, die Wüste gewohnt, in ihrer Lustbegierde185 5315 schnappt sie nach Luft; ihre Brunst, wer wird sie hemmen? Alle, die sie suchen, brauchen sich nicht abzumüden: In ihrem Monat werden sie sie finden.
Mensch 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
3. Mo. 24,17 Und wenn jemand irgendeinen Menschen5315 120 totschlägt, so soll er gewisslich getötet werden.
Riechfläschchen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 3,20 die Kopfbunde und die Schrittkettchen und die Gürtel und die Riechfläschchen1004 5315 und die Amulette;
Seelenangst 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Mo. 42,21 Da sprachen sie einer zum anderen: Wirklich, wir sind schuldig{O. wir büßen} wegen unseres Bruders, dessen Seelenangst6869 5315 wir sahen, als er zu uns flehte, und wir hörten nicht; darum ist diese Drangsal über uns gekommen. [?]
seelenbetrübt 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 19,10 Und seine Grundpfeiler{d.h. die Pfeiler des Staates} sind zerschlagen; alle, die um Lohn arbeiten, sind seelenbetrübt5315 99.
Todfeind 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 17,9 vor den Gottlosen, die mich zerstören, meinen Todfeinden5315 341, die mich umzingeln.
totschlagen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 19,11 Wenn aber ein Mann seinen Nächsten hasst, und ihm auflauert und sich gegen ihn erhebt und ihn totschlägt5221 5315, so dass er stirbt, und er flieht in eine dieser Städte:
unter Lebensgefahr hingehen 0 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 23,17 und er sprach: Fern sei es von mir, HERR, dass ich dies tue! Sollte ich das Blut der Männer trinken, die mit Gefahr ihres Lebens hingegangen1980 5315 sind? Und er wollte es nicht trinken. Das taten die drei Helden. [?] [?]1980 5315 [?]1980 5315
verlangen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hos. 4,8 Sie essen die Sünde{Das hebr. Wort bedeutet „Sünde“ und „Sündopfer“} meines Volkes und verlangen5375 5315 nach seiner Ungerechtigkeit.
Vieh 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
3. Mo. 24,18 Und wer ein Vieh5315 929 totschlägt, soll es erstatten: Leben um Leben.
[?] 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Kön. 19,4 Er selbst aber ging in die Wüste, eine Tagereise weit, und kam und setzte sich unter einen Ginsterstrauch. Und er bat, dass seine Seele stürbe, und sprach: Es ist genug; nimm nun, HERR, meine Seele, denn ich bin nicht besser als meine Väter. [?]5315 4191
[?] 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
5. Mo. 18,6 Und wenn der Levit kommen wird aus einem deiner Tore, aus ganz Israel, wo er sich aufhält, und er kommt nach aller Lust seiner Seele an den Ort, den der HERR erwählen wird, [?] [?]185 5315
[?] 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Sam. 23,17 und er sprach: Fern sei es von mir, HERR, dass ich dies tue! Sollte ich das Blut der Männer trinken, die mit Gefahr ihres Lebens hingegangen1980 5315 sind? Und er wollte es nicht trinken. Das taten die drei Helden. [?] [?]1980 5315 [?]1980 5315
sehnen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jer. 22,27 Und in das Land, wohin sie sich sehnen5375 853 5315 zurückzukehren, dahin werden sie nicht zurückkehren.
Jer. 44,14 Und der Überrest von Juda, der in das Land Ägypten gekommen ist, um sich dort aufzuhalten, wird keinen Entkommenen noch Übriggebliebenen haben, um in das Land Juda zurückzukehren, wohin sie sich sehnen5375 853 5315 zurückzukehren, um dort zu wohnen; denn sie werden nicht zurückkehren, außer einigen Entkommenen.
niemand 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
3. Mo. 17,12 Darum habe ich zu den Kindern Israel gesagt: Niemand3808 3605 5315{W. Keine Seele} von euch soll Blut essen; auch der Fremde, der sich in eurer Mitte aufhält, soll nicht Blut essen. [?] [?]