1. Samuel 13 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.2 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.2 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

1 SaulSaul war ... JahreJahre alt, als er König wurde; und er regierte 2 JahreJahre über IsraelIsrael. 2 Und SaulSaul wählte sich 3000 aus IsraelIsrael; 2000 waren bei SaulSaul in MikmasMikmas und auf dem GebirgeGebirge von BethelBethel, und 1000 waren bei JonathanJonathan in Gibea-Benjamin. Das übrige Volk aber entließ er, jeden nach seinen Zelten. 3 Und JonathanJonathan schlug die AufstellungAufstellung1 der PhilisterPhilister, die in GebaGeba war, und die PhilisterPhilister hörten es. Und SaulSaul ließ im ganzen Land in die Posaune stoßen und sprach: Die HebräerHebräer sollen es hören! 4 Und als ganz IsraelIsrael sagen hörte: SaulSaul hat die AufstellungAufstellung der PhilisterPhilister geschlagen, und auch hat sich IsraelIsrael bei den PhilisternPhilistern stinkend gemacht, da versammelte sich das Volk hinter SaulSaul her nach GilgalGilgal. 5 Und die PhilisterPhilister sammelten sich zum KampfKampf mit IsraelIsrael: 30000 WagenWagen und 6000 Reiter, und Fußvolk, wie der Sand, der am Ufer des MeeresMeeres ist, an Menge; und sie zogen herauf und lagerten sich bei MikmasMikmas, östlich von Beth-AwenBeth-Awen. 6 Und die Männer von IsraelIsrael sahen, dass sie in DrangsalDrangsal waren, denn das Volk war bedrängt; und das Volk versteckte sich in den HöhlenHöhlen und in den Dorngebüschen und in den Felsen und in den Burgen und in den Gruben. 7 Und HebräerHebräer gingen über den JordanJordan in das Land GadGad und GileadGilead. SaulSaul aber war noch in GilgalGilgal, und das ganze Volk zitterte hinter ihm her2.

8 Und er wartete siebensieben TageTage, bis zu der von SamuelSamuel bestimmten ZeitZeit; aber SamuelSamuel kam nicht nach GilgalGilgal. Und das Volk zerstreute sich von ihm weg. 9 Da sprach SaulSaul: Bringt mir das BrandopferBrandopfer und die FriedensopferFriedensopfer her! Und er opferte das BrandopferBrandopfer. 10 Und es geschah, als er das OpfernOpfern des BrandopfersBrandopfers vollendetvollendet hatte, siehe, da kam SamuelSamuel; und SaulSaul ging hinaus, ihm entgegen, ihn zu begrüßen. 11 Und SamuelSamuel sprach: Was hast du getan! Und SaulSaul sprach: Weil ich sah, dass das Volk sich von mir weg zerstreute und du nicht kamst zur bestimmten ZeitZeit und die PhilisterPhilister in MikmasMikmas versammelt waren, 12 so sprach ich: Jetzt werden die PhilisterPhilister zu mir nach GilgalGilgal herabkommen, und ich habe den HERRNHERRN nicht angefleht! Und ich überwand mich und opferte das BrandopferBrandopfer. 13 Und SamuelSamuel sprach zu SaulSaul: Du hast töricht gehandelt, du hast nicht beobachtet das Gebot des HERRNHERRN, deines GottesGottes, das er dir geboten hat; denn jetzt hätte der HERRHERR dein Königtum über IsraelIsrael bestätigt auf ewigewig; 14 nun aber wird dein Königtum nicht bestehen. Der HERRHERR hat sich einen MannMann gesucht nach seinem Herzen, und der HERRHERR hat ihn zum Fürsten über sein Volk bestellt; denn du hast nicht beobachtet, was der HERRHERR dir geboten hatte. [Apg 13,22] 15 Und SamuelSamuel machtemachte sich auf und ging von GilgalGilgal hinauf nach Gibea-Benjamin. Und SaulSaul musterte das Volk, das sich bei ihm befand, etwa 600 MannMann.

16 Und SaulSaul und JonathanJonathan, sein SohnSohn, und das Volk, das sich bei ihm befand, lagen in Geba-Benjamin; die PhilisterPhilister aber hatten sich bei MikmasMikmas gelagert. 17 Und der Verheerungszug ging aus von dem LagerLager der PhilisterPhilister in dreidrei AbteilungenAbteilungen: eine AbteilungAbteilung wandte sich auf den Weg nach OphraOphra, nach dem Land SchualSchual hin, 18 und eine AbteilungAbteilung wandte sich auf den Weg nach Beth-HoronBeth-Horon, und eine AbteilungAbteilung wandte sich auf den Weg zur Grenze, die emporragt3 über das TalTal ZeboimZeboim nach der WüsteWüste hin. 19 Und es war kein SchmiedSchmied zu finden im ganzen Land IsraelIsrael; denn die PhilisterPhilister hatten gesagt: Dass die HebräerHebräer sich nicht SchwertSchwert oder SpeerSpeer4 machen! 20 Und ganz IsraelIsrael ging zu den PhilisternPhilistern hinab, jeder, um seine Pflugschar und seinen Spaten und sein Beil und seine Sichel zu schärfen, 21 wenn die Schneiden an den Sicheln und an den Spaten und an den Gabeln und an den Beilen abgestumpft waren, und um den Rinder-Stachel zu richten. 22 Und es geschah am TagTag des KampfesKampfes, da wurde kein SchwertSchwert noch SpeerSpeer gefunden in der Hand des ganzen Volkes, das mit SaulSaul und mit JonathanJonathan war; doch bei SaulSaul und seinem SohnSohn JonathanJonathan fanden sie sich vor. 23 Und eine5 AufstellungAufstellung der PhilisterPhilister zog aus nach dem Pass von MikmasMikmas.

Fußnoten

  • 1 O. die Besatzung
  • 2 O. folgte ihm zitternd
  • 3 O. hinausschaut
  • 4 O. Spieß
  • 5 And.: die