2. Könige 7 – Studienbibel

Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
Die Bibel durchsuchen
Bitte die Hinweise zur Benutzung der Studienbibel beachten!

2. Kön 7

1 Da sprach559 ElisaElisa477: Höret8085 das WortWort1697 JehovasJehovas! So spricht559 JehovaJehova: MorgenMorgen4279 um diese ZeitZeit6256 wird ein MaßMaß5429 Feinmehl5560 einen SekelSekel gelten, und3068 zwei MaßMaß5429 GersteGerste8184 einen SekelSekel im ToreTore8179 von SamariaSamaria8111. 2 Da antwortete6030 der Anführer, auf dessen Hand3027 der König4428 sich lehnte8172, dem ManneManne376 GottesGottes430 und sprach559: Siehe, wenn JehovaJehova3068 FensterFenster699 am HimmelHimmel8064 machtemachte6213, würde wohl dieses geschehen? Und er sprach559: Siehe, du wirst1697 es mit deinen AugenAugen5869 sehen7200, aber du wirst nicht davon essenessen398.

3 Es waren aber viervier702 aussätzige6879 Männer582 am Eingang6607 des ToresTores8179; und sie3427 sprachensprachen559 einer376 zum anderen: Was bleiben wir hier, bis wir sterbensterben4191? 4 Wenn wir sprechen559: Laßt uns in die Stadt5892 gehen935, so ist5307 die HungersnotHungersnot in der Stadt5892, und wir werden daselbst sterbensterben4191; und wenn wir hier bleiben, so werden wir auch sterbensterben4191. Und nun kommt3212 und laßt uns zu dem LagerLager4264 der Syrer758 überlaufen; wenn sie3427 uns am LebenLeben2421 lassen2421, so lebenleben wir, und wenn sie uns töten4191, so sterbensterben4191 wir. 5 Und so machten sie sich in der Dämmerung5399 auf6965, um ins LagerLager4264 der Syrer758 zu kommen935; und sie kamen935 an das Ende7097 des LagersLagers4264 der Syrer758, und siehe, kein MenschMensch376 war da. 6 Denn der HerrHerr136 hatte das Heerlager4264 der Syrer758 ein Getöse von WagenWagen7393 und6963 ein Getöse von Rossen5483 hören lassen, das Getöse einer376 großen1419 Heeresmacht; und6963 sie7936 sprachensprachen559 einer zum anderen: Siehe, der König4428 von IsraelIsrael3478 hat8085 die KönigeKönige4428 der HethiterHethiter2850 und6963 die KönigeKönige4428 von ÄgyptenÄgypten4714 wider uns gedungen, daß sie über uns kommen935 sollen. 7 Und sie5800 machten sich auf6965 und flohen5127 in der Dämmerung5399; sie ließen ihre ZelteZelte und ihre Rosse5483 und ihre EselEsel2543, das LagerLager4264, so wie es war, und flohen5127 um ihr LebenLeben5315. 8 Als nun jene Aussätzigen6879 an das Ende7097 des LagersLagers4264 kamen935, gingen3212 sie2934 in ein259 ZeltZelt168 und5375 aßen398 und5375 tranken8354; und sie935 nahmen SilberSilber3701 daraus und GoldGold2091 und KleiderKleider899 und gingen3212 hin und verbargen es. Und sie2934 kamen935 wieder7725 und gingen in ein anderes312 ZeltZelt168; und sie nahmen daraus und gingen hin und verbargen es.

9 Da sprachensprachen559 sie5046 einer376 zum anderen: Wir tun6213 nicht2814 recht: Dieser TagTag3117 ist ein TagTag3117 guter Botschaft1309; schweigen wir aber und warten2442, bis der MorgenMorgen1242 hell wird216, so wird4672 uns5771 SchuldSchuld treffen. Und nun kommt3212 und laßt uns hineingehen935 und es im HauseHause1004 des Königs4428 berichten. 10 Und6963 sie5046 kamen und riefen7121 die Torwache der Stadt5892, und berichteten ihnen und sprachensprachen559: Wir sind in das LagerLager4264 der Syrer758 gekommen935, und siehe, kein MenschMensch376 war da, und keine Menschenstimme120; sondern nur die Rosse5483 angebunden631 und die EselEsel2543 angebunden631, und die ZelteZelte, so wie sie waren935. 11 Und sie5046 riefen7121 die TorwächterTorwächter, und sie berichteten es drinnen6441 im HauseHause1004 des Königs4428. 12 Da stand der König4428 in der NachtNacht3915 auf6965 und sprach559 zu seinen Knechten5650: Ich will euch2247 sagen559, was die Syrer758 uns getan6213 haben: sie5046 wissenwissen3045, daß wir Hunger7457 leiden, und sie935 sind8610 aus3318 dem LagerLager4264 gegangen, um sich auf dem Felde7704 zu verbergen, indem sie sagen: Wenn sie aus3318 der Stadt5892 herausgehen, so wollen wir sie lebendig2416 greifen und in die Stadt5892 eindringen. 13 Da antwortete6030 einer259 von seinen Knechten5650 und sprach559: So nehme man doch fünffünf2568 von den übrigen7604 Rossen5483, die darin übriggeblieben7604 sind (siehe, sie7971 sind wie die ganze Menge1995 IsraelsIsraels3478, die darin übriggeblieben7604, sie sind wie die ganze Menge1995 IsraelsIsraels3478, die aufgerieben ist3947)|und laßt uns hinsenden und sehen7200. 14 Und3212 sie7971 nahmen3947 zwei8147 WagenWagen7393 mit Rossen5483, und der König4428 sandte sie hinter310 dem Heere4264 der Syrer758 her und sprach559: 15 Gehet hin3212 und sehet. Und sie zogen ihnen7725 nach310 bis an5046 den JordanJordan3383; und siehe, der ganze Weg1870 war voll4392 KleiderKleider899 und Geräte3627, welche die Syrer758 auf ihrer eiligen Flucht weggeworfen hatten7993. Und die Boten4397 kehrten zurück und berichteten es dem König4428. 16 Da ging3318 das1697 Volk5971 hinaus und962 plünderte das LagerLager4264 der Syrer758; und es galt ein MaßMaß5429 Feinmehl5560 einen SekelSekel, und zwei MaßMaß5429 GersteGerste8184 einen SekelSekel nach dem WorteWorte JehovasJehovas3068. 17 Der König4428 hatte1696 aber den Anführer, auf dessen Hand3027 er sich lehnte8172, über6485 das TorTor8179 bestellt; und das Volk5971 zertrat7429 ihn im ToreTore8179, und er starb4191, so wie der MannMann376 GottesGottes430 geredet hatte1696, wie er geredet hatte, als der König4428 zu ihm herabkam. 18 Denn es geschah, als der MannMann376 GottesGottes430 zu dem König4428 redete1696 und sprach559: Zwei MaßMaß5429 GersteGerste8184 werden morgenmorgen4279 um diese ZeitZeit6256 einen SekelSekel gelten, und ein MaßMaß5429 Feinmehl5560 einen SekelSekel im ToreTore8179 von SamariaSamaria8111, 19 da antwortete6030 der Anführer dem ManneManne376 GottesGottes430 und sprach559: Siehe, wenn JehovaJehova3068 auch FensterFenster699 am HimmelHimmel8064 machtemachte6213, würde wohl so etwas geschehen? Und er sprach559: Siehe, du wirst1697 es mit deinen AugenAugen5869 sehen7200, aber du wirst nicht davon essenessen398. 20 Und es geschah ihm also: das Volk5971 zertrat7429 ihn im ToreTore8179, und er starb4191.