2. Könige 13 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 Im 23. JahrJahr JoasJoas', des SohnesSohnes AhasjasAhasjas, des Königs von JudaJuda, wurde JoahasJoahas, der Sohnder Sohn JehusJehus, König über IsraelIsrael in SamariaSamaria und regierte 17 JahreJahre. 2 Und er tat, was böse war in den AugenAugen des HERRNHERRN; und er wandelte den Sünden Jerobeams nach, des SohnesSohnes NebatsNebats, wodurch er IsraelIsrael sündigen gemacht hatte: Er wich nicht davon. 3 Da entbrannte der ZornZorn des HERRNHERRN gegen IsraelIsrael; und er gab sie in die Hand HasaelsHasaels, des Königs von SyrienSyrien, und in die Hand Ben-HadadsBen-Hadads, des SohnesSohnes HasaelsHasaels, alle TageTage hindurch. 4 Und JoahasJoahas flehte den HERRNHERRN an; und der HERRHERR hörte auf ihn, denn er sah den Druck IsraelsIsraels, denn1 der König von SyrienSyrien drückte sie. 5 (Und der HERRHERR gab IsraelIsrael einen Retter, und sie kamen aus2 der Hand der Syrer heraus; und die KinderKinder IsraelIsrael wohnten in ihren Zelten wie zuvor. 6 Dennoch wichen sie nicht von den Sünden des Hauses Jerobeams, wodurch er IsraelIsrael sündigen gemacht hatte: Sie wandelten darin; auch die AscheraAschera3 blieb in SamariaSamaria stehen.) 7 Denn er hatte dem JoahasJoahas kein Volk übriggelassen, als nur 50 Reiter und 10 WagenWagen und 10000 MannMann zu Fuß; denn der König von SyrienSyrien hatte sie vernichtet und sie gemacht wie den StaubStaub, den man zertritt.

8 Und das Übrige der Geschichte JoahasJoahas' und alles, was er getan hat, und seine MachtMacht, ist das nicht geschrieben in dem BuchBuch der Chroniken der KönigeKönige von IsraelIsrael? 9 Und JoahasJoahas legte sich zu seinen VäternVätern, und man begrub ihn in SamariaSamaria. Und JoasJoas, sein SohnSohn, wurde König an seiner statt.

10 Im 37. JahrJahr JoasJoas', des Königs von JudaJuda, wurde JoasJoas, der Sohnder Sohn des JoahasJoahas, König über IsraelIsrael in SamariaSamaria und regierte 16 JahreJahre. 11 Und er tat, was böse war in den AugenAugen des HERRNHERRN; er wich nicht von allen Sünden Jerobeams, des SohnesSohnes NebatsNebats, wodurch er IsraelIsrael sündigen gemacht hatte: Er wandelte darin. 12 Und das Übrige der Geschichte JoasJoas' und alles, was er getan, und seine MachtMacht, wie er mit AmazjaAmazja, dem König von JudaJuda, gekämpft hat, ist das nicht geschrieben in dem BuchBuch der Chroniken der KönigeKönige von IsraelIsrael? 13 Und JoasJoas legte sich zu seinen VäternVätern, und Jerobeam setzte sich auf seinen ThronThron; und JoasJoas wurde in SamariaSamaria begraben bei den Königen von IsraelIsrael.

14 Und ElisaElisa erkrankte an seiner KrankheitKrankheit, an der er starb. Und JoasJoas, der König von IsraelIsrael, kam zu ihm herab und weinte über seinem Angesicht und sprach: Mein VaterVater, mein VaterVater! WagenWagen IsraelsIsraels und seine Reiter! 15 Da sprach ElisaElisa zu ihm: Hole BogenBogen und PfeilePfeile. Und er holte ihm BogenBogen und PfeilePfeile. 16 Und er sprach zu dem König von IsraelIsrael: Lege deine Hand auf den BogenBogen4. Da legte er seine Hand darauf: und ElisaElisa tat seine Hände auf die Hände des Königs. 17 Und er sprach: Öffne das FensterFenster gegen MorgenMorgen. Und er öffnete es. Und ElisaElisa sprach: Schieße! Und er schoss. Und er sprach: Ein PfeilPfeil der Rettung von dem HERRNHERRN und ein PfeilPfeil der Rettung gegen die Syrer! Und so wirst du die Syrer in AphekAphek schlagen bis zur Vernichtung. 18 Und er sprach: Nimm die PfeilePfeile. Und er nahm sie. Und er sprach zu dem König von IsraelIsrael: Schlage auf die ErdeErde! Und er schlug dreimal und hielt inne. 19 Da wurde der MannMann GottesGottes zornig über ihn und sprach: Du hättest fünf- oder sechsmal schlagen sollen, dann würdest du die Syrer bis zur Vernichtung geschlagen haben; nun aber wirst du die Syrer dreimal schlagen.

20 Und ElisaElisa starb, und man begrub ihn. Und es kamen Streifscharen der MoabiterMoabiter in das Land, als5 das JahrJahr anfing. 21 Und es geschah, als sie einen MannMann begruben, siehe, da sahen sie die Streifschar, und sie warfen den MannMann in das GrabGrab ElisasElisas; und als der MannMann hineinkam und die Gebeine ElisasElisas berührte, da wurde er lebendig und erhob sich auf seine Füße.

22 Und HasaelHasael, der König von SyrienSyrien, bedrückte IsraelIsrael alle TageTage des JoahasJoahas. 23 Aber der HERRHERR erwies ihnen GnadeGnade und erbarmte sich ihrer und wandte sich ihnen zu wegen seines BundesBundes mit AbrahamAbraham, IsaakIsaak und JakobJakob; und er wollte sie nicht verderbenverderben und warf sie nicht von seinem Angesicht weg bis dahin. 24 Und HasaelHasael, der König von SyrienSyrien, starb. Und Ben-HadadBen-Hadad, sein SohnSohn, wurde König an seiner statt. 25 Da nahm JoasJoas, der Sohnder Sohn des JoahasJoahas, aus der Hand Ben-HadadsBen-Hadads, des SohnesSohnes HasaelsHasaels, die Städte wieder, die dieser aus der Hand seines VatersVaters JoahasJoahas im KampfKampf genommen hatte. Dreimal schlug ihn JoasJoas und brachte die Städte IsraelsIsraels wieder zurück.

Fußnoten

  • 1 O. dass
  • 2 W. von unter
  • 3 S. 1. Kön 16,33
  • 4 d.h. Spanne den Bogen
  • 5 And. üb.: so oft