Bibelstellenindex zu Sprüche 14

Vers 1

Der Weisheit der Frauen baut ihr Haus, und ihre Narrheit reißt es mit eigenen Händen nieder.


Vers 4

Wo keine Rinder sind, ist die Krippe rein; aber viel Ertrag bringt die Kraft des Stieres.


Vers 8

Die Weisheit des Klugen ist, auf seinen Weg zu achten, und die Narrheit der Toren ist Betrug.


Vers 10

Das Herz kennt seine eigene Bitterkeit, und kein Fremder kann sich in seine Freude mischen.


Vers 12

Da ist ein Weg, der einem Menschen gerade erscheint, aber sein Ende sind Wege des Todes.


Vers 13

Auch beim Lachen hat das Herz Kummer, und ihr, der Freude, Ende ist Traurigkeit.


Vers 14

Von seinen Wegen wird gesättigt, wer abtrünnigen Herzens ist, und von dem, was in ihm ist, der gute Mann.


Vers 15

Der Einfältige glaubt jedem Wort, aber der Kluge achtet auf seine Schritte.


Vers 17

Der Jähzornige begeht Narrheit, und der hinterhältige Mann wird gehasst.


Vers 21

Wer seinen Nächsten verachtet, sündigt; wer sich aber der Elenden erbarmt, ist glückselig.


Vers 26

In der Furcht des HERRN ist ein starkes Vertrauen, und seine Kinder haben eine Zuflucht.


Vers 34

Gerechtigkeit erhöht eine Nation, aber Sünde ist die Schande der Völker.


Vers 35

Die Gunst des Königs wird dem einsichtigen Knecht zuteil; aber der Schändliche wird Gegenstand seines Grimmes sein.