Bibelstellenindex zu Sprüche 24

Vers 1

Beneide nicht böse Menschen, und lass dich nicht gelüsten, mit ihnen zu sein;


Vers 8

Wer darauf sinnt, Böses zu tun, den nennt man einen hinterhältigen Mann.


Vers 9

Das Vorhaben der Narrheit ist die Sünde, und der Spötter ist den Menschen ein Gräuel.


Vers 10

Zeigst du dich schlaff am Tag der Drangsal, so ist deine Kraft gering.


Vers 12

Wenn du sprichst: Siehe, wir wussten nichts davon – wird nicht er, der die Herzen prüft, es merken, und er, der auf deine Seele achthat, es wissen? Und er wird dem Menschen vergelten nach seinem Tun.


Vers 16

Denn der Gerechte fällt siebenmal und steht wieder auf, aber die Gottlosen stürzen im Unglück nieder.


Vers 19

Erzürne dich nicht über die Übeltäter, beneide nicht die Gottlosen;


Vers 20

denn für den Bösen wird keine Zukunft sein, die Leuchte der Gottlosen wird erlöschen.


Vers 23

Auch diese sind von den Weisen:
Die Person ansehen im Gericht ist nicht gut.


Vers 26

Die Lippen küsst, wer richtige Antwort gibt.


Vers 27

Besorge draußen deine Arbeit und bestelle sie dir auf dem Feld; danach magst du dann dein Haus bauen.


Vers 30

An dem Acker eines faulen Mannes kam ich vorüber, und an dem Weinberg eines unverständigen Menschen.


Vers 33

Ein wenig Schlaf, ein wenig Schlummer, ein wenig Händefalten, um auszuruhen –